1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet der Zukunft: Niemand hat die…

Grund: Bessere Überwachbarkeit, Zensur und Verkauf neuer Hardware

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grund: Bessere Überwachbarkeit, Zensur und Verkauf neuer Hardware

    Autor: unbekannt. 26.06.20 - 15:31

    Mir soll mal einer erklären, was jetzt mit IP nicht geht, was man aber gerne können möchte. Huawei hat natürlich Interesse daran, neue Hardware zu verkaufen (als wenn bestehende Hardware mit irgendeinem New-IP Zeug kompatibel sein würde). Außerdem wird Huawei oft vorgeworfen, die Interessen der KP durchzudrücken. Ob das soweit stimmt? - Keine Ahnung. Aber die würden sich über bessere Überwachungsmöglichkeiten sicherlich freuen. Ebenso wie die Regierungen der westlichen Welt.

    Ist das alles überspitzt ausgedrückt? Ich weiß es nicht. Auch verschließe ich mich nicht generell Neuem. Aber es muss besser sein als Bestehendes und nicht den Interessen von Großkonzernen oder Regierungen dienen - Sondern unseren.

  2. Re: Grund: Bessere Überwachbarkeit, Zensur und Verkauf neuer Hardware

    Autor: LRM 26.06.20 - 15:42

    unbekannt. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir soll mal einer erklären, was jetzt mit IP nicht geht, was man aber
    > gerne können möchte. Huawei hat natürlich Interesse daran, neue Hardware zu
    > verkaufen (als wenn bestehende Hardware mit irgendeinem New-IP Zeug
    > kompatibel sein würde). Außerdem wird Huawei oft vorgeworfen, die
    > Interessen der KP durchzudrücken. Ob das soweit stimmt? - Keine Ahnung.
    > Aber die würden sich über bessere Überwachungsmöglichkeiten sicherlich
    > freuen. Ebenso wie die Regierungen der westlichen Welt.
    >
    > Ist das alles überspitzt ausgedrückt? Ich weiß es nicht. Auch verschließe
    > ich mich nicht generell Neuem. Aber es muss besser sein als Bestehendes und
    > nicht den Interessen von Großkonzernen oder Regierungen dienen - Sondern
    > unseren.

    Im Gegenteil. In China ist Verschlüsselung doch schon verboten. In Europa strenggenommen auch. Stelle sich jemand einen Chat vor bei denen beide Parteien vorher einen sicheren Public key austauschen und anschlieẞend die Nachricht vom Server gelöscht (aus dem ram) wird. Die Nachricht wird nie gespeichert und liegt nur im Ram.
    Technisch einfach umzusetzen. Glaub mir du wirst in der Eu damit kein geld verdienen. Der markt ist aber da. Und wenn nur bei islamisten Drogenhändlern etc.

    Fritzboxen Speedports haben doch alle den Staatstrojaner mit verbaut. Nennt man Service Schnittstelle... TR-069



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.06.20 15:44 durch LRM.

  3. Re: Grund: Bessere Überwachbarkeit, Zensur und Verkauf neuer Hardware

    Autor: rv112 26.06.20 - 20:21

    Na wer eine Fritzbox verwendet ist selbst Schuld, sorry.

    Aber gegen diesen Quatsch von Huawei ist man halt ausgeliefert. Warum gerade die EU und auch die USA endlich nicht etwas gegen all den Wahnsinn aus Fernost unternehmen, erschließt sich mir nicht.

  4. Re: Grund: Bessere Überwachbarkeit, Zensur und Verkauf neuer Hardware

    Autor: LRM 26.06.20 - 22:20

    Weil unsere von Lobbyisten gekauften Politiker wie man ja auch beim Lieben Phillip Amthor gesehen hat... mehr auf Machterhaltung und Gesetze für Großunternehmen (In dessen aufsichtsräten Sie danach arbeiten) als auf gute Realpolitik setzen.

    Warum das so viele Menschen nicht verstehen liegt an der Presse die sich kaum kritisch damit beschäftigt. Was mit daran liegt das kaum einer noch Print medien kauft und Investigation journalismus zu teuer ist.

    Das System ist leider an so vielen stellen kaputt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg
  2. Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf, Mülheim an der Ruhr
  3. MEA Service GmbH, Aichach
  4. MINIHAUS MÜNCHEN, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme