1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Video-Netzwerke sind die…

"Monatlich kündbar"?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. "Monatlich kündbar"?

    Autor: Pete Sabacker 24.12.14 - 11:19

    So langsam glaube ich, einige von diesen verwöhnt wirkenden Damen und Herren vor der Webcam verkennen die Realität echt etwas. Monatliche Kündbarkeit, wo ist sowas denn möglich, ohne drauf zu zahlen?

  2. Re: "Monatlich kündbar"?

    Autor: theFiend 24.12.14 - 12:10

    Naja, im Prinzip ist die Theorie "wer zufrieden ist wird bleiben" schon nicht so verkehrt. Das Problem ist ja, das es auf diesem Markt auch einen Wettbewerb um die "Stars" gibt, die dann (vgl. Plattenfirmen) eben vorher bezuschusst und aufgebaut wurden. Wäre der Vertrag monatlich kündbar, ginge dann sofort ein "komm zu uns, wir bezahlen mehr" Kampf los, und letztlich würden alle verlieren.

    Insofern ist die Forderung natürlich naiv.
    Witzig ist ja irgendwie schon, das es in einem Medium das mal groß dargestellt wurde als Möglichkeit des "Selbstvertriebes" so etwas wie ein "Plattenlabel" überhaupt noch gibt.

  3. Re: "Monatlich kündbar"?

    Autor: TwoPlayer 24.12.14 - 13:56

    Das lustige zu Anfang der Netzwerk Zeiten gab es noch solche Verträge, ich selber habe so einen

  4. Re: "Monatlich kündbar"?

    Autor: ableton 24.12.14 - 13:59

    Coole Sache, wie kann man dich auf YT finden?

  5. Re: "Monatlich kündbar"?

    Autor: Trockenobst 24.12.14 - 14:05

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bezuschusst und aufgebaut wurden. Wäre der Vertrag monatlich kündbar, ginge
    > dann sofort ein "komm zu uns, wir bezahlen mehr" Kampf los, und letztlich
    > würden alle verlieren.
    > Insofern ist die Forderung natürlich naiv.

    Die Firmen verhalten sich nicht wie Plattenfirmen. Die finanzieren keine Platte, die dann in zwei Jahren auf Tour runtergedüdelt werden müss.

    Sie besorgen für eine handvoll Videos einen Werbepartner oder Sponsor. Dann ist das Ding ausgestrahlt und dann hat sich die "Investition" mir ihrem Cut bereits erledigt. Also sollte die Kündigungsfrist bestenfalls bis zum Ende des akuten Investments liegen.

    Jahre sind hier absurd. Die kaufen den Leuten doch nicht die Wohnung und schicken sie zum Sprechtraining. Das ist eher zusätzliche Käfigmentalität: für das gute Fleisch sperren wir die Tür hinter dir zu.

    Das machen tatsächlich nur Leute die sonst kein Pfund in der Hand halten und die typischen Themen wie Partnerschaft, Gemeinsam was Aufbauen etc. wertlos halten. Die juristische Stellungsnahme zeigt hier deutlich, dass dies hier so ist: die Leute vor der Kamera sind Mastmaterial für die Käfige - und die haben gefälligst zu liefern.

    Und so kann man seinen Ruf entsprechend auch aufbauen: man geht dort hin weil man mehr Geld macht - und sonst gar nichts. Da ist es dann auch absolut ok wenn man in den Kampf um Mastmaterial rein über den Preis regelt. Das wird gelegentlich ekelig - aber so will man es ja auch, so lebt man es.

    Genau mit der Mentalität haben sich einige nicht mehr existente Großplattenfirmen selbst zerlegt. Anscheinend lernt die "neue Generation" rein gar nichts aus der Geschichte.

    Wer rein über den Preis agiert, wird früher oder später durch einen Automatismus ersetzt. Die tausenden Pleite Verlage die gegen den Selfmade-Kindle-Store keine Argumente hatten, sind auch schon weg.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.12.14 14:05 durch Trockenobst.

  6. Re: "Monatlich kündbar"?

    Autor: matok 24.12.14 - 14:51

    Wenn Verträge monatlich kündbar wären, wären Investitionen aber mit sehr viel Risiko verbunden. Würde keiner machen.

