1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › In eigener Sache: Aktiv werden für…

Dank dem Gejammer - Abo abgeschlossen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dank dem Gejammer - Abo abgeschlossen

    Autor: eXeler0n 11.11.19 - 15:22

    Die ganzen Beiträge hier haben mir gezeigt, wie wenige regelmäßige Leser - wenn sie ein Konto im Forum haben, dann sind sie sicher häufiger hier - die Arbeit eines Journalisten zu schätzen wissen.
    Ich finde auch nicht alle Beiträge perfekt, trotzdem steckt in jedem eine Menge Arbeit. Ich blogge privat und ohne journalistischen Anspruch. Selbst das ist zeitaufwändig. Davon muss ich aber nicht meinen Lebensunterhalt bestreiten und könnte es auch nicht.

    Auch wenn ich Golem hauptsächlich auf der Arbeit lese und dort, trotz grottigem PC, die Werbung aktiviert lasse, habe ich jetzt ein Abo abgeschlossen. Alleine um den ganzen Geizkragen hier etwas entgegenzusetzen. Mein Bier am Samstag hat mich 3,60¤ gekostet, das sind schon 60 Cent mehr als das Golem Abo im Monat.

    Und ja, Werbung nervt. Und ja, ich blocke sie privat und beruflich auch, gerade auf selten genutzten oder unbekannten Seiten. Aber ich verbringe auf Golem mind. 15 Minuten am Tag. Bei 20 Arbeitstagen sind das 5 Stunden. Das sind 60 Cent pro Stunde, die ich hier verbringe. Da kann kein Kino und kein Call of Duty mithalten. Und vermutlich sind es eher 10 Stunden im Monat.

    Wer die drei Euro nicht hat, dem steht noch immer die Werbung oder das neue Angebot offen. Aber Leistung für nichts zu wollen, dass ist für mich einfach nicht verständlich.

    "Der Apfel ist grün, ich wollte aber einen roten. Deswegen nehme ich mir den jetzt einfach umsonst."

    https://eXeler0n.de

  2. Re: Dank dem Gejammer - Abo abgeschlossen

    Autor: jg (Golem.de) 11.11.19 - 15:35

    Vielen Dank! :)

  3. Re: Dank dem Gejammer - Abo abgeschlossen

    Autor: LH 11.11.19 - 15:39

    Das ist alles toll für dich, nur eben wurden hier bereits genug andere Argumente gebracht.

    Nichts für ungut, ich besuche Golem, damals noch GNN (Golem Network news), seit etwa Ende 1999, mein Forenaccount ist zwar etwas jünger (brauchte man am Anfang überhaupt einen Account? Ist so lange her...).
    In der Zeit sind deutlich mehr als die 7006 Forenbeiträge entstanden, und mein Gewissen ist rein was den Ad-Blocker angeht. Wenn du für dich eine andere Entscheidung trifft, ist das doch wunderbar für dich.

    Fakt ist. Golem ist ein Dienst, der seine Nutzer davon überzeugen muss, dass sie einen gewissen Betrag wert sind. Für mich ist das aktuell nicht gegeben, im Grunde ist es eher Gewohnheit, dass ich hier bin.
    Aber ein Einzelabo auf lange Laufzeit: Nope.
    Solange Golem daran nichts ändert, bleibt es beim Ad-Blocker. Kommt ein Ad-Blocker-Blocker, dann nutze ich andere Seiten.

    Das ist die schlichte Realität, und es ist nur fair, diese Golem auch zu kommunizieren. Man hat doch dort nichts davon, wenn heuter alle Jubeln, aber am Ende schließt (wie bisher) doch keiner ein Abo ab, oder kündigt es bald wieder.
    Da ist doch etwas Ehrlichkeit besser.

    Ach und zum Bier: Da bin ich entspannt, ich trinke kein Bier ;)
    Und ich rauche auch nicht. Ich kann mit meinem Geld umgehen, daher schaue ich genau, wohin es wandert.

    Was du mit Geiz bezeichnest, nennt sich in Wirklichkeit kluges Haushalten.

    @Golem: macht einen Abodienst über mehrere Portal. Dann hat es einen Wert. Pro Dienst zahle ich aber nicht, alleine schon, weil mit der Anteil der Handlingkosten für den Zahlungsdienstleister am Ende zu hoch sind, wenn ich das bei allen mache.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.11.19 15:42 durch LH.

