Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Instant Messaging: ICQ blockiert…

ICQ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ICQ?

    Autor: neokawasaki 29.12.18 - 01:12

    Das ist auf meiner Wandtafel zur Erdgeschichte in der mittleren Kreidezeit aufgeführt.

  2. Re: ICQ?

    Autor: superdachs 29.12.18 - 02:23

    Ich benutze das IRC noch relativ regelmäßig... ICQ ist ein Baby im Vergleich...

    Aber im ICQ ist wirklich niemand mehr online, habs letztens mal spaßenshalber installiert.

  3. Re: ICQ?

    Autor: ulfilas 29.12.18 - 10:20

    schade eigentlich, hatte noch eine so schön kleine ICQ Nummer ;)

    Aber es wird einfach nicht mehr verwendet...

  4. Re: ICQ?

    Autor: Enter the Nexus 29.12.18 - 11:05

    ulfilas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schade eigentlich, hatte noch eine so schön kleine ICQ Nummer ;)
    >
    > Aber es wird einfach nicht mehr verwendet...

    Ich wüsste auch keinen Grund, warum man es noch verwenden sollte.

  5. Re: ICQ?

    Autor: CSCmdr 29.12.18 - 13:32

    Enter the Nexus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ulfilas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > schade eigentlich, hatte noch eine so schön kleine ICQ Nummer ;)
    > >
    > > Aber es wird einfach nicht mehr verwendet...
    >
    > Ich wüsste auch keinen Grund, warum man es noch verwenden sollte.

    Aus dem selben Grund wie damals? Aber warum sich plötzlich alle von abgewandt haben, habe ich auch nie verstanden. Smartphone-Clients für ICQ gab es schon vor WhatsApp & Co.

  6. Re: ICQ?

    Autor: Rock_Bottom 29.12.18 - 13:52

    CSCmdr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aus dem selben Grund wie damals? Aber warum sich plötzlich alle von
    > abgewandt haben, habe ich auch nie verstanden. Smartphone-Clients für ICQ
    > gab es schon vor WhatsApp & Co.

    Damals gabs ja nur keine Alternativen. Mit Aufkommen des MSN Messengers, welcher ja irgendwann auch bei Windows vorinstalliert dabei war, oder Skype, gab es Software, die sich damals an die Generation gerichtet hat, die irgendwann nach 2000 ins Internet gefunden hat.

    Ab da wirkte ICQ ja schon fast ein wenig Altbacken und sowohl Internettelefonie als auch das Cammen waren bei ICQ lange Zeit absolute Katastrophe...

    Smartphones waren für die breite Masse damals ja so gut wie gar nicht relevant und bis der Boom durch das IPhone ankam, haben soziale Netzwerke und der Mobile Markt das klassische Instant Messaging als wachsenden Markt schon verdrängt...

  7. Re: ICQ?

    Autor: budweiser 29.12.18 - 20:23

    Whatsapp war von Anfang an eine gut gemachte App. ICQ hingegen über Jahre hinweg lieblos zusammengeschustert mit nur den nötigsten Funktionen. Ausserdem hat Whatsapp den cleveren Unterschied über die Telefonnummer. So musste man nur die App installieren und schon waren alle die man kannte drin.

  8. Re: ICQ?

    Autor: AllDayPiano 30.12.18 - 00:03

    Die ICQ App war eine absolute Katastrophe!

    Abgesehen davon war ICQ werbeverseucht. Alleine die übel nervigen Popups...

    ICQ hat den Zahn der Zeit verpasst. Dumm gelaufen!

  9. Re: ICQ?

    Autor: CSCmdr 30.12.18 - 02:42

    Deswegen hat die ICQ-Software (und nicht "App", dieses neuzeitliche Unwort gab es damals zum Glück noch nicht) ja auch niemand installiert.
    Dafür gab es tonnenweise alternative Clients. Das Protokoll war schon anständig um gut damit zu chatten. Und das ging um einiges besser als in den sozialen Netzwerken, die ein offenen Browser-Fenster vorraussetzten.

  10. Re: ICQ?

    Autor: crazypsycho 30.12.18 - 03:55

    CSCmdr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Enter the Nexus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ulfilas schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > schade eigentlich, hatte noch eine so schön kleine ICQ Nummer ;)
    > > >
    > > > Aber es wird einfach nicht mehr verwendet...
    > >
    > > Ich wüsste auch keinen Grund, warum man es noch verwenden sollte.
    >
    > Aus dem selben Grund wie damals? Aber warum sich plötzlich alle von
    > abgewandt haben, habe ich auch nie verstanden. Smartphone-Clients für ICQ
    > gab es schon vor WhatsApp & Co.

