1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › In eigener Sache: Aktiv werden für…

Wie bitte??? Dann kein Golem mehr - fertig aus!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie bitte??? Dann kein Golem mehr - fertig aus!

    Autor: chris1977ce 11.11.19 - 09:30

    Verstehe ich das richtig, wenn ich mich vor der Plage der Werbung etc. schützen will, werde ich zukünftig auf Golem.de mit lästigen Fragen genötigt?

    Entweder kann mein Adblocker es rausfiltern, oder ich filtere Golem.de aus meinen "Lesegewohnheiten".

    Bye Bye mit Nötigungen und ggf. Golem.de!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.11.19 09:31 durch chris1977ce.

  2. Re: Wie bitte??? Dann kein Golem mehr - fertig aus!

    Autor: Conqi 11.11.19 - 09:45

    Was du dabei scheinbar nicht bedenkst: als Adblock-Nutzer hast du für eine Seite keinen finanziellen Wert, sondern sorgst sogar für Serverlast ohne Gegenleistung. Einer Seite zu drohen, sie nicht mehr zu lesen, ist daher eine ziemlich leere Drohung.

  3. Re: Wie bitte??? Dann kein Golem mehr - fertig aus!

    Autor: LH 11.11.19 - 09:47

    Conqi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was du dabei scheinbar nicht bedenkst: als Adblock-Nutzer hast du für eine
    > Seite keinen finanziellen Wert, sondern sorgst sogar für Serverlast ohne
    > Gegenleistung. Einer Seite zu drohen, sie nicht mehr zu lesen, ist daher
    > eine ziemlich leere Drohung.

    Das ist nicht korrekt, speziell bei der Reichweite und der Bedeutung eines Portals sind auch Nutzer mit Adblock relevant. Wenn dich z.B. Samsung zu einem Event einlädt, dann ist denen Adblock egal, relevant ist dann die Anzahl der Besucher.
    Auch Foren leben durchaus auch von Adblock Usern, womit dann wiederum die Attraktivität für reguläre Besucher steigen kann.

  4. Re: Wie bitte??? Dann kein Golem mehr - fertig aus!

    Autor: Conqi 11.11.19 - 09:53

    Klar, aber das ist dann schon eine deutlich indirektere Bedeutung. Als Golem Pur-Nutzer etwa hat man für Golem einen Wert von 36¤ im Jahr (abzüglich einiger Kosten). Wenn ich dann sage, dass ich die Seite nicht mehr unterstützen werden, hat das zumindest diesen Gegenwert für Golem. Als Adblock-Nutzer hingegen bleibt nur der sehr abstrahierte Gegenwert von Reichweite.
    Ich bezweifle aber eh, dass Golem jetzt eine harte Schranke gegen Adblock-Nutzer einführt.

  5. Re: Wie bitte??? Dann kein Golem mehr - fertig aus!

    Autor: jg (Golem.de) 11.11.19 - 09:54

    Es gibt immer noch die Alternative des Golem-pur-Abos. https://account.golem.de/product/subscription
    Gruß, Juliane

  6. Re: Wie bitte??? Dann kein Golem mehr - fertig aus!

    Autor: SinoBoeckmann 11.11.19 - 10:06

    Aber selbst Adblock-User wurden doch immernoch mit genügend Werbung ausgestattet? Also ich habe nicht das Gefühl, dass mein Adblock hier wirklich viel filtertet.
    Hintergrundwerbung ist da, Startseitenwerbung und vieles mehr.
    Vor Videos Werbung, wenn man von SD auf HD wechselt, wieder Werbung.

    Und nun das? Interessant. Dann werde ich wohl wieder zu Heise wechseln.

  7. Re: Wie bitte??? Dann kein Golem mehr - fertig aus!

    Autor: burzum 11.11.19 - 10:11

    SinoBoeckmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber selbst Adblock-User wurden doch immernoch mit genügend Werbung
    > ausgestattet? Also ich habe nicht das Gefühl, dass mein Adblock hier
    > wirklich viel filtertet.

    Nutz uBlock Origin, Privacy Badger und Ghostery zusammen? :) Ich hab auch noch ScriptBlock an und es ist ist schockierend, das ein Haufen trivialer Seiten ohne JS inzwischen gar nichts mehr anzeigt. Bei FB oder "Apps" kann ich das nachvollziehen, aber warum zum Henker gehen so viele Blogs und Shops komplett nicht ohne JS?

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  8. Re: Wie bitte??? Dann kein Golem mehr - fertig aus!

