Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Die dunkle Seite der…

Also wirklich kennen tue ich die Leute sowieso nicht...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also wirklich kennen tue ich die Leute sowieso nicht...

    Autor: divStar 18.02.13 - 17:50

    ... und mir selbst ist es nahezu komplett egal wie erfolgreich jemand ist. Wenn die Person einigermaßen vernünftig ist und Meinungen vertritt, die ich teilen kann bzw. mit denen ich mich arrangieren kann, wird die Person für mich interessant und deswegen kenne ich sie dann vielleicht.

    Vor allem die Medien hypen jedoch jedes x-beliebige Startup-Unternehmen - und das oft, bevor irgendein Produkt überhaupt in den Startlöchern steht. Das weckt hohe Erwartungen. Schlimm ist auch, dass eher selten "negative" Meldungen dann folgen - genau so wenig, wie Misserfolge auf Kickstarter.

    Übrigens geht es nicht nur "Startup-Gründern" so - es gibt noch sehr viele andere Berufsgruppen, die manchmal keinen bzw. nur den einen Ausweg sehen. Allerdings ist der "allgemeine Pessimismus" auch eine fiese Sache: die Medien berichten vorwiegend über negative Vorkommnisse, da sie mehr Geld einbringen. Sie lösen aber auch ein allgemein eher negatives Gefühl aus. Kombiniert damit, dass alles teurer wird und nur eine Hand voll Leute davon profitiert, ergibt sich ein Gesamtbild mit einer "No Future"-Mentalität. Es wird Menschen nahegelegt entweder Glück zu haben, zu ackern wie bekloppt - oder eben aussortiert zu werden.

    Bitter ist nur, dass selbst die ach so harte Realität oftmals nicht einmal so hart ist - man kann durchaus durchschnittlich verdienen und einigermaßen zufrieden sein. Deswegen lese ich vorzugsweise auch gar keine News, denn ändern kann ich sowieso kaum etwas und etwas schweres im Magen kann ich nicht gebrauchen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Vector Consulting Services GmbH, Stuttgart
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  4. Sparkasse Leipzig, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

  1. Microsoft: Mit LinkedIn Mitarbeiter und Leads finden
    Microsoft
    Mit LinkedIn Mitarbeiter und Leads finden

    Ein erstes Resultat aus der Übernahme: Microsoft integriert Dienste von LinkedIn in sein Business-Tool Dynamics 365. Das soll Unternehmen eine bessere Personensuche ermöglichen. Erstmals kommt diese Cloud-Software auch auf deutsche Server.

  2. Verizon: Gigabit-Internetzugang für 70 US-Dollar
    Verizon
    Gigabit-Internetzugang für 70 US-Dollar

    In den USA bieten immer mehr große Netzbetreiber Internetzugänge mit sehr hohen Datenraten für rund 70 US-Dollar an. Verizons neues Angebot basiert auf FTTH.

  3. XPC Nano: Shuttle bringt zwei günstige Minirechner auf Android-Basis
    XPC Nano
    Shuttle bringt zwei günstige Minirechner auf Android-Basis

    Der für Barebones bekannte Hersteller Shuttle hat zwei Android-Minirechner neu im Angebot. Diese sind als Digital-Signage-Zuspieler gedacht und bieten einen Festplattenschacht. Zudem kann die Energieversorgung per PoE geschehen. Die Android-Version hat allerdings schon Staub angesetzt.


  1. 11:00

  2. 10:45

  3. 10:30

  4. 09:46

  5. 09:29

  6. 09:15

  7. 08:45

  8. 07:51