Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Instant Messaging: ICQ blockiert…

Trillian funktioniert noch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Trillian funktioniert noch

    Autor: phunkateer 30.12.18 - 11:37

    Habe mich gerade erfolgreich mit meinen 2 ICQ Accounts verbunden :)

  2. Re: Trillian funktioniert noch

    Autor: waldschote 30.12.18 - 15:24

    Den alten Schinken an Software hast du noch?

    Ok, ich glaub ich irgendwo auf meiner ssd gammelt noch der Miranda Client. Allerdings hab ich den ewig nimmer gestartet :D

  3. Re: Trillian funktioniert noch

    Autor: blaub4r 30.12.18 - 23:03

    Trillian damals der beste client in sachen multimessenger accounts. war einfach genial und schick

  4. Re: Trillian funktioniert noch

    Autor: Daedalus3 31.12.18 - 11:51

    Alter Schinken? Das Ding wird auch heute noch stetig weiterentwickelt, wenn sich auch das Geschäftsmodell geändert hat und der Client wohl nur noch ein "Nebenprodukt" der Business-Variante ist. Klar, die Scriptkiddies von früher wollten dann irgendwann doch auch mal Geld verdienen.

    ICQ läuft aber auch bei mir nach wie vor reibungslos in Trillian, diese News kann so also nicht ganz stimmen.....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.12.18 12:06 durch Daedalus3.

  5. Re: Trillian funktioniert noch

    Autor: korona 31.12.18 - 14:10

    Ttrillian war schön mit dem neuen Client nicht ganz kompatibel, zumindest konnte ich keine Nachricht nur Umlauten schicken, die kamen nicht beim Empfänger an

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  2. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. Camelot ITLab GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,99€ (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

  1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

  2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


  1. 21:15

  2. 20:44

  3. 18:30

  4. 18:00

  5. 16:19

  6. 15:42

  7. 15:31

  8. 15:22