1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Illegales Streaming: Am Gesetz…

Illegales Streamen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Illegales Streamen...

    Autor: Heitzer 20.02.19 - 08:32

    hört auf es so zu nennen. Deutsche Gerichte sagen es ist keine Urheberrechtsverletzung und somit NICHT ILLEGAL!!!

  2. Re: Illegales Streamen...

    Autor: Sea 20.02.19 - 08:34

    Quelle `?

  3. Re: Illegales Streamen...

    Autor: Anonymer Nutzer 20.02.19 - 08:41

    INTERNET :)

  4. Re: Illegales Streamen...

    Autor: TheUnichi 20.02.19 - 08:53

    "Trust me Dude! (tm)"

  5. Re: Illegales Streamen...

    Autor: countzero 20.02.19 - 09:22

    Das Anbieten ist definitv illegal, aber das Anschauen nicht. Dein Gras-Dealer handelt auch illegal, wärend die Polizei dich laufen lässt, wenn du nur einen Joint zum Eigenverbrauch in der Tasche hast.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.02.19 09:22 durch countzero.

  6. Re: Illegales Streamen...

    Autor: sepp318 20.02.19 - 09:31

    Du warst noch nie in Bayern 😄

  7. Re: Illegales Streamen...

    Autor: nightmar17 20.02.19 - 09:46

    sepp318 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du warst noch nie in Bayern 😄

    Er sprach auch von Deutschland.

  8. Re: Illegales Streamen...

    Autor: mixedfrog 20.02.19 - 09:47

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Anbieten ist definitv illegal, aber das Anschauen nicht.

    Dazu gibt es unterschiedliche Meinungen. Fakt ist: Die Erstellung von Privatkopien aus offensichtlich rechtswidrigen Quellen ist nicht erlaubt.
    Allerdings beträgt der Streitwert hier wohl eher 30 Euro statt 30.000 Euro wie beim Filesharing. Abmahnungen gibt es daher in der Praxis so gut wie keine.

  9. Re: Illegales Streamen...

    Autor: medium_quelle 20.02.19 - 09:47

    Deshalb besorgt sich der Kiffer von Welt einmalig ein Rezept für Gras und hat das im Portemonnaie dabei und zeigt das vor. Dein Aspirin nehmen sie dir schließlich auch nicht weg.

  10. Re: Illegales Streamen...

    Autor: Heitzer 20.02.19 - 12:09

    beim streamen erstelle ich keine Privatkopie

  11. Re: Illegales Streamen...

    Autor: Anonymer Nutzer 20.02.19 - 12:16

    Du nicht, aber Dein Browser/Proxy ;)

  12. Re: Illegales Streamen...

    Autor: theonlyone 20.02.19 - 12:18

    Der große Unterschied ist schlichtweg das Filesharing als "gewerblich" gilt und nur deshalb dürfen sie überhaupt deine IP Aufschlüsselung beantragen.
    Gewerblich hat hier auch nichts damit zu tun ob du damit Geld verdienen würdest, sondern nur das du es als Person einer beliebigen Anzahl 3ter zur Verfügung gestellt hast ; P2P Filesharing eben.

    Beim normalen Anschauen handelst du nicht "gewerblich" , sondern schlichtweg privat.
    Da dürfen sie keine IP Aufschlüsselung beantragen und wissen demnach auch nicht gerichtsfest wer du eigentlich bist und können demnach auch nicht klagen.

    Anders sieht es aus wenn du irgend eine Art Premium Zugang hast bei einem Anbieter und dieser Anbieter ist einschlägig illegal und wird von der Polizei geräumt, dann steht da dein Name, Anschrift usw. drin und auf der Grundlage könnte man dich verklagen.


    Aber One-Click Hoster sind in aller Regel, wenn kostenlos genutzt Private Geschichten und so auch nichts was irgendwer anklagen würde.

