1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › In eigener Sache: Benjamin Sterbenz…

kein Informatiker ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. kein Informatiker ...

    Autor: warten_auf_godot 13.12.13 - 19:01

    und wieder kein Informatiker, kein Profi, keine "News für Profis" ...

    ... nett geschrieben ist scheinbar wichtiger als Inhalt.

    Bitte streicht das "IT-News für Profis".
    Ihr Seid keine Profis, Ihr stellt keine Profis ein ...
    wie viele Redakteure bei Euch haben ein abgeschlossenes Uni-Studium?
    oder in Ihrem ganzen Leben überhaupt eine (relevante) Zeile Code geschrieben (in Großprojekten)?

    ein neuer Untertitel muss her. Wie wäre es mit:

    "IT-News anderer Seiten ... 3 Tage später"
    oder
    "Medien-Journalisten versuchen Informatik-Themen zu verstehen ... ein amüsanter Abriss"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.12.13 19:05 durch warten_auf_godot.

  2. Re: kein Informatiker ...

    Autor: Replay 13.12.13 - 19:24

    Was ich nicht verstehe - warum liest man nicht einfach auf anderen Seiten, statt zu meckern? Gefällt mir eine Seite nicht, ignoriere ich diese stillschweigend (!) und basta.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  3. Re: kein Informatiker ...

    Autor: Garius 13.12.13 - 19:45

    xD Ich liebe Freitage. Da kommt wirklich alles aus den Löchern gekrochen ^^ nichts für Ungut.
    @ TE: Vieleicht solltest du Godot lieber suchen gehen, statt hier auf ihn zu warten ;)

  4. Re: kein Informatiker ...

    Autor: warten_auf_godot 13.12.13 - 20:51

    @Garius:
    wieviele Ingenieure, Informatiker, Physiker, Mathematiker hat dieses Land wirklich?
    auf 80 Mio Proleten & Laberfach-Absolventen (BWL, Kommunikationswissenschaften, Journalismus, ...) kommen nur wenige *zig Tausend MINT-Abolventen ...

    die dann wirklich das machen, was die Wirtschaft hier voranbringt: neue Autos entwickeln (Daimler, Audi, ...), Software schreiben (SAP, ...), techn. Innovationen vorantreiben ...

    ohne uns ... keine Technik, keine Autos, keine Fernseher, keine PCs/Tablets, kein fließend Wasser, kein Strom, keine PS4/XBOXone, keine Mobile Phones ...

    überleg mal, wem Du all das zu verdanken hast ...

    ich hab ein 1,0 Uni-Diplom in Informatik, 80% der Studenten, die zusammen mit mir angefangen haben wurden rausgeprüft, weil sie schlichtweg zu dumm waren ... Code, den ich geschrieben habe, wickelt Geschäftsprozesse dreier Global Player in der Automobilindustrie ab ...

    trotzdem würde ich mir nicht anmaßen, Artikel über juristische Fachfragen zu schreiben, das hab ich nicht studiert, davon hab ich keine Ahnung ...
    genau so wenig wie Klempner von Gehirnchirurgie ...
    oder (Golem-)Journalisten von Informatik ...

    entschuldige, dass ich erst freitags Zeit finde ein paar Comments zu schreiben,
    ich arbeite den Rest der Woche, damit auch in Zukunft noch bessere Autos auf den Markt kommen ...

    ... und wie hast Du heute die Menschheit vorangebracht?
    wieviel Code hast Du geschrieben? was hast Du erfunden?

    Du scheinst ja sehr viel Freizeit zu haben, wenn Dir Kommentatoren erst am Wochenende ins Auge stechen ...
    hat Dich Dein Sachbearbeiter auf dem Arbeitsamt heute zu lange warten lassen ... oder warum hast Du so schlechte Laune?

    Garius, ich glaube, wir wissen sehr genau, wer hier täglich aus dem Loch gekrochen kommt ... ich bin's sicher nicht dafür verdiene ich schlichtweg zu gut ...

  5. Re: kein Informatiker ...

    Autor: Neratiel 13.12.13 - 21:30

    Arrogant, anmaßend und beleidigend, wenn Du ein typischer Informatik-Absolvent bist, dann können wir alle hier froh sein, dass die Redakteure keine sind...
    Zum Glück bist du eher die Ausnahme, und nicht die Regel...

    Wenn Dir diese Seite nicht gefällt, dann hau ab, glaub mir, NIEMAND wird Dich vermissen... Und da du wahrscheinlich sowieso einen Ad-Blocker laufen hast, wird es es die Golem-Redaktion auch verkraften können.


    Und zum Topic: Warum glaubst Du, dass man einen Uni-Abschluss haben muss, um sich mit der Materie auszukennen?
    Einfach nur traurig... aber gut, anscheinend hast Du ja sonst keine Hobby's oder Freunde, sonst würdest du nicht solchen mist verzapfen...


    Du hältst dich für was besseres? FEIN! Aber lass uns hier in Ruhe.

    mfg

  6. Re: kein Informatiker ...

    Autor: Sofakante 13.12.13 - 21:34

    @warten_auf_godot
    Vielen Dank für diesen Einblick in dein unglaublich wichtiges Leben, wir neigen unser Haupt in Demut. Vielen Dank auch ganz persönlich an dieser Stelle für die Finanzierung der 80% minderbemittelten und in logischer Konsequenz arbeitslosen Bevölkerung.

    Nur zwei Fragen drängen sich mir noch auf:
    Erstens, muss man das Rad erfunden haben, um darüber angemessen berichten zu können, und zweitens, was verleitet dich dazu, dich anzumassen, einer dir nicht genauer bekannten Person die Eignung zum Chefredakteur abzusprechen - hast du überhaupt den Hauch einer Ahnung von diesem Aufgabengebiet?

    Ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber die Bezeichnung "Fachidiot" ( - keinesfalls mit "Idiot" zu verwechseln) scheint auf dein Verhalten zuzutreffen wie die Faust aufs Auge.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 13.12.13 21:39 durch Sofakante.

  7. Re: kein Informatiker ...

    Autor: dongeilogeilo 13.12.13 - 21:49

    > Ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber die Bezeichnung "Fachidiot" ( -
    > keinesfalls mit "Idiot" zu verwechseln) scheint auf dein Verhalten
    > zuzutreffen wie die Faust aufs Auge.


    Ich finde, Idiot trifft es auch ganz gut. Selbst wenn das, was er erzählt, stimmen sollte, ist es einfach nur peinlich, dass so posermäßig raushängen zu lassen und bestätigt wunderbar die gängigen Klischees zur Sozialkompetenz der Informatiker.

    Ich z.B. arbeite bei einer großen Unternehmensberatung und die Jungs, die nach unseren Konzepten den Code schreiben, sind ganz unten in der Nahrungskette. Anders wird das auch in der Automobilindustrie nicht sein. Code-Knechte sind nix als bessere Sekretärinnen, die umsetzen, was andere sich ausgedacht haben.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.12.13 22:03 durch dongeilogeilo.

  8. Re: kein Informatiker ...

    Autor: warten_auf_godot 13.12.13 - 23:58

    dongeilogeilo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Code-Knechte sind nix als bessere Sekretärinnen, die umsetzen, was andere
    > sich ausgedacht haben.

    ich glaube Du verwechselst hier "Programmierer" mit "Informatikern" was auch sofort Rückschlüsse auf Deinen Bildungsgrad zulässt.

    Mal ne Frage:
    wer genau soll sich nochmal Lösungen für komplexe Problemstellungen ausdenken?
    Betriebswirte? Journalisten? oder Typen wie Du?

    Lass doch mal einige BWL'er einen Motor konzipieren ...
    oder Journalisten Algorithmen für NP-schwere Logistikprobleme entwerfen ...

    wir würden in der Steinzeit enden und Du könntest Dir jeden Abend Deine Höhle gemütlich warmfur*en ...

    zieh doch bitte einfach das Kabel für Deinen Internetanschluss ab, denn das haben wir auch erfunden ...

    unsere gesamte Technologie ist das Werk einer kleinen, genialen Elite ... den Mathenerds, den "Strebern", Intelligenzbestien wie Touring, Dennis Ritchie oder Carmack (dieser "Programmiersklave" ist Millionär, die Algorithmen der ersten 3D Engines hat sich sicher keiner von Euch ausgedacht)

    spart Euch die Ausdrücke, das perlt an mir ab, da ich hier nichts kompensieren muss
    ich nehm's mit den Worten meines Mathematik-Dozenten an der Uni: "Intelligenz wirkt nur von unten arrogant"

