Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet in Flugzeugen: WLAN gibt es…

Bevor wir WLAN im Flugzeug haben...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bevor wir WLAN im Flugzeug haben...

    Autor: Airblader 16.01.16 - 15:42

    ... Sollte das endlich mal an Flughäfen zum Standard werden.

    Cleveland ist hier echt super, kostenloses, unbegrenztes WLAN ohne Unterbrechung. Und reiche Städte wie München stehen ganz hinten an mit ihren kostenlosen dreißig Minuten, die nur ohne Abbruch funktionieren, wenn man sich nicht bewegt.

    Oder das neue internationale Terminal in Atlanta (mh, war das Atlanta? Bin mir nicht mehr sicher), das vor Platz nur so strotzt, aber das WLAN reicht nicht bis du den Sitzen am Gate.

    Selbst acht Stunden im Flugzeug ohne WLAN sind dank In-flight Entertainment okay. Aber fünf Stunden Overlay ohne vernünftiges WLAN nervt.

  2. Re: Bevor wir WLAN im Flugzeug haben...

    Autor: bbk 17.01.16 - 10:43

    30min? Die letzten Male als ich in München war war der Wifi Zugang für 24std kostenlos.
    http://www.munich-airport.de/media/images/dinge/popup/wlan1_de.jpg



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.16 10:45 durch bbk.

  3. Re: Bevor wir WLAN im Flugzeug haben...

    Autor: Airblader 17.01.16 - 14:24

    Wurde wohl Mitte bis Ende 2014 geändert. Vorher war es eine halbe Stunde. Siehe [1]. Ich fliege ~4 Mal pro Jahr Langstrecke USA und könnte schwören, dass das im vergangenen Jahr auch so war.

    So oder so, WLAN an Flughäfen ist immer noch zu schlecht. Selbst wenn es 24h sind, ist die Qualität oft miserabel. Und ich rede nicht von Netflix am Flughafen, sondern von simplen Webseiten.

    [1] https://www.golem.de/news/24-stunden-am-tag-kostenloses-wlan-am-flughafen-muenchen-1407-107994.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.16 14:24 durch Airblader.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. Ledermann GmbH & Co. KG, Horb am Neckar
  4. HITS gGmbH, Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...
  2. 349,99€
  3. 229,99€
  4. 43,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27