1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internetanschluss: Bundesnetzagentur…

Jeden Tag ein neuer Tiefpunkt ... diese angebliche Regierung schlägt wirklich alles!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jeden Tag ein neuer Tiefpunkt ... diese angebliche Regierung schlägt wirklich alles!

    Autor: Tremolino 15.11.19 - 16:08

    k.T.

  2. Re: Diese Regierung hat das nicht alleine Geschafft

    Autor: Salzbretzel 15.11.19 - 16:14

    Die heutige Regierung schafft unaussprechliches. Aber es ist nicht nur die Leistung dieser Regierung. Sie steht auf den Schultern von Riesen.
    Wir hätten nie 56k als angemessen sehen - hätten vorausgegangene den Ausbau nicht verpennt. Oder wenn Sie nicht ein Quasi Monopol gegründet hätten was dem Markt eine Stagnation verpasst hatte.
    So viele große Unfälle auf die die heutige Regierung aufbaut.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.11.19 16:17 durch Salzbretzel.

  3. Re: Diese Regierung hat das nciht alleine Geschafft

    Autor: Marvin-42 15.11.19 - 16:18

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber es ist nicht nur die Leistung dieser Regierung. Sie steht auf den Schultern von Riesen.

    Es ist eine Entscheidung dieser Regierung, alle Handlungen ausschließlich an den Interessen bestimmter großer Firmen zu orientieren. Die Interesse der Bürger oder des Landes insgesamt interessieren nur dann, wenn sie nicht im Konflikt zu den Lobbyinteressen stehen.

    Folge ist ein Deutschland, dass immer weniger zukunftsfähig aufgestellt ist.

  4. Re: Diese Regierung hat das nciht alleine Geschafft

    Autor: Quantium40 15.11.19 - 16:19

    Gerade bei Versorgungsnetzen jeglicher Art ist ein Quasi-Monopol mehr oder weniger der natürliche Zustand.
    Jedes zusätzliche Netz der selben Funktion verringert die Effizienz.

    Der eigentliche Fehler liegt eher in der Privatisierung dieses Quasi-Monopols.
    Ein staatliches Monopol ist nicht zwangsläufig auf Profit angewiesen. Ein privatisiertes Monopol hingegen muss Gewinn erwirtschaft, wird demzufolge nur Ausbauen, wenn sich dadurch der Gewinn erhöht bzw. dieser dadurch gesichert wird.

  5. Re: Diese Regierung hat das nicht alleine Geschafft

    Autor: Legendenkiller 15.11.19 - 16:19

    Ist bestimmt eine Verwechslung mit 56mbit :-)

  6. Re: Diese Regierung hat das nicht alleine Geschafft

    Autor: Salzbretzel 15.11.19 - 16:26

    > Der eigentliche Fehler liegt eher in der Privatisierung dieses Quasi-Monopols.
    Ich stimme dir hier zu. Das war taktisch gesehen das fiese bei der Telekom.
    Wobei es keine Garantie gibt das es mit der staatlichen Telekom besser wäre. Die Politik müsste ja dann aktiv auch eine Verbesserung wollen und nicht einfach alle so lassen wie es ist.

    Da die Poltik in den letzten Jahren ein weiter so war...
    versteht man mein Gedanken?
    Wo finden wir Politiker die etwas von Techniker verstehen. Oder besser Politiker die etwas von dem verstehen worüber Sie entscheiden?

  7. Re: Diese Regierung hat das nciht alleine Geschafft

    Autor: elf 15.11.19 - 16:33

    Marvin-42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Folge ist ein Deutschland, dass immer weniger zukunftsfähig aufgestellt ist.

    Deshalb investiert Elon Musk in Brandenburg und nicht in Deutschland :D

    56kBit finde ich zwar auch eine maßlose Zumutung. Dennoch ist das Land an sich nicht annähernd so schlecht wie es hier im Forum regelmäßig dargestellt wird. Deutschland ist und bleibt wohl ein Pessimistenland bewohnt von notorischen Bedenkenträgern.

  8. Re: Diese Regierung hat das nicht alleine Geschafft

    Autor: tsx-11 15.11.19 - 16:51

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei es keine Garantie gibt das es mit der staatlichen Telekom besser
    > wäre. Die Politik müsste ja dann aktiv auch eine Verbesserung wollen und
    > nicht einfach alle so lassen wie es ist.

    Nun dazu gibt es Erfahrungen aus der Vergangenheit. Modems gab nur sehr teuer von der Telekom^W Bundespost. Die superschnellen konnten 1200 oder 2400 Baud. Im Ausland gab es viel schnellere Modems. Dessen Betrieb war am Telefonnetz der Bundespost aber illegal. Es war eine Straftat.

  9. Re: Diese Regierung hat das nciht alleine Geschafft

    Autor: Marvin-42 15.11.19 - 16:55

    Elon Musk MÖCHTE in Brandenburg bauen. Er wird sich noch wundern, wie lange das dauern wird.