    Die Filesharing Abzocke lohnt sich ja einzig und allein deshalb weil man einen völlig beliebigen fiktiven Schaden herbeizaubern kann für den man die Person dann voll haftbar macht und ein Rattenschwanz von Unterlassungen usw. dazu kommt und das heute praktisch voll automatisch von Anwälten als Brief verschickt wird, der Gewinn wenn auch nur einer davon zahlt ist also sofort und unproblematisch rein geholt.
    Wirklich klagen vor Gericht will so eine Abzocke ja gar nicht wirklich, den das würde ja nur wieder viel größere Kosten erzeugen und da müsste der Anwalt ja auch tatsächlich etwas tun, genau das will der Anwalt aber nicht, den mit automatischen Abmahn-Briefen kommt das Geld auch ohne irgendetwas zu machen.

  13. Re: Illegales Streamen...

    Autor: das_mav 20.02.19 - 12:30

    Ich gucke Filme in DVD Qualität auf gdrive.

    Ist für mich offensichtlich legal.
    Gestern: THUG. Bessere Quali als bei erlaubten VODs

    kinow mit selber Endung wie der Krempel da.
    Kein DRM, ergo: Link in Gdrive:FTV abspielen:Fertig.

    Nix App, nix Gegängel, nix kostet. Selbst schuld.

    Ich bin aber auch einer der sich das ansieht und dann die BD dennoch nochmal kauft. Bspw. bei den Hobbitfilmen oder auch jedem Transformer oder sehr vielen anderen MarvelUniverse und DC. Erstmal angucken obs einem taugt und dann entscheiden. Die 45Sekunden Trailer bilden 0Kaufentscheidungen ab.

    Bspw. Habe ich auch "Fantastische Tierwesen" zuerst so gesehen, dann die BD gekauft und beim zweiten war ich mit 5 Kollegen (UCI Grouponangebot) im Kino und auch die BD kaufe ich wieder - hätte ich aber alles niemals, wenn es keine "illegalen Streaminganbieter" gäbe.

    Sich ein Bild von einem Produkt VOR DEM KAUF zu machen soll illegal sein? Bittesehr, verurteilt mich fürs Streamen von gdrive. Viel Spass bei dem Prozess. Solange man BD/DVD nicht Umtauschen kann oder bei einem Schrottfilm im Kino seine Kohle wiederbekommt mach' ich weiter so.

    2k19 sollte auch jeder vernünftige Mensch einen Seriösen VPN Anbieter nutzen. Eine Abmahnung im Leben ist teurer als jedes LifetimeAngebot der VPN's.

    Dass das Dass mit das verwechselt wird, führt irgendwann dazu, dass das Dass das nicht mehr erträgt und dass das Dass das Das dann tötet.

  14. Re: Illegales Streamen...

    Autor: theonlyone 20.02.19 - 12:35

    das_mav schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich gucke Filme in DVD Qualität auf gdrive.
    >
    > Ist für mich offensichtlich legal.
    > Gestern: THUG. Bessere Quali als bei erlaubten VODs
    >
    > kinow mit selber Endung wie der Krempel da.
    > Kein DRM, ergo: Link in Gdrive:FTV abspielen:Fertig.
    >
    > Nix App, nix Gegängel, nix kostet. Selbst schuld.
    >
    > Ich bin aber auch einer der sich das ansieht und dann die BD dennoch
    > nochmal kauft. Bspw. bei den Hobbitfilmen oder auch jedem Transformer oder
    > sehr vielen anderen MarvelUniverse und DC. Erstmal angucken obs einem taugt
    > und dann entscheiden. Die 45Sekunden Trailer bilden 0Kaufentscheidungen
    > ab.
    >
    > Bspw. Habe ich auch "Fantastische Tierwesen" zuerst so gesehen, dann die BD
    > gekauft und beim zweiten war ich mit 5 Kollegen (UCI Grouponangebot) im
    > Kino und auch die BD kaufe ich wieder - hätte ich aber alles niemals, wenn
    > es keine "illegalen Streaminganbieter" gäbe.
    >
    > Sich ein Bild von einem Produkt VOR DEM KAUF zu machen soll illegal sein?
    > Bittesehr, verurteilt mich fürs Streamen von gdrive. Viel Spass bei dem
    > Prozess. Solange man BD/DVD nicht Umtauschen kann oder bei einem
    > Schrottfilm im Kino seine Kohle wiederbekommt mach' ich weiter so.
    >
    > 2k19 sollte auch jeder vernünftige Mensch einen Seriösen VPN Anbieter
    > nutzen. Eine Abmahnung im Leben ist teurer als jedes LifetimeAngebot der
    > VPN's.

