1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Illegales Streaming: Am Gesetz…
  6. Th…

"Es gibt anscheinend sehr viele, sehr attraktive Angebote"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: "Es gibt anscheinend sehr viele, sehr attraktive Angebote"

    Autor: PiranhA 19.02.19 - 16:17

    Du kannst dich doch bei jeder beliebigen Bibliothek anmelden, oder? Zum Anmelden musst du nur einmal hin und danach für mindestens ein Jahr nicht mehr. Und da dürften die meisten was in der nächstgelegenen Stadt haben. Kombiniert man dann halt mit anderen Gängen.

  2. Re: "Es gibt anscheinend sehr viele, sehr attraktive Angebote"

    Autor: aLpenbog 19.02.19 - 16:41

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum verflucht klappt es mit illegalem so gut - mit legalen aber ist man
    > immer vor den Kopf gestoßen?

    Genau meine Meinung. Ein vernünftiges Paket für 50 Euro. Vernünftige Hardware (von mir aus einmal teurer) ran mit CEC usw. damit ich keine 10 Fernbedienungen brauche, keine zusätzlichen Mehrfachsteckdosen, keine 20 Kabeln zum AVR (ARC je nach Version und Geräte noch nicht wirklich attraktiv im Bezug auf Atmos und co.), im Idealfall auch Offline gucken können, sofern mal Inet weg ist, gerne auch umschaltbar in O-Ton usw.

    Allein die Willkür bei Softwareänderungen, Einschränkungen der Geräte usw. Am besten funktionieren tut bei mir Stand heute nen Raspberry Pi mit Kodi an einem NAS. Ambilight ist ein netter Nebeneffekt.

    Es ist einfach nervig zig Accounts zu haben, Updates und co. nach Gusto, softwareseitige Beschränkungen, obwohl die Hardware mehr kann, ggf. noch höherer Aufwand mit Verkabelung und co. Ggf. immer Einstellungen hin und her zu stellen, weil sich Geräte verschieden verhalten. Ich weiß nicht warum man es den Kunden so schwer macht.

    Ich mein in anderen Bereichen werden sich bestimmte Services ja auch einig. Mit den Karten der regionalen Öffentlichen bei uns hier kann ich z.B. auf Services von verschiedenen Bahnen, den Bus und die Straßenbahn zugreifen, obwohl da verschiedene Firmen/Verbände hinter sind. Ich muss mir kein Kopf machen, um die Finanzen untereinander kümmern die sich. Warum kann das da nicht so klappen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.19 16:43 durch aLpenbog.

  3. Re: "Es gibt anscheinend sehr viele, sehr attraktive Angebote"

    Autor: most 19.02.19 - 16:46

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst dich doch bei jeder beliebigen Bibliothek anmelden, oder? Zum
    > Anmelden musst du nur einmal hin und danach für mindestens ein Jahr nicht
    > mehr. Und da dürften die meisten was in der nächstgelegenen Stadt haben.
    > Kombiniert man dann halt mit anderen Gängen.

    Ne, das geht glaube ich bei den meisten Bibliotheken nur am Meldeort. Aber ein paar Ausnahmen gibt es wohl. Erfurt glaube ich, kann man bestimmt googlen. Die Anmeldung ging bei mir per Post und Lastschrift, war erst Jahre später zum ersten Mal in der Bibliothek vor Ort.

  4. Re: "Es gibt anscheinend sehr viele, sehr attraktive Angebote"

    Autor: most 19.02.19 - 16:48

    Ja, Warentest ist oft lange vergriffen. Beim Spiegel muss ich nicht lange warten.

    Muss man vielleicht noch erwähnen, dass die Exemplare wie in der Präsenzbibliothek (virtuell) begrenzt sind. Beim Preis von 16¤ pro Jahr, der ja auch Bücher und Hörbücher beinhaltet, sollte das verständlich sein.

  5. Re: "Es gibt anscheinend sehr viele, sehr attraktive Angebote"

    Autor: most 19.02.19 - 16:52

    Für mich wäre ein Angebot für 50¤ viel zu teuer, ich zahle für Netflix und Amazon unter 20 und da ist noch prime mit dabei und bin mehr als ausgelastet.

    Ich glaube nicht, dass man mit 50¤ ein funktionierendes Angebot auf die Beine stellen kann.

  6. Re: "Es gibt anscheinend sehr viele, sehr attraktive Angebote"

    Autor: aLpenbog 19.02.19 - 17:15

    Möglich ich persönlich wäre bereit 50 Euro zu zahlen, für eine Lösung die für mich so bequem ist. Wie günstig man das anbieten könnte und was andere zahlen, das muss ich nicht rauskriegen. Ich bin allerdings bequem und will mich mit so Sachen nicht rumärgern, wenn sie so gut und problemlos laufen könnten.

