1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet: Deutsche Polizisten sind…

Der durchschnittliche Polizist

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der durchschnittliche Polizist

    Autor: Keridalspidialose 26.05.15 - 10:40

    kann auch keine Fingerabdrücke und andere Spuren ordentlich sichern. Dafür gibt es eben in speziellen Fällen Spezialisten.

    Es reicht wenn sie die Sache aufnehmen können und an die entsprechenden Fachleute weiterleiten.

    Der Streifenbeamte muss ja jetzt nicht versuchen die Daten eines gesperrten Smartphones auszulesen...

    Ich dachte das wäre der Polizei bewust, seit den Olympischen Spielen 1972, als normale Polizisten sich an einer Geiselbefreiung versuchten.

    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.05.15 10:42 durch Keridalspidialose.

  2. Re: Der durchschnittliche Polizist

    Autor: robinx999 26.05.15 - 10:56

    Das wohl nicht, aber es wäre hilfreich wenn die Polizisten z.B.: in der Lage wären. Fotos / Videos die ein Zeuge gemacht hat anzunehmen (Über Bluetooth / Email / Auslesen einer SD Karte) ohne das sie z.B.: gleich das ganze Smartphone von Zeugen beschlagnahmen müssten.

  3. Re: Der durchschnittliche Polizist

    Autor: Bouncy 26.05.15 - 11:02

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es reicht wenn sie die Sache aufnehmen können und an die entsprechenden
    > Fachleute weiterleiten.
    Na irgendwo muß ja wohl eine sinnvollere Grenze gezogen werden, normale Polizisten sollten nicht Sekretärinnen sein, die einfach abtippen und ein Blatt Papier in den richtigen Schlitz einwerfen. So mag es heute aussehen, aber das ist doch kein vernünftiger Anspruch, dann könnte man schließlich auch tatsächlich Schreibhilfen einstellen statt Beamte dafür zu bezahlen...

    > Der Streifenbeamte muss ja jetzt nicht versuchen die Daten eines gesperrten
    > Smartphones auszulesen...
    Nein, aber er kann es schonmal forensisch sichern, also Image ziehen damit sich das als Beweis verwenden läßt, ohne dass das Gerät einkassiert werden muß. Das käme dem Absperren des Tatorts gleich, nicht gerade Raketenwissenschaft, wie kann man jemandem, der das nicht erlernen kann, Menschenleben anvertrauen? Sollte doch leistbar sein...

  4. Re: Der durchschnittliche Polizist

    Autor: elgooG 26.05.15 - 11:03

    Das ist ein wichtiges Argument. Ein Zeuge wird es sich zweimal überlegen sein Smartphone die nächsten 2 Monate zu verlieren und dann in einem defekten Zustand wieder zurück zu bekommen. Ohne Entschädigung oder Leihgerät, versteht sich.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  5. Re: Der durchschnittliche Polizist

    Autor: christian.wengel 26.05.15 - 13:56

    Ohne ein Custom Recovery ist das nicht so einfach möglich.
    Soll es auch nicht, sonst könnte ja jeder die ggf. sensiblen Daten aus einem Smartphone auslesen.

  6. Re: Der durchschnittliche Polizist

    Autor: Jasmin26 26.05.15 - 17:13

    warum sollte der Mensch als Polizeibeamter weniger Ahnung und weniger "Digitales Verständnis" als so mancher affiger Kommentar Schreiber haben ?
    In Baden Württemberg sind die Einstellungsvoraussetzungen ein Abitur !
    Die sprechen zwei Sprachen, kaufen und bedienen privat Rechner und Smartphone !
    Erklärt mir mal einer warum die keine Ahnung haben sollen ????

  7. Re: Der durchschnittliche Polizist

    Autor: plutoniumsulfat 26.05.15 - 17:18

    Abitur sagt noch lange nicht, dass jemand intelligent ist. Auch hier schere ich nicht alle über einen Kamm, aber genug Trottel habe ich auch schon gesehen.

    Und ein bisschen Whatsapp und surfen, sorry, aber Sachverstand liegt dadurch auch nicht vor.

  8. Re: Der durchschnittliche Polizist

    Autor: Jasmin26 26.05.15 - 18:23

    wer ein deutsches Abitur hat ist also ein Trottel, Klasse Aussage
    ich hab ganz zufällig einen jungen Menschen in unserem Haushalt der die Polizeischule in villingen besucht, daher kann ich eins mit Sicherheit sagen, Trottel sind die angehenden Beamten nicht !
    deine Aussage spricht eher von Ahnungslosigkeit und dummen gescchwätz( ein anderes passendes Wort fällt mir nicht ein Herr Sommer )

  9. Re: Der durchschnittliche Polizist

    Autor: gaym0r 26.05.15 - 18:37

    Jasmin26 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer ein deutsches Abitur hat ist also ein Trottel, Klasse Aussage
    > ich hab ganz zufällig einen jungen Menschen in unserem Haushalt der die
    > Polizeischule in villingen besucht, daher kann ich eins mit Sicherheit
    > sagen, Trottel sind die angehenden Beamten nicht !
    > deine Aussage spricht eher von Ahnungslosigkeit und dummen gescchwätz( ein
    > anderes passendes Wort fällt mir nicht ein Herr Sommer )

    Du bist nicht mal in der lange seinen kurzen Post zu verstehen. Ist mir bei dir schon mehrfach aufgefallen

  10. Re: Der durchschnittliche Polizist

    Autor: Bouncy 26.05.15 - 18:57

    Jasmin26 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer ein deutsches Abitur hat ist also ein Trottel, Klasse Aussage
    Ja, hast du dir so richtig schön aus den Fingern gesaugt, geschrieben hat sowas schließlich niemand...

  11. Re: Der durchschnittliche Polizist

    Autor: SelfEsteem 27.05.15 - 02:20

    Jasmin26 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer ein deutsches Abitur hat ist also ein Trottel, Klasse Aussage

    Mhm, also zumindest ich kann mich an keine Huerde erinnern, durch die das Abitur einem Trottel verwehrt bliebe. Und geruechteweise soll es ausserhalb von Bayern meist noch einfacher sein. Also ... joaaa, doch, wer ein Abitur hat, ist wahrscheinlich ein Trottel, jedoch liegt der Grund dafuer nicht darin, dass der Trottel ein Abitur hat, sondern weil sichs jeder Trottel holen kann.

    Das Abitur als Intelligenz-Beweis anzusehen, laesst aber auch auf so einiges schliessen ...

  12. Re: Der durchschnittliche Polizist

    Autor: E-Motion 27.05.15 - 12:08

    christian.wengel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne ein Custom Recovery ist das nicht so einfach möglich.
    > Soll es auch nicht, sonst könnte ja jeder die ggf. sensiblen Daten aus
    > einem Smartphone auslesen.


    Mit oder ohne Recovery-Rom ist es eben schon möglich, Daten aus einem Handy zu bekommen, ohne das eigentliche OS überhaupt gestartet zu haben.

    Ich hatte den Fall eines Mobiltelefones einer Dame im mittleren Alter, deren Smartphone (S3) einen massiven Displayschaden hatte und auch nicht mehr korrekt booten konnte.
    Selbstverständlich war hier keine Custom-Rom installiert.

    Mit bestimmen Mitteln ist es möglich eine Recovery-Rom so nach zu Flashen, das die eigentlichen Daten nicht berührt werden.
    Über den Weg konnte ich über 5 Gb persönliche Nutzerdaten aus dem gesperrten Telefon beziehen.
    Zum Spaß habe ich dann noch mal die Offizielle Rom neu installiert und siehe da: Das Telefon bootete wieder.
    Die Daten blieben ebenfalls bei diesem Vorgang unberührt.
    - Das Phone war Schrott - Sicher. Aber immerhin lief es soweit es ging, eben noch.

    Sicher - Ohne Fortbildungen wird das Nichts. Und nicht jeder Polizist sollte die Möglichkeit dazu haben. Aber dennoch steht es im Rahmen des möglichen.
    Ein IT-Forensiker ist in der heutigen Zeit eigentlich wichtig. Wenigstens in jeder größeren Wache...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.05.15 12:09 durch E-Motion.

  13. Re: Der durchschnittliche Polizist

    Autor: Atzeonacid 27.05.15 - 12:31

    Jasmin26 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer ein deutsches Abitur hat ist also ein Trottel, Klasse Aussage
    > ich hab ganz zufällig einen jungen Menschen in unserem Haushalt der die
    > Polizeischule in villingen besucht, daher kann ich eins mit Sicherheit
    > sagen, Trottel sind die angehenden Beamten nicht !

    Ich kenne aber jetzt mindestens einen Trottel mit Abitur, was machen wir denn nun??

  14. Re: Der durchschnittliche Polizist

    Autor: christian.wengel 27.05.15 - 12:54

    Hallo,

    ich verstehe deinen Post nicht ganz, einerseits schreibst du, dass es ohne Recovery Rom möglich sein soll. Andererseits schreibst du, dass du ein anderes Recovery Rom geflasht hast.
    Vom Starten des eigentlichen Betriebssystems hatte ich nicht gesprochen, ich bezog mich auf ein (Custom) Recovery.

    Grundsätzlich beruhen alle Wege, die mir bekannt sind, auf der Entsperrung des Bootloaders, sonst könnte ja kein Custom Recovery ausgeführt werden. Dabei werden aber in aller Regel (ich beziehe mich hier auf Nexus-Modelle) Nutzerdaten entfernt. Für einige Samsung- und HTC-Modelle sind mir noch andere Wege bekannt, den Bootloader ohne Verlust der Nutzerdaten zu entsperren, diese waren aber ebenso bei den xda-developers dokumentiert (also nichts super geheimes) und beruhten meinem Verständnis nach auf Sicherheitslücken. Folglich war es so nicht vom Hersteller vorgesehen, sodass sich das dann auch je nach Modell und Software-Versionen stark unterscheidet, nichts was dazu taugt in einem Standardprozess ein Image von einem Smartphone samt der Nutzerdaten zu ziehen.

    Was du beschreibst, klingt für mich nun aber nach einem vom Hersteller vorgesehenem Weg den Inhalt eines Smartphones (samt Nutzerdaten) auszulesen. Kannst du das bitte näher beschreiben?

    EDIT:
    Beim erneuten Durchlesen, merke ich, dass ich mich genauso undeutlich ausdrücke wie du. Deshalb nochmal kurz und knapp.
    Alle mir bekannten Wege, ein Smartphone von außen auszulesen, sind vom Hersteller so vorgesehen (löschen aber dabei die Nutzerdaten) oder beruhen auf Sicherheitslücken.
    Gibt es vom Hersteller vorgesehene Möglichkeiten ein Smartphone von außen samt Nutzerdaten auszulesen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.05.15 13:07 durch christian.wengel.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KONZEPTUM GmbH, Koblenz
  2. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  3. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  4. Energie Südbayern GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 23,49€
  3. (-70%) 11,99€
  4. (-77%) 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

  1. Network Slicing: Nokia bietet wichtige 5G-Funktion in LTE-Netzen
    Network Slicing
    Nokia bietet wichtige 5G-Funktion in LTE-Netzen

    Mit Network Slicing will Nokia zugesicherte Datenkapazität oder Latenz in LTE-Netzen bieten. Einer der wichtigsten Partner ist A1 in Österreich.

  2. Statt Github: FSF will eigene Code-Hosting-Plattform starten
    Statt Github
    FSF will eigene Code-Hosting-Plattform starten

    Noch in diesem Jahr will die Free Software Foundation eine Plattform für Code-Hosting und Kollaboration online stellen. Welche Software zum Einsatz kommen soll, ist noch nicht klar.

  3. Mars Insight: Messdaten von einsamer Marsstation veröffentlicht
    Mars Insight
    Messdaten von einsamer Marsstation veröffentlicht

    Über den Aufbau des Planeten hat Mars Insight bislang nur wenig gelernt. 174 Erdbeben sind nachgewiesen, aber nur drei verortet worden. Der Maulwurf steckt fest. Wissenschaftler warten auf ein großes Beben, um mehr zu lernen. Viele Kompromisse in der Planung behindern das Ziel der Mission.


  1. 14:42

  2. 14:21

  3. 14:00

  4. 13:15

  5. 12:01

  6. 11:56

  7. 11:50

  8. 11:38