    Na klar ist das illegal.

    Du konsumierst illegal und entscheidest dann ob du dafür bezahlen willst oder nicht, konsumiert hast du es aber schon.

    Das ist ungefähr so wie bei einer Tankstelle zu tanken, den Tank leer zu fahren und dann zu entscheiden ob du diese Tankfüllung bezahlen willst oder nicht.
    So läuft es halt nicht.
    Du weißt vorher was du kaufen willst und was dafür verlangt wird, ganz egal ob dir das Produkt am Ende gefällt oder nicht.

    Ob man sich illegale Inhalte anschaut oder nicht ist jedem selbst überlassen, aber man sollte sich das nicht irgendwie "rechtfertigen" als wäre das ja schon ok so.

  15. Re: Illegales Streamen...

    Autor: Anonymer Nutzer 20.02.19 - 15:00

    medium_quelle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deshalb besorgt sich der Kiffer von Welt einmalig ein Rezept für Gras und
    > hat das im Portemonnaie dabei und zeigt das vor. Dein Aspirin nehmen sie
    > dir schließlich auch nicht weg.

    Und seit ärztliche Behandlung und Rezept Verschreibung auch online geht ist alles schicki. ;)

  16. Re: Illegales Streamen...

    Autor: Tobias_weingand 20.02.19 - 15:41

    Es gibt so viel was legal ist was aber nicht ok ist. Aber schön zu sehen das wir die Moral da haben wo reiche Konzerne Geld verdienen und nicht wo andere Menschen sterben.

    Kleidung aus Bangladesh, seltene Erden aus Minen von vor 100 Jahren mit Kinderarbeitern, Kakao importieren den Kinder geerntet haben und so weiter. Das interessiert keinen aber das böse illegale Streamen trifft am schlimmsten die armen Konzerne und es ist vor allem ILLEGAL.

    Ich hoffe du bist nicht nur beim streamen so ein Engel, denn hier verliert jemand Geld der schon zu viel hat, an den anderen Stellen verlieren Menschen, meist Kinder, ihr Leben, aber es ist eben legal.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.02.19 15:54 durch Tobias_weingand.

  17. Re: Illegales Streamen...

    Autor: notnagel 20.02.19 - 22:09

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das_mav schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich gucke Filme in DVD Qualität auf gdrive.
    > >
    > > Ist für mich offensichtlich legal.
    > > Gestern: THUG. Bessere Quali als bei erlaubten VODs
    > >
    > > kinow mit selber Endung wie der Krempel da.
    > > Kein DRM, ergo: Link in Gdrive:FTV abspielen:Fertig.
    > >
    > > Nix App, nix Gegängel, nix kostet. Selbst schuld.
    > >
    > > Ich bin aber auch einer der sich das ansieht und dann die BD dennoch
    > > nochmal kauft. Bspw. bei den Hobbitfilmen oder auch jedem Transformer
    > oder
    > > sehr vielen anderen MarvelUniverse und DC. Erstmal angucken obs einem
    > taugt
    > > und dann entscheiden. Die 45Sekunden Trailer bilden 0Kaufentscheidungen
    > > ab.
    > >
    > > Bspw. Habe ich auch "Fantastische Tierwesen" zuerst so gesehen, dann die
    > BD
    > > gekauft und beim zweiten war ich mit 5 Kollegen (UCI Grouponangebot) im
    > > Kino und auch die BD kaufe ich wieder - hätte ich aber alles niemals,
    > wenn
    > > es keine "illegalen Streaminganbieter" gäbe.
    > >
    > > Sich ein Bild von einem Produkt VOR DEM KAUF zu machen soll illegal
    > sein?
    > > Bittesehr, verurteilt mich fürs Streamen von gdrive. Viel Spass bei dem
    > > Prozess. Solange man BD/DVD nicht Umtauschen kann oder bei einem
    > > Schrottfilm im Kino seine Kohle wiederbekommt mach' ich weiter so.
    > >
    > > 2k19 sollte auch jeder vernünftige Mensch einen Seriösen VPN Anbieter
    > > nutzen. Eine Abmahnung im Leben ist teurer als jedes LifetimeAngebot der
    > > VPN's.
    >
    > Na klar ist das illegal.
    >
    > Du konsumierst illegal und entscheidest dann ob du dafür bezahlen willst
    > oder nicht, konsumiert hast du es aber schon.
    >
    > Das ist ungefähr so wie bei einer Tankstelle zu tanken, den Tank leer zu
    > fahren und dann zu entscheiden ob du diese Tankfüllung bezahlen willst oder
    > nicht.
    > So läuft es halt nicht.
    > Du weißt vorher was du kaufen willst und was dafür verlangt wird, ganz egal
    > ob dir das Produkt am Ende gefällt oder nicht.
    >
    > Ob man sich illegale Inhalte anschaut oder nicht ist jedem selbst
    > überlassen, aber man sollte sich das nicht irgendwie "rechtfertigen" als
    > wäre das ja schon ok so.

