1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Inklusive Tiefbau: Deutsche Glasfaser…

Lieber für ein paar Tage die ganze Gegend "Baustelle"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lieber für ein paar Tage die ganze Gegend "Baustelle"

    Autor: M.P. 06.10.20 - 17:20

    ... als wie sonst üblich ein Schrecken ohne Ende;

    - Wir machen ein paar Löcher in die Straße, sichern sie - danach passiert erstmal lange nichts
    - Wir legen in die Löcher Kabel - danach passiert erstmal lange nichts
    - Wir verfüllen die Löcher wieder mit Sand, Erde und Schotter - - danach passiert erstmal lange nichts
    - Wir legen eine Schicht groben Asphalt obendrauf - danach passiert erstmal lange nichts
    - Wir legen eine zweite Schicht feineren Asphalt bis zur Niveaugleiche mit dem alten Strapßenasphalt obendrauf - danach passiert erstmal lange nichts.
    - Wir füllen flüssiges Bitumen in die Nahtstelle zwischen altem und neuem Asphalt - danach passiert erstmal lange nichts
    - Wir bauen die Baustellen-Absicherung ab ....

    Dann beginnt das gleiche Spiel eine Straße weiter ....

  2. Re: Lieber für ein paar Tage die ganze Gegend "Baustelle"

    Autor: isaccdr 06.10.20 - 18:56

    Bei uns hat die DG beim Verlegen einen Straßenzug nach den anderen gemacht. Aber wochenlang Baustelle war da nirgendwo. Es war eher so: Ich bin morgens zur Arbeit gefahren, da hab ich eine neue Baustelle gesehen, und auf der Heimfahrt sah es dort schon wieder so aus als wäre dort nie was gewesen. Absolut saubere Sache.

  3. Re: Lieber für ein paar Tage die ganze Gegend "Baustelle"

    Autor: it-fuzzy 06.10.20 - 21:32

    Das muss bei Dir wohl die Telekom gewesen sein. :-)

  4. Re: Lieber für ein paar Tage die ganze Gegend "Baustelle"

    Autor: M.P. 07.10.20 - 08:14

    Nee, Stadtwerke haben die Kanalisation neu machen lassen. Da war die Straße so lange "Marterstrecke", dass es mich einen Satz Stoßdämpfer gekostet hat ;-)

    Wobei man der Ehrlichkeit halber sagen muss, dass an der Einmündung unserer Stichstraße in die Hauptstraße ein unterirdisches Kanalisationsbauwerk von den Ausmaßen eines Einfamilienhauses errichtet wurde ...

    P. S. der tolle neue "Flüsterasphalt" bekommt nach nur 5 Jahren schon wieder Schlaglöcher ...

  5. Re: Lieber für ein paar Tage die ganze Gegend "Baustelle"

    Autor: Jakelandiar 08.10.20 - 19:32

    isaccdr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei uns hat die DG beim Verlegen einen Straßenzug nach den anderen gemacht.
    > Aber wochenlang Baustelle war da nirgendwo. Es war eher so: Ich bin morgens
    > zur Arbeit gefahren, da hab ich eine neue Baustelle gesehen, und auf der
    > Heimfahrt sah es dort schon wieder so aus als wäre dort nie was gewesen.
    > Absolut saubere Sache.

    Liegt daran dass das geplant und dann durchgeführt wird und alle zusammenarbeiten.
    Bei anderen ist das eher so das die Firma die die Straße aufreißt und die die die Leerrohre verlegt nichts miteinander zu tun hat. Bei machen Ihre Arbeit wenn "Zeit" da ist und natürlich kann die Firma die die Leerrohre verlegt es dann was machen wenn die Straße offen ist etc...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Schwalmstadt
  2. Kässbohrer Geländefahrzeug AG, Laupheim
  3. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen
  4. J. Bauer GmbH & Co. KG, Wasserburg/Inn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 349,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Zotac GeForceRTX 3070 Twin Edge OC WHITE für 769€, INNO3D GeForce RTX 3090 iChill X4 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Bug: Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht
    Bug
    Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht

    Das britische Innenministerium hat versehentlich die Daten gelöscht, die es behalten wollte. Darunter auch Fingerabdrücke und DNA-Daten.

  2. Backhaul: Satellit kann 5G ermöglichen
    Backhaul
    Satellit kann 5G ermöglichen

    Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hält die neue Satellitentechnik für tauglich, bei 5G als Backhaul zu agieren. Bis zu 100 MBit/s im Download und 6 MBit/s im Upload seien mit modernen, geostationären Satelliten möglich.

  3. Kriminalität: Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
    Kriminalität
    Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin

    Die Täter gaben sich als Microsoft-Mitarbeiter aus und erfragten die Daten für das Onlinebanking. Als die Betroffene von der Masche erfuhr, war das Geld schon weg.


  1. 18:58

  2. 18:32

  3. 18:02

  4. 17:37

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:24

  8. 15:12