    Ich hatte gestern mal wieder das "Vergnügen" mit Niederländern zu sprechen. Die verstehen nicht mehr, was mit Deutschland los ist. Ich allerdings auch nicht.

  10. Re: Diese Regierung hat das nicht alleine Geschafft

    Autor: Rocketeer 15.11.19 - 17:00

    Meine Güte, diese beinahe orgiastische Verwechslung von Effektivität und Effizienz ist ja nicht zum Aushalten!

    Leute, 56kb IST funktional (= Effektiv)
    Weil:
    1) Man kann nahezu alle Webseiten aufrufen ohne eben besagte Timeouts
    2) Telefonie und Fax funktionieren ebenfalls

    Es ist NICHT Effizient, angemessen, angenehm oder sonstiges!

    Also noch mal in Kurzfassung:
    Funktional = Effektiv = Es funktioniert (überhaupt)
    Funktional != Effizient = Gute Qualität bei Ausnutzung von Ressourcen (Zeit ist auch eine Ressource)

    Die Regierung macht ganz sicher so einiges falsch, aber man kann dem nicht entgegen treten in dem man sowas hier verzapft.

    Entschuldigt meine Ausdrucksweise, aber für mich ist das hier Hetze...

  11. Re: Diese Regierung hat das nicht alleine Geschafft

    Autor: tsx-11 15.11.19 - 17:07

    Rocketeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute, 56kb IST funktional (= Effektiv)
    > Weil:
    > 1) Man kann nahezu alle Webseiten aufrufen ohne eben besagte Timeouts

    Funktionieren damit die Windows Updates? Inkl. der großen Halbjahresupgrades?

    Wenn diese nicht funktionieren, dann kann man an diesen Internetanschluss kein Windows sicher betreiben. Ist ein Internetanschluss zu Hause, an dem kein Windows geht _funktional_?

    > 2) Telefonie und Fax funktionieren ebenfalls

    Nur, wenn man zu der Zeit keine Interneteinwahl hat.

  12. Re: Diese Regierung hat das nicht alleine Geschafft

    Autor: deutscher_michel 15.11.19 - 17:14

    Na gut wenn tsx damit die Not-Versorgung braucht, hat er recht.
    Lebenswichtiges ist damit machbar - Windows Updates dauern natürlich und Steam sowie Netflix sind im Notfall halt nicht wichtig.
    Es klang für mich auch etwas so, als wäre dies die akzeptierte Mindest-Geschwindigkeit..wobei ja nicht mal diese geliefert werden muss.. ich wäre für eine komplette Ent-Privatisierung des gesamten Kabel und Mobilfunknetztes.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.11.19 17:17 durch deutscher_michel.

  13. Nie wieder staatliche Netze!

    Autor: Shismar 15.11.19 - 17:15

    Ich kenne noch die Post. Teuer, langsam, technisch von vorvorgestern und dazu komplett vernagelt. Dazu ein riesiger Beamtenapparat mit Selbstbedienung für abgehalfterte Politiker und ihre ganze Seilschaft. Die Privatisierung der Kommunikations- und Energieversorgung war das Beste, was die Regierungen in den 90ern zustande gebracht haben.

    Die Bundesnetzagentur ist nicht die Bundesregierung sondern eine Behörde. Ja, sie ist nicht unabhängig und sie tut sich schwer mit der Digitalisierung. Bockmist den die Bundesnetzagentur baut, oft und gerne, kann man nur bedingt der Regierung anlasten. Es kann aber natürlich nur reguliert werden, wie gesetzlich vorgegeben. Aus den Defiziten der letzten Jahrzehnte ergeben sich dann solche Rohrkrepierer.

  14. Quatsch: Nie wieder staatliche Netze!

    Autor: deutscher_michel 15.11.19 - 17:19

    Was ist beim Netz anders als beim Trinkwasser?

    Wenn es der Staat macht, scheitert es zumindest nicht an den Gewinn-Interessen der Konzerne.
    Wer investiert schon gern und wer macht nicht gern maximalen Gewinn?
    Sowas kann nur der Staat sauber machen - ja die Post - bla bla das ist aber auch 30 Jahre her und die Welt hat sich weiter gedreht - ich finde übrigens nicht dass sich die Post wahnsinnig verbessert hat - ich stehe da weig in Schlangen..schlimmer als früher..Service kostet halt..mal bei O2 angerufen? :)

    Und der Rest der staatlichen Infrastruktur ist in besserem Zustand als in der Privaten.
    Ich erinnere mich noch an das Dorf das von Vattenfall das lokale Stromnetz zurück gekauft hat und festgestellt hat, dass in den Anlagen teilweise noch Hakenkreuze an den Geräten waren, weil nie irgendwas erneuert wurde - lief ja...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.11.19 17:22 durch deutscher_michel.

  15. Re: Nie wieder staatliche Netze!

    Autor: tsx-11 15.11.19 - 17:24

    Ich kenne das auch noch. Aber nicht alles wahr negativ. Siemens hatte einen sehr treuen Kunden. Den man überteuerte Sachen verkaufen konnte. Heute muss sich Siemens dem dem Markt stellen. Das ist doch gemein.