  9. Re: kein Informatiker ...

    Autor: Spitfire777 14.12.13 - 00:19

    warten_auf_godot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und wieder kein Informatiker, kein Profi, keine "News für Profis" ...
    >
    > ... nett geschrieben ist scheinbar wichtiger als Inhalt.
    >
    Alter!
    >
    > Bitte streicht das "IT-News für Profis".
    > Ihr Seid keine Profis, Ihr stellt keine Profis ein ...
    In Rechtschreibung bist du scheinbar kein Profi. Bist du etwa sauer, weil deine Bewerbung abgelehnt wurde?
    > wie viele Redakteure bei Euch haben ein abgeschlossenes Uni-Studium?
    > oder in Ihrem ganzen Leben überhaupt eine (relevante) Zeile Code
    > geschrieben (in Großprojekten)?
    >
    Bockt doch keine Sau!
    >
    > ein neuer Untertitel muss her. Wie wäre es mit:
    >
    > "IT-News anderer Seiten ... 3 Tage später"
    > oder
    > "Medien-Journalisten versuchen Informatik-Themen zu verstehen ... ein
    > amüsanter Abriss"
    So ein Post ist nicht professionell. Einfach nur pure Arroganz. Aber gut, die Evolution geht ja schließlich weiter.

  10. Re: kein Informatiker ...

    Autor: Misthaufen 14.12.13 - 00:22

    Naja ich bin auch Informatiker, nicht unbedingt ein Hardcore Programmierer wie du, aber ohne meine Prozessanalyse kannst du auch kein Code schreiben bzw. wüsstest nicht was :-)

    Im Gegensatz zu dir bin ich aber einer, der über den Tellerrand schaut: ich habe keine Ahnung von Jura, könnte aber trotzdem über ein Artikel recherchieren und etwas dazu schreiben :-)

  11. Re: kein Informatiker ...

    Autor: it-boy 14.12.13 - 02:45

    warten_auf_godot schrieb:
    > ich hab ein 1,0 Uni-Diplom in Informatik, 80% der Studenten, die zusammen
    > mit mir angefangen haben wurden rausgeprüft, weil sie schlichtweg zu dumm
    > waren ... Code, den ich geschrieben habe, wickelt Geschäftsprozesse dreier
    > Global Player in der Automobilindustrie ab ...

    Also sowohl die 1,0er aus meinem TI Studium als auch die aus meinem früheren "Laberfachstudium" würden sich niemals zu so einer lächerlichen Poserei hinreißen lassen.

    > Du scheinst ja sehr viel Freizeit zu haben, wenn Dir Kommentatoren erst am
    > Wochenende ins Auge stechen ...
    > hat Dich Dein Sachbearbeiter auf dem Arbeitsamt heute zu lange warten
    > lassen ... oder warum hast Du so schlechte Laune?

    Und der Niveaulimbo hier spricht ebenfalls gegen Deine 1,0 oder Du hast Deine soziale Kompetenz komplett aus den Augen verloren.

    > Garius, ich glaube, wir wissen sehr genau, wer hier täglich aus dem Loch
    > gekrochen kommt ... ich bin's sicher nicht dafür verdiene ich schlichtweg
    > zu gut ...

    Aus irgendeinem Loch kommst Du ganz sicher auch gekrochen und sei es nur das Deines unausgeglichenen Inneren.

  12. Re: kein Informatiker ...

    Autor: Anonymer Nutzer 14.12.13 - 04:14

    warten_auf_godot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @Garius:
    > wieviele Ingenieure, Informatiker, Physiker, Mathematiker hat dieses Land
    > wirklich?
    > auf 80 Mio Proleten & Laberfach-Absolventen (BWL,
    > Kommunikationswissenschaften, Journalismus, ...) kommen nur wenige *zig
    > Tausend MINT-Abolventen ...




    > die dann wirklich das machen, was die Wirtschaft hier voranbringt: neue
    > Autos entwickeln (Daimler, Audi, ...), Software schreiben (SAP, ...),
    > techn. Innovationen vorantreiben ...


    Und wenn du die Karriereleiter drei Stufen höher klettern könntest, würdest du direkt neben denjenigen stehen die dieses Land zu einer Innovations-Wüste verkommen lassen.
    Alles muss schnell,neu und billig sein. Man vergisst nur dabei,dass unsere Realwirtschaft,nur mit Leuten von deinem Format garnicht funktioniert.