  7. Re: "Monatlich kündbar"?

    Autor: TwoPlayer 24.12.14 - 14:58

    Nochmal es wurde gemacht und wenn ein Netzwerk das einhält was es verspricht, bräuchte sie sich keine Sorgen machen

  8. Re: "Monatlich kündbar"?

    Autor: __destruct() 24.12.14 - 15:57

    Monatliche Kündbarkeit halte ich auch für übertrieben. Je nach dem, wie häufig die Videos erscheinen, sind 2 oder 3 Monate angebracht. So lange kann man es aushalten, wenn man unzufrieden ist. 2 oder gar 3 Jahre sind definitiv unzumutbar.

  9. Re: "Monatlich kündbar"?

    Autor: Datenaffe 25.12.14 - 08:37

    Pete Sabacker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So langsam glaube ich, einige von diesen verwöhnt wirkenden Damen und
    > Herren vor der Webcam verkennen die Realität echt etwas. Monatliche
    > Kündbarkeit, wo ist sowas denn möglich, ohne drauf zu zahlen?

    Zum Beispiel in dem Netzwerk, in dem ich bin - Union for Gamers / The Curse Network.

    http://www.unionforgamers.com/apply?referral=40iw70clq7zj8s

    Diese Firma beschäftigt sich ausschließlich mit Videospiele - unterhält z.B. zahlreiche Wiki-Siten und vieles mehr. Man kann also sagen, dass die Jungs und Mädels Profis auf ihren Gebiet sind.
    Das Unternehmen hat seinen Sitz in den USA und dort scheint man schon etwas weiter zu sein als in Deutschland. Ich kann den Vertrag monatlich kündigen, habe keine Verpflichtungen eine bestimmte Anzahl an Videos hochzuladen, bekomme faire 90% Auszahlungen - ohne eine Mindestsumme zu erreichen, schnellen Support bei Fragen und Problemen - so wie es sein soll.
    Dieses Netzwerk hat nichts zu verbergen - man kann sich einen Vertrag - so wie man ihn bekommt - unter "About" durchlesen - und das schon im Vorfeld.

  10. Re: "Monatlich kündbar"?

    Autor: Datenaffe 25.12.14 - 08:40

    Das gibt es auch heute noch. Man muß ja nicht in ein deutsches Netzwerk. Bin selbst in einem US Netzwerk. Siehe meinen anderen Beitrag.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Product Owner / Technische Software-Teilprojektleitung (m/w / divers)
    Continental AG, Regensburg
  2. Senior Financial IT Expert (w/m/d)
    CureVac Corporate Services GmbH, Tübingen bei Stuttgart
  3. IT Specialist (m/w/d)
    RAMPF Holding GmbH & Co. KG, Grafenberg (bei Metzingen)
  4. IT Operations Project Specialist (w/m/d)
    FIEGE Logistik Stiftung & Co. KG, Greven

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Cosmoteer im Test: Factorio im Weltraum
    Cosmoteer im Test
    Factorio im Weltraum

    Eine einzige Person hat über viele Jahre die Sandbox Cosmoteer entwickelt. Dort bauen wir Raumschiffe und kämpfen im All. Achtung, Suchtpotenzial!

  2. Artemis I: Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt
    Artemis I
    Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt

    Die Testmission für Mondlandungen der Nasa Artemis I hat den Mond erreicht. In den kommenden Tagen macht sich die Orion-Kapsel auf den Rückweg.

  3. Apple-Auftragsfertiger: Unruhen bei Foxconn und 30 Prozent iPhone-Produktionsverlust
    Apple-Auftragsfertiger
    Unruhen bei Foxconn und 30 Prozent iPhone-Produktionsverlust

    Foxconn soll Einstellungsprämien an Arbeiter nicht gezahlt haben, weshalb es zu Unruhen kam. Nun gab es Massenkündigungen. Für Apple ist die Situation gefährlich.


  1. 09:00

  2. 13:51

  3. 13:41

  4. 13:11

  5. 12:24

  6. 11:39

  7. 11:03

  8. 09:00