1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet: Neue Vorwürfe an Google…

Problem?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Problem?

    Autor: Razor98566 29.07.20 - 10:45

    Wenn man die Suchmaschine von Google verwendet, wieso darf diese dann nicht auch eigene Sachen als erstes anzeigen?
    Man nutzt immerhin ein Produkt von Google, Suchmaschinen sind ja keine neutralen Instanzen sonder werden, meistens, von Firmen mit einer Gewinnabsicht oder aus sonst welchen Gründen betrieben.
    Wieso wundert es denn dann irgendwen, dass da vorrangig weitere Google/Inhouse Sachen, die zur Suche passen, angezeigt werden und warum genau ist das jetzt so schlimm?
    Wenn man das nicht möchte, gibt es genug alternativen wie z.B. Duckduckgo oder so, die da nicht so drauf sind.
    Diese ganze Überraschung und Nachforschung dahingehend verwundert mich einfach. Für mich war das fast eine selbstverständliche Tatsache und das ohne eigens programmierten Scrapper, der diese Vermutung/Überzeugung untermauert.

    Wenn ich mir ein Handy von Apple kaufe, wird mir Apple auch nicht OnePlus Buds als Kopfhörer vorschlagen, sondern das Apple Produkt.
    Wenn ich mir bei Mindfactory einen Prozessor kaufe, wird mir auch nicht empfohlen die Wärmeleitpaste bei Amazon zu bestellen.
    Warum sollte Google dann nicht auch vorrangig auf passende Inhouse Angebote/Seiten verweisen?
    Google Search ist nichts unabhängiges/neutrales und ist somit natürlich biased.

  2. Re: Problem?

    Autor: TonyStark 29.07.20 - 10:56

    Na klar ist das so.
    Was anderes ist auch garnicht zu erwarten.
    Zum kotzen ist einfach nur wie einige dieser Nutzer meinen das Google die heilige Kuh ist, und werfen denen unzählige Daten in Rachen.
    Die sind dann auch noch stolz darauf.

    Ich für meinen Teil bin der Meinung das Google nur eine Tracking und Werbebude ist.
    Programmieren können die auch nicht, siehe Android.

  3. Re: Problem?

    Autor: wupme 29.07.20 - 11:37

    TonyStark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich für meinen Teil bin der Meinung das Google nur eine Tracking und
    > Werbebude ist.
    > Programmieren können die auch nicht, siehe Android.

    Immer dieses leere Getrolle

  4. Re: Problem?

    Autor: Razor98566 29.07.20 - 12:03

    TonyStark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na klar ist das so.
    > Was anderes ist auch garnicht zu erwarten.
    > Zum kotzen ist einfach nur wie einige dieser Nutzer meinen das Google die
    > heilige Kuh ist, und werfen denen unzählige Daten in Rachen.
    > Die sind dann auch noch stolz darauf.
    >
    > Ich für meinen Teil bin der Meinung das Google nur eine Tracking und
    > Werbebude ist.
    > Programmieren können die auch nicht, siehe Android.


    Google verdient schon ordentlich Geld mit Tracking und Werbung, aber programmieren können die schon. Android läuft bei mir soweit prima! Meistens wird die Distribution ja auch vom Hersteller verhunzt...

  5. Ernst gemeinte Frage? - Re: Problem?

    Autor: Tuxgamer12 29.07.20 - 12:20

    https://www.bundeskartellamt.de/DE/Missbrauchsaufsicht/missbrauchsaufsicht_node.html

    Wenn du aufgrund einer marktbeherrschenden Stellung (z.B. im Suchmachinenmarkt) andere Anbieter (z.B. in der Reisebranche) zugunsten deiner eigenen Produkte benachteiligst, ist das offensichtlich relevant im Sinne des Kartellrechtes.

  6. Re: Problem?

    Autor: Genie 29.07.20 - 12:25

    TonyStark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Programmieren können die auch nicht, siehe Android.

    Ich finde es immer wieder bezeichnend für die heutige Zeit, wenn Menschen sich über etwas ein Urteil erlauben, was sie quasi geschenkt bekommen, also kostenlos erhalten. Noch schlimmer finde ich allerdings, dass Pseudo-ITler nicht zwischen Android und den draufgesetzten Müll ihreres Handy-Herstellers unterscheiden können.

  7. Re: Ernst gemeinte Frage? - Re: Problem?

    Autor: violator 29.07.20 - 12:29

    Das gilt vielleicht bei Werbung aber welches Gesetz genau greift denn bei einer einfachen Suchliste? Da wird schließlich vom Anbieter weder Geld eingenommen noch von anderen Firmen Geld ausgegeben.

  8. Re: Ernst gemeinte Frage? - Re: Problem?

    Autor: Tuxgamer12 29.07.20 - 13:26

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das gilt vielleicht bei Werbung

    Ähm, nein?
    Bitte mindestens Link lesen - Werberecht ist etwas ganz anderes.

    Kartellrecht = "missbräuchliche Ausnutzung einer marktbeherrschenden Stellung"

    > aber welches Gesetz genau greift denn bei
    > einer einfachen Suchliste? Da wird schließlich vom Anbieter weder Geld
    > eingenommen noch von anderen Firmen Geld ausgegeben.

    Ähm, wir reden bei diesen "einfachen" Google-Suchlisten von einem Jahresumsatz von jährlich ~100 Milliarden Dollar. 100 Milliarden - einfach mal auf der Zunge zergehen lassen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.20 13:26 durch Tuxgamer12.

  9. Re: Problem?

    Autor: Keep The Focus 29.07.20 - 13:42

    Android ist auch ohne dem Müll

  10. Re: Ernst gemeinte Frage? - Re: Problem?

    Autor: Razor98566 29.07.20 - 14:40

    Tuxgamer12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >...
    >
    > Wenn du aufgrund einer marktbeherrschenden Stellung (z.B. im
    > Suchmachinenmarkt) andere Anbieter (z.B. in der Reisebranche) zugunsten
    > deiner eigenen Produkte benachteiligst, ist das offensichtlich relevant im
    > Sinne des Kartellrechtes.


    Ok, dem kann ich zustimmen, Marktanteil von Google lag im Januar '20 bei gut 90% xD
    Gibt halt genug Konkurrenz, die wird aber so gut wie gar nicht genutzt, was sehr schade ist.

    Ob man da aber so viel machen kann(geschweige denn wird), ist halt die nächste Frage... Wenn der Hauptsitz im Ausland liegt und zum Konzern Alphabet gehört

  11. Re: Problem?

    Autor: Razor98566 29.07.20 - 14:41

    Keep The Focus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Android ist auch ohne dem Müll


    Könntest du das ausführen? ^-^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden Württemberg (ZSW), Ulm
  2. Technische Universität Dresden, Dresden
  3. itsc GmbH, Hannover
  4. Hays AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  2. (aktuell u. a. be quiet! Pure Loop 120mm Wasserkühlung für 59,90€, be quiet! Silent Base 802...
  3. 819€ (Bestpreis)
  4. 199,90€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme