Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internetzensur: Russland sperrt…

In Deutschland sind die Seiten auch semi-gesperrt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In Deutschland sind die Seiten auch semi-gesperrt.

    Autor: C. Stubbe 17.09.16 - 00:03

    Sucht mal auf google.de nach pornhub oder den üblichen verdächtigen anderen Seiten. Gibt keinen Treffer auf deren original URL, aber unten gibts über die lumen Database einen Hinweis, dass Seiten entfernt wurden:

    "Ihre Suche hätte in den Suchergebnissen einen Treffer generiert, den
    wir Ihnen nicht anzeigen, da uns von einer zuständigen Stelle in
    Deutschland mitgeteilt wurde, dass die entsprechende URL unrechtmäßig
    ist."

    Danke BPjM.

    @golem: Wenn man von Sperrungen im Ausland berichtet, könnte man es ruhig jedesmal in der Meldung mit erwähnen, dass diese Seiten auch in Deutschland von google entfernt wurden.

    Chris

  2. Re: In Deutschland sind die Seiten auch semi-gesperrt.

    Autor: 486dx4-160 17.09.16 - 00:09

    > @golem: Wenn man von Sperrungen im Ausland berichtet, könnte man es ruhig
    > jedesmal in der Meldung mit erwähnen, dass diese Seiten auch in Deutschland
    > von google entfernt wurden.

    Mein Gott, dann nimm halt eine andere Suchmaschine her. Ist ja nicht so dass es keine anderen außer Google gäbe. Darf ich dir die mit dem Entchen empfehlen, die dich nicht verfolgt?

  3. Re: In Deutschland sind die Seiten auch semi-gesperrt.

    Autor: grslbr 17.09.16 - 00:11

    Ausserdem ist zwischen providerseitigem Block und fehlendem Index bei Google ja wohl ein Unterschied. Eine robots.txt hat den selben Effekt.

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV?

  4. Re: In Deutschland sind die Seiten auch semi-gesperrt.

    Autor: DrWatson 17.09.16 - 00:19

    Ich finde es geht schon ums Prinzip: Im TV laufen in der Nacht eindeutige Filme, während es im Internet rund um die Uhr versteckt wird?

  5. Re: In Deutschland sind die Seiten auch semi-gesperrt.

    Autor: Eik 17.09.16 - 04:53

    "Semi-gesperrt"?
    Soll wohl ein Witz sein, oder?
    Ansonsten selber schuld, wenn du google.de nutzt.
    Probiere .com oder andere Länderkürzel und google zensiert gleich viel weniger.
    So findest du auch eher deine geliebten Porno-Seiten.

  6. Re: In Deutschland sind die Seiten auch semi-gesperrt.

    Autor: jidmah 17.09.16 - 08:57

    Sind sie es, Herr Dobrindt?

    Urls kann man übrigens auch einfach eingeben.

  7. Re: In Deutschland sind die Seiten auch semi-gesperrt.

    Autor: jidmah 17.09.16 - 08:57

    Wann ist denn Nacht im Internet?

  8. Re: In Deutschland sind die Seiten auch semi-gesperrt.

    Autor: thecrew 17.09.16 - 09:41

    .. Lach mal nicht. Unsere Lokalpolitik hat unserem öffentlichem Wlan in der Stadt auch Öffnungszeiten verpasst. Das freie Internet ist offen von 9-22 Uhr. ;-)

    Und an der Freed Ersteller, die Seiten nicht nicht gesperrt sondern schlichtweg nicht gelistet. Die meisten Warezseiten übrigens auch nicht. ^o^



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.09.16 09:44 durch thecrew.

  9. Re: In Deutschland sind die Seiten auch semi-gesperrt.

    Autor: Sinnfrei 17.09.16 - 11:30

    Bei uns werden auch Seiten auf DNS-Ebene zensiert. Und wenn es nach Uschi gegangen wäre noch deutlich mehr.