    Der Vergleich ist Blödsinn, wie jeder mit Äpfeln und Birnen. Die Handhabung von
    immateriellen Gütern kann man nicht mit der Handhabung bei Verbrauchsgütern bzw einmalig produzierten Gütern rechtfertigen. Nach deiner (bzw der des Vergleichs) Logik müsste
    ich nach dem Kauf eines Films (auf einer Disc!) trotzdem jedesmal den Kaufpreis bezahlen,
    sobald ich ihn einlege.

  18. Re: Illegales Streamen...

    Autor: divStar 20.02.19 - 22:36

    theonlyone schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Na klar ist das illegal.
    Sieht die deutsche Rechtssprechung nicht so.

    > Du konsumierst illegal und entscheidest dann ob du dafür bezahlen willst
    > oder nicht, konsumiert hast du es aber schon.
    Die fixen mich und viele um mich herum an, ohne, dass sie mir was zahlen. Für die Plakate, die draußen hängen, erhalte ich auch 0 Gegenleistung. Und so oft wie man von der Film- und Musikindustrie übers Ohr gehauen wurde, ist es angebracht den Stoff vorher checken zu wollen.

    > Das ist ungefähr so wie bei einer Tankstelle zu tanken, den Tank leer zu
    > fahren und dann zu entscheiden ob du diese Tankfüllung bezahlen willst oder
    > nicht.
    Das ist eher wie einen Job zu haben, bei dem man nur mit dem Auto ankommt, und dann wie alle tanken zu müssen weil Monopolist. Schließlich statt super etwas Minderwertigeres zu bekommen und dafür nicht zahlen wollen - finde ich legitim. Leider kann man das nachzufüllende Gebräu als Kunde nicht im Vorfeld testen, denn das Nachschauen in den Tanks der Tankstelle ist illegal.

    > So läuft es halt nicht.
    So läuft das in der Tat nicht.

    > Du weißt vorher was du kaufen willst und was dafür verlangt wird, ganz egal
    > ob dir das Produkt am Ende gefällt oder nicht.
    Ja (Ich tendiere mich hier mal selbst, denn sonst wäre meine Aussage FSK30) - echt jetzt? Ich kann verdammt nochmal sogar Lebensmittel zurückgeben wenn sie schlecht sind - aber bei irgendwelchem Luxusscheiß soll das nicht gehen? Das ist bescheuert.

    > Ob man sich illegale Inhalte anschaut oder nicht ist jedem selbst überlassen
    Illegale Inhalte und Inhalte illegal anschauen sind zwei paar Schuhe...

    > aber man sollte sich das nicht irgendwie "rechtfertigen" als wäre das ja schon ok so.
    Wenn eine Rückgabe der Wäre nicht möglich ist und eine Vorschau meist sinnfrei ist, denn ein Trailer stellt oft nicht im Entferntesten eine Kostprobe des Films war, ist es absolut in Ordnung zu schauen und dann zu entscheiden, ob es in Ordnung ist für das Gebotene zu bezahlen.

    Wieso soll der Kunde immer der Dumme sein? Da sind mir Firmen und alternativlose Politiker, die dumme Gesetze schaffen statt Alternativen zu bieten, als Leidtragenden lieber.

