Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internetzensur: Russland sperrt…
  6. T…

vernünftig aber gefährlich

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: vernünftig aber gefährlich

    Autor: Garius 16.09.16 - 19:07

    Ben Stan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cread schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich finde das ist eine durchaus vernünftige gesellschaftliche
    > Entscheidung.
    > > Allerdings muss man aufpassen, dass die Zensur nicht plötzlich auch
    > andere
    > > Bereiche umfasst.
    >
    > Was genau ist daran vernünftig?
    > Welchen Mitmenschen schadet der Pornokonsum im privaten?
    >
    > Genau so könnte gleich Sex verboten werden.
    Don't feed the troll. Ein Blick ins Profil verrät, von dem kriegst du eh keine Antwort.

  2. Re: vernünftig aber gefährlich

    Autor: Bautz 16.09.16 - 20:05

    Ab sofort essen wir nur noch Steine! Pflanzen sind Lebewesen!

  3. Re: vernünftig aber gefährlich

    Autor: grslbr 16.09.16 - 20:20

    So wenig ich von Zensur halte, von Prüderie und von verkürzter Populistenlogik: es gibt schon Leute, bei denen der Pornokonsum die Grenze vom Vergnügen zur Sucht überschritten hat, mit allen negativen Folgen. Natürlich ist das nur ein Symptom einer tieferen seelischen Problematik.

    Ansonsten, der Twitter Feed von Pornhub ist legendär. :O

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV?

  4. Re: vernünftig aber gefährlich

    Autor: divStar 18.09.16 - 03:36

    Der TE ist ja wirklich unglaublich schlau :)! Und weil Discos, Alkohol und vieles mehr Pornos begünstigt, sollte man das gleich mit verbieten. Am besten gefolgt von Brot und Wasser - weil sie ggf. Raubmordkopierer o.ä. begünstigen.

    Mal im Ernst: wenn man keine Pornos schauen will, sollte man keine Pornos schauen. Wenn man will, dass Kinder keine Pornos sehen, sollte man selbst dafür sorgen. Wenn man will, dass die eigenen jugendlichen Kinder keine Pornos sehen, hat man bereits verloren - da wäre man als Elternteil wohl mit Aufklärung besser dran. Natürlich kostet es Zeit und Nerven - aber wenn man die nicht mitbringt, sollte man vielleicht besser keine Kinder zeugen.

  5. Re: vernünftig aber gefährlich

    Autor: Niaxa 18.09.16 - 10:09

    Aha und wie Äußert sich deren Übertreibung mit Pornos?

  6. Re: vernünftig aber gefährlich

    Autor: drsnuggles79 19.09.16 - 07:29

    Was ist an Zensur bitte vernünftig? Wer diesen Weg beschreitet, begibt sich automatisch in Weg Richtung Autokratie a la Russland. Nein danke.

  7. Re: vernünftig aber gefährlich

    Autor: janoP 19.09.16 - 11:55

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aha und wie Äußert sich deren Übertreibung mit Pornos?

    Es gibt Leute, die zwanghaft Pornos schauen müssen, und sonst nicht mehr glücklich werden. Die haben dann oft auch keine Möglichkeit mehr, eine Beziehung aufzubauen, und leiden selbst darunter. Solche Leute rufen manchmal bei Domian an.

    Das kann aber auch bei allen anderen Sachen passieren und ist kein Grund, Pornos zu verbieten. Es gibt auch Leute, die sind fresssüchtig. Kein Grund, Essen zu verbieten.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster
  3. Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München
  4. PKS Software GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. TV Fire Stick für 24,99€, Fernseher von LG, Powerbanks und Fitness-Armbänder von...
  2. 41,80€ inkl. Rabattgutschein (Bestpreis!)
  3. 79€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

  1. Core-Engine: World of Tanks erhält Raytracing
    Core-Engine
    World of Tanks erhält Raytracing

    Das Panzerspiel World of Tanks bekommt eine Raytracing-Unterstützung: Entwickler Wargaming will eine realistischere Schattendarstellung integrieren, die auch auf Radeon-Grafikkarten funktioniert.

  2. Atom PD2: Anker plant Dual-Power-Delivery-Netzteil für USB C
    Atom PD2
    Anker plant Dual-Power-Delivery-Netzteil für USB C

    In Kürze wird auch Anker ein Netzteil auf den Markt bringen, das zwei Power-Delivery-Anschlüsse über USB Typ C bieten wird. Es wird zu den stärkeren Netzteilen gehören, insbesondere da das gesamte Powerbudget auch auf einen Anschluss gelegt werden kann.

  3. Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
    Umwelt
    Grüne Energie aus der Toilette

    In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.


  1. 10:05

  2. 09:49

  3. 09:12

  4. 08:55

  5. 08:44

  6. 08:38

  7. 07:02

  8. 14:21