  4. Re: Dank dem Gejammer - Abo abgeschlossen

    Autor: florencka 11.11.19 - 15:53

    Das ganze moralisch überlegene gerede in den Kommentaren hat mich nur in meiner Weltbild bestätigt... oder so...

    Ich bin nur deshalb hier und nicht z.B. bei Heise, weil der Ticker mit eingeschaltetem Adblocker übersichtlicher aussieht. Wenn Golem von heute auf morgen verschwinden würde, würde ich die Alternativen benutzen und es nicht vermissen. Der Content ist ohnehin nahezu gleich, bis auf die Artikel mit eigenen Meinungen der Verfasser, an den ich nicht interessiert bin. Auf Abschaltung der Kommentarfunktion, weil sich der s.g. Journalist nicht mit anderen Meinungen als seine eigene auseinandersetzen möchte reagiere ich auch grundsätzlich alergisch, unabhängig vom Thema. Die Presse geniesst eine besondere Stellung und Privilegien, da erwarte ich mehr als von einem durchschnittlichen online Troll der einfach alle blockt die eine andere Meinung haben.

  5. Re: Dank dem Gejammer - Abo abgeschlossen

    Autor: spitfire_ch 11.11.19 - 20:00

    Das kann ich so überhaupt nicht unterschreiben. Sicher gibt es Artikel, die es in ähnlicher Weise auch anderswo zu lesen gibt. Aber es gibt auch immer wieder aufwendig recherchierte "Reviews" zu einem Thema, die Du so bei der Konkurrenz nicht findest. Als Beispiel seien die hervorragenden Artikel von Franz Wunderlich-Pfeiffer zum Thema Raumfahrt genannt. Die brauchen sich nicht hinter dem Spektrum der Wissenschaft zu verstecken. Entsprechend habe ich schon vor Jahren ein Abo abgeschlossen. Nicht, weil mich die Werbung so nervt (was sie bestimmt auch täte), sondern weil ich hier seit Jahren jeden Tag Artikel konsumiere und mir dies die kleine Gegenleistung alle-weil wert ist.

  6. Re: Dank dem Gejammer - Abo abgeschlossen

    Autor: MrAnderson 11.11.19 - 20:32

    > "Der Apfel ist grün, ich wollte aber einen roten. Deswegen nehme ich mir
    > den jetzt einfach umsonst."

    Ich glaub kein Kommentar trifft es besser ... Danke! This.

  7. Re: Dank dem Gejammer - Abo abgeschlossen

    Autor: LH 11.11.19 - 20:52

    MrAnderson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > "Der Apfel ist grün, ich wollte aber einen roten. Deswegen nehme ich mir
    > > den jetzt einfach umsonst."
    >
    > Ich glaub kein Kommentar trifft es besser ... Danke! This.

    Eher ein Vergleich von Äpfeln und Birnen ;)

  8. Re: Dank dem Gejammer - Abo abgeschlossen

    Autor: Hotohori 12.11.19 - 01:53

    Das Gejammer war mir jetzt eigentlich egal, ist nichts neues, gibt es jedes mal wieder. Manches ist berechtigte Kritik, die ich selbst unterschreiben würde, manches eben billiges rausreden, weil man tatsächlich alles kostenlos haben möchte. Wie gesagt, normal, kenne ich schon lange so.

    Eher haben ich wegen dem Artikel noch mal mehr darüber nachgedacht, was mich dazu bewogen hat doch mal wieder Pur zu abonnieren, was ich dann vorhin auch gemacht habe.

    Vor allem die Weltraum Artikel sind meist wirklich gut, neben dem was sonst so an Artikeln kommen, deren Qualität dann doch sehr schwankt. Unterm Strich sind die 3 Euro pro Monat aber in Ordnung, dafür das ich hier täglich lese, zwar nicht alles, aber vieles was interessant klingt und wo ich gerne auf dem Laufenden bin, weil mich das Thema interessiert. IT ist bei mir mehr Hobby.

    Das es überall Verbesserungspotenzial gibt, wird Golem selbst wissen. Aber auch Verbesserungen kosten Geld. Ich frage mich ob sich so etwas (z.B. überarbeiten der Webseiten Technik) per Crowdfunding finanzieren ließe? Es wäre vielleicht ein Mittel um aus dem Teufelskreis raus zu kommen.