    Autor: demon driver 11.11.19 - 10:46

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SinoBoeckmann schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Aber selbst Adblock-User wurden doch immernoch mit genügend Werbung
    > > ausgestattet? Also ich habe nicht das Gefühl, dass mein Adblock hier
    > > wirklich viel filtertet.
    >
    > Nutz uBlock Origin, Privacy Badger und Ghostery zusammen? :) Ich hab auch
    > noch ScriptBlock an und es ist ist schockierend, das ein Haufen trivialer
    > Seiten ohne JS inzwischen gar nichts mehr anzeigt. Bei FB oder "Apps" kann
    > ich das nachvollziehen, aber warum zum Henker gehen so viele Blogs und
    > Shops komplett nicht ohne JS?

    Weil die meisten Web-Frameworks usw. heutzutage auf JS basieren – und das wiederum, weil's den Entwicklern die Aufgabe erleichtert, eine vernünftige "User Experience" hinzubekommen.

  9. Re: Wie bitte??? Dann kein Golem mehr - fertig aus!

    Autor: RalfKralle 11.11.19 - 10:47

    Sehe ich genauso

  10. Re: Wie bitte??? Dann kein Golem mehr - fertig aus!

    Autor: TheRealDarklord 11.11.19 - 11:39

    Ich persönlich finde jedwede Art von Werbung als störend. Ich benutze daher nahezu maximale Blocking-Möglichkeiten. Das geht sehr oft mit Einbußen bei der Bedienbarkeit von Webseiten einher. Damit kann ich leben. Ich lese kostenlos und ohne Werbung News und im Gegenzug erhöht mein Besuch der Seite deren Reichweite und zeigt sich evtl. in der Statistik.

    Ich finde es aber schlimm, wenn man als AdBlocker-Benutzer zusätzlich "gegängelt" wird. Eventuell bin ich da nicht auf dem neuesten Stand, aber Werbung auf per-View Basis spült doch gar kein Geld mehr rein. Selbst per-Klick Modelle sind doch weit unter 1Cent pro Klick, oder? Wie gesagt, hier bin ich nicht ganz auf dem aktuellen Stand. Aber das sieht ja erstmal nicht nach einer lukrativen Quelle aus.
    Ich als AdBlocker-Benutzer habe mich persönlich dafür entschieden, keine Werbung sehen zu wollen. Ich mag sie nicht. Selbst wenn ich Werbung sehen würde, würde ich nie, nie, niemals darauf klicken. Über die mir angezeigte Werbung würde nichts verdient werden. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass andere AdBlocker-Benutzer ebenso denken?

    Ich habe insgesamt 4 Optionen:
    1. das Golem pur Abo abzuschließen
    2. den AdBlocker auszuschalten
    3. künftig Aufgaben zu lösen
    4. Golem nicht mehr zu benutzen

    1. Das kommt für mich nicht in Frage, da ich finde, dass qualitativ hochwertige/recherchierte Informationen frei und ungehindert zugänglich sein müssen. Dass dieser Aufwand finanziell vergütet werden muss, steht (erstmal) außer Frage. Allerdings ist hier dasselbe Problem, wie bei den Streaming-Anbietern: ich müsste für jede mich interessierende News-Seite ein Abo abschließen. Die Kosten eines Abos mögen gering sein, aber in der Summe kommt dann schon schnell was zusammen. Und das kann und möchte ich dann nicht monatlich/regelmäßig zahlen. Hier wäre ein Abo für alle News-Seiten sicherlich praktischer, allerdings müsste es dann eine zentrale Stelle für die Abo-Verwaltung geben. Und dass eine zentrale Stelle Auskunft darüber erhält, welche News-Portale ich besuche, finde ich auch eher schlecht.

    2. Das kommt für mich nicht in Frage. Ich mag keine Werbung. Nirgendwo. Weder im TV, noch in der Zeitung, noch als Banner, noch als Werbe-Clip vor dem eigentlichen Video, noch als Flyer, noch als E-Mail, usw.

    3. Ich werde diesem Modell zumindest eine Chance geben auch wenn ich schon jetzt abschätzen kann, dass mich das sehr nerven wird. Dass man View-Minuten ansparen kann in Form von Credits hieße für mich, dass ich mich anmelden müsste, damit diese Credits meinem Konto zugeordnet werden können. Ich habe Golem bisher immer ohne Konto nutzen können. Ohne Konto würden mir diese Credits vermutlich mittels Cookie o.Ä. zugeordnet werden. Da ich nach jeder News-Session meinen Browser schließe und dabei alle Cookies und sonstigen angefallenen Daten gelöscht werden, hätte ich von diesem Modell nichts.

    4. Das ist für mich dann der verbleibende Weg. Dieser Schritt wäre sehr schade.

    Nur um kurz die Wichtigkeit dieses Themas für mich zu unterstreichen: ich habe mich extra dafür im Golem-Forum angemeldet. Ich hoffe, mein Beitrag geht nicht ganz unter.