    Die Desktop-Clients wurden einfach immer schlechter. Schon damals wollte keiner diese überall blinkenden und bunten Clients haben. Die meisten meiner Kontakte blieben bei ICQ2003b (wenn ich mich nicht täusche) oder stiegen auf Trillian/Miranda um.
    Die Clients auf den Smartphones waren auch nicht so berauschend.
    Zudem kam damals dann noch Wer-kennt-wen (zumindest hierzulande), da hat sich die Kommunikation schon etwas verlagert. Später mit Facebook und WhatsApp kam dann eben das endgültige aus.

    Ich hab mich jetzt auch mal ins web.icq eingeloggt. Bei ziemlich allen Kontakten steht "Zuletzt gesehen vor langer Zeit" :-D

  11. Re: ICQ?

    Autor: eidolon 30.12.18 - 13:21

    CSCmdr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aus dem selben Grund wie damals? Aber warum sich plötzlich alle von
    > abgewandt haben, habe ich auch nie verstanden.

    Weil es auf einmal Alternativen gab, bei denen man sich nicht registrieren musste, sich nicht einloggen musste und bei denen man auch nicht jeden erst fragen muss, ob er dieses System nutzt und unter welcher Nummer/Namen er da zu finden ist.

  12. Re: ICQ?

    Autor: Keridalspidialose 30.12.18 - 14:11

    Naja. Man will nicht unbedingt jedem, nur für irgendwelchen Textchatkrams, auch gleich seine Telfeonnummer übermitteln.

    Daher haben ICQ und andere Messanger eben doch ihre berechtigung.

    Ich weiß... die privatspährenlosen Smartphonekiddies von heute brauchen es nicht.

    ___________________________________________________________

  13. Re: ICQ?

    Autor: waldschote 30.12.18 - 15:40

    Nur das heute überall eine Web Engine läuft. Software in der Kategorie belässt man am besten im Browser. Bzw. als WebApp aufm Desktop. Das Interface sollte eh so einfach wie möglich sein und die Funktionen per Drag'n'Drop nutzbar sein. Selbst WhatsApp hat sich im Browser besser nutzen lassen als auf dem SmartPhone.

    Dank HTML5 gibt es für viele kleinere Anwendung (und mehr ist ein Messanger nicht) keinen Grund mehr nativ zu laufen. Oder im schlimmsten Fall sogar eine in C/C++ geschriebene.

    Und anständig war das Protokoll leider nicht wirklich. Denn es hatte z.B. keinen ordentlichen Support für den File Transfare. Dabei gab es schon damals mehr als genug Möglichkeiten Dateien zwischen zwei Clients hinter NAT zu verschieben. Gerade damals wäre es wichtig gewesen, da man nicht an jeder Ecke einen "Cloud" Anbieter hatte der einem mehrere GB Speicher hinter her geschmissen hat.

    Auch die Einbettung von Bildern in den Chat, fehlte komplett. Kann das ICQ eigentlich mittlerweile? Hab es ewig nimmer benutzt, weil es keiner mehr in meinem Umfeld nutzt.

  14. Re: ICQ?

    Autor: AllDayPiano 30.12.18 - 22:03

    Ich rede von der App und nicht von Desktop Client.

    Dass du die Terminologie nicht magst, verstehe ich.
    Aber wie heißt es so schön: entweder gehst du mit der Zeit oder du gehst mit der Zeit.

  15. Re: ICQ?

    Autor: JTR 31.12.18 - 16:39

    Ich dachte gerade auch: Was die gibt es noch? Naja, das dürfte das Sterben dieses Messengers noch beschleunigen, evt. ist das sogar das Ziel.

  16. Re: ICQ?

    Autor: BLi8819 31.12.18 - 17:03

    > Aber warum sich plötzlich alle von abgewandt haben, habe ich auch nie verstanden.
    Mir fallen spontan drei ein:
    * Werbung
    * Viele Bots / Spam
    * Facebook als Konkurrent
    * Später: Nicht an Telefonnummer gebunden (und ja auch wenn das viele in diesen Forum nicht mögen, war das ein Grund, warum WA so erfolgreich war, man hat es installiert und fertig, man musste sich kein Passwort oder Username merken, oder gar Freunde suchen und hinzufügen)

  17. Re: ICQ?

    Autor: lottikarotti 31.12.18 - 17:31

    > Aus dem selben Grund wie damals? Aber warum sich plötzlich alle von
    > abgewandt haben, habe ich auch nie verstanden. Smartphone-Clients für ICQ
    > gab es schon vor WhatsApp & Co.
    Der große Unterschied ist meiner Meinung nach die Verwendung der Telefonnummer und der eigenen Kontaktliste. Du musst du die App nur installieren und hast sofort einen Account + alle deine Freunde in der Kontaktliste. Einfacher kannst du diesen Prozess gar nicht gestalten. Was man davon hält, dass WhatsApp deine Telefonnummer und deine Kontaktliste kennt, bleibt hingegen jedem selbst überlassen :-)

    R.I.P. Fisch :-(

  18. Re: ICQ?

    Autor: BLi8819 31.12.18 - 18:46

    Immer wieder herrlich, wie man sich an neuen Wortbildungen aufhängen kann.
    Du kannst gerne so reden wie im 18 Jahrhundert. Wunder dich nur nicht, wenn dir keiner mehr zuhört.

  19. Re: ICQ?

    Autor: AllDayPiano 31.12.18 - 20:14

    ^ This ^

    Wer das KISS Prinzip verstanden hat, hat auch die Kunden.

    Das hat MySpace oder allen Suchmaschinen vor Google das Genick gebrochen.

  20. Re: ICQ?

    Autor: ManMashine 01.01.19 - 18:13

    waldschote schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur das heute überall eine Web Engine läuft. Software in der Kategorie
    > belässt man am besten im Browser. Bzw. als WebApp aufm Desktop. Das
    > Interface sollte eh so einfach wie möglich sein und die Funktionen per
    > Drag'n'Drop nutzbar sein. Selbst WhatsApp hat sich im Browser besser nutzen
    > lassen als auf dem SmartPhone.
    >

    Also by Skype macht es Sinn. Aber nur deswegen weil der desktop Client unter Windows und Linux inzwischen das schlimmste ist was man jemals auf PC Benutzer losgelassen hat…

    Daher nutze ich inwzischen (wenn ich überhaupt mal alle jubel jahre Skype öffne) nur noch den webbasierten client GhettoSkype. Da die alten (besser funktionierenden und werbefreien) Clients von Micro$oft ja ausgesperrt wurden bleibt einem ja keine andere Wahl.

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Formel D GmbH, München
  2. PIA Automation Holding GmbH, Bad Neustadt an der Saale, Amberg
  3. VALEO GmbH, Friedrichsdorf
  4. DATAGROUP Köln GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...
  3. 116,09€ (10% Rabatt mit dem Code PREISOPT10)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

  1. Elektroauto-Sounddesign: Und der Benz macht leise "wuuuuh"
    Elektroauto-Sounddesign
    Und der Benz macht leise "wuuuuh"

    Daimler hat die Töne präsentiert, die Elektroautos bei langsamer Fahrt künftig in den USA und in Europa künstlich produzieren, um andere Verkehrsteilnehmer über ihre Präsenz zu informieren. Das Rückwärtsfahren bietet Diskussionsstoff.

  2. Nach Kartellamtskritik: Amazon ändert Umgang mit Marketplace-Händlern
    Nach Kartellamtskritik
    Amazon ändert Umgang mit Marketplace-Händlern

    Das Onlinekaufhaus Amazon ändert auf Druck des Bundeskartellamts seinen Umgang mit Händlern, die über Marketplace ihre Produkte verkaufen. Im Gegenzug wird ein sogenanntes Missbrauchsverfahren eingestellt.

  3. Vollformat-Kamera: Sony Alpha 7R IV mit 61 Megapixeln
    Vollformat-Kamera
    Sony Alpha 7R IV mit 61 Megapixeln

    Sony hat mit der Alpha 7R IV eine neue Systemkamera mit Kleinbildsensor vorgestellt. Sie erreicht eine Auflösung von 61 Megapixeln und kommt damit in den Bereich, der bisher Mittelformatkameras vorbehalten gewesen ist.


  1. 08:32

  2. 07:53

  3. 07:36

  4. 07:15

  5. 20:10

  6. 18:33

  7. 17:23

  8. 16:37