1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Facebook tut alles, damit…

Interessiert sich Facebook für Deutschland?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interessiert sich Facebook für Deutschland?

    Autor: awollenh 04.12.12 - 11:57

    22 Millionen Nutzer (wikipedia Stand Ende 2011)... das doch wirklich lächerlich. Wieso sollte man für so wenige ne Übersetzung machen? Warum sollte man nicht eine Zeitzone nehmen, womit alle was anfangen können (ohne diese dumme Sommer-/Winter-Zeiten).

    mMn überschätzen die Deutschen ihre "Wichtigkeit".

    Es stimmt, dass "wir" bestimmt viel Geld für Werbung in FB pumpen, aber an reine Nutzerzahlen? Da sind wir doch nur ein paar User...

  2. Re: Interessiert sich Facebook für Deutschland?

    Autor: spYro 04.12.12 - 12:09

    Dann erschließt sich nicht, warum FB in deutscher Sprache existiert.
    FB ins deutsche zu übersetzen ist ja wohl weit mehr Aufwand, als einen Vote ins Deutsche zu übersetzen.
    Da stimme ich dem IMHO-Beitrag von Golem.de schon zu. Antitransparenz, wohin man bei Facebook sieht.

    LG
    spYro

  3. Re: Interessiert sich Facebook für Deutschland?

    Autor: Oldschooler 04.12.12 - 12:23

    Davon abgesehen dass 22 Millionen Nutzer nicht wirklich wenig sind, ist in Deutschland das Internet erheblich mehr im Mittelpunkt des Nutzers. Des weiteren ist auf Grund des hohen Netto-Lohnniveaus der Werbemarkt für Firmen in Deutschland sehr interessant.

    Aber das sind alles nur Schlussfolgerungen ohne echte Fakten, Facebook soll erst mal echte Nutzerzahlen auf den Tisch legen, beispielsweise alle in den letzten 30 Kalendertagen aktiven Benutzer und die Zahl an Page-Impressions.

  4. Re: Interessiert sich Facebook für Deutschland?

    Autor: rop 04.12.12 - 12:45

    Man sollte das ganze anders sehen.

    Deutschland: 22 Mio Nutzer (laut Angaben hier)
    zB Indien: vielleicht 220 Mio Nutzer (einfach ins blaue)

    Das bedeutet für FB eigentlich folgendes:
    Mit deutschen Nutzern lässt sich mit vielleicht 10% des Traffics, der Rechenleistung und sonstigem Aufwand 500% mehr Geld verdienen als mit indischen Nutzern (Lohnniveau, Werbemarkt, Konsum, Freizeit).
    Insofern: Ja, FB interessiert sich mit Sicherheit für Deutschland.

  5. Re: Interessiert sich Facebook für Deutschland?

    Autor: kkfjukr 04.12.12 - 12:48

    Naja 2% sind jetzt nicht sooo viel...
    Aber guter Punkt rob, man sollte auch beachten wie "wichtig" der Kunde ist.

  6. Re: Interessiert sich Facebook für Deutschland?

    Autor: awollenh 04.12.12 - 14:04

    Ist das so? Pauschal kann man solche Sachen nicht sagen. Zumal nen Großteil einfach kein Geld bei Facebook lässt (mMn).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SDL, Leipzig / München
  2. Technische Universität Berlin, Berlin
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.

  2. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.

  3. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.


  1. 11:38

  2. 10:35

  3. 10:11

  4. 13:15

  5. 12:50

  6. 11:43

  7. 19:34

  8. 16:40