  9. Re: Dank dem Gejammer - Abo abgeschlossen

    Autor: nweeiqr 12.11.19 - 06:12

    eXeler0n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die ganzen Beiträge hier haben mir gezeigt, wie wenige regelmäßige Leser -
    > wenn sie ein Konto im Forum haben, dann sind sie sicher häufiger hier - die
    > Arbeit eines Journalisten zu schätzen wissen.
    > Ich finde auch nicht alle Beiträge perfekt, trotzdem steckt in jedem eine
    > Menge Arbeit. Ich blogge privat und ohne journalistischen Anspruch. Selbst
    > das ist zeitaufwändig. Davon muss ich aber nicht meinen Lebensunterhalt
    > bestreiten und könnte es auch nicht.
    >
    > Auch wenn ich Golem hauptsächlich auf der Arbeit lese und dort, trotz
    > grottigem PC, die Werbung aktiviert lasse, habe ich jetzt ein Abo
    > abgeschlossen. Alleine um den ganzen Geizkragen hier etwas
    > entgegenzusetzen. Mein Bier am Samstag hat mich 3,60¤ gekostet, das sind
    > schon 60 Cent mehr als das Golem Abo im Monat.
    >
    > Und ja, Werbung nervt. Und ja, ich blocke sie privat und beruflich auch,
    > gerade auf selten genutzten oder unbekannten Seiten. Aber ich verbringe auf
    > Golem mind. 15 Minuten am Tag. Bei 20 Arbeitstagen sind das 5 Stunden. Das
    > sind 60 Cent pro Stunde, die ich hier verbringe. Da kann kein Kino und kein
    > Call of Duty mithalten. Und vermutlich sind es eher 10 Stunden im Monat.
    >
    > Wer die drei Euro nicht hat, dem steht noch immer die Werbung oder das neue
    > Angebot offen. Aber Leistung für nichts zu wollen, dass ist für mich
    > einfach nicht verständlich.
    >
    > "Der Apfel ist grün, ich wollte aber einen roten. Deswegen nehme ich mir
    > den jetzt einfach umsonst."

    Golem steht es frei, Adblock User von der gesamten Seite und dem Content auszusperren. Wenn Sie das nicht tun, ist dass das Problem von Golem.de und nicht meins. Ich muss nicht für Golem.de mitdenken und daraus leitet sich auch keine Verpflichtung ab die Firma hinter Golem mit vorauseilendem gehorsam zu allementieren und mich dann anderen Usern in moralischer Überlegenheit aufzuspielen.

    Ich lehne Abonnements strikt ab. Heute will dir jeder ein Abo für Jeden Scheiss aufs Auge drücken. Zeitung, Video Stream, Musik Stream, Handy, IDE, Office, Bildbearbeitubg,... Nein Danke.

    Ich nehme mir hier nichts illegal. Soll Golem.de die Adblocker wegsperren, wenn sie nicht wollen, dass jemand ohne Gegenleistung den Content sieht. Auch andere Zeitungen verbergen Content hinter Paywalls. Manche Seiten sperren Content sobald der Adblocker oder Noscript aktiv ist. Die technischen Möglichkeiten sind da, man muss sie halt nur nutzen. Will man nicht weil dann die User gar nicht mehr kommen? Ist nicht mein Problem s. o.

    Das Geld, dass Golem von mir haben will, muss ich mir auch auf dem freien Markt erarbeiten. Wenn meine Leistungen nicht mehr zum Markt passen, dann habe ich einen Tag später die Kündigung im Haus. Niemand schenkt mir Geld und allementiert meinem Lebensunterhalt weil es vermeidlich moralisch richtig wäre. Und ich werde auch nicht anfangen mein Geld aus freien Stücken zu verteilen. Ich habe eine Familie, ich brauch es selbst. Golem.de steht es frei mich (und andere User) mit einer Paywalls vom Content auszuschließen. Solange der Content frei verfügbar ist, ist es völlig ok ihn auch frei zu konsumieren. Wenn das werbe basierte Geschäftsmodell von Golem.de nicht mehr funktioniert, müssen sie sich halt neu erfinden. So wie jeder der an einen freien Markt teilnimmt. Das ist nicht meine Aufgabe. Ich habe genug eigene Probleme.

