Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internetversorgung: Telekom blockiert…

768kbit sind kein MBit.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 768kbit sind kein MBit.

    Autor: Bujin 07.12.12 - 17:24

    Das bekommen wir regulär von der Telekom, haben deshalb zum Kabelinternet gewechselt.

  2. Re: 768kbit sind kein MBit.

    Autor: Kampfmelone 07.12.12 - 17:44

    Telekom baut nur da aus, wo es auch wirklich rentabel ist. Über 5 Jahre haben sie uns mehr als die 2 mbit/s versprochen, nun sind wir bei Kabel, bis 100 Mbits möglich fürs gleiche Geld...

    die Grenze macht Sinn, wenn sie mal wieder dem Stand der Dinge angepasst wird. Zum Beispiel auf 16 mbit/s. Dann bekommen große Städte kein Upgrade von 100 auf 200 mbit/s, während andere sich mit der 1mbit/s Leitung rumquälen.
    Muss die Telekom sich nicht selbst daran halten?

  3. Re: 768kbit sind kein MBit.

    Autor: nudel 07.12.12 - 18:02

    bei uns wäre auch nur richtig gammliges telekom dsl-light verfügbar gewesen. ca. 2mbit. da sind wir lieber gleich zu kabelBW und haben jetzt 100mbit.

    kann ich echt jedem empfehlen, wenn kabel verfügbar ist, nehmt das.

  4. Re: 768kbit sind kein MBit.

    Autor: nille02 07.12.12 - 18:04

    nudel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kann ich echt jedem empfehlen, wenn kabel verfügbar ist, nehmt das.

    Ich mag die Regelungen zur Drosselung bei Kabel nicht. 10GB am Tag sind ein Witz und bei den 100KB/s möchte man dann nur noch Weinen.

    Daher nehme ich weiterhin mit DSL16k vorlieb.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.12 18:04 durch nille02.

  5. Re: 768kbit sind kein MBit.

    Autor: Bayer 07.12.12 - 18:12

    Stimmt nur teilweise.
    Die Telekom macht Ausschreibungen für einen Ausbau der Anbindung.
    Dann hängt es ganz alleine von der Gemeinde ab, ob sie den Eigenanteil zahlen wollen (Dafür gibt es dann aber auch vom Staat Förderungen).
    Ist dann am Ende die geforderte Summe da, wird zu 100% ausgebaut.

    Und da braucht sich keiner mehr wundern, wenn die Nicht-Netzbetreiber dann mit Super-Günstigen Tarifen kommen und die Netzbetreiber dann nachziehen müssen. Weil dann ist es klar das es sich für die nicht mehr lohnt wegen den Kunden die Erde aufzubudeln, das ist nicht mehr wirtschaftlich.

  6. Re: 768kbit sind kein MBit.

    Autor: simonheinrich 07.12.12 - 18:17

    @Bayer: Danke, endlich versteht mal jemand den Zusammenhang und bewertet neutral die Problematik. Wie ich schon sagte: Alle wollen nur Geld verdienen (ich auch ;) aber bei manchen Firmen wird zu Beleidigungen gegriffen, bei anderen nur gesagt "Ist halt so"

  7. Re: 768kbit sind kein MBit.

    Autor: xviper 07.12.12 - 18:42

    Drosselungen bei KabelBW sind mir nicht bekannt. Mag sein, dass Kabel Deutschland da wieder rumzickt, aber bitte die Betreiber auseinanderhalten.

  8. Re: 768kbit sind kein MBit.

    Autor: nille02 07.12.12 - 18:45

    xviper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Drosselungen bei KabelBW sind mir nicht bekannt. Mag sein, dass Kabel
    > Deutschland da wieder rumzickt, aber bitte die Betreiber auseinanderhalten.

    Da sich das Kabelkartell Deutschland aufgeteilt hat hat man da keine große Auswahl.

  9. Re: 768kbit sind kein MBit.

    Autor: nudel 07.12.12 - 18:49

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nudel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > kann ich echt jedem empfehlen, wenn kabel verfügbar ist, nehmt das.
    >
    > Ich mag die Regelungen zur Drosselung bei Kabel nicht. 10GB am Tag sind ein
    > Witz und bei den 100KB/s möchte man dann nur noch Weinen.
    >
    > Daher nehme ich weiterhin mit DSL16k vorlieb.

    da hast du recht. kabelBW ist zum glück vollkommen ungedrosselt. ich könnte stundenlang mit 10-12mb saugen, nur leider wären dann irgendwann die festplatten voll ;)

  10. Re: 768kbit sind kein MBit.

    Autor: VRzzz 07.12.12 - 18:54

    Kampfmelone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Telekom baut nur da aus, wo es auch wirklich rentabel ist. Über 5 Jahre
    > haben sie uns mehr als die 2 mbit/s versprochen, nun sind wir bei Kabel,
    > bis 100 Mbits möglich fürs gleiche Geld...
    >
    > die Grenze macht Sinn, wenn sie mal wieder dem Stand der Dinge angepasst
    > wird. Zum Beispiel auf 16 mbit/s. Dann bekommen große Städte kein Upgrade
    > von 100 auf 200 mbit/s, während andere sich mit der 1mbit/s Leitung
    > rumquälen.
    > Muss die Telekom sich nicht selbst daran halten?

