1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet of Shit: Mann kämpft elf…

Wasserkocher mit Klaut spart so viel Zeit...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wasserkocher mit Klaut spart so viel Zeit...

    Autor: Vögelchen 12.10.16 - 19:34

    Ohne Klaut:

    Ich gehe in die Küche, lasse 1l Wasser in den Wasserkocher laufen, schalte ihn ein.
    Dann mache ich Frühstück. Etwa gleichzeitig mit mir ist er nach 4(?) Minuten fertig.
    Ich gieße das Wasser in die Thermoskanne und kann mir den ganzen Tag lang immer wieder heißes Wasser über irgendwelches Pulver gießen. Energie und Zeit benötige ich nur 1x für das Erwärmen.

    Mit Klaut: Das Ding braucht 24/10 Strom und vermutlich muss ich nicht nur den Knopf drücken, sondern das Ding per Smartphone oder PC umständlich bedienen. Und da es sonst sinnlos ist, muss ich ihn wohl ganz voll machen (mehrere Liter) und immer wieder aus der Ferne einschalten lassen.
    Ja, das spart bestimmt ganz unheimlich Zeit und Energie, wenn ich erst einmal an einen Computer muss und dort irgend etwas zusammen klicken und wenn ich mehrere Liter ständig unnötig erwärmen und für jede Tasse in die Küche rennen muss!



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 12.10.16 19:38 durch Vögelchen.

  2. Re: Wasserkocher mit Klaut spart so viel Zeit...

    Autor: kellemann 12.10.16 - 19:46

    Ich finde wasserkocher ja an sich schon überflüssig. Dank Induktionsherd hat der gute alte Wasserkessel wieder einen Nutzen und das kochen dauert nur ca 30 Sekunden. Spart man sich ein Gerät im Haus und das geht genau gegen den smart Trend, bei solchen Geräten kann ich das nur begrüßen.

  3. Re: Wasserkocher mit Klaut spart so viel Zeit...

    Autor: plutoniumsulfat 12.10.16 - 19:48

    Genau, ich kaufe mir jetzt erst mal einen Induktionsherd, damit ich mein Wasser statt in 2 Minuten in 30 Sekunden erhitzen kann...

  4. Re: Wasserkocher mit Klaut spart so viel Zeit...

    Autor: kellemann 12.10.16 - 20:47

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau, ich kaufe mir jetzt erst mal einen Induktionsherd, damit ich mein
    > Wasser statt in 2 Minuten in 30 Sekunden erhitzen kann...

    Naja in neuen Küchen sind Induktion eh Standard, daher erübrigt sich das mit der Zeit sowieso.

  5. Re: Wasserkocher mit Klaut spart so viel Zeit...

    Autor: phre4k 12.10.16 - 20:48

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau, ich kaufe mir jetzt erst mal einen Induktionsherd, damit ich mein
    > Wasser statt in 2 Minuten in 30 Sekunden erhitzen kann...


    Du hast den Zweck eines Induktionsherdes verstanden! Kurze Frage: kannst du kochen? Falls nicht ist ein Herd generell nichts für dich, würde dann eine Mikrowelle mit Back- und Grillfunktion empfehlen.

  6. Re: Wasserkocher mit Klaut spart so viel Zeit...

    Autor: Squirrelchen 12.10.16 - 20:58

    Vögelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne Klaut:
    >
    > Ich gehe in die Küche, lasse 1l Wasser in den Wasserkocher laufen, schalte
    > ihn ein.
    > Dann mache ich Frühstück. Etwa gleichzeitig mit mir ist er nach 4(?)
    > Minuten fertig.
    > Ich gieße das Wasser in die Thermoskanne und kann mir den ganzen Tag lang
    > immer wieder heißes Wasser über irgendwelches Pulver gießen. Energie und
    > Zeit benötige ich nur 1x für das Erwärmen.
    >
    > Mit Klaut: Das Ding braucht 24/10 Strom und vermutlich muss ich nicht nur
    > den Knopf drücken, sondern das Ding per Smartphone oder PC umständlich
    > bedienen. Und da es sonst sinnlos ist, muss ich ihn wohl ganz voll machen
    > (mehrere Liter) und immer wieder aus der Ferne einschalten lassen.
    > Ja, das spart bestimmt ganz unheimlich Zeit und Energie, wenn ich erst
    > einmal an einen Computer muss und dort irgend etwas zusammen klicken und
    > wenn ich mehrere Liter ständig unnötig erwärmen und für jede Tasse in die
    > Küche rennen muss!

