1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internetzugang: Fast 2 Millionen…

Wahnsinn...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wahnsinn...

    Autor: N3X 14.05.13 - 10:15

    LTE und Satelite sollen eine vernünftige Alternative zu DSL sein?
    Satelite würde ich mir nicht einmal anschaffen wollen, wenn es nichts anderes als dies gebe. Jeder Idiot mit einer Fernsehkarte für DVB-S kann den Verkehr mitsniffen, zu dem ist es nicht lohnenswert sich dies anzuschaffen. Die Preise dazu sind vollkommen überteuert, es existieren auch dort seit Jahren bereits Traffic-Volumen wo nach Überschreitung die Bandbreite gedrosselt wird. Selbiges trifft auf LTE zu, Bandbreiten werden nach dem überschreiten von dem jeweiligen Traffic-Volumen gedrosselt.

    Ich komme aus einer ländlichen Gegend wo es leider auch noch der Fall ist dass nichts anderes als DSL Lite seit Jahren verfügbar ist, was ungefähr 6 Mal im Download schneller ist als eine ISDN-Leitung und da kommen wir eig. schon zum Thema mit der DSL-Drosselung die die Telekom einführen möchte um mit diesen Geldern den "DSL-Ausbau" zu finanzieren. Seit mittlerweile 4 Jahren versuche ich jährlich Informationen über den Ausbaustatus in meiner nähe zu erfahren. Dabei erhalte ich seit 4 Jahren jedes mal die Information, dass der Ausbau am Ende des Jahres erfolgt. Seit 4 Jahren ist nichts passiert , leere Versprechungen der Telekom. Was ich nicht nachvollziehen kann ist insbesondere das die DSL Lite Tarife teils teuerer sind als Tarife für eine 2 Mbit bzw. 16 Mbit Leitung sind, obwohl die gebotene Leistung für einen DSL Lite Tarif eigentlich so ziemlich alles unterschreitet.

    Statt in den Ausbau in Städten zu setzen wo sowieso schon mehr als 16 Mbit möglich sind sollte man vielleicht ja auch einmal die Dörfer / Städte einmal berücksichtigen wo seit Jahren in der hinsicht nichts getan wurde.

  2. Re: Wahnsinn...

    Autor: Arcardy 14.05.13 - 10:24

    Wie schnell ist es denn bei dir?

  3. Re: Wahnsinn...

    Autor: N3X 18.05.13 - 00:40

    Leider ist in meinem Dorf in dem ich lebe, übrigens nicht weit entfernt von Hamburg, nur eine Bandbreite von 386 kbit / 96 kbit verfügbar, sprich das was die Telekom ankündigt als gedrosselte Bandbreite für die DSL Kunden.
    Erfahrungsgemäß kann ich sagen, dass sich die angebotene Leistung bei dieser Bandbreite für so gut wie nichts eignet.
    Ich lade hier 2 MB "große" Files nicht unter 2 Minuten herunter. Für das Abholen von Emails reicht die Leitung auf jedenfall, allerdings andere Sachen wie YouTube Videos sich einmal im Netz anschauen ist ohne längere Bufferzeiten absolut nicht möglich.
    Teilweise sind sogar SSH-Sitzungen nur bedingt möglich, natürlich auch hier wieder mit längeren Wartezeiten.

    Hinzu kommt in meinem Fall, dass bei schlechtem Wetter sprich Regen/Gewitter man DSL für diese Zeit vergessen kann, eine Synchronisation ist nicht möglich. Teilweise fällt bei mir bei schwerem Gewitter sogar das Telefonieren komplett weg.

    Aber ein kleiner Hoffnungsschimmer bleibt doch noch, die Telekom hat mir indirekt zwar schon klar mitgeteilt, dass ein Ausbau des Netzes
    hier in naher Zukunft nicht statt finden wird. Aber ggf. wird der Ausbau des Netzes hier durch die Gemeinde durchgeführt.

    Andernfalls ist die einzige "vernünftige" Alternative hier über das Mobilnetz ins Internet zu gehen, was aber im Endeffekt auch nicht sonderlich Preiswert ist und man wieder an ein nicht all zu großes Volumen gebunden ist. Immerhin lässt sich damit, eine Bandbreite je nach Empfang mit einigen Mbit via UMTS herstellen.

    Für diese Bandbreite überhaupt eine Summe von über 20 Euro monatlich zu verlangen sehe ich als Wucher, allein wenn man bei anderen Carriern zum selben Preis bereits hochwertigere Bandbreiten erhalten kann, sofern der Netzausbau dies zulässt.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 18.05.13 00:48 durch N3X.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Präsidium der Bayerischen Bereitschaftspolizei, Bamberg
  2. Polizeipräsidium München, München
  3. Polizeipräsidium Oberpfalz, Regensburg
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

  1. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  2. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.

  3. IT-Jobs: Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus
    IT-Jobs
    Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus

    Bayer trennt sich von vielen IT-Experten, die zu Atos, Capgemini, Cognizant und Tata Consultancy Services wechseln müssen. Es sei kein einfacher Schritt, sich von so vielen Mitarbeitern zu trennen, sagte der Chief Information Officer bei Bayer.


  1. 16:40

  2. 16:12

  3. 15:50

  4. 15:28

  5. 15:11

  6. 14:45

  7. 14:29

  8. 14:13