  16. Re: Quatsch: Nie wieder staatliche Netze!

    Autor: tsx-11 15.11.19 - 17:29

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist beim Netz anders als beim Trinkwasser?

    Trinkwasser ist in der Verantwortung der Kommunen. Das könnte man beim Internet natürlich auch machen.

    > Wenn es der Staat macht, scheitert es zumindest nicht an den
    > Gewinn-Interessen der Konzerne.

    Zur Zeit des Bundespostmonopols hatten ein paar Konzerne (Siemens, etc.) super Gewinne auf Kosten der Allgemeinheit.

  17. Re: Diese Regierung hat das nciht alleine Geschafft

    Autor: Schrödinger's Katze 15.11.19 - 17:39

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der eigentliche Fehler liegt eher in der Privatisierung dieses
    > Quasi-Monopols.
    > Ein staatliches Monopol ist nicht zwangsläufig auf Profit angewiesen.

    Du scheinst zu jung zu sein, um mit der staatlichen Telekom in Berührung gekommen zu sein. Um kurz zu machen, damals bist du in den Knast gewandert, wenn du dein eigenes Internetzugangsgerät verwendet hast und nicht den Schrott der Telekom. Dass öffentliche Infrastruktur nichts taugt sieht du auch an der DDR oder am BER.

    Nein der Fehler war die Privatisierung nicht komplett durchzuziehen. Telekom mit 0% Staatsanteil und aufgeteilt in Netz und Daten. Aber wer hat uns verraten? Die Sozialdemokraten.

  18. Re: Diese Regierung hat das nicht alleine Geschafft

    Autor: DaChicken 15.11.19 - 18:02

    Rocketeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute, 56kb IST funktional (= Effektiv)
    > Weil:
    > 1) Man kann nahezu alle Webseiten aufrufen ohne eben besagte Timeouts
    > 2) Telefonie und Fax funktionieren ebenfalls

    Nein ist es nicht, wenn Dir deine ISDN Anschlüsse mit verschiedenen Nummern etc wegfallen und du ein Wählscheiben Telefon mit einer Nummer hingestellt bekommst. Deine Telefonanlage nicht mehr funktioniert ist es defakto nicht funktional und kein Ersatz...
    Das mag zuhause Doof sein, für eine Firma wird der letzte Halm gekappt um ordentlich Geschäfte zu führen....

  19. Re: Diese Regierung hat das nicht alleine Geschafft

    Autor: FunnyGuy 15.11.19 - 18:03

    Ob die Updates funktionieren ist schon wieder egal, durch diese Leitung kommt kein Virus/Trojaner die sind bestimmt auch mehrere MB groß :-)

  20. Re: Jeden Tag ein neuer Tiefpunkt ... diese angebliche Regierung schlägt wirklich alles!

    Autor: CraWler 15.11.19 - 18:40

    In einem Nachbardorf betrifft es quasi alle. Die Telekom kündigt sämtliche DSL Anschlüsse, das beste ist das es dort noch nichteinmal ein Mobilfunknet gibt. Selbst 2G/EDGE funktioniert wenn überhaupt dann nur bei guten Wetter und mit vielen Unterbrechungen. D.h also für ein paar hundert Haushalte quasi die faktische Verbannung aus dem Internet.

    Aber ok, ist eine konservative Gegend hier. Die meisten wählen CDU und SPD. Das ist dann halt vielleicht die gerechte Strafe für die Wähler dieser Parteien.

    ----------------------
    Ich wähle Piratenpartei

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  2. IAV GmbH, München
  3. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  4. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-43%) 22,99€
  2. (-14%) 42,99€
  3. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  4. 12,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

  1. Intelligente Messsysteme: Zwangs-Rollout der vernetzten Stromzähler startet
    Intelligente Messsysteme
    Zwangs-Rollout der vernetzten Stromzähler startet

    Mit deutlicher Verzögerung kann der verpflichtende Rollout intelligenter Messsysteme starten. Die Vorteile für den Verbraucher dürften sich dabei weiter in Grenzen halten.

  2. Nvidia: Bethesda entfernt fast alle Spiele von Geforce Now
    Nvidia
    Bethesda entfernt fast alle Spiele von Geforce Now

    Nach Activision Blizzard auch Bethesda: Der Publisher streicht die eigenen Titel bei Geforce Now. Einzig ein Wolfenstein-Shooter mit Raytracing-Effekten bleibt in Bibliothek des Spielestreamingdienstes.

  3. Neue Infrastruktur: Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz
    Neue Infrastruktur
    Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz

    Fast ein halbes Jahr hat das Berliner Kammergericht nach einem Trojaner-Angriff im Notbetrieb gearbeitet. Nun soll das Gericht wieder ans Berliner Landesnetz angeschlossen werden - mit Laptops, die die Mitarbeiter statt USB-Sticks mit nach Hause nehmen können.


  1. 12:29

  2. 12:05

  3. 15:33

  4. 14:24

  5. 13:37

  6. 13:12

  7. 12:40

  8. 19:41