    Genau, denn die "Klaut" hält mich natürlich davon ab, nach dem smarten erkochen das Wasser in meine (un)smarte Thermoskanne zu füllen.

    Das ist nicht nur ein klaut -> Cloud Vergleich, nein, dass ist sogar ein Apfel -> Birnen Vergleich. sccrnn

  7. Re: Wasserkocher mit Klaut spart so viel Zeit...

    Autor: serra.avatar 12.10.16 - 21:20

    naja wenn du da auf den Kuga Robotik verzichtet hast der dir cloudgesteuert ... das heiße Wasser aus dem smarten Wasserkocher in die Thermoskanne gießt, hast du eindeutig am falschen Ende gespart ...liefern an den Büroarbeitsplatz tut das dann die smarte Drohne ...

    ... oder man bleibt halt gleich bei: Ey Olle hol mir mal nen Bier ;p Die braucht dann auch keine "Klaut" Anbindung.

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 12.10.16 21:25 durch serra.avatar.

  8. Re: Wasserkocher mit Klaut spart so viel Zeit...

    Autor: Squirrelchen 12.10.16 - 21:34

    serra.avatar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... oder man bleibt halt gleich bei: Ey Olle hol mir mal nen Bier ;p Die
    > braucht dann auch keine "Klaut" Anbindung.

    Hmm müsste das nicht heißen: Ey Olle hol mir mal nen Tee! (?)

    Und ob man da nicht besser eine "Klaut" immer parat haben sollte, bevor der Geldbeutel ganz leer ist, sei mal dahin gestellt.
    Also ein smarter 100 Watt Wasserkocher, der im Standby 500 Watt braucht, ist auf jeden Fall günstiger^^

    So, genug Sexismus für heute Abend, fühlt sich ja schon an wie Freitag! :P

  9. Re: Wasserkocher mit Klaut spart so viel Zeit...

    Autor: Vögelchen 13.10.16 - 02:01

    kellemann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde wasserkocher ja an sich schon überflüssig. Dank Induktionsherd
    > hat der gute alte Wasserkessel wieder einen Nutzen und das kochen dauert
    > nur ca 30 Sekunden. Spart man sich ein Gerät im Haus und das geht genau
    > gegen den smart Trend, bei solchen Geräten kann ich das nur begrüßen.


    Ich habe beides. Zeitlich ist der Wasserkocher trotz 10% weniger Leistung vorne, energetisch auch. Kein Topf, der heraus geholt, erwärmt, gereinigt und wieder in den Schrank gestellt werden muss.
    Das Bisschen Kunststoff isoliert besser und speichert weniger Wärme als Topf+Topfboden+Zerodur-Glas.
    Keine Elektronik mit Verlusten, die aktiv gekühlt werden muss.

    Und nein: Wenn es nach 30 Sekunden zu Rauschen anfängt, kocht noch nicht das Wasser.

  10. Re: Wasserkocher mit Klaut spart so viel Zeit...

    Autor: nasenweis 13.10.16 - 05:09

    > Und nein: Wenn es nach 30 Sekunden zu Rauschen anfängt, kocht noch nicht
    > das Wasser.

    Ja das wollt ich auch schreiben. Den Induktionsherd möchte ich sehen wo nach 30 Sekunden das Wasser kocht. (nein, eigentlich nicht. Eigentlich isses mir total wurscht)

  11. Re: Wasserkocher mit Klaut spart so viel Zeit...

    Autor: bLaSpHeMy 13.10.16 - 07:13

    Kann mir jemand als Nicht-IT-Spezialist sagen was "Klaut" sein soll? Ist das so ein semi-kreatives Wortspiel aus Cloud und klauen (von wegen Zeit oder so)?!


