1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet: Deutsche Polizisten sind…

Oft nicht nur _digitale_ Analphabeten ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Oft nicht nur _digitale_ Analphabeten ...

    Autor: Freiheit statt Apple 26.05.15 - 10:58

    ... so zumindest meine Erfahrungen bei den zwei, drei Fällen, in denen ich als Zeuge aussagen sollte. Die Vernehmungprotokolle die man da anschliessend jeweils unterzeichnen soll, wirken sprachlich wie Aufsätze von Grundschülern - und inhaltlich haben sie ohnehin nicht viel mit dem tatsächlich Ausgesagten gemein.

  2. Re: Oft nicht nur _digitale_ Analphabeten ...

    Autor: astroturfer 26.05.15 - 11:05

    Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.

    http://www.duden.de/suchen/dudenonline/anschlie%C3%9Fend

  3. Re: Oft nicht nur _digitale_ Analphabeten ...

    Autor: Heldbock 26.05.15 - 11:11

    Und ein Komma nach "Vernehmungprotokolle" setzen, was vermutlich auch "Vernehmungsprotokolle" sein sollen... ;-)

  4. Re: Oft nicht nur _digitale_ Analphabeten ...

    Autor: janpi3 26.05.15 - 11:11

    astroturfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.
    >
    > www.duden.de

    du erkennst also nicht den Unterschied zwischen einem Beamten mit Besoldungsklasse und einem Mitglied eines Forums? Du könntest dich bei den Pennern von der Polizei glatt bewereben. Kannste 10 Klimmzügen? (10 - lol!) ? Ja? Eingestellt! :D

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  5. Re: Oft nicht nur _digitale_ Analphabeten ...

    Autor: DerGoldeneReiter 26.05.15 - 11:13

    Ich habe die starke Annahme, dass es dem OP um Inhalt und Form des Protokolls geht und nicht um Rechtschreibfehler, die man sowieso nie komplett vermeiden kann.
    Und der Rechtschreibfehler des OPs ist wohl eine Folge der Umstellung der deutschen Rechtschreibung. Aber wieso sollte man auf den Inhalt eingehen, wenn man auch auf Rechtschreibfehlern rumhacken kann.

  6. Re: Oft nicht nur _digitale_ Analphabeten ...

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 26.05.15 - 11:15

    astroturfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.
    > www.duden.de

    Und wer im Scheißhaus sitzt, soll nicht mit Gläsern werfen, ja ja. ;-)

    Es besteht durchaus ein Unterschied zwischen einem (!) kleinen (!) Fehler in einem Forenbeitrag eines Ottonormalbürgers, der die verschriftlichte Form eines zwanglosen Gesprächs darstellt, und einem mit Fehlern gespickten Dokument, verfasst von einer Amtsperson.

  7. Re: Oft nicht nur _digitale_ Analphabeten ...

    Autor: fragmichnicht 26.05.15 - 11:22

    > (...) wirken sprachlich wie Aufsätze
    > von Grundschülern - und inhaltlich haben sie ohnehin nicht viel mit dem
    > tatsächlich Ausgesagten gemein.

    Ich habe mich mal geweigert so ein Protokoll zu unterzeichnen. Das wirkte so als ob ich ihm das Gestammel so diktiert hätte. Ganz davon abgesehen das auch teilweise der Inhalt durch dümmliche Formulierungen nahezu umgedreht wurde. Er war enorm angep***t aber musste das noch mal schreiben.

  8. Re: Oft nicht nur _digitale_ Analphabeten ...

    Autor: cedics 26.05.15 - 13:08

    Die Vernehmung sollte ja genau so wieder gegeben werden, wie der Zeuge den Sachverhalt angibt: mit Rechtschreibfehlern und Dialekt. Sonst kann es durchaus passieren, dass das Protokoll vom Anwalt in der Verhandlung als unglaubwürdig und vom Beamten verfälscht dargestellt wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.05.15 13:10 durch cedics.

  9. Re: Oft nicht nur _digitale_ Analphabeten ...

    Autor: plutoniumsulfat 26.05.15 - 13:17

    Man spricht selten Rechtschreibfehler :D

  10. Re: Oft nicht nur _digitale_ Analphabeten ...

    Autor: cedics 26.05.15 - 13:32

    Naja, es gibt gesprochene Worte die man dann schreibt wie gesagt, genauso wie grammatikalische Fehler.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.05.15 13:34 durch cedics.

  11. Re: Oft nicht nur _digitale_ Analphabeten ...

    Autor: plutoniumsulfat 26.05.15 - 13:58

    Dann wäre das gesprochene aber kein Fehler. Grammatik, klar.

  12. Re: Oft nicht nur _digitale_ Analphabeten ...

    Autor: Palerider 26.05.15 - 14:22

    'P... von der Polizei' soso... mit der Einstellung findest Du da sicher keine Freunde...

    Also ich durfte auch schon zweimal aussagen. Meine Erfahrungen waren gegensätzlich zu denen von "Freiheit statt Apple". Nette Menschen, teilweise fast wie Anwälte (manche Formulierungen hätten mir ggf. selbst geschadet, da wurde ich gut beraten...).

    Auch die Polizisten, die ich bei einem Verkehrsunfall kennenlernen durfte, waren höflich und soweit ich beurteilen konnte, haben sie ihren Job vernünftig gemacht.

    Also bitte keine Verallgemeinerungen und Pauschalisierungen. Oder was würdest über Polizisten sagen, die Berufs-/Personengruppe XY als Verbrecher bezeichnen würden nachdem sie einen oder vielleicht auch mehrere davon überführt haben?

  13. Re: Oft nicht nur _digitale_ Analphabeten ...

    Autor: janpi3 26.05.15 - 14:28

    Palerider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    *************

    > Also ich durfte auch schon zweimal aussagen. Meine Erfahrungen waren
    .....
    > Also bitte keine Verallgemeinerungen und Pauschalisierungen. Oder was
    > würdest über Polizisten sagen, die Berufs-/Personengruppe XY als Verbrecher
    > bezeichnen würden nachdem sie einen oder vielleicht auch mehrere davon
    > überführt haben?

    Na das ist ja super, dass bei dir alles heile Welt ist. Andere werden von denen gemobbt bis in den Knast. Nur weil du nicht in die Randgruppe gehört, heißt nicht dass der Laden nicht ein massiven Problem für unsere Sicherheit darstellt.


    Im übrigen habe ich Polizisten Freunde - alles geistige Tiefflieger. Alle sehr nett, aber keinen Weitblick und ermitteln könnte die nicht mal die Telefonnummer bei nem ISDN Festnetzanruf XD

    >Oder was würdest über Polizisten sagen, die Berufs-/Personengruppe XY als >Verbrecher bezeichnen würden nachdem sie einen oder vielleicht auch mehrere >davon überführt haben?

    Ich bin Unternehmer im Handel und mit Immobilien. Für die Gesellschaft gehöre ich zur größten Verbrecher Liga aller Zeiten... das ist defakto mein Leben. Also komm mir hier nicht mit solchen Weichspülscheiß

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 26.05.15 15:57 durch ap (Golem.de).

  14. Re: Oft nicht nur _digitale_ Analphabeten ...

    Autor: plutoniumsulfat 26.05.15 - 14:38

    Die Pauschalisierung kannst du dir trotzdem sparen. Ich kenne mitunter auch einige Polizisten, die cleverer sind. Und nun?

  15. Re: Oft nicht nur _digitale_ Analphabeten ...

    Autor: janpi3 26.05.15 - 14:43

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Pauschalisierung kannst du dir trotzdem sparen. Ich kenne mitunter auch
    > einige Polizisten, die cleverer sind. Und nun?

    ****

    DU scheinst da noch so ein paar Sachen wie Aufklärungsquote usw. zu vernachlässigen.
    Könnte ich jetzt stundenlang drüber schreiben - aber das merkst du schon noch, dass die scheiße sind wenn du die mal persönlich brauchst. Ne Aussage hat irgendwie nichts mit einem Notfall und Bedürftigkeit zu tun....

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.05.15 14:46 durch ap (Golem.de).

  16. Re: Oft nicht nur _digitale_ Analphabeten ...

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 26.05.15 - 14:48

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Pauschalisierung kannst du dir trotzdem sparen.
    > Ich kenne mitunter auch einige Polizisten, die cleverer
    > sind. Und nun?

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Wahrnehmung der Polizei oftmals von der Wache bestimmt wird, die für den eigenen Lebenbereich zuständig ist. Sitzen dort nur Flachzangen, entsteht schnell ein negatives Gesamtbild. Hinzu kommt, dass die Medien natürlich häufiger über große Ermittlungspannen und von Übergriffen durch die Polizei berichten, aber nicht über die unspektakuläre und mutmaßlich solide Alltagsarbeit, die sie leistet.

    Die Polizisten, mit denen ich privat und beruflich zu tun habe, mögen ja nun durchaus nicht gerade Intelligenz- oder Effizienzwunder sein, aber ich habe dort weder Idioten noch Faulenzer bemerkt. Die machen - häufig tendenziell unterbesetzt - ihre Arbeit. Und so lange sie diese vernünftig machen und schlau genug für diese sind, soll's gut sein.

  17. Re: Oft nicht nur _digitale_ Analphabeten ...

    Autor: Palerider 26.05.15 - 14:54

    Ja, NSU sagt mir was, und nicht nur dieser Skandal bei der Polizei...ABER:

    Wenn Du schon Opfer von solchen Verallgemeinerungen bist oder zumindest Dich als solches siehst, wieso bist Du dann so schnell dabei, das auch bei anderen zu machen? Oder ist genau das der Grund?

    ********

    Deine Freunde sind also geistige Tiefflieger - sind sie deshalb oder trotzdem Deine Freunde? Klar sind auch nicht alle meine Freunde Nobelpreisträger (ich aber auch nicht) aber wer sowas über Freunde sagt, hat keine verdient.

    Vielleicht gehöre ich ja auch zu einer Randgruppe - zu denen die nett und freundlich zu ihren Mitmenschen sind und das auch zurückbekommen, auch von Polizisten...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.05.15 15:59 durch ap (Golem.de).

  18. Re: Oft nicht nur _digitale_ Analphabeten ...

    Autor: plutoniumsulfat 26.05.15 - 14:55

    Nein, auch die beziehe ich mit ein. Denn solange die nicht auf 0% ist, gibt es auch noch fähige Leute da draußen. Und ja, auch ich habe die Herren in blau/grün schon mal benötigt. Eine deutliche Inkompetenz ist mir bei denen aber auch nicht aufgefallen.

    Wie gesagt, ich kenne gute genauso wie eher nicht so gute, aber eine höhere "Deppenquote" als in anderen Berufs- oder Personengruppen konnte ich bisher nicht feststellen ;)

  19. Re: Oft nicht nur _digitale_ Analphabeten ...

    Autor: plutoniumsulfat 26.05.15 - 15:00

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Pauschalisierung kannst du dir trotzdem sparen.
    > > Ich kenne mitunter auch einige Polizisten, die cleverer
    > > sind. Und nun?
    >
    > Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Wahrnehmung der Polizei oftmals
    > von der Wache bestimmt wird, die für den eigenen Lebenbereich zuständig
    > ist. Sitzen dort nur Flachzangen, entsteht schnell ein negatives
    > Gesamtbild. Hinzu kommt, dass die Medien natürlich häufiger über große
    > Ermittlungspannen und von Übergriffen durch die Polizei berichten, aber
    > nicht über die unspektakuläre und mutmaßlich solide Alltagsarbeit, die sie
    > leistet.
    >

    Das wird wahrscheinlich ein springender Punkt sein. Zumindest wird hier nicht übermäßig auf die Polizei geschimpft. Und das mit den Pressemeldungen ist ja durchaus auch in anderen Bereichen bekannt.

    > Die Polizisten, mit denen ich privat und beruflich zu tun habe, mögen ja
    > nun durchaus nicht gerade Intelligenz- oder Effizienzwunder sein, aber ich
    > habe dort weder Idioten noch Faulenzer bemerkt. Die machen - häufig
    > tendenziell unterbesetzt - ihre Arbeit. Und so lange sie diese vernünftig
    > machen und schlau genug für diese sind, soll's gut sein.

    Genau meine Erfahrung (auch wenn der ein oder andere auch deutlich mehr auf dem Kasten hat). Auch die Unterbesetzung kann ich so bestätigen ;)

  20. Re: Oft nicht nur _digitale_ Analphabeten ...

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 26.05.15 - 15:02

    Palerider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht gehöre ich ja auch zu einer Randgruppe - zu
    > denen die nett und freundlich zu ihren Mitmenschen
    > sind und das auch zurückbekommen, auch von
    > Polizisten...

    Die Polizei repräsentiert einfach eine Querschnitt der Gesellschaft. Wer also bei der Polizei überdurchschnittlich viele Deppen bemerkt, sollte sich Gedanken machen, wie groß womöglich der eigene statistische Beitrag zur Deppenrepublik Deutschland ist. ;-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. W3L AG, Dortmund
  2. ENSO Energie Sachsen Ost AG, Dresden
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Einsatzgebiet Großraum Ulm/Augsburg
  4. Hochschule Furtwangen, Furtwangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Cashback-Aktion von MSI)
  2. 79€ (Bestpreis mit Saturn)
  3. (u. a. Logitech G402 Hero für 39€ und G502 Lightspeed für 85€)
  4. (u. a. PX701HD für 414€ statt 483,14€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Trotz Software-Problemen VW hält an Terminplan für den ID.3-Start fest
  2. Kabinenroller Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant
  3. Crowdfunding Sono Motors baut vier Prototypen seines Elektroautos

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    1. SpaceX: Nächster Starship-Prototyp geplatzt
      SpaceX
      Nächster Starship-Prototyp geplatzt

      Neue Technik gibt es nicht ohne Rückschläge: Bei der Entwicklung des neuen Raumschiffs von SpaceX ist ein weiterer Prototyp zerstört worden. Videos zeigen aber, dass der Tank diesmal im unteren Bereich platzte und nicht wie zuletzt am Deckel.

    2. Raumfahrt: Boeing gesteht lückenhafte Tests bei Starliner ein
      Raumfahrt
      Boeing gesteht lückenhafte Tests bei Starliner ein

      Bei der Entwicklung des Starlinerns hat Boeing "offensichtlich in einigen Bereichen noch Lücken zu füllen". Das Unternehmen habe die Software des Raumschiffes nicht gründlich genug getestet, hieß es in einem Pressebriefing. Die Kosten des Projektes seien nicht das Problem gewesen, die Zeit zum Testen dagegen schon.

    3. PC-Cooling: Distributor bekannter CPU-Kühler macht dicht
      PC-Cooling
      Distributor bekannter CPU-Kühler macht dicht

      Das Unternehmen PC-Cooling GmbH stellt den Handel mit Komponenten ein. Neben anderen Marken war der Distributor etwa für Marken wie Scythe und Thermalright verantwortlich - beides bekannte Hersteller von Kühlern. Es ist nicht klar, wer den Verkauf nun übernimmt.


    1. 14:08

    2. 13:24

    3. 12:47

    4. 12:27

    5. 12:07

    6. 01:26

    7. 18:16

    8. 17:56