    Also, lieber Vertreter der Filmindustrie, bitte richtig recherchieren und darstellen - und nicht wie es einem gerade passt. Die Beweise, dass Piraterie überhaupt einen finanziellen negativen Effekt hat, ist die Film- und Musikindustrie eh noch schuldig geblieben, denn bei weitem nicht jeder, der kostenlos konsumiert, hätte es auch gekauft. Andererseits hätte ich meine ganzen BDs und CDs niemals gekauft, wenn ich nicht einige davon vorher auf vielleicht nicht ganz legalem Weg gehört / gesehen hätte.

  19. Re: Illegales Streamen...

    Autor: dEEkAy 21.02.19 - 10:31

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das_mav schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich gucke Filme in DVD Qualität auf gdrive.
    > >
    > > Ist für mich offensichtlich legal.
    > > Gestern: THUG. Bessere Quali als bei erlaubten VODs
    > >
    > > kinow mit selber Endung wie der Krempel da.
    > > Kein DRM, ergo: Link in Gdrive:FTV abspielen:Fertig.
    > >
    > > Nix App, nix Gegängel, nix kostet. Selbst schuld.
    > >
    > > Ich bin aber auch einer der sich das ansieht und dann die BD dennoch
    > > nochmal kauft. Bspw. bei den Hobbitfilmen oder auch jedem Transformer
    > oder
    > > sehr vielen anderen MarvelUniverse und DC. Erstmal angucken obs einem
    > taugt
    > > und dann entscheiden. Die 45Sekunden Trailer bilden 0Kaufentscheidungen
    > > ab.
    > >
    > > Bspw. Habe ich auch "Fantastische Tierwesen" zuerst so gesehen, dann die
    > BD
    > > gekauft und beim zweiten war ich mit 5 Kollegen (UCI Grouponangebot) im
    > > Kino und auch die BD kaufe ich wieder - hätte ich aber alles niemals,
    > wenn
    > > es keine "illegalen Streaminganbieter" gäbe.
    > >
    > > Sich ein Bild von einem Produkt VOR DEM KAUF zu machen soll illegal
    > sein?
    > > Bittesehr, verurteilt mich fürs Streamen von gdrive. Viel Spass bei dem
    > > Prozess. Solange man BD/DVD nicht Umtauschen kann oder bei einem
    > > Schrottfilm im Kino seine Kohle wiederbekommt mach' ich weiter so.
    > >
    > > 2k19 sollte auch jeder vernünftige Mensch einen Seriösen VPN Anbieter
    > > nutzen. Eine Abmahnung im Leben ist teurer als jedes LifetimeAngebot der
    > > VPN's.
    >
    > Na klar ist das illegal.
    >
    > Du konsumierst illegal und entscheidest dann ob du dafür bezahlen willst
    > oder nicht, konsumiert hast du es aber schon.
    >
    > Das ist ungefähr so wie bei einer Tankstelle zu tanken, den Tank leer zu
    > fahren und dann zu entscheiden ob du diese Tankfüllung bezahlen willst oder
    > nicht.
    > So läuft es halt nicht.
    > Du weißt vorher was du kaufen willst und was dafür verlangt wird, ganz egal
    > ob dir das Produkt am Ende gefällt oder nicht.
    >
    > Ob man sich illegale Inhalte anschaut oder nicht ist jedem selbst
    > überlassen, aber man sollte sich das nicht irgendwie "rechtfertigen" als
    > wäre das ja schon ok so.


    Man vergleiche ein unendlich replizierbares Gut wie einen Film mit einer endlichen Ressource wie Benzin. Finde den Fehler.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP S / 4HANA Entwickler (m/w/d) - ABAP und Formulare
    Sikla GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. Entwicklungsingenieur (m/w/d) im Bereich Maschinensoftware
    Kleemann GmbH, Göppingen
  3. Cloud & Data Solution Architect (m/w/d)
    Dr. Pfleger Arzneimittel GmbH, Bamberg
  4. Service Manager (w/m/d) Microsoft Cloud Services
    AIXTRON SE, Herzogenrath

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Deepcool Matrexx 55 Tower-Gehäuse für 64,90€, OWC Thunderbolt 3 Dock 14-Port...
  2. (u. a. Odyssey G7 32 Zoll QLED Curved WQHD 240Hz für 559€, Odyssey G9 49 Zoll Curved UWQHD 240Hz...
  3. 229€ (Bestpreis)
  4. (u. a. Standard Edition für 69,99€, Deluxe Edition für 89,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de