    Als Naturwissenschaftler kann ich immerhin sagen woher das "rauschen" kommt :D
    - extremer Temperaturgradient zwischen Wärmeelement und der Wassersäule und Wandung des Kochers --> Wasserdampfblasen steigen auf --> Kondensation aufgrund des Temperaturgadienten --> Druck in Dampfblase ändert sich rapide --> Implosion --> Druckwelle entsteht --> hörbare Schallwellen

  12. Re: Wasserkocher mit Klaut spart so viel Zeit...

    Autor: John2k 13.10.16 - 07:54

    kellemann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja in neuen Küchen sind Induktion eh Standard, daher erübrigt sich das
    > mit der Zeit sowieso.

    Wir haben extra Gaskkochplatte genommen. Kocht sich wirklich gut.

  13. Re: Wasserkocher mit Klaut spart so viel Zeit...

    Autor: Vincent-VEC 13.10.16 - 09:36

    bLaSpHeMy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann mir jemand als Nicht-IT-Spezialist sagen was "Klaut" sein soll? Ist
    > das so ein semi-kreatives Wortspiel aus Cloud und klauen (von wegen Zeit
    > oder so)?!

    Wo sind deine Daten? Gecloud!

    > Als Naturwissenschaftler kann ich immerhin sagen woher das "rauschen" kommt
    > :D
    > - extremer Temperaturgradient zwischen Wärmeelement und der Wassersäule und
    > Wandung des Kochers --> Wasserdampfblasen steigen auf --> Kondensation
    > aufgrund des Temperaturgadienten --> Druck in Dampfblase ändert sich rapide
    > --> Implosion --> Druckwelle entsteht --> hörbare Schallwellen

    Danke, wollte ich immer schon mal recherchieren. Heißt das, Wasserkocher mit geringerer Leistung sind zwar langsamer, aber dafür leiser?
    Ich glaube, dann schwenke ich auch wieder auf ´nen Teekessel auf der Induktionsplatte um, der Wasserkocher in der Küche lässt mich nämlich den Fernseher im Wohnzimmer nicht mehr verstehen...

  14. Re: Wasserkocher mit Klaut spart so viel Zeit...

    Autor: mainframe 13.10.16 - 09:47

    Es kommt auf die Menge des Wassers an. Unser Induktionsherd schafft es auch locker in 30 Sekunden 300ml Wasser auf knapp 100°C aufzuheizen. Boost-Funktion mit 3600 Watt :-)

    Der Wasserkocherhat nur 1200 Watt und braucht dadurch 3 mal länger... aber hey.. das läuft nebenbei.

    Was ich nicht schlecht fand, war im letzten Büro die Kaffeemaschine die per Browser gesteuert wurde... Wenn jeder wieder eine leere Tasse darunter gestellt hat... nachdem er seinen Kaffee geholt hat ging das echt gut. Vorallem, dass man indiviuell die Menge an Kaffee und Milch einstellen konnte :-) Und die Mail an den Azubi ging: BOHNEN auffüllen... Trester leeren *fg*

  15. Re: Wasserkocher mit Klaut spart so viel Zeit...

    Autor: Anonymer Nutzer 13.10.16 - 09:51

    Uhhh, wie ich sehe, hast Du "Klaut" geschrieben. Du alter Rebell.

    Mal im Ernst, wer nimmt immer noch an, sich mit Wörtern wie "Klaut", "Microschrott" und "Contenmafia" nicht lächerlich zu machen?

  16. Re: Wasserkocher mit Klaut spart so viel Zeit...

    Autor: css_profit 13.10.16 - 09:59

    kellemann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau, ich kaufe mir jetzt erst mal einen Induktionsherd, damit ich mein
    > > Wasser statt in 2 Minuten in 30 Sekunden erhitzen kann...
    >
    > Naja in neuen Küchen sind Induktion eh Standard, daher erübrigt sich das
    > mit der Zeit sowieso.

    Nein, es ist nicht Standard. Es gibt genug neue Küchen mit "normalen" Herd. Induktion ist bequem und sicherlich nicht schlecht. Die Mehrkosten holt man aber über weniger Energiekosten nicht mehr rein. Zudem: Warum sollte man sich jetzt eine neue Küche kaufen, damit man keinen Wasserkocher mehr braucht?