    > ohne uns ... keine Technik, keine Autos, keine Fernseher, keine
    > PCs/Tablets, kein fließend Wasser, kein Strom, keine PS4/XBOXone, keine
    > Mobile Phones ...

    Hilfe wie schlimm !!!
    Was würde man denn ohne Autos,Strom, Fernseher und Computer groß verpassen?
    Bis auf Klimaschäden,SuperGAUs,Globale Überwachung,Public Viewing zur WM,Rohstoff Kreuzzügen und der Dezimierung der Artendiversität?



    > überleg mal, wem Du all das zu verdanken hast ...

    Deiner Mutter?

    > ich hab ein 1,0 Uni-Diplom in Informatik, 80% der Studenten, die zusammen
    > mit mir angefangen haben wurden rausgeprüft, weil sie schlichtweg zu dumm
    > waren ... Code, den ich geschrieben habe, wickelt Geschäftsprozesse dreier
    > Global Player in der Automobilindustrie ab ...

    Das ist toll und da offensichtlich sonst niemand jemals stolz auf dich gewesen ist, möchte ich dir stellvertretend im Namen der Erdbevölkerung aus tiefsten Herzen danken.


    > trotzdem würde ich mir nicht anmaßen, Artikel über juristische Fachfragen
    > zu schreiben, das hab ich nicht studiert, davon hab ich keine Ahnung ...
    > genau so wenig wie Klempner von Gehirnchirurgie ...
    > oder (Golem-)Journalisten von Informatik ...

    > entschuldige, dass ich erst freitags Zeit finde ein paar Comments zu
    > schreiben,
    > ich arbeite den Rest der Woche, damit auch in Zukunft noch bessere Autos
    > auf den Markt kommen ...



    > ... und wie hast Du heute die Menschheit vorangebracht?
    > wieviel Code hast Du geschrieben? was hast Du erfunden?

    Autos werden durch Verbrennungsmotoren vorangebracht,erfunden von dem Sohn eines Bäckermeisters. Gottlieb Daimler selbst war übriges einmal Büchsenmacher mit einfachem Gesellenbrief und Realschulabschluss.

    >ich bin's sicher nicht dafür verdiene ich schlichtweg
    > zu gut ...

    Die Befürchtung hab ich allerdings auch.

  13. Re: kein Informatiker ...

    Autor: Soelen 14.12.13 - 09:15

    warten_auf_godot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oder Carmack (dieser "Programmiersklave" ist Millionär, die
    > Algorithmen der ersten 3D Engines hat sich sicher keiner von Euch
    > ausgedacht)

    Korrigiere mich aber hat er nicht sein Studium nach 2 Semestern abgebrochen?

    Zurück zum Thema

    Herzlichen Glückwunsch Benjamin Sterbenz, lassen sie sich nicht von der Elite unterkriegen; Informatiker hin oder her.

    http://ompldr.org/vOG1jaA/golem.gif



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.12.13 09:20 durch Soelen.

  14. Re: kein Informatiker ...

    Autor: dieton 14.12.13 - 09:37

    warten_auf_godot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da ich hier nichts kompensieren muss


    NEIN ÜBERHAUPT NICHT XDD

  15. Re: kein Informatiker ...

    Autor: budweiser 14.12.13 - 10:09

    warten_auf_godot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > unsere gesamte Technologie ist das Werk einer kleinen, genialen Elite ...
    > den Mathenerds, den "Strebern", Intelligenzbestien wie Touring, Dennis
    > Ritchie oder Carmack (dieser "Programmiersklave" ist Millionär, die
    > Algorithmen der ersten 3D Engines hat sich sicher keiner von Euch
    > ausgedacht)
    >
    Wer ist denn Touring? Meinst du den BMW 3er Touring, natürlich erfunden und gebaut von Informatikern oder doch eher Alan Turing ? Die echten Größen der Informatikergeschichte nicht richtig schreiben zu können lässt auch schon auf manches schließen ...