    Übrigens. Ich nutze Golem.de auf dem Handy mit Werbung. Aber ich lasse mir ungern vorschreiben, wie ich meine Geräte nutze und wann ich ein Abo abschließen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 12.11.19 06:19 durch nweeiqr.

  10. Re: Dank dem Gejammer - Abo abgeschlossen

    Autor: eXeler0n 12.11.19 - 07:51

    Es ist schon erschreckend, wie wenig Respekt manche Menschen der Arbeit anderer entgegenbringen.

    Ihr geht also auch im Hotel an die Minibar, findet da aber nicht den Jack Daniels den ihr wollt sondern nur ein. Dann trinkt ihr doch auch nicht den Rum, zählt diesen aber nicht, weil ihr einen Jacki wolltet. Oder geht ihr dann zum Hotelier und sagt ihm, ihr hättet den Jacki ja auch wo anders bekommen können?

    Oder soll ich euch Ko Tropfen (Adblocker) ins Trinken mischen und euch dann beklauen? Ihr habt mich dann ja auch nicht daran gehindert.

    Ihr geht bei der Nutzung von Golem einen Vertrag ein, welchen ihr brecht. Und ja, Vertragsbruch ist illegal. Ihr nutzt eine angebotene Leistung ohne die dafür geforderte Gegenleistung zu erbringen.

    Ihr werdet auf der Arbeit auch für eure Leistung bezahlt, auch wenn ich mir sicher bin, dass ihr sie nicht immer zu 100% erfüllt. Soll euer Arbeitgeber bei jedem Fehler jetzt einfach euer Gehalt einbehalten?

    https://eXeler0n.de

  11. Re: Dank dem Gejammer - Abo abgeschlossen

    Autor: John2k 12.11.19 - 08:04

    eXeler0n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder soll ich euch Ko Tropfen (Adblocker) ins Trinken mischen und euch dann
    > beklauen? Ihr habt mich dann ja auch nicht daran gehindert.

    oh je, die Autovergleiche sind shcon mies, die sonst kommen, aber das hier schlägt alles um längen.

    > Ihr geht bei der Nutzung von Golem einen Vertrag ein, welchen ihr brecht.
    > Und ja, Vertragsbruch ist illegal. Ihr nutzt eine angebotene Leistung ohne
    > die dafür geforderte Gegenleistung zu erbringen.

    Ich habe nichts unterschrieben. Auch liefert Golem die Daten freiwillig, für jeden der anfragt. Da bist du ebenfalls auf einem Holzweg. Schon vielfach dieskutiert unter solchen Artikeln.

  12. Re: Dank dem Gejammer - Abo abgeschlossen

    Autor: eXeler0n 12.11.19 - 08:25

    Wo unterschreibst du denn im Hotel oder Supermarkt die AGBs?
    Achja, du stimmst ihnen stillschweigend beim Betreten und Nutzen zu.
    Und das, obwohl diese Geschäfte ihre Leistungen auch jedem anbieten, der sie anfragt.

    Diese Argumentation ist also für den Popo.

    Sagen wir es einfach so: Euch ist der Dienst genug wert, dass ihr ihn regelmäßig besucht. Passt euch das Geschäftsmodell nicht, dann nehmt ihr einfach das Angebot nicht an.

    https://eXeler0n.de

  13. Re: Dank dem Gejammer - Abo abgeschlossen

    Autor: koelnerdom 12.11.19 - 08:35

    Wünsch dir mal besser, dass es sowas wie Karma nicht gibt und jetzige und künftige Arbeitgeber auch so über die Wichtigkeit und den Wert deiner Arbeitskraft denken.
    Eigentlich schreibst du nichts anderes als: Ist mir doch wurscht, wie ihr überlebt, Hauptsache ich muss für so wenig wie möglich zahlen.

  14. Re: Dank dem Gejammer - Abo abgeschlossen

    Autor: John2k 12.11.19 - 08:42

    eXeler0n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo unterschreibst du denn im Hotel oder Supermarkt die AGBs?
    > Achja, du stimmst ihnen stillschweigend beim Betreten und Nutzen zu.
    > Und das, obwohl diese Geschäfte ihre Leistungen auch jedem anbieten, der
    > sie anfragt.

    Ich würde mal vermuten, dass das beim Buchen passiert und ohne diesen Haken zu setzen du gar nicht den Vorgang abschließen kannst.