    __________________
    ...

  10. Re: In Deutschland sind die Seiten auch semi-gesperrt.

    Autor: DrWatson 17.09.16 - 14:46

    jidmah schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wann ist denn Nacht im Internet?

    Es geht um ".de". Denk doch mal nach bevor du etwas schreibst.

  11. Re: In Deutschland sind die Seiten auch semi-gesperrt.

    Autor: Thegod 17.09.16 - 21:14

    Ich stimme mit dem OP komplett überein, auch Deutschland ist ein Land das im internationalen Vergleich deutlich restriktiver ist als andere Länder wenn es um Pornographie geht. Es hat einen Grund warum Golem nicht einmal auf Youporn verlinken kann in diesem Artikel.

  12. Re: In Deutschland sind die Seiten auch semi-gesperrt.

    Autor: divStar 18.09.16 - 03:21

    Oh man.. Man kann in Deutschland trotzdem ne IP- oder www-Adresse eingeben und dann funktioniert es bei den meisten Websites. Google ist da kein Maßstab, da Google ein Unternehmen aus den prüden USA ist. Apple übrigens auch. Interessant ist eben, ob man auf die Website draufkommt wenn man deren Adresse oder IP eingibt - und in Deutschland ist das größtenteils zu bejahen. Auch in England, Australien usw. ist es ÜBERWIEGEND so - wobei die Länder eben diverse Einschränkungen haben.

    Lustig ist aber, dass kaum ein Land eine ordentliche Zensur betreibt - die IPs gehen meist trotzdem. Oder einfach ein anderer DNS-Server.

  13. Re: In Deutschland sind die Seiten auch semi-gesperrt.

    Autor: Niaxa 18.09.16 - 10:16

    Erster Treffer ist Pornhub.de was nun mal die Hauptseite in Deutschland von Pornhub ist. Es werden einige Einträge nicht mehr gelistet, die im Zusammenhang der Seite stehen. Recht auf vergessen werden, nicht mit Gesetzten vereinbar und so weiter. Das hat nichts mit Zensur zu tun.

  14. Re: In Deutschland sind die Seiten auch semi-gesperrt.

    Autor: der_wahre_hannes 19.09.16 - 10:26

    Eik schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ansonsten selber schuld, wenn du google.de nutzt.
    > Probiere .com oder andere Länderkürzel und google zensiert gleich viel
    > weniger.

    Geil, danke für den Tipp! "google.com". Oh... ich lande auf "google.de". Sowas aber auch. :(

  15. Re: In Deutschland sind die Seiten auch semi-gesperrt.

    Autor: jidmah 19.09.16 - 10:31

    Und welchen Sinn macht es deiner Meinung nach .de Domains zu blockieren, während das hundert bis tausendfache an jugendgefährdenden Seiten frei verfügbar ist, teilweise sogar in deutscher Sprache?

    Das ist das typische keine-Ahnung-vom-Internet Gelaber was unsere Politiker auch von sich geben.

  16. Re: In Deutschland sind die Seiten auch semi-gesperrt.

    Autor: Icestorm 19.09.16 - 11:13

    Dir wird doch die deutsche Seite von Pornhub kredenzt. Das ist doch ein Service, oder?
    Ist das jetzt eine Manie: bei uns ist alles viel schlimmer, mindestens aber genauso!!!111!elf
    Oder rotiert man jetzt in St. Petersburg und muss jede Kritik abwehren?

  17. Re: In Deutschland sind die Seiten auch semi-gesperrt.

    Autor: Thegod 19.09.16 - 14:26

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh man.. Man kann in Deutschland trotzdem ne IP- oder www-Adresse eingeben
    > und dann funktioniert es bei den meisten Websites.

    Und genau das war nicht immer so:

    https://en.wikipedia.org/wiki/YouPorn#Germany

    > Google ist da kein
    > Maßstab, da Google ein Unternehmen aus den prüden USA ist.

