1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Bei Axel Springer hat die…

Verbindung GEZ und Bezahlinhalte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verbindung GEZ und Bezahlinhalte

    Autor: M.Kessel 19.12.09 - 05:06

    Solange die GEZ für Internetanschlüsse im Gespräch ist, sind Bezahlinhalte für Nachrichten völlig unmöglich.

    Warum?

    Nun ganz einfach. Die Nachrichten werden, um GEZ Gebühren einziehen zu können bereits von ARD und ZDF bereitgestellt. Um also schon politisch gefärbte Meinungen einzuholen reicht es aus, diese Nachrichten zu lesen.

    Alles weitere erfährt man sowieso nicht über abgeschriebene Meldungen der deutschen Nachrichtenagenturen.

    Es ist wirklich zum Schreien komisch, das alleine die als Alibi für den Gebühreneinzug eingestellten Tagesnachrichten ausreichen, um jedes Bezahlmodell für triviale weitere Tagesnachrichten nachhaltig zu schädigen.

    Es ist letztendlich das gleiche Szenario das verhindert, das sich in Deutschland jemals Bezahlfernsehen erfolgreich durchsetzen wird.

    Es wurde bis jetzt nur deswegen nicht wahrgenommen, weil bis niemand versucht hat Nachrichten zu verkaufen. ;)

    Und wenn sie die GEZ Gebühr für Internetanschlüsse auf 18 Euro anheben, dann wird auch der Anspruch an die öffentlichrechtlichen "Sender" gestellt werden, doch bitte auch ALLE ihre Fernseh-Angebote ins Internet zu stellen. Aber darüber sind sich diese Herren auch nicht so genau im Klaren, was das bedeuten wird, und das das sowohl Geld kostet und sich ihr Medium/Darstellung/Verfügbarkeit/Lizensgebühren komplett verändern werden. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker / Maschinenbauingenieur (m/w/d) Digital Manufacturing
    SKF GmbH, Schweinfurt
  2. System Engineer (m/w/d) im Bereich Linux
    DIEHL Informatik GmbH, Nürnberg
  3. Go-to-Market Experte "New Work Produkte" (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau, Sankt Gallen (Home-Office möglich)
  4. IT-Koordinator (m/w/d)
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WD Black SN750 1TB für 109,90€, MSI MPG B550 Gaming Edge WiFi Mainboard AM4 für 139...
  2. (u. a. Dorfromantik für 7,19€, Cartel Tycoon für 18,99€ plus jeweils One Finger Death Punch 2...
  3. (u. a. iPad Pro 12,9 Zoll (4. Generation, 2020) Wi-Fi 128GB für 1.049€, MacBook Air M113,3 Zoll...
  4. (u. a. Seagate Expansion+ Portable Festplatte 4TB für 89,90€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED (2020...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
    Förderung von E-Autos und Hybriden
    Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

    Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
    Von Werner Pluta

    1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
    2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
    3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck

    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen