Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet Explorer 10: Microsoft…

Für Entwickler ist die Engine irrelevant.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für Entwickler ist die Engine irrelevant.

    Autor: spambox 19.11.12 - 12:50

    Die Entwickler kreieren die Webanwendungen nach geltenden Standards.
    Für Probleme beim Rendering oder bei der Ausführung von Javascript ist der Browserhersteller zuständig.

    #sb

  2. Re: Für Entwickler ist die Engine irrelevant.

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 19.11.12 - 12:56

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Entwickler kreieren die Webanwendungen nach geltenden Standards.

    Eben nicht. CSS3 ist kein verabschiedeter Standard. Ohne CSS3 sind Web-Anwendungen aber praktisch unmöglich.

  3. Re: Für Entwickler ist die Engine irrelevant.

    Autor: dit 19.11.12 - 13:07

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spambox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Entwickler kreieren die Webanwendungen nach geltenden Standards.
    >
    > Eben nicht. CSS3 ist kein verabschiedeter Standard. Ohne CSS3 sind
    > Web-Anwendungen aber praktisch unmöglich.

    also ist das ein "zur Zeit" geltender Standard. Keiner hat was von verarbschiedeten Standards gesagt...

  4. Re: Für Entwickler ist die Engine irrelevant.

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 19.11.12 - 13:10

    dit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    > --------------------------
    > > spambox schrieb:
    > > > Die Entwickler kreieren die Webanwendungen nach geltenden Standards.
    > >
    > > Eben nicht. CSS3 ist kein verabschiedeter Standard. Ohne CSS3 sind
    > > Web-Anwendungen aber praktisch unmöglich.
    >
    > also ist das ein "zur Zeit" geltender Standard. Keiner hat was von
    > verarbschiedeten Standards gesagt...

    CSS3 gilt zurzeit nicht, weil es nicht verabschiedet ist. Ist doch völlig logisch.
    Ohne CSS3 aber auch keine Web-Anwendungen.

  5. Re: Für Entwickler ist die Engine irrelevant.

    Autor: theonlyone 19.11.12 - 13:25

    Microsoft unterstützt nunmal die verabschiedeten Standards, das ist in der Hinsicht auch nicht verkehrt.


    Irgendwo muss man also nur schneller Standards einführen und alles ist geritzt.


    Wenn es natürlich jahre braucht für einen Standard hängt man hinten dran.

    Aber im prinzip will man Standards haben die sich auch nicht mehr ändern, das ist im Prinzip besser als das jede engine ihre eigene Suppe erzeugt und die nach belieben ändern.


    Das ganze hat ja auch immer Sicherheitsrelevante Gedanken, man baut also nur Sachen die auf Standards basieren die auch so festgelegt sind, Funktionen wie schön auch immer die nicht standardisiert sind haben immer ihre eigenen Risiken das sie doch mal richtig kritisch sind.

  6. Re: Für Entwickler ist die Engine irrelevant.

    Autor: Anonymer Nutzer 19.11.12 - 13:28

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Entwickler kreieren die Webanwendungen nach geltenden Standards.
    > Für Probleme beim Rendering oder bei der Ausführung von Javascript ist der
    > Browserhersteller zuständig.

    Das geht völlig an der Realität vorbei, wenn eine Webanwendung überall laufen soll, dann muss man dies auch sicherstellen, sprich sich mit "Eigenheiten" eines Browsers (allem voran IE) befassen.

    Den Kunden interessiert es nämlich auch reichlich wenig, dass es die Schuld des Browsers ist, der sieht nur "hier läuft etwas nicht wie es soll" und reklamiert.

    Wenigstens kann man mittlerweile den IE6 ausschließen. Wenn ein Kunde noch Kompatibilität zum IE6 verlangen würde, dann bitte nur gegen saftigen Aufpreis. :D

  7. nichts anderes sagt ms hier

    Autor: t_e_e_k 19.11.12 - 16:16

    sie weisen halt darauf hin, das man die webkit-spezial tags bitte nicht verwenden soll, wenn es dafür standard tags gibt. und wenn man schon die spezial tags nutzt, soll man bitte auch darauf achten, das man dies nicht nur für webkit macht, sondern für alle browser.

  8. Re: Für Entwickler ist die Engine irrelevant.

    Autor: TheUnichi 19.11.12 - 16:34

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Entwickler kreieren die Webanwendungen nach geltenden Standards.
    > Für Probleme beim Rendering oder bei der Ausführung von Javascript ist der
    > Browserhersteller zuständig.
    >
    > #sb

    Der Browserhersteller ist in erster Linie für gar nichts zuständig, denn die Browser sind kostenlos. DU verdienst dein Geld damit und mit dem Programm, dass besagte Browserhersteller anbieten also hast DU auch dafür zu sorgen, dass alles sauber funktioniert, denn wenn die Seite, die du baust, kacke ist, wird der Kunde nicht zu Microsoft/Mozilla/Google rennen und sich da beschweren

    Sei dankbar, dass es Standards gibt, DU würdest sonst ertrinken...

  9. Re: Für Entwickler ist die Engine irrelevant.

    Autor: LH 19.11.12 - 17:29

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne CSS3 aber auch keine Web-Anwendungen.

    Natürlich gehen Webapps ohen CSS3. Ging vorher, geht auch jetzt.

  10. Re: Für Entwickler ist die Engine irrelevant.

    Autor: Stebs 19.11.12 - 17:36

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Entwickler kreieren die Webanwendungen nach geltenden Standards.
    Die Entwickler mobile Webseiten tun das leider meistens nicht, das ist ja der springende Punkt.

  11. Re: Für Entwickler ist die Engine irrelevant.

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 20.11.12 - 01:40

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    > ---------------
    > > Ohne CSS3 aber auch keine Web-Anwendungen.
    > Natürlich gehen Webapps ohen CSS3. Ging vorher, geht auch jetzt.

    Mit zusätzlichen Plugins wie Flash oder Java.
    Für rein auf Webtechniken basierende Web-Apps ist CSS3 aber ein Grundpfeiler,

  12. Re: Für Entwickler ist die Engine irrelevant.

    Autor: DASPRiD 20.11.12 - 04:38

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spambox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Entwickler kreieren die Webanwendungen nach geltenden Standards.
    >
    > Eben nicht. CSS3 ist kein verabschiedeter Standard. Ohne CSS3 sind
    > Web-Anwendungen aber praktisch unmöglich.

    Das ist nicht ganz korrekt, einige Module sind bereits verabschiedet. Diese sind auch in den entsprechenden Browsern bereits ohne Präfixe nutzbar.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. LogPay Financial Services GmbH, Eschborn
  2. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  3. domainfactory GmbH, Ismaning
  4. ETAS GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (täglich neue Deals)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck: Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer
Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck
Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer
  1. Playbase im Hands on Sonos bringt kraftvolles Lautsprechersystem fürs Heimkino

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. e.GO Life Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro
  2. Elektroauto VW testet E-Trucks
  3. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

  1. SD: Analogabschaltung kommt auch bei Satellitenfernsehen
    SD
    Analogabschaltung kommt auch bei Satellitenfernsehen

    Nach dem Antennenfernsehen wird auch für Satellit die Analogabschaltung geplant. Doch das wird nicht schnell und auch nicht ganz einfach ablaufen.

  2. ZBook G4: HP stellt Grafiker-Workstations für unterwegs vor
    ZBook G4
    HP stellt Grafiker-Workstations für unterwegs vor

    Mit Vierkernprozessor und dedizierter Grafikkarte sollen HPs ZBooks Anwender ansprechen, die Renderleistung für unterwegs benötigen. Alternativ bietet die Reihe energiesparende Workstations für längere Zeiten ohne Strom.

  3. Messenger Lite: Facebook bringt abgespeckte Messenger-App nach Deutschland
    Messenger Lite
    Facebook bringt abgespeckte Messenger-App nach Deutschland

    Die abgespeckte Version des Facebook Messenger ist über ein halbes Jahr nach der ersten Veröffentlichung offiziell in Deutschland erhältlich. Auf einem Android-Smartphone belegt die App weniger als zehn Prozent des Speicherplatzes, den der eigentliche Messenger benötigt.


  1. 16:10

  2. 16:00

  3. 15:26

  4. 15:18

  5. 14:51

  6. 14:19

  7. 14:00

  8. 13:24