1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › In eigener Sache: Aktiv werden für…

Golem-Abo von der Steuer absetzen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Golem-Abo von der Steuer absetzen.

    Autor: windbeutel 12.11.19 - 12:46

    Mal eine Frage in die Runde:
    Hat schon mal jemand das Golem-Abo z.B. als Fachliteratur als Werbungskosten absetzen können?
    Klar sind das nur Kleckerbeträge, aber interessieren würde mich das - gibt es irgendwelche gesetzlichen Regelungen die dagegen sprechen?

  2. Re: Golem-Abo von der Steuer absetzen.

    Autor: MrKlein 12.11.19 - 17:49

    @Golem: Könnt ihr dazu bitte was sagen? Mir ist klar, dass ihr keine Experten für Steuerrecht sein, aber zumindest eine Einschätzung wäre gut. Ich habe nebenberuflich ein Kleingewerbe für IT-Dienstleistungen. Bitte auch die Möglichkeit anbieten einen Firmennamen auf die Rechnung schreiben zu lassen (falls das aktuell nicht möglich ist, ich habe noch kein Abo)

    @Golem Nr2: Könnt ihr erklären warum ihr kein Paypal anbietet? Kreditkarte und Lastschrift sind für mich die schlechtesten Varianten... Ich vermute, dass die Paypal Gebühren höher sind, aber zumindest beim Jahresabo sollte es doch machbar sein?

    Danke für eure Antworten :)

  3. Re: Golem-Abo von der Steuer absetzen.

    Autor: bst (golem.de) 12.11.19 - 20:59

    Hallo,
    wir können hier keine definitive Aussage geben, weil wir ja nicht wissen, wie die Steuererklärungen unserer Leser am Ende des Jahres aussehen :)
    Aus Mail-Anfragen und dem Dialog mit einigen Pur-Nutzer vermuten wir, dass es abgesetzt wird.

    Zu PayPal: Das kommt demnächst als reguläre Bezahlmethode. Wir wollten es im September fertig haben, dann kam jedoch ein anderes Projekt dazwischen. Wer mit Paypal jetzt schon zahlen will, kann sich selbst den Pur-Gutschein schenken und einlösen. Siehe dazu hier: https://account.golem.de/product/coupon

    Viele Grüße,

    Benjamin Sterbenz
    Golem.de Chefredakteur

  4. Re: Golem-Abo von der Steuer absetzen.

    Autor: MrKlein 13.11.19 - 00:36

    Super, danke für die Infos :)
    Werde bald ein Abo abschließen :)

    LG

  5. Re: Golem-Abo von der Steuer absetzen.

    Autor: MrAnderson 13.11.19 - 16:15

    Also ich setze es ab ... letztendlich reichen wir den Bereich "Fachliteratur" dann aber i,d.R. doch nicht ein, da der absetzbare Pauschalbetrag höher liegt als die tatsächlichen Ausgaben ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKAFÖ ? Akademisches Förderungswerk, AöR, Bochum
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  4. Bundeskriminalamt, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99
  2. (-58%) 16,99€
  3. 2,49€
  4. (-66%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

  1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

  2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
    Ultimate Rivals
    Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

    Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

  3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
    T-Mobile
    John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

    Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


  1. 14:08

  2. 13:22

  3. 12:39

  4. 12:09

  5. 18:10

  6. 16:56

  7. 15:32

  8. 14:52