    In den prüden USA werden keine Porno-Webseiten verfolgt sondern sind dort im Unterschied zu Seiten in Deutschland erreichbar ohne sich vorher über z. B. Postident zu verifizieren; die Anbieter arbeiten statt dessen freiwillig mit Jugendschutzsoftware Herstellern zusammen. In den prüden USA werden weltweit die meisten Pornos produziert. In den prüden USA kann man sich Pornos per Post schicken lassen, in Deutschland ist dies (im Unterschied zu Alkohol übrigens) komplett verboten. In den prüden USA gibt es übrigens mehr und eindeutigeren Sex im Kabelfernsehen als in Deutschland.

    Aber du hast das Problem nicht verstanden. Google zensiert Youporn nur in Deutschland, nicht jedoch für zum Beispiel US Nutzer und sie machen dies weil sie wohl von der BPjM dazu aufgefordert wurden.


    > Interessant ist eben, ob man auf die Website draufkommt wenn man
    > deren Adresse oder IP eingibt - und in Deutschland ist das größtenteils zu
    > bejahen.

    Sicherlich ist dies das wichtigste; gleichzeitig heißt es jedoch nicht, dass nicht auch andere Einschränkungen zu kritisieren sind.

    Und dass ich auf eine Webseite zugreifen kann nützt mir auch nichts wenn ich auf Grund anderer Einschränkungen nicht weiß, dass diese existiert. Ein schönes Beispiel ist hier auch die Indizierung von Spielen. Im Prinzip kann ich als Erwachsener mir diese weiterhin normal kaufen, in der Praxis finde ich sie jedoch bei den meisten Händlern inkl. Steam nicht weil der Verkauf mit zu vielen Restriktionen verknüpft ist und sie nicht öffentlich beworben werden dürfen. Hör dir mal einen Spiele-Podcast von einem der großen deutschen Verlage an, wie zum Beispiel den PCGames.de Podcast. Dort sehen sich zum Teil gelernte Journalisten immer noch gezwungen die Quake-Spiele aus den 90igern Beben 1, 2 und 3 zu nennen da sie ansonsten gegen das Verbot diese öffentlich positiv zu bewerben verstoßen könnten.

    Noch viel schlimmer ist natürlich, dass wir in Europa inzwischen ein hardcore Zensur Instrument mittels des "Rechts auf Vergessen!" (bitte immer mit Hitler-Akzent aussprechen) haben. Auch hier werden nur Einträge auf Suchmaschinen entfernt, in der Praxis sind entsprechende Artikel dennoch für die Allgemeinheit nicht mehr verfügbar.

  18. Re: In Deutschland sind die Seiten auch semi-gesperrt.

    Autor: tschick 19.09.16 - 15:26

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Geil, danke für den Tipp! "google.com". Oh... ich lande auf "google.de".
    > Sowas aber auch. :(

    Link rechts unten: Use Google.com

  19. Re: In Deutschland sind die Seiten auch semi-gesperrt.

    Autor: der_wahre_hannes 19.09.16 - 15:33

    tschick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Geil, danke für den Tipp! "google.com". Oh... ich lande auf "google.de".
    > > Sowas aber auch. :(
    >
    > Link rechts unten: Use Google.com

    Geil. Wieder was gelernt heute.

    Allerdings steht dann immer noch "Google Deutschland" bei mir, auch wenn .com in der Adresszeile steht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.16 15:34 durch der_wahre_hannes.

  20. Re: In Deutschland sind die Seiten auch semi-gesperrt.

    Autor: Sinnfrei 19.09.16 - 17:31

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erster Treffer ist Pornhub.de was nun mal die Hauptseite in Deutschland von
    > Pornhub ist. Es werden einige Einträge nicht mehr gelistet, die im
    > Zusammenhang der Seite stehen. Recht auf vergessen werden, nicht mit
    > Gesetzten vereinbar und so weiter. Das hat nichts mit Zensur zu tun.

    Natürlich ist das Zensur. Aber zählt vermutlich nicht, weil wir sind ja die Guten, und moralisch überlegen ...

    __________________
    ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JENOPTIK AG, Jena
  2. itsc GmbH, Hannover
  3. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  4. Auswärtiges Amt, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55