  15. Re: Dank dem Gejammer - Abo abgeschlossen

    Autor: eXeler0n 12.11.19 - 09:05

    Bist du jemals an die Rezeption gegangen um hast dort das Zimmer gebucht?
    Es soll auch heute noch die Möglichkeit geben, dass man offline ein Zimmer bucht.
    Und den Supermarkt hast du ignoriert.

    https://eXeler0n.de



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.11.19 09:06 durch eXeler0n.

  16. Re: Dank dem Gejammer - Abo abgeschlossen

    Autor: Erny 12.11.19 - 09:38

    eXeler0n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bist du jemals an die Rezeption gegangen um hast dort das Zimmer gebucht?
    > Es soll auch heute noch die Möglichkeit geben, dass man offline ein Zimmer
    > bucht.
    > Und den Supermarkt hast du ignoriert.

    Sie scheinen nicht zu wissen, was AGB überhaupt sind.
    AGB erlangen erst ihre Gültigkeit, wenn ein Geschäft zustande kommt, idR wenn Geld den Besitzer wechselt.
    Auf ihre Beispiele bezogen, muss ich vor dem Besuch eines Supermarktes die Möglichkeit haben, die AGB zu lesen. Ein Aushang am Eingang reicht da aus. Erst wenn ich an der Kasse stehe und das Geld übergebe, stimme ich den AGB zu. Das Gleiche gilt bei der Buchung im Hotel, sowohl online als auch an der Rezeption. Bei beiden Verfahren muss ich Zugang zu den AGB bekommen. Zustimmung meinerseits erfolgt hier erst nach Geldübergabe oder dem Setzen des Hakens im Online - Formular.
    Bei Besuch von Golem entsteht also kein Vertrag und AGB erhalten auch keine Gültigkeit, da kein Geschäft entsteht

  17. Re: Dank dem Gejammer - Abo abgeschlossen

    Autor: nweeiqr 12.11.19 - 09:42

    eXeler0n schrieb:
    -----------------------------------------------------------------------------
    >Ihr geht bei der Nutzung von Golem einen Vertrag ein, >welchen ihr brecht. Und ja, Vertragsbruch ist illegal.

    Wie ein Vertrag zustande kommt ist im Recht klar geregelt. Er besteht aus Angebot und Annahme. Beides muss explizit erfolgen. Eine stillschweigend Zustimmung gibt es nicht. AGBs greifen nicht, siehe meinen Vorposten.

    In echt passiert hier nur folgendes: Golem liefert die Daten an alle aus. Wenn du Gemälde an den Straßenrand stellst kannst du im Nachhinein auch nicht einfordern, dass Passanten für einen Blick auf das Gemälde bezahlen. Diese Ansicht ist völlig Hahnbüchen.

    eXeler0n schrieb:
    -----------------------------------------------------------------------------
    >Ihr werdet auf der Arbeit auch für eure Leistung >bezahlt, auch wenn ich mir sicher bin, dass ihr sie nicht >immer zu 100% erfüllt. Soll euer Arbeitgeber bei jedem >Fehler jetzt einfach euer Gehalt einbehalten?

    Ich werde nicht auf Basis messbare Leistungen bezahlt sondern für geleistete Stunden. Was ich in diesen Stunden schaffe, variiert. Wenn der Arbeitgeber der Ansicht ist, ich erfülle die Position nicht, hat er juristische Mittel die durchaus in einer Kündigung münden können. Was das allerdings hiermit zutun hat weist wohl nur du selbst.

    eXeler0n schrieb:
    -----------------------------------------------------------------------------
    >Ist mir doch wurscht, wie ihr überlebt, Hauptsache ich >muss für so wenig wie möglich zahlen.

    Klar ist mir das Wurst. Ich nutze das was frei zugänglich ist. Golem.de ist mir ein Abo nicht wert. Ihnen steht es ja frei die Sachen hinter eine Paywall zu legen, so wie es Heise, der Spiegel, ZEIT und alle anderen auch machen. Geld gegen Content finde ich ehrlich und fair. Wer kostenlos ausliefert, kann sich am Ende schlecht beschweren.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.11.19 09:43 durch nweeiqr.