  16. Re: kein Informatiker ...

    Autor: Anonymer Nutzer 14.12.13 - 10:35

    Oder Begrifflichkeiten wie zb "Mathenerds".
    Klingt nach nem achtklässler der seinen ersten Big Bang noch garnicht hatte. ;-)

  17. Re: kein Informatiker ...

    Autor: Trollversteher 14.12.13 - 11:06

    >spart Euch die Ausdrücke, das perlt an mir ab, da ich hier nichts kompensieren muss
    ich nehm's mit den Worten meines Mathematik-Dozenten an der Uni: "Intelligenz wirkt nur von unten arrogant"

    oh-oh, deine Ausführungen hinterlassen aber einen ganz anderen Eindruck - spätestens bei der Prahlerei mit dem hohen Einkommen habe ich mich gefragt: "was hat der wohl zu kompensieren?". BTW. Einen fähigen Ingenieur macht heutzutage auch ein gewisses Maß an Sozialkompetenz aus, die Zeiten, in denen einsame, egozentrische Genies isoliert im Keller die Erfindungen von Morgen ausgetüftelt haben, sind längst vorbei. Teamfähigkeit ist gefragt. Und nach dem Eindruck, den du hier in deinen Kommentaren erweckst, wollte ich dich nicht im Team haben. Bei uns im Unternehmen würdest du mit dieser arroganten Haltung auf jeden Fall nicht sehr weit kommen. Da sind Taten gefragt, und für deinen 1.0 Abschluss interessiert sich nach dem Einstellungsgespräch auch keine Sau mehr - im Gegenteil, wir haben hier einige Kollegen ohne Uni-Abschluss aber mit Jahrzehntelanger Projekterfahrung, die ich sofort und jederzeit einem arroganten Uni-Grünschnabel vorziehen würde.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.12.13 11:10 durch Trollversteher.

  18. Re: kein Informatiker ...

    Autor: dongeilogeilo 14.12.13 - 11:17

    Kollege, glaube mir, wenn du irgendwann mal dein Abitur hast und wirklich einen Job suchst, wird es sehr, sehr schwer für dich.

  19. Re: kein Informatiker ...

    Autor: Trollversteher 14.12.13 - 11:50

    dongeilogeilo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kollege, glaube mir, wenn du irgendwann mal dein Abitur hast und wirklich
    > einen Job suchst, wird es sehr, sehr schwer für dich.

    Meinst Du mich (du hast auf meinen Post geantwortet), oder hast du einfach nur vergessen, die Forums-Baumansicht einzustellen? (da sieht man nämlich sofort, auf wessen Beitrag man antwortet...)

  20. Re: kein Informatiker ...

    Autor: dongeilogeilo 14.12.13 - 12:01

    ging natürlich an den threadstarter. mr. oberwichtig warten_auf_godot.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Metabo AG, Nürtingen
  2. CBR Fashion GmbH, Isernhagen
  3. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf
  4. Stiftung Deutsche Sporthilfe, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Summit Lite im Test: Auch Montblancs günstige Smartwatch ist zu teuer
Summit Lite im Test
Auch Montblancs "günstige" Smartwatch ist zu teuer

Montblancs Summit Lite ist eine Smartwatch für Fitnessbegeisterte, die nach echter Uhr aussieht. Den Preis halten wir trotz hervorragender Verarbeitung für zu hoch.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Soziales Netzwerk Bei Facebook entsteht eine Smartwatch im Geheimen
  2. Wearable Amazfit bringt kompakte Smartwatch für 100 Euro
  3. T-Touch Connect Solar Tissots Smartwatch ab 935 Euro in Deutschland verfügbar

Gamestop-Blase: Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen
Gamestop-Blase
Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen

Der Börsenrausch um die Gamestop-Aktie hat weder Kapital umverteilt noch wurde der Finanzmarkt dadurch demokratisiert. Vielmehr gewannen wie bei jeder Blase die großen Investoren.
Eine Analyse von Gerd Mischler

  1. Trade Republic EU will Trading-Apps wegen Gamestop-Aktie untersuchen
  2. Wallstreetbets Gamestop-Aktie steigt massiv - Handel zeitweise gestoppt
  3. Wallstreetbets Finanzchef von Gamestop tritt zurück

Logitech vs. Cherry: Leise klackert es im Büro (oder auch nicht)
Logitech vs. Cherry
Leise klackert es im Büro (oder auch nicht)

Tastaturen für die Büroarbeit brauchen keine Beleuchtung - gut tippen muss man auf ihnen können. Glücklich wird man sowohl mit der Logitech K835 TKL als auch mit der Cherry Stream Desktop.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Razer Huntsman V2 Analog im Test Die Gamepad-Tastatur
  2. SPC Gear Mechanische TKL-Tastatur mit RGB kostet 55 Euro
  3. Launch Neue Details zur Open-Source-Tastatur von System76