Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › In eigener Sache: Golem pur - eine…

Danke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Danke!

    Autor: jg (Golem.de) 13.01.15 - 09:35

    Vielen Dank an alle, die ein Abo abgeschlossen haben! Seit gestern haben wir über 200 Neuanmeldungen! Wir freuen uns auch über das viele Lob und die Anregungen - nicht nur zum Abo. Danke natürlich auch für die kritischen Stimmen! Wir lesen jeden Beitrag mit Interesse - auch wenn wir nicht auf jeden einzeln eingehen können.

    Viele Grüße, Juliane

    Juliane Gunardono
    Golem.de

  2. Danke zurück!

    Autor: Kleba 13.01.15 - 09:41

    Ich bin nun seit der Einführung des Abos mit dabei und ich hoffe, dass ihr euch nicht von den teilweise echt negativen Kommentaren beeindrucken lasst.

    Bleibt bei der guten Arbeit und haltet durch :-)

    Viele Grüße,
    Kleba

  3. Re: Danke!

    Autor: c80 13.01.15 - 09:47

    Ich verstehe, dass ihr mit Spenden leicht in den Verdacht der Geldwäsche kommen könnt, aber trotzdem fände ich das Konzept besser. Wie wäre es denn wenn ihr eure Rechtsform einfach zur Genossenschaft ändert und wir die Möglichkeit erhalten Anteile zu erwerben? Somit könnte jeder soviel zahlen wie er möchte und wir wären relativ sicher, dass sich die ganze Geschichte nicht zum Negativen entwickelt.

  4. Re: Danke zurück!

    Autor: Dwalinn 13.01.15 - 10:35

    Das sind wirklich ne ganze Menge!

    Ich bin wirklich froh mit meinem Abo und finde den Preis wirklich angemessen da ich wirklich sehr viele Artikel hier lese.

    Mir persönlich würde es sehr zugutekommen wenn euer Mutterkonzern das Angebot ausweiteten würde, zum Beispiel eine Flatrate zusammen mit der PCGH (Heft und Online).

    Eure Werbung war ohnehin schon immer sehr viel Humaner und ansehnlicher als die von PCGH, dennoch lehne ich es ab auf seiten die ich regelmäßig besuche meinen AdBlocker aktiviert zu lassen.

    Gibt ja genug Menschen die weder Moral noch anstand haben die man aber als ehrlicher Mensch mittragen muss.

  5. Bin jetzt auch dabei!

    Autor: apfelfrosch 13.01.15 - 17:15

    Viel Erfolg mit dieser Aktion. Hoffentlich gibt es noch mehr Leute, die gern für guten Content bezahlen und nicht alles für lau haben wollen.

  6. Re: Danke!

    Autor: thorben 14.01.15 - 12:49

    Du kannst nicht einmal "eben" die Rechtsform wechseln. Das sorgt für soviel Steuern und Beratungskosten, dass verdammt viele Leute finden, die was spenden, damit du erstmal den Steuerberater, den Anwalt und das FA bezahlst. Ich denke nicht, dass das in deinem Interesse ist ;-)

  7. Re: Danke!

    Autor: smirg0l 14.01.15 - 14:12

    Ich weiß, einige haben es damit nicht so, aber könnte man in Zukunft evtl. auch per Bitcoin bezahlen? Kann man ja mittels Zahlungsdienstleister (z.B. bitpay) direkt in Euronen auszahlen lassen und die Einbindung ist in so einem Fall auch nicht sonderlich kompliziert.

    Vielleicht einfach mal als Anregung mit aufnehmen? Bedankt! :)

  8. Re: Danke!

    Autor: Koto 14.01.15 - 19:58

    >Gibt ja genug Menschen die weder Moral noch anstand haben die man aber als ehrlicher Mensch mittragen muss.

    Ich würde doch bitte solche Kommentare zu lassen.

    Es gibt eben Leute die bei 30 Seiten die Sie lesen, eben nicht 2-4 Euro Pro Monat ausgeben können.

    Wir reden zb bei 2 Euro und 30 Seiten auch schon von 60 Euro kosten im Monat.
    Und alle Seiten sind der Meinung. Sie Sind super. Haben viel zu bieten und so weiter.

  9. Re: Danke!

    Autor: plutoniumsulfat 21.01.15 - 11:55

    Du zahlst viele Seiten über die Werbung, die bieten gar kein Abo an.

  10. Re: Danke!

    Autor: Zwangsangemeldet 24.01.15 - 22:22

    Zunächst einmal: Ich wünsche Euch viele neue Abonnenten! Das ist nicht ganz uneigennützig, denn die 2,50-4¤ im Monat sind für unterschiedliche Menschen unterschiedlich viel Geld :-)

    Dann wollte ich noch mal danach fragen: Ihr habt mal ein Leitbild entwickelt für golem.de - aber dies ist, auch nach meinem Vorschlag dazu im entsprechenden Forum, nirgends auf der Seite verlinkt! Das heißt, man findet es, wenn man den passenden Suchbegriff kennt, über die Suchfunktion, und den entsprechenden "In eigener Sache"-Artikel. Aber was ist der Sinn eines Leitbildes, wenn es nirgends auf einer "über uns"-Seite oder ähnliches zu finden ist??

    Und zuletzt noch ein technischer Hinweis: Ich lese Eure Seite mit einem Zoomfaktor von 130%, da ist die Schrift angenehm lesbar (nicht zu klein), und der Haupt-Inhalt der Seite passt (zumindest bei mir) von der Breite noch auf den Bildschirm.
    Doch der seit einigen Wochen eingeblendete iFrame unter jedem Artikel, der "Golem pur" bewerben soll, ist bei diesem Zoomfaktor nicht mitgewachsen, und besteht dadurch im Wesentlichen aus Scrollbalken und etwas grün/blauer Hintergrundfarbe. Ich glaube, so war das nicht gedacht! ;-)

    Über eine Antwort würde ich mich freuen!

  11. Re: Danke!

    Autor: Zwangsangemeldet 24.01.15 - 23:40

    OK, ab den Artikeln irgendwann während des 13.1. sind die Scrollbalken verschwunden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Camelot ITLab GmbH, Mannheim
  2. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen
  3. NOVENTI Health SE, Oberhausen, Mannheim, Gefrees
  4. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 269,00€
  2. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...
  3. (u. a. PUBG für 13,99€, Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 27,49€, Mordhau für 19,99€)
  4. 14,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  2. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand
  3. Protean 360+ Neuer elektrischer Antrieb macht Kleinbusse extrem wendig

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

  1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

  2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


  1. 21:15

  2. 20:44

  3. 18:30

  4. 18:00

  5. 16:19

  6. 15:42

  7. 15:31

  8. 15:22