    Was falsch läuft ist ja kein Geheimnis, sind ja immer die gleichen Sachen, die hier in den ganzen Kommentaren angesprochen werden.

  7. Re: "Es gibt anscheinend sehr viele, sehr attraktive Angebote"

    Autor: blaub4r 19.02.19 - 17:32

    MickeyKay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na, dann frag mal die Print-Branche! Da musst du jede EINZELNE Zeitung oder
    > Zeitschrift kaufen bzw. abonnieren. Ich würde auch gerne per Flatrate alles
    > lesen können. Aber ich muss mir aussuchen, was mir primär gefällt.
    > Das Problem beim Streaming ist: Wir sind durch die ÖR und das an sich
    > kostenlose Privatfernsehen gewohnt, alles sehen zu können. Irgendwie hat
    > sich daraus eine Art Verständnis zu einem Grundrecht auf jedes bewegte Bild
    > entwickelt. Was natürlich Blödsinn ist.
    > Also: Sucht euch aus, was ihr sehen wollt!
    > Für die nächste Game-of-Thrones- oder Walking-Dead-Staffel werde ich kein
    > Sky abonnieren, sondern mir die Blurays kaufen. Es gibt genug legale
    > Möglichkeiten, an das gewünschte Material zu kommen.
    > Und wenn bei einem Dienst EINE Serie läuft, die ich gerne sehen möchte,
    > kann ich sie halt nicht sehen, weil ich den kompletten Dienst nicht
    > abonnieren möchte.
    > Genauso wie ich die 12 Euro für eine Zeitschrift nicht ausgebe, weil ich
    > EINEN Artikel gerne lesen würde. Das Leben geht weiter, auch ohne dass ich
    > den Artikel gelesen habe.

    Deshalb geht es der Print Branche ja auch so gut ... oh wait ...

  8. Re: "Es gibt anscheinend sehr viele, sehr attraktive Angebote"

    Autor: zilti 19.02.19 - 19:42

    svnshadow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > so kann man sich das auch schön reden! dann kauf dir das was du willst auf
    > disc.... oh warte dann müsste man ja warten....und den vollen preis
    > bezahlen.... mimimimi
    > vor allem wie definierst du "humane" lizenzkosten?

    Wieso als Disc und nicht als Download?

  9. Re: "Es gibt anscheinend sehr viele, sehr attraktive Angebote"

    Autor: MickeyKay 20.02.19 - 14:26

    Nein, das ist nicht der Grund für das Print-Sterben. Wie kommst du drauf?
    Grund ist, dass du im Internet die meisten Informationen und Nachrichten kostenlos bekommst und selbst die Verlage auf den Zug springen und ihre Artikel kostenlos veröffentlichen (damit sie trotzdem eine Leserschaft behalten, die vielleicht doch noch mal zur Print-Ausgabe greift).
    Reicht aber nicht, um sich eine hohe Anzahl an Käufern zu sichern.
    Die Fragmentierung der Themen ist nicht das Problem. Im Gegenteil (und darauf wollte ich hinaus): Hier denkt kein Kunde so, dass er gerne ALLES lesen möchte.
    Die momentan aufkommenden Lese-Flatrates sind aktuell dabei, die Kunden auch hier in diese "will-alles-haben"-Mentalität zu erziehen. Das wird fürchterlich nach hinten losgehen, da machbare Preise die Verlage nicht finanzieren können und es sich (und hier orakle ich mal ein bisschen) auch hier ein Raubkopier-Markt etablieren wird.

  10. Re: "Es gibt anscheinend sehr viele, sehr attraktive Angebote"

    Autor: KOKOtm 21.02.19 - 14:57

    MickeyKay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na, dann frag mal die Print-Branche! Da musst du jede EINZELNE Zeitung oder
    > Zeitschrift kaufen bzw. abonnieren. Ich würde auch gerne per Flatrate alles
    > lesen können.

    Kannst Du.

    https://de.readly.com/

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Release Manager (d/m/w)
    NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. Systembetreuer (m/w/d) Windows Server / Active Directory
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main, Dortmund
  3. Manager IT M&A/IT Post-Merger Integration (PMI) | Technologieführer Finanzdienstleistung (m/w/d)
    über xaverius Unternehmensberatung Personalberatung GmbH, deutschlandweit, europaweit
  4. DevOps Engineer - Build Pipeline (w/m/d)
    DeepL GmbH, Köln, Paderborn (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assetto Corsa für 3,99€, Assetto Corsa Ultimate Edition für 16,99€)
  2. (u. a. New World - Standard Edition für 39,99€)
  3. (u. a. Train Sim World 2 für 9,99€, Train Sim World: Main Spessart Bahn: Aschaffenburg...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de