    Mal so total aus der Luft gegriffen, aber, nachdem bei euch Kabel verfügbar ist, wieso sollte die Telekom ausbauen? Ist doch Internet da, quasi versorgt. End of story.

  11. Re: 768kbit sind kein MBit.

    Autor: Grym 07.12.12 - 19:02

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nudel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > kann ich echt jedem empfehlen, wenn kabel verfügbar ist, nehmt das.
    >
    > Ich mag die Regelungen zur Drosselung bei Kabel nicht. 10GB am Tag sind ein
    > Witz und bei den 100KB/s möchte man dann nur noch Weinen.
    >
    > Daher nehme ich weiterhin mit DSL16k vorlieb.

    Ich habe Kabel Deutschland und merke nichts von einer Drosselung. Mal abgesehen davon, dass man es nur an den wenigstens Tagen schaffen wird, mehr als 10 GB zu nutzen. Aber z.B. an dem Tag, als ich mir AC3 über Steam gesaugt habe, ist das schön mit 4MB pro Sekunde zu Ende gegangen.

    ==============================
    Allgemeinwissensquiz für Windows 8
    http://apps.microsoft.com/webpdp/de-de/app/ingenify-quiz/1dd5cc90-a71c-4956-ad9a-2f4401ee55bc

  12. Re: 768kbit sind kein MBit.

    Autor: Kampfmelone 07.12.12 - 19:28

    1. da die Telekom ja eigentlich ein Interesse haben sollte, uns als Kunden zu behalten.
    2. Kabel gibt es ja noch nicht so lange (bei uns). Es geht ja nicht um die letzten paar Jahre sondern in Richtung 2006, wo es meiner Meinung nach hier noch kein Kabel gab. Auch damals waren 2 Mbit/s für eine Familie, bei der Abends 3 Leute im Internet sind, nicht ausreichend. Ein Youtube-Video machte Onlinegames unmöglich.

  13. Re: 768kbit sind kein MBit.

    Autor: tingelchen 08.12.12 - 19:40

    Und jetzt die Preisfragen. Warum macht die Telekom die Ausschreibung? Wieso muss immer die Telekom ausbauen? Kann ja jeder und es gibt offensichtlich Firmen die dazu bereit sind.

  14. Re: 768kbit sind kein MBit.

    Autor: Phreeze 10.12.12 - 09:26

    Kampfmelone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. da die Telekom ja eigentlich ein Interesse haben sollte, uns als Kunden
    > zu behalten.
    > 2. Kabel gibt es ja noch nicht so lange (bei uns). Es geht ja nicht um die
    > letzten paar Jahre sondern in Richtung 2006, wo es meiner Meinung nach hier
    > noch kein Kabel gab. Auch damals waren 2 Mbit/s für eine Familie, bei der
    > Abends 3 Leute im Internet sind, nicht ausreichend. Ein Youtube-Video
    > machte Onlinegames unmöglich.

    Kein Kabel ? Wie habt ihr 30 Jahre lang TV geschaut ? (falls es wirklich der Fall war, bin ich froh nicht dort gewohnt zu haben^^)

  15. Re: 768kbit sind kein MBit.

    Autor: Pablo 10.12.12 - 20:31

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Kein Kabel ? Wie habt ihr 30 Jahre lang TV geschaut ? (falls es wirklich
    > der Fall war, bin ich froh nicht dort gewohnt zu haben^^)

    Satellitenfernsehen? Deutlich früher digital und HD-fähig gewesen als die üblichen Kabelbetreiber. Und billiger noch dazu.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm
  2. mobileX AG, München
  3. Wüstenrot Immobilien GmbH, Ludwigsburg
  4. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

  1. ZTE: Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter
    ZTE
    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

    ZTE und Rohde & Schwarz aus Deutschland sind in Peking in der zweiten Phase des großen 5G-Tests dabei. Nach der dritten Phase startet der kommerzielle Betrieb.

  2. Ubisoft: Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana
    Ubisoft
    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

    In einer abgeschlossenen Ecke der USA als Juniorsheriff gegen eine irre Sekte: Das ist das Szenario von Far Cry 5. Spieler sollen auf dem Boden antreten, sich aber auch in Luftkämpfen mit Flugzeugen beweisen müssen.

  3. Rockstar Games: Waffenschiebereien in GTA 5
    Rockstar Games
    Waffenschiebereien in GTA 5

    Es soll "extrem umfangreich" werden: Das nächste Update mit dem Titel Gunrunning für den Onlinemodus von GTA 5 dreht sich um die illegale Waffenschieberszene. Es soll sogar die Möglichkeit zum Kauf unterirdischer Hauptquartiere geben.


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05