Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview mit Filesharing-Forschern…

Ändern wird es trotzdem nichts

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ändern wird es trotzdem nichts

    Autor: dabbes 27.11.12 - 17:23

    an beiden Seiten wird die Meinung nicht geändert und an rechtlichen konsequenzen ändert dies auch nichts.

    Selbst wenn die Zahlen stimmen, kann und muss die Filmindustrie weiter gegen die Portale vorgehen, ihnen bleibt da garkeine andere Wahl, selbst wenn man eigene Vertriebskanäle aufbauen würde. Ansonsten würden diese das Kopieren ja erlauben.

  2. Re: Ändern wird es trotzdem nichts

    Autor: violator 27.11.12 - 18:53

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Selbst wenn die Zahlen stimmen, kann und muss die Filmindustrie weiter
    > gegen die Portale vorgehen, ihnen bleibt da garkeine andere Wahl

    Aber ihnen bleibt die Wahl, ob sie weiterhin 2000¤-Abmahnungen verschickt, weil ja 2843910274918¤ Schaden verursacht wurden oder mal logisch denkt. ;)

  3. Re: Ändern wird es trotzdem nichts

    Autor: azeu 27.11.12 - 18:56

    > , ihnen bleibt da garkeine andere Wahl,

    doch, aufkaufen :)

    Weiß nicht, warum die noch nicht auf die Idee gekommen sind.

    42

  4. Re: Ändern wird es trotzdem nichts

    Autor: Trockenobst 27.11.12 - 19:51

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gegen die Portale vorgehen, ihnen bleibt da garkeine andere Wahl, selbst
    > wenn man eigene Vertriebskanäle aufbauen würde. Ansonsten würden diese das
    > Kopieren ja erlauben.

    Der Punkt ist simpel und einfach: die Abstände zwischen beiden Lagern sind
    zu groß. Die einen wollen 1¤ für den HD-Stream in Englisch und die anderen
    wollen 6.99¤ für den SD-Stream in Deutsch mit Zwangsuntertitel oder sowas.

    Der Abstand wird mit viel Diskussion niemals kleiner. iTunes hat auch seine
    Serienpakete fast alle eingestampft, weil man bei 5 Serien a $40 Seasonpass
    auch schon $200 los ist. Das zahlen nur die Top 5%.

    Außerdem sind auch 1¤ für den Schüler viel zu viel. Wenn Du 14 Uhr aus der
    Schule kommst und am Tag zwei Filme und fünf Serien schaut, sind das 50¤
    und mehr im Monat. Das wäre ja schon das Sky Abbo - was auch schon
    seit 10 Jahren keine Sau will.

    Netflix kommt mit $9/Monat aus, aber dass geht nur wegen dicken Infrastruktur,
    großem Kundenkreis und vor allem sehr viel *altem* Zeug. Die aktuellen Filme
    kosten genauso bis zu $8 im Stream/24h.

    Es mag sein dass es einige Leute gibt die mit $92 im Jahr für netflix.de leben
    könnten - aber die Millionenmasse wie in den USA ist das nicht.

    Das Thema wird noch lange liegen bleiben. Eher erwarte ich, dass Google
    und Amazon vorpreschen, und Independent-Movies zum Streamen in HD
    mit dem "Angebot des Tages" oder so für 1,99¤ raus tackern.

    Ganz langsame Mühlen. Bis dahin macht es mir die Versandvideothek
    für 2.69¤ pro BR-Film im Briefkasten.

  5. Sky

    Autor: aktenwaelzer 27.11.12 - 20:01

    Trockenobst schrieb:

    > Das wäre ja schon das Sky Abbo - was auch schon
    > seit 10 Jahren keine Sau will.

    Sky hat aktuell 3 Millionen Kunden.

  6. Re: Sky

    Autor: Trockenobst 27.11.12 - 20:07

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sky hat aktuell 3 Millionen Kunden.

    Und wie viel haben das nur wegen Bundesliga, nicht wegen der Filme
    oder haben kein Filmpaket? Sky bietet vor allem HD nur mit Zwangspaketen an.

    Interessant wäre: wer hat es nur wegen Filmen/Serien? Die Info geben
    sie nicht raus. Und die ganzen Sportclubs, Pubs etc. die mehr oder weniger
    gezwungen sind Sky zu abonnieren sind da auch mit drin.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.12 20:10 durch Trockenobst.

  7. Re: Sky

    Autor: aktenwaelzer 27.11.12 - 20:15

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aktenwaelzer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sky hat aktuell 3 Millionen Kunden.
    >
    > Und wie viel haben das nur wegen Bundesliga, nicht wegen der Filme
    > oder haben kein Filmpaket?

    Weshalb ist völlig schnuppe.

    Die 3 Millionen Kunden zeigen, dass Deine Aussage, Sky will "seit 10 Jahren keine Sau" haben noch nicht mal ansatzweise stimmt.

  8. Re: Ändern wird es trotzdem nichts

    Autor: dahana 27.11.12 - 20:19

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dabbes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Selbst wenn die Zahlen stimmen, kann und muss die Filmindustrie weiter
    > > gegen die Portale vorgehen, ihnen bleibt da garkeine andere Wahl
    >
    > Aber ihnen bleibt die Wahl, ob sie weiterhin 2000¤-Abmahnungen verschickt,
    > weil ja 2843910274918¤ Schaden verursacht wurden oder mal logisch denkt. ;)

    Die deutsche Abmahnmafia hat wenig mit der Filmindustrie an sich zu tun.
    Hier sind es ausschließlich skrupellose Anwaltskanzleien die für wenig erfolglose Verwerter Abmahnungen verschicken um das Versagen der Verwerter bei den Investoren rechtfertigen zu können. Doch auch bei der Filmindustrie profitieren ausschließlich deren Anwälte und zwielichtige Organisationen an den ganzen Prozessen gegen sogenannte "Raubkopierer"

  9. Re: Sky

    Autor: VRzzz 27.11.12 - 20:23

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trockenobst schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > aktenwaelzer schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Sky hat aktuell 3 Millionen Kunden.
    > >
    > > Und wie viel haben das nur wegen Bundesliga, nicht wegen der Filme
    > > oder haben kein Filmpaket?
    >
    > Weshalb ist völlig schnuppe.
    >
    > Die 3 Millionen Kunden zeigen, dass Deine Aussage, Sky will "seit 10 Jahren
    > keine Sau" haben noch nicht mal ansatzweise stimmt.


    Bullshit Aussage. Wenn bei den nächsten Verhandlungen die Telekom die Rechte für die Bundesliga bekommt, dann wirst du die Sky Abonnements fallen sehen und die Telekom mit ihrem Entertain wird TV technisch gut 1-2 Mio Abonnenten mehr haben...

    Nur weniger haben Sky und zahlen einen saftigen Betrag, den Sky auch verlangen kann(!!!), nur weil sie Disneychannel und Super Serien, die 3 Monate früher als im FreeTV kommen, ansehen können...

  10. Re: Ändern wird es trotzdem nichts

    Autor: Dumpfbacke 27.11.12 - 21:10

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > , ihnen bleibt da garkeine andere Wahl,
    >
    > doch, aufkaufen :)
    >
    > Weiß nicht, warum die noch nicht auf die Idee gekommen sind.
    Wen? MegaUpload? MegaUpload1,2,3,4, 5000 oder wie war noch die letzte Nummer davon? Käme jede Woche ein neues, illegales Portal heraus. Wie soll man die aufkaufen?

    mfg

  11. Re: Sky

    Autor: Dumpfbacke 27.11.12 - 21:17

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 3 Millionen Kunden zeigen, dass Deine Aussage, Sky will "seit 10 Jahren
    > keine Sau" haben noch nicht mal ansatzweise stimmt.
    Bei einer Bevölkerung von ca. 80Millionen sind 3 Millionen nicht wirklich viel.
    Damit Premiere/ Sky profitable wäre, hätten sie ca. 4 - 5Millionen gebraucht.
    Sie sagen selber, dass sie erst 2014 Gewinn einfahren werden.
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/sky-macht-erstmals-seit-vier-jahren-wieder-gewinn-a-850070.html

    *Die ÖRs sind die führenden im Pay-TV- Bereich*
    mfg

  12. Re: Sky

    Autor: bLaSpHeMy 28.11.12 - 08:11

    Dumpfbacke schrieb:
    > Bei einer Bevölkerung von ca. 80Millionen sind 3 Millionen nicht wirklich
    > viel.