  18. Re: Dank dem Gejammer - Abo abgeschlossen

    Autor: saubermann 12.11.19 - 09:59

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MrAnderson schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > "Der Apfel ist grün, ich wollte aber einen roten. Deswegen nehme ich
    > mir
    > > > den jetzt einfach umsonst."
    > >
    > > Ich glaub kein Kommentar trifft es besser ... Danke! This.
    >
    > Eher ein Vergleich von Äpfeln und Birnen ;)

    Wo siehst du denn hier eine Birne? Ich denke, ich bin von dem Artikel (hab Ad-Blocker seit einiger Zeit für golem explizit abgeschaltet) ebenfalls überzeugt worden, mal ein Abo abzuschließen.
    Das hat nichts damit zu tun, dass ich mit meinem Geld nicht haushalten kann. Und auch nichts damit, dass ich andernfalls zu geizig wäre. Ich halte es schlicht für richtig und sehe es als Investition in ein Produkt, dass ich aus Gewohnheit regelmäßig konsumiere.

  19. Re: Dank dem Gejammer - Abo abgeschlossen

    Autor: LH 12.11.19 - 10:03

    saubermann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > -----
    > > > > "Der Apfel ist grün, ich wollte aber einen roten. Deswegen nehme ich
    > > mir
    > > > > den jetzt einfach umsonst."
    > > > Ich glaub kein Kommentar trifft es besser ... Danke! This.
    > > Eher ein Vergleich von Äpfeln und Birnen ;)
    > Wo siehst du denn hier eine Birne?

    Weil das stehlen eines Apfels kein Vergleich zu der persönlichen Konfiguration eines Browser ist, der sich nach meinen Wünschen verhält. Zumal es niemals eine Zusage an Golem gab, dass der Browser die Seite nach ihren Vorstellungen anzeigt.

    Äpfel und Birnen eben.

  20. Re: Dank dem Gejammer - Abo abgeschlossen

    Autor: eXeler0n 12.11.19 - 10:35

    Wenn ihr wollt, dann redet es euch schön.
    Fakt ist doch: Ihr nehmt eine Leistung in Anspruch ohne eine Gegenleistung zu erbringen. Oder seht ihr das anders?

    Dann geht ihr entweder davon aus, dass Golem keine Leistung erbringt, oder ihr geht davon aus, dass ihr eine angemessene Gegenleistung erbringt.
    Ersteres lässt sich leicht widerlegen: Serverkosten, Personalkosten, etc.
    Zweites wäre ich gespannt: Keine Werbung anschauen, kein Abo, kein neues Active. Was war jetzt eure Gegenleistung?

    https://eXeler0n.de

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring
  3. Honda Research Institute Europe GmbH, Offenbach
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Lörrach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP 15s Power Notebook für 629,00€, LG 27 Zoll Monitor für 279,00€, Lenovo V155 Laptop...
  2. (aktuell u. a. Emtec X150 SSD Power Plus 480 GB für 51,90€ (Tages-Deal), BenQ EX3203R, 31,5-Zoll...
  3. (u. a. F1 2019 Anniversary Edition für 26,99€, Hitman 2 Gold Edition für 20,99€)
  4. (u. a. Fallout 4 für 8,50€, For Honor für 8,99€, Mortal Kombat 11 für 23,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

  1. IT-Jobs: Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus
    IT-Jobs
    Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus

    Bayer trennt sich von vielen IT-Experten, die zu Atos, Capgemini, Cognizant und Tata Consultancy Services wechseln müssen. Es sei kein einfacher Schritt, sich von so vielen Mitarbeitern zu trennen, sagte der Chief Information Officer bei Bayer.

  2. Überwachungskameras: Geld gegen Polizeizugriff
    Überwachungskameras
    Geld gegen Polizeizugriff

    Einwohner der niederländischen Gemeinde Gouda können sich ihre WLAN-Überwachungskameras subventionieren lassen. Kleiner Haken: Sie müssen die Bilder per Cloud für die Polizei zugänglich machen.

  3. Elektromobilität: Porsche entwickelt intelligenten elektrischen Allradantrieb
    Elektromobilität
    Porsche entwickelt intelligenten elektrischen Allradantrieb

    Sicheres Fahren auch auf glatten Straßen: Das soll ein neuer Antriebsstrang ermöglichen, den Porsche entwickelt hat. Gedacht ist der Allradantrieb für elektrische SUVs.


  1. 15:50

  2. 15:28

  3. 15:11

  4. 14:45

  5. 14:29

  6. 14:13

  7. 13:58

  8. 13:42