  17. Re: Wasserkocher mit Klaut spart so viel Zeit...

    Autor: der_wahre_hannes 13.10.16 - 10:09

    css_profit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kellemann schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > plutoniumsulfat schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Genau, ich kaufe mir jetzt erst mal einen Induktionsherd, damit ich
    > mein
    > > > Wasser statt in 2 Minuten in 30 Sekunden erhitzen kann...
    > >
    > > Naja in neuen Küchen sind Induktion eh Standard, daher erübrigt sich das
    > > mit der Zeit sowieso.
    >
    > Nein, es ist nicht Standard. Es gibt genug neue Küchen mit "normalen" Herd.
    > Induktion ist bequem und sicherlich nicht schlecht. Die Mehrkosten holt man
    > aber über weniger Energiekosten nicht mehr rein. Zudem: Warum sollte man
    > sich jetzt eine neue Küche kaufen, damit man keinen Wasserkocher mehr
    > braucht?

    Zumal der Wasserkocher immer noch sehr viel bequemer ist. Wasserkocher voll, anstellen, wenn's Wasser kocht, geht er aus. Heißes Wasser kann ich jetzt bequem eingießen.
    (Induktions-)Herd: Topf aus dem Schrank holen, voll machen, Deckel druff, Platte an. Wasser kocht, Herd geht nicht von selbst aus. Wasser aus dem Topf umständlich in ein anderes Gefäß gießen. Topf abtrocknen und in den Schrank zurückstellen.
    Nee, dann lieber 2 Minuten statt 30 Sekunden warten...

  18. Re: Wasserkocher mit Klaut spart so viel Zeit...

    Autor: unbuntu 13.10.16 - 10:31

    Ich kenne nicht eine Person mit Induktionsherd...

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  19. Re: Wasserkocher mit Klaut spart so viel Zeit...

    Autor: Vincent-VEC 13.10.16 - 10:36

    Du kennst mich ja auch nicht.

  20. Re: Wasserkocher mit Klaut spart so viel Zeit...

    Autor: mainframe 13.10.16 - 10:36

    Die meisten meiner Bekannten haben einen induktionsherd... Schwiegermutti auch...

    Am genialsten sind die von Gaggenau :-)

    Ich hatte selbst einen in meiner Studentenbude vor 12 Jahren... Da ich es gewohnt war mit einem Gas Herd zu kochen. Das 1. Mal Spagetthi in der Studentenbude hatte damals 45 Minuten gedauert. Bis mir dann ein Komolitone gezeigt hatte... das man Nudel-Wasser erst mit dem Wasserkocher vorheizt und dann weiter auf dem Herd kocht :-/
    @home auf Gas hat 4L Nudelwasser 4-5 Minuten gedauert... Und zuhause hatten wir auch tatsächlich keinen Wasserkocher...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. Wirecard Acceptance Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

  1. Smartphone: Oppo zeigt verbesserte Version seiner lochlosen Frontkamera
    Smartphone
    Oppo zeigt verbesserte Version seiner lochlosen Frontkamera

    Der chinesische Hersteller Oppo hat eine neue Version einer Frontkamera für Smartphones vorgestellt, die ohne Öffnung direkt unter dem Display eingebaut ist. Die neue Version der Kamera scheint kleiner zu sein, auch die Bildqualität ist offenbar besser.

  2. 3D-gedruckte Siedlung: Gemeinnütziges Projekt druckt Häuser in Mexiko
    3D-gedruckte Siedlung
    Gemeinnütziges Projekt druckt Häuser in Mexiko

    Die Organisation New Story hat mit dem 3D-Drucken von Häusern im Süden Mexikos begonnen. In die Siedlung sollen arme Landarbeiter einziehen.

  3. Kassen-Richtlinie: Bundesfinanzministerium plant papierlosen Bon
    Kassen-Richtlinie
    Bundesfinanzministerium plant papierlosen Bon

    Der papierlose Bon soll per E-Mail, über Kundenkonten oder NFC auf das Mobiltelefon gesendet werden. Damit würde die Bon-Ausgabepflicht ab dem 1. Januar 2020 entschärft und ein neuer Müllberg vermieden.


  1. 11:57

  2. 11:42

  3. 11:30

  4. 11:17

  5. 11:05

  6. 10:49

  7. 10:34

  8. 10:18