Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Instant Messaging: ICQ blockiert…

Ok

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ok

    Autor: Micha_T 28.12.18 - 15:28

    Frag mich für was man das heute noch nutzt. Es gibt zahllose etablierte alternativen.

    Meine icq nummer weis ich allerdings auch immer noch xD

  2. Re: Ok

    Autor: lottikarotti 28.12.18 - 15:43

    202454900 - add me :-D

    R.I.P. Fisch :-(

  3. Re: Ok

    Autor: BananenGurgler 28.12.18 - 15:57

    Ich nutze es noch für eine Hand voll Freunde (mit OTR Zusatz. etc.) und werde meine Nummer wohl auch nie wieder vergessen, zumal der Umstand, dass meine Postleitzahl enthalten ist, wohl ein weiterer Erinnerungsfaktor ist :D

  4. Re: Ok

    Autor: IceFoxX 28.12.18 - 17:25

    lottikarotti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 202454900 - add me :-D
    LOL. Bis zu deinem Post wusste ich meine auch noch....nun ist mir die entfallen xD. Mh selbst pw müsste ich noch kennen.

  5. Re: Ok

    Autor: stiGGG 28.12.18 - 18:10

    lottikarotti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 202454900 - add me :-D

    9-stellige Nummer... voll der b00n! lol

  6. Re: Ok

    Autor: muhviehstarrr 28.12.18 - 19:17

    8

  7. Re: Ok

    Autor: fhelling 28.12.18 - 19:31

    Pfff, ich habe noch eine 7-stellige ICQ-Nummer. ;-)

  8. Re: Ok

    Autor: Mr Miyagi 28.12.18 - 22:30

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frag mich für was man das heute noch nutzt. Es gibt zahllose etablierte
    > alternativen.
    >

    Echt? Welche denn?

  9. Re: Ok

    Autor: MarkusSx 28.12.18 - 23:37

    fhelling schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pfff, ich habe noch eine 7-stellige ICQ-Nummer. ;-)


    Meine ist nur sechs Stellen lang ;=

  10. Re: Ok

    Autor: AntonAusTirol 29.12.18 - 16:45

    fhelling schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pfff, ich habe noch eine 7-stellige ICQ-Nummer. ;-)

    Ich auch. Bin seit 1997 oder 1998 dabei.

    Eigentlich schade, daß das niemand mehr nutzt. Es ist viel komfortabler, eine Nachricht auf dem PC zu tippen, als auf einem Smartphone bei Whatsapp mit der Bildschirmtastatur.

  11. Re: Ok

    Autor: plutoniumsulfat 29.12.18 - 18:12

    AntonAusTirol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fhelling schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Pfff, ich habe noch eine 7-stellige ICQ-Nummer. ;-)
    >
    > Ich auch. Bin seit 1997 oder 1998 dabei.
    >
    > Eigentlich schade, daß das niemand mehr nutzt. Es ist viel komfortabler,
    > eine Nachricht auf dem PC zu tippen, als auf einem Smartphone bei Whatsapp
    > mit der Bildschirmtastatur.

    Praktisch jeder Messenger bietet Webclients.

  12. Re: Ok

    Autor: crazypsycho 30.12.18 - 03:11

    Mr Miyagi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Micha_T schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Frag mich für was man das heute noch nutzt. Es gibt zahllose etablierte
    > > alternativen.
    > >
    >
    > Echt? Welche denn?

    Zum einem wäre da Facebook, das haben die meisten und darüber kann man auch chatten.
    Daneben natürlich noch WhatsApp, dafür muss man dem anderem halt seine Telefonnummer geben.
    Daneben gibt es noch Skype.

    Ich habe ICQ schon seit Jahren nicht mehr. Haben immer weniger meiner Freunde benutzt, irgendwann hab ich es dann auch nicht mehr gestartet.

  13. Re: Ok

    Autor: Fantasy Hero 30.12.18 - 09:07

    Meine ist 1-stellig und fängt mit 1 an. :#

  14. Re: Ok

    Autor: ArthurDaley 30.12.18 - 10:55

    Tatsächlich....145616151....und das, obwohl ich den Mist schon seit der ersten Pro7 Verseuchten Version nicht mehr benutzt habe....Wahnsinn.

    Wusste gar nicht, dass es das überhaupt noch gibt.

  15. Re: Ok

    Autor: waldschote 30.12.18 - 16:31

    Inkl. WhatsApp... nutzen tu ich WhatsApp dennoch nicht :D

  16. Re: Ok

    Autor: bentol 31.12.18 - 19:28

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Praktisch jeder Messenger bietet Webclients.

