1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internetradio: Google schmeißt…

Nach Gutsherrenart

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nach Gutsherrenart

    Autor: Der_fromme_Blork 07.04.11 - 11:27

    bedient sich Google an fremden Eigentum, stets nach dem Prinzip erst mal machen dann fragen. Und nun kommen diese Freigeister daher und wollen entscheiden was darf und was nicht.

    Dieser komplette Sog in die Abhängigkeit von 3 US Konzernen wird bald mehr und mehr Probleme bereiten. Besonders der ganze Cloud Mist bereitet dabei Kopfschmerzen.

  2. Re: Nach Gutsherrenart

    Autor: syntax error 07.04.11 - 11:27

    Der_fromme_Blork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Besonders der ganze Cloud Mist bereitet dabei
    > Kopfschmerzen.


    Dann nutz die Cloud halt nicht.

  3. Re: Nach Gutsherrenart

    Autor: Der_fromme_Blork 07.04.11 - 11:52

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der_fromme_Blork schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Besonders der ganze Cloud Mist bereitet dabei
    > > Kopfschmerzen.
    >
    > Dann nutz die Cloud halt nicht.


    Die Cloud kommt schleichend. Nebulös.

  4. Re: Nach Gutsherrenart

    Autor: Rost 07.04.11 - 12:02

    Der_fromme_Blork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bedient sich Google an fremden Eigentum, stets nach dem Prinzip erst mal
    > machen dann fragen. Und nun kommen diese Freigeister daher und wollen
    > entscheiden was darf und was nicht.

    Unfug. Zwar ist es kein guter Stil und ggf. auch rechtlich nicht haltbar jemanden rauszuwerfen, ohne ihn aufzuklären gegen welchen Punkt in der AGB er verstoßen haben soll.

    Aber, das was du schreibst ist Unfug. Jeder Händler kann dich aus seinem Laden werfen, das nennt sich Hausrecht. Der große Unterschied zwischen Apple und Google ist der: Du kannst jederzeit eine App installieren, die NICHT aus dem Market kommt. Bei Apple dagegen mußt du jailbreaken, das ist ein enormer Unterschied. Außerdem gibts bei Android nicht nur einen App-Store ...

    Du vergleichst Äpfel mit Birnen, vermutlich weil du es nicht besser weißt, aber Unwissenheit schützt ... nicht :-P

  5. Re: Nach Gutsherrenart

    Autor: Hauptauge 07.04.11 - 12:20

    Rost schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der_fromme_Blork schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > bedient sich Google an fremden Eigentum, stets nach dem Prinzip erst mal
    > > machen dann fragen. Und nun kommen diese Freigeister daher und wollen
    > > entscheiden was darf und was nicht.
    >
    > Unfug. Zwar ist es kein guter Stil und ggf. auch rechtlich nicht haltbar
    > jemanden rauszuwerfen, ohne ihn aufzuklären gegen welchen Punkt in der AGB
    > er verstoßen haben soll.
    >
    > Aber, das was du schreibst ist Unfug. Jeder Händler kann dich aus seinem
    > Laden werfen, das nennt sich Hausrecht. Der große Unterschied zwischen
    > Apple und Google ist der: Du kannst jederzeit eine App installieren, die
    > NICHT aus dem Market kommt. Bei Apple dagegen mußt du jailbreaken, das ist
    > ein enormer Unterschied. Außerdem gibts bei Android nicht nur einen
    > App-Store ...
    >
    > Du vergleichst Äpfel mit Birnen, vermutlich weil du es nicht besser weißt,
    > aber Unwissenheit schützt ... nicht :-P

    Aber es ging doch jetzt gar nicht um den Unterschied zwischen Apple und Google....
    Und wenn doch, dann zeig doch mal auf, welche aktuellen Androids NICHT gerootet werden müssen, bevor man mit ihnen "jederzeit" machen kann, was man will. Und mit dem rooten verliert man auch alle Garantieansprüche...Da wird dann der Unterschied zum Jailbreak recht klein ;-)
    Und wenn schon iOS herangezogen wird, warum dann nicht auch WP7?

  6. Re: Nach Gutsherrenart

    Autor: Kabelsalat 07.04.11 - 12:37

    Die Cloud kommt jedenfall langsamer als erwartet.

  7. Re: Nach Gutsherrenart

    Autor: Kabelsalat 07.04.11 - 12:39

    Hier ging es auch nicht ums rooten sondern um einen Häkchen bei "Applikationen aus Fremdquelle" Nur um zu installieren was du willst brauchst du nichts zu rooten.

  8. Re: Nach Gutsherrenart

    Autor: djslimer 07.04.11 - 13:52

    Kabelsalat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Cloud kommt jedenfall langsamer als erwartet.


    und stellt sich am ende als ein windiges ding raus.

  9. Re: Nach Gutsherrenart

    Autor: Hauptauge 07.04.11 - 14:51

    Kabelsalat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier ging es auch nicht ums rooten sondern um einen Häkchen bei
    > "Applikationen aus Fremdquelle" Nur um zu installieren was du willst
    > brauchst du nichts zu rooten.


    Das war eher in Bezug auf die "totale Freiheit" gedacht. Das bringt mir zumindest ein Jailbreak auf iOS. Ansonsten hinkt der Vergleich ja noch mehr...

  10. Re: Nach Gutsherrenart

    Autor: Hauptauge 07.04.11 - 14:52

    djslimer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kabelsalat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Cloud kommt jedenfall langsamer als erwartet.
    >
    > und stellt sich am ende als ein windiges ding raus.


    Nur heisse Luft...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. ADAC Hansa e.V., Hamburg
  3. Thüringer Aufbaubank, AöR, Erfurt
  4. MicroNova AG, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,49€
  2. 4,99€
  3. (-70%) 2,99€
  4. (-80%) 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

  1. Grünheide: Tesla-Wald darf weiter gerodet werden
    Grünheide
    Tesla-Wald darf weiter gerodet werden

    Die Rodungsarbeiten für das Tesla-Gelände Grünheide dürfen fortgesetzt werden, hat das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg entschieden. Die Eilanträge zweier Umweltverbände wurden zurückgewiesen.

  2. Subdomain-Takeover: Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert
    Subdomain-Takeover
    Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert

    Ein Sicherheitsforscher konnte in den vergangenen Jahren Hunderte Microsoft-Subdomains kapern, doch trotz Meldung kümmerte sich Microsoft nur um wenige. Doch nicht nur der Sicherheitsforscher, auch eine Glücksspielseite übernahm offizielle Microsoft.com-Subdomains.

  3. Defender ATP: Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones
    Defender ATP
    Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones

    Microsoft Defender ATP gibt es bereits für Windows 10 und MacOS. Anscheinend möchte Microsoft aber noch weitere Betriebssysteme bedienen - darunter Linux, Android und iOS. Entsprechende Previewversionen sollen kommen.


  1. 23:17

  2. 19:04

  3. 18:13

  4. 17:29

  5. 16:49

  6. 15:25

  7. 15:07

  8. 14:28