    Wäre es nicht besser von ~36 Mio Haushalten auszugehen? Somit hat immerhin jeder 12. Haushalt/Kneipe/Bar ein Sky-Abo am Hals (;



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.11.12 08:13 durch bLaSpHeMy.

  13. ???

    Autor: fratze123 28.11.12 - 08:30

    Sie denken doch logisch. Solange es genug Schwarzkopierer-Deppen gibt, die klaglos zahlen, wenn sie erwischt werden, wird das mit den Abmahnungen weiterlaufen.
    Lohnt sich das nicht mehr, wird man die richtig lohneswerten Fälle vor Gericht bringen.
    Was soll daran unlogisch sein?

  14. Re: Ändern wird es trotzdem nichts

    Autor: fratze123 28.11.12 - 08:36

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Außerdem sind auch 1¤ für den Schüler viel zu viel.

    Der Schüler ist wohl ein Heimkind?

    > Wenn Du 14 Uhr aus der
    > Schule kommst und am Tag zwei Filme und fünf Serien schaut,

    ...

    Außer Glotze gibt es auch noch andere Hobbies, die Jugendliche haben könnten. 5 + x Stunden Berieselung sind schon krank.

    > sind das 50¤
    > und mehr im Monat.

    Wie wäre es mit Fernsehen? Gibt es sowas im Kinderheim nicht?

    > Das wäre ja schon das Sky Abbo - was auch schon
    > seit 10 Jahren keine Sau will.

    Alles klar...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.11.12 10:18 durch gs (Golem.de).

  15. Zwecklos.

    Autor: fratze123 28.11.12 - 08:38

    Du versuchst mit
    ...
    zu diskutieren. Da hat die Erziehung schon völlig versagt und Argumente prallen ab.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.11.12 10:24 durch gs (Golem.de).

  16. Re: Ändern wird es trotzdem nichts

    Autor: Maxiklin 28.11.12 - 09:39

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dabbes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > gegen die Portale vorgehen, ihnen bleibt da garkeine andere Wahl, selbst
    > > wenn man eigene Vertriebskanäle aufbauen würde. Ansonsten würden diese
    > das
    > > Kopieren ja erlauben.
    >
    > Der Punkt ist simpel und einfach: die Abstände zwischen beiden Lagern sind
    > zu groß. Die einen wollen 1¤ für den HD-Stream in Englisch und die anderen
    > wollen 6.99¤ für den SD-Stream in Deutsch mit Zwangsuntertitel oder sowas.

    Geballtes Nichtwissen inc. :-) Die einen zahlen keinen Cent für irgendwelche Rechte, da illegal (!) angeboten, also jeder Cent quasi Reingewinn, die anderen Anbieter zahlen Lizenzgebühren und MÜSSEN folglich mehr dafür nehmen, sonst sind die schnell pleite.

    > Außerdem sind auch 1¤ für den Schüler viel zu viel. Wenn Du 14 Uhr aus der
    > Schule kommst und am Tag zwei Filme und fünf Serien schaut, sind das 50¤
    > und mehr im Monat. Das wäre ja schon das Sky Abbo - was auch schon
    > seit 10 Jahren keine Sau will.

    Zum einen sind 1 ¤ für jeden Schüler zahlbar, schau dich mal auf dem Schulhof um, wer da alles mit iPhones, Galaxy S3 etc. rumrennt, Designerklamotten incl. und was die am WE so alles versaufen. Außerdem boomt Sky seit Jahren, haste wohl nicht mitbekommen und schreiben aktuell tiefschwarze Zahlen :) Gibt ja auch schon Sky komplett incl. HD für 33 ¤.

  17. Re: Zwecklos.

    Autor: GmaWelt 28.11.12 - 09:44

    und du wagst es, andere leute Troll