Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Inbox: Facebook testet bezahlte…

Der Anfang vom Ende?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Anfang vom Ende?

    Autor: boogalooshrimp 21.12.12 - 17:19

    Jede neue "tolle" Nachricht über Facebook lässt in mir immer mehr das Verlangen aufkommen meinen Account ein für Alle mal zu löschen.

    Diese Nachricht jetzt ist wieder ein Beweis, dass FB einfach unnötig ist. Seit dem IPO an der Börse, an der das Unternehmen wochen- bzw monatelang auf Talfahrt war, mussten selbstverständlich Wege gefunden werden, um mit der riesigen Masse an Usern Geld zu verdienen. Jedoch gehen mir diese "Wege" mittlerweile so auf den Senkel, dass bald eine Grenze überschritten ist, die FB lieber nicht überschreiten sollte da sie mit Sicherheit auch viele andere User verschreckt.

    So viel zu diesem Thema...

  2. Re: Der Anfang vom Ende?

    Autor: medium_quelle 21.12.12 - 17:46

    Du kannst deinen Account nicht löschen.

  3. Re: Der Anfang vom Ende?

    Autor: Drag 21.12.12 - 17:55

    Soweit ich weis kannst du den Account schon löschen nur die Daten die sie bereits über dich haben nicht, aber ist wohl Definitionssache.

  4. Re: Der Anfang vom Ende?

    Autor: superduper 21.12.12 - 18:22

    Drag schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soweit ich weis kannst du den Account schon löschen nur die Daten die sie
    > bereits über dich haben nicht, aber ist wohl Definitionssache.

    Seit einiger Zeit ist es sehr wohl möglich, sein Konto mitsamt seinen Daten komplett zu löschen.

  5. Re: Der Anfang vom Ende?

    Autor: tomate.salat.inc 21.12.12 - 19:18

    superduper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mitsamt seinen Daten komplett zu löschen.

    Da glaube ich genauso dran wie an den Osterhasen.

  6. Re: Der Anfang vom Ende?

    Autor: Nephtys 21.12.12 - 19:25

    superduper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Drag schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Soweit ich weis kannst du den Account schon löschen nur die Daten die
    > sie
    > > bereits über dich haben nicht, aber ist wohl Definitionssache.
    >
    > Seit einiger Zeit ist es sehr wohl möglich, sein Konto mitsamt seinen Daten
    > komplett zu löschen.

    Vielleicht von deiner Festplatte daheim...

  7. Re: Der Anfang vom Ende?

    Autor: superduper 21.12.12 - 19:29

    Nephtys schrieb:
    > Vielleicht von deiner Festplatte daheim...

    Ich kann momentan den entsprechenden Link nicht posten, da Facebook hier auf der Arbeit gesperrt ist. Ich habe meinen Account jedoch selbst erst vor einiger Zeit gelöscht, und die Beschreibung dieser Funktion hob die Löschung sämtlicher Daten hervor.

  8. Re: Der Anfang vom Ende?

    Autor: __destruct() 21.12.12 - 20:37

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > superduper schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > mitsamt seinen Daten komplett zu löschen.
    >
    > Da glaube ich genauso dran wie an den Osterhasen.

    Endlich mal wieder einer, der an den Osterhasen glaubt. :)

  9. Re: Der Anfang vom Ende?

    Autor: Dopeusk18 22.12.12 - 13:57

    Da gibt es so einenschöne Funktion die alle Daten per Email zuschickt die sie ueber dich haben

    Sehr interessant !

  10. Re: Der Anfang vom Ende?

    Autor: __destruct() 23.12.12 - 17:44

    Was hat das mit dem Thema zu tun? Hier geht es um den Osterhasen und darum, ob FB die Daten seiner User löscht. Nicht darum, ob sie sie kopieren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  2. Daimler AG, Germersheim
  3. DIEBOLD NIXDORF, Hamburg, Paderborn
  4. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn, Taucha bei Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 19,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. Potus Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto
  2. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  3. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Die Woche im Video B/ow the Wh:st/e!
  2. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Mi Mix im Test: Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
Mi Mix im Test
Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
  1. Smartphone-Hersteller Hugo Barra verlässt Xiaomi
  2. Xiaomi Mi Note 2 im Test Ein Smartphone mit Ecken ohne Kanten

  1. Spielebranche: Goodgame Studios entlässt weitere 200 Mitarbeiter
    Spielebranche
    Goodgame Studios entlässt weitere 200 Mitarbeiter

    Der Stellenabbau beim Hamburger Entwicklerstudio Goodgame geht weiter: Rund 200 Mitarbeiter verlieren offenbar ihren Job. Das erst kürzlich abgetretene Management kehrt zurück an die Spitze.

  2. Project Scorpio: Neue Xbox ohne ESRAM, aber mit Checkerboard
    Project Scorpio
    Neue Xbox ohne ESRAM, aber mit Checkerboard

    Microsoft verzichtet bei Project Scorpio auf schnellen On-Chip-Speicher und setzt offenbar weiterhin auf Jaguar-Kerne. Die Xbox beherrscht wie die Playstation 4 Pro sogenanntes Checkerboard-Rendering, Microsoft rät aber zu gröberen Effekten und dynamischer Auflösung statt durchweg zu 4K-UHD.

  3. DirectX 12: Microsoft legt Shader-Compiler offen
    DirectX 12
    Microsoft legt Shader-Compiler offen

    Der Compiler für Microsofts Shader-Sprache HLSL ist Open Source. Das Werkzeug ist Teil von DirectX 12 und basiert auf LLVM sowie dessen Frontend Clang. HLSL ist damit effektiv nicht mehr proprietär und für die Treiberentwickler ergeben sich daraus einige Vorteile.


  1. 18:21

  2. 18:16

  3. 17:44

  4. 17:29

  5. 16:57

  6. 16:53

  7. 16:47

  8. 16:14