    Ja, aber einfach nur ein Programm am Rechner zu starten ist schon deutlich komfortabler, als jedes Mal das Handy rauskramen zu müssen.

    Telegram bietet zum Glück beides - und das für nahezu alle Plattformen. Windows, macos, Linux, Android, IOS. Die Kontakte erhält man per Smartphone nach dem Whatsapp-Prinzip. Und es bietet außerdem eine - wenn auch umstrittene - Verschlüsselung. Außerdem lassen sich auch Dateien bis 1,5 gb verschicken. In meinem Freundeskreis erfreut sich die App wachsender Beliebtheit, ich kann einen Test nur empfehlen!

  17. Re: Ok

    Autor: conker 01.01.19 - 15:45

    bentol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Praktisch jeder Messenger bietet Webclients.
    >
    > Ja, aber einfach nur ein Programm am Rechner zu starten ist schon deutlich
    > komfortabler, als jedes Mal das Handy rauskramen zu müssen.
    >
    > Telegram bietet zum Glück beides - und das für nahezu alle Plattformen.
    > Windows, macos, Linux, Android, IOS. Die Kontakte erhält man per Smartphone
    > nach dem Whatsapp-Prinzip. Und es bietet außerdem eine - wenn auch
    > umstrittene - Verschlüsselung. Außerdem lassen sich auch Dateien bis 1,5 gb
    > verschicken. In meinem Freundeskreis erfreut sich die App wachsender
    > Beliebtheit, ich kann einen Test nur empfehlen!

    Ich finde Telegram auch ziemlich sympatisch.
    Allein schon die Aufmachung der App & der Humor der Entwickler. Ansonsten haben die meistens als erste coole oder witzige neue Features (ob nun sinnvoll oder nicht, ist eine andere Frage) aber auf jeden Fall hatte ich nie Probleme mit der Grundfunktionalität des Messengers selbst und die Auswahl der Plattformen ist auch super.

    Mit der Verschlüsselungssituation bin ich ehrlich gesagt auch nicht glücklich.
    Der private Chat von Handy zu Handy geht nur da und macht die Vorteile der Multiplattform wieder zunichte.

    Aber auch ein gewisses "Qualitätsmerkmal" ist der Streit von TG mit der Russischen Regierung. Offensichtlich will TG da nicht nachgeben.

    Aktuell teste ich auch Signal mit einigen Leuten, das funktioniert auch ganz passabel, aber nicht ganz so robust wie Telegram (und da bin ich mit dem Desktop Client nicht so ganz zufrieden, aber immerhin gibt es einen und verschlüsselt wird immer !)

    Was haltet ihr eigentlich von matrix.org & riot Messenger ?
    Auf dem 33C3 war damals der Raum vom Workshop total überfüllt, dass man gar nicht mehr reinkam. Interesse daran scheint sehr groß zu sein ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.01.19 16:03 durch conker.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  4. ManpowerGroup Deutschland GmbH & Co. KG, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,99€ (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. ab 369€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
    Erneuerbare Energien
    Die Energiewende braucht Wasserstoff

    Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    1. Festnetz: Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser
      Festnetz
      Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser

      Die Deutsche Telekom hat überraschend den Spitzenplatz bei der Versorgung mit FTTH für sich beansprucht. Zugleich gibt die Telekom zu, dass deutlich weniger als die Hälfte der versorgten Haushalte FTTH auch buchen.

    2. Arbeitsspeicher: Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten
      Arbeitsspeicher
      Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten

      AMDs Zen-2-CPUs unterstützen offiziell DDR4-3200, können aber auch mit deutlich höher getaktetem Speicher umgehen. Ein umfangreicher Test zeigt, dass DDR4-3733 mit relativ straffen Latenzen derzeit das Optimum für die Ryzen 3000 darstellt, weil so auch die interne Fabric-Geschwindigkeit steigt.

    3. UL 3DMark: Feature Test prüft variable Shading-Rate
      UL 3DMark
      Feature Test prüft variable Shading-Rate

      Nvidia unterstützt es bereits, AMD und Intel in den nächsten Monaten: Per Variable Rate Shading werden in PC-Spielen bestimmte Bereiche mit weniger Aufwand gerendert, idealerweise solche, die nicht ins Auge fallen. Der 3DMark zeigt bald, wie unter Direct3D 12 die Bildrate ohne größere Qualitätsverluste steigen soll.


    1. 19:25

    2. 18:00

    3. 17:31

    4. 10:00

    5. 13:00

    6. 12:30

    7. 11:57

    8. 17:52