Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Warum HTML5-Video derzeit keine…

Safari & Click2Flash

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Safari & Click2Flash

    Autor: Stefab 24.03.10 - 18:47

    Hallo!

    Ich verwende Safari am Mac, nicht unbedingt weil er dabei ist, aber er hat nun mal alles, was ich brauche, vor allem ist er schnell und kann HTML5 und sehr Mac-like. Der FF ist mir irgendwie zu zach/lahm (auch mit v3.5 deutlich langsamer als der aktuelle Safari) und schon etwas klobig. Evt. wäre Chrome eine Alternative, aber der ist am Mac soweit ich weiß noch Beta (soll aber zumindest gleich schnell oder sogar etwas schneller als Safari sein), und naja ich traue Google nicht so ganz, was Datensammlung angeht, nutze jetzt auch forestle.org als Suchmaschine.
    Schön am Chrome wäre, wenn er die Tabs oben in der Fenster-Leiste hätte, wie die Safari 4 beta (das war genial!) - und ansonsten habe ich in Youtube die HTML5-Beta aktiviert und Flash ist tatsächlich ein enormer Ressourcen-Fresser! Ein 720p-Video in Flash bringt es auf ca. 110-120% CPU Last (von 200% -> 2 Cores), also Plug-In & Browser, das selbe in HTML5 braucht nur ca. 40-50%. Kürzlich habe ich mir dann auch noch Click2Flash installiert und man glaubt es gar nicht, wieviel und wo überall Flash ist (schätze >95% davon ist Werbung), wie viel weniger CPU-Last jetzt beim surfen gezogen, Laptop-Akku hält deutlich länger, surfen geht viel schneller und Seiten lesen ist viel angenehmer, da fast die ganze Werbung weg ist.
    Kann man sich irgendwo zwangsweise etwas nur mit Flash ansehen, genügt ein Klick darauf und es läuft!
    Also damit bin ich wirklich sehr zufrieden (nur die Tabs könnten noch, wie in der Beta, oben sein, um eine Zeile Platz zu sparen) und das kann ich auch nur jedem empfehlen, vor allem eben Click2Flash! Und je mehr HTML5 statt Flash, umso lieber ist es mir. Und naja, so lange Werbung Flash ist, geht sie auch an mir vorbei ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Krankenhaus Porz am Rhein gGmbH, Köln-Porz
  3. FRISTO GETRÄNKEMARKT GmbH, Buchloe
  4. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-62%) 11,50€
  3. 32,99€
  4. für 2€ (nur für Neukunden)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    1. Streaming: Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein
      Streaming
      Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein

      Netflix beendet den Rechtsstreit und zahlt einen Umsatzanteil an die deutsche Filmförderung. Die Filmabgabe, die neben den Kinos von der Videowirtschaft und dem Fernsehen erhoben wird, sollen nun alle Streaminganbieter zahlen.

    2. Netzbetreiber: Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen
      Netzbetreiber
      Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen

      Ein führender europäischer Netzbetreiber fürchtet um seinen 5G-Ausbau, sollte Huawei ausgeschlossen werden. Die beiden europäischen Ausrüster könnten hier nicht so einfach einspringen. Auch die GSMA warnt eindringlich.

    3. Ubuntu-Sicherheitslücke: Snap und Root!
      Ubuntu-Sicherheitslücke
      Snap und Root!

      Über einen Trick kann ein Angreifer Ubuntus Paketverwaltung Snap vorgaukeln, dass ein normaler Nutzer Administratorrechte habe - und damit wirklich einen Nutzer mit Root-Rechten erstellen.


    1. 19:17

    2. 18:18

    3. 17:45

    4. 16:20

    5. 15:42

    6. 15:06

    7. 14:45

    8. 14:20