1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › In eigener Sache: Golem.de startet…

Fax sollte man nicht unterschätzen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fax sollte man nicht unterschätzen

    Autor: Mopsmelder500 01.04.16 - 09:58

    wir versenden unsere Mahnungen per Fax - mit Erfolg

  2. Re: Fax sollte man nicht unterschätzen

    Autor: picaschaf 01.04.16 - 10:01

    Geht auch ohne mittelalterlichen Touch per Email und Post erfolgreich ;)

  3. Re: Fax sollte man nicht unterschätzen

    Autor: MrAnderson 01.04.16 - 10:01

    Mopsmelder500 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wir versenden unsere Mahnungen per Fax - mit Erfolg

    LOOOOOOL .... genau dafür verwende ich das Fax auch noch (erfolgreich), sonst kommen darüber nur noch unterschriebene ABs damit rein.

  4. Re: Fax sollte man nicht unterschätzen

    Autor: MrAnderson 01.04.16 - 10:04

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geht auch ohne mittelalterlichen Touch per Email und Post erfolgreich ;)

    Du wirst gar nicht glauben wie viele (Einkaufsabteilungen) in der Industrie und beim Staat noch mit Papier-Fax arbeiten und keine E-Mails (PDFs) akzeptieren. 5 Seiten Ausschreibung per Fax ist da normal.

  5. Re: Fax sollte man nicht unterschätzen

    Autor: der_wahre_hannes 01.04.16 - 11:31

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geht auch ohne mittelalterlichen Touch per Email und Post erfolgreich ;)

    Warum genau ist normale Briefpost denn weniger mittelalterlich als ein Fax?

    Hier gehen übrigens auch noch täglich Faxe raus und wir bekommen täglich welche.

  6. Re: Fax sollte man nicht unterschätzen

    Autor: Anonymer Nutzer 01.04.16 - 12:02

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geht auch ohne mittelalterlichen Touch per Email und Post erfolgreich ;)

    E-Mail ist nicht mittelalterlich? Die E-Mail stammt aus dem letzten Jahrtausend!

  7. Re: Fax sollte man nicht unterschätzen

    Autor: picaschaf 01.04.16 - 14:17

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > picaschaf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Geht auch ohne mittelalterlichen Touch per Email und Post erfolgreich ;)
    >
    > Warum genau ist normale Briefpost denn weniger mittelalterlich als ein
    > Fax?
    >
    > Hier gehen übrigens auch noch täglich Faxe raus und wir bekommen täglich
    > welche.

    Briefpost ist natürlich genauso schlimm. Aber bei der Briefpost geistern wenigstens nicht so viele falsche Mythen herum.

    Bei uns gibt es Rechnungen, Angebote, etc. ausschließlivh elektronisch. Daran hat sich bisher weder ein Industriekonzern noch eine Behörde daran gestört. Im Gegenteil, manche Konzerne wollten uns schon ihr eigenes komisches elektronisches, natürlich proprietäres, System aufzwingen. Eine kleine Erinnerung an die gesetzlichen Vorgaben wie eine Geldforderung geltend gemacht werden kann und die Rechnung über den Zusatzaufwand zur Nutzung deren nicht-standard Systems hat das Problem jedoch bisher immer zu unserer Zufriedenheit gelöst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen, Wien, Frankfurt am Main, München
  2. Conditorei Coppenrath & Wiese KG, Mettingen
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  4. ix.mid Software Technologie GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. (u. a. Fallout 76 für 11,99€, Mittelerde: Schatten des Krieges für 8,50€, Titan Quest...
  3. 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de