  11. Re: Wie bitte??? Dann kein Golem mehr - fertig aus!

    Autor: Klausens 11.11.19 - 11:47

    Wenn du dich vor der Plage Werbung schützen willst reicht es, einfach keinen Browser mehr zu öffnen.
    Ich find die Idee gut, dass man versucht ohne Bezahlschranken auszukommen.

  12. Re: Wie bitte??? Dann kein Golem mehr - fertig aus!

    Autor: Randalmaker 11.11.19 - 13:13

    Dir ist hoffentlich klar, das SEHR VIELE Nutzer genauso denken wie der TE, oder? D.h. diese Meinung hat absolut ihren Wert, du darfst nicht die ganzen anderen Nutzer vergessen, die genauso handeln werden. Ob das für Golem dann noch so irrelevant ist, wage ich stark zu bezweifeln.

  13. +1 /kt

    Autor: SirFartALot 11.11.19 - 13:40

    /kt

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  14. Re: Wie bitte??? Dann kein Golem mehr - fertig aus!

    Autor: Slartie 11.11.19 - 14:03

    TheRealDarklord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich lese
    > kostenlos und ohne Werbung News und im Gegenzug erhöht mein Besuch der
    > Seite deren Reichweite und zeigt sich evtl. in der Statistik.

    Du überschätzt deinen persönlichen Wert in Sachen "Reichweite". Wenn diese "Reichweite" nicht in irgendeiner Form monetarisiert werden kann, z.B. durch Ausspielen von Werbung oder dadurch dass du irgendetwas anderes tust, das Golem echtes Geld aufs Bankkonto spült, dann ist sie nun mal wertlos. Ich weiß, das ist schwer zu verstehen im Zeitalter von YouTube-Millionären - aber deren Reichweite hat auch nur deshalb einen Wert, weil sie darüber Werbeverträge bekommen und Werbung an ihre Zuschauer ausspielen, meist Schleichwerbung, gegen die kein Adblocker der Welt hilft. Ginge das nicht, würde sich niemand für die Reichweite dieser Typen interessieren.
    Und genau so interessiert sich Golem, wie jede andere News-Site auch, kein Stück für die Reichweite zu dir. Du bist schlicht komplett wertlos.


    > Eventuell bin ich da nicht auf dem neuesten Stand, aber
    > Werbung auf per-View Basis spült doch gar kein Geld mehr rein. Selbst
    > per-Klick Modelle sind doch weit unter 1Cent pro Klick, oder? Wie gesagt,
    > hier bin ich nicht ganz auf dem aktuellen Stand.

    Dann bringe dich auf den neuesten Stand. Werbepreise sind zwar durch die Bank gesunken, insbesondere für klassische Bannerwerbung, aber nach wie vor kommt so durch die Masse an Nutzern Geld rein. Und deine Behauptung, per-Klick-Preise wären unter 1 Cent, solltest du mal gegen Googles Ad-Auktionssystem validieren, da kannst du sehr schön sehen, wie für diverse Topics und Schlagwörter mehrere Euro pro Klick hingeblättert werden. Das ist sicher die Spitze des Eisbergs, zeigt aber, dass in Web-Werbung nach wie vor Geld drin ist.


    > 1. Das kommt für mich nicht in Frage, da ich finde, dass qualitativ
    > hochwertige/recherchierte Informationen frei und ungehindert zugänglich
    > sein müssen. Dass dieser Aufwand finanziell vergütet werden muss, steht
    > (erstmal) außer Frage.

    Und an diesem Punkt widersprichst du dir selbst. Wie zum Geier soll diese Vergütung denn funktionieren, wenn ein Abopreis (egal wie hoch, und egal ob für einzelne Medien oder mehrere Anbieter gemeinsam) ausgeschlossen ist und Werbung dich nervt und deiner Meinung nach eh kein Geld mehr einbringt, selbst wenn du sie tolerieren würdest? Sollen das Einhörner bezahlen, die Goldmünzen ausspucken?

  15. Re: Wie bitte??? Dann kein Golem mehr - fertig aus!

    Autor: Lemo 11.11.19 - 14:05

    Slartie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und an diesem Punkt widersprichst du dir selbst. Wie zum Geier soll diese
    > Vergütung denn funktionieren, wenn ein Abopreis (egal wie hoch, und egal ob
    > für einzelne Medien oder mehrere Anbieter gemeinsam) ausgeschlossen ist und
    > Werbung dich nervt und deiner Meinung nach eh kein Geld mehr einbringt,
    > selbst wenn du sie tolerieren würdest? Sollen das Einhörner bezahlen, die
    > Goldmünzen ausspucken?

    Das ist das Problem der Gratiskultur.
    Jeder will alles gratis ohne Gegenleistung.

    Funktioniert halt nicht.

  16. Re: Wie bitte??? Dann kein Golem mehr - fertig aus!

    Autor: chuck 11.11.19 - 14:43

    Das Forum ist voll davon. Ich meine ich kenne die Leute hier und hab nichts anderes erwartet, aber dass die so laut schreiend sich hier Luft machen und wie sie sich rechtfertigen, alles zurechtreden, kritisieren bis fast beleidigen (die Redaktion wohlbemerkt), da kommt mir fast was hoch.

  17. Re: Wie bitte??? Dann kein Golem mehr - fertig aus!

    Autor: blaub4r 11.11.19 - 15:09

    chris1977ce schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verstehe ich das richtig, wenn ich mich vor der Plage der Werbung etc.
    > schützen will, werde ich zukünftig auf Golem.de mit lästigen Fragen
    > genötigt?
    >
    > Entweder kann mein Adblocker es rausfiltern, oder ich filtere Golem.de aus
    > meinen "Lesegewohnheiten".
    >
    > Bye Bye mit Nötigungen und ggf. Golem.de!

    +1

    Golem liegt hier falsch wenn sie denken sie können den Krieg gewinnen.

    Ich tue mir niemals Werbung an und auch nichts anderes. Ziehe ich halt weiter. Addblocker bleibt immer und überall an. Komme mit meinem Guthaben schon so nicht zurecht.

  18. Re: Wie bitte??? Dann kein Golem mehr - fertig aus!

    Autor: whitbread 11.11.19 - 15:14

    > Das ist das Problem der Gratiskultur.
    > Jeder will alles gratis ohne Gegenleistung.
    >
    > Funktioniert halt nicht.

    Tja - Tracking geht halt gar nicht! Und ein Abo nur für Golem für 2,50 schonmal gar nicht. Der Markt wird es richten - ich bin raus.

  19. Re: Wie bitte??? Dann kein Golem mehr - fertig aus!

    Autor: 32bit 11.11.19 - 15:15

    Conqi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was du dabei scheinbar nicht bedenkst: als Adblock-Nutzer hast du für eine
    > Seite keinen finanziellen Wert, ...
    Wenn Golem auf Klicks verzichten kann... okay, daran solls nicht scheitern.
    Wenn sie es nicht schaffen unaufällige, nontracking Werbung zu plazieren ist dss deren Problem und nicht das der Leser.

    Werbung ist sowieso out, sie nervt mehr als sie akzeptiert wird. Liebe Leute, lasst euch was Neues einfallen! Werbung ist tot, die will niemand mehr.

  20. Re: Wie bitte??? Dann kein Golem mehr - fertig aus!

    Autor: Slartie 11.11.19 - 15:18

    whitbread schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Markt wird es richten - ich bin raus.

    Und wieder geht einer dieser Marktteilnehmer mit Marktwert null. Mal gucken wie das den Markt verändert hat....oh, gar nicht!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium Mittelfranken, Nürnberg
  2. DPD Deutschland GmbH, Aschaffenburg, Hamburg, Großostheim
  3. Polizeipräsidium Unterfranken, Aschaffenburg, Würzburg
  4. Polizeipräsidium Schwaben Nord, Augsburg, Dillingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,99€ (bei razer.com)
  2. 26,73€ (bei otto.de)
  3. 57,99€
  4. 289,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
Deep Fakes
Hello, Adele - bist du's wirklich?

Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.
Eine Analyse von Meike Laaff

  1. Machine Learning Kalifornien will gegen Deep-Fake-Pornografie vorgehen
  2. Machine Learning Tensorflow 2.0 macht Keras-API zum zentralen Bestandteil
  3. Neural Structured Learning Tensorflow lernt auf Graphen und strukturierten Daten

Männer und Frauen in der IT: Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
Männer und Frauen in der IT
Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?

Der Mann arbeitet, die Frau macht den Haushalt und zieht die Kinder groß - ein Bild aus längst vergangenen westdeutschen Zeiten? Nein, zeigen uns die aktuellen Zahlen. Nach wie vor sind die Rollenbilder stark, und das hat auch Auswirkungen auf den Anteil von Frauen in der IT-Branche.
Von Valerie Lux

  1. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen
  2. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  3. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

  1. Snapdragon XR2: Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option
    Snapdragon XR2
    Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option

    Egal ob Brille oder Headset: Mit dem Snapdragon XR2 sollen AR-, MR- und VR-Geräte deutlich besser werden. Der Chip ist eine Version des Snapdragon 865, er unterstützt Augen-, Gesichts- und Hand-Tracking.

  2. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für günstigere Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der Snapdragon 7c wird in Chromebooks stecken.

  3. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.


  1. 01:12

  2. 21:30

  3. 16:40

  4. 16:12

  5. 15:50

  6. 15:28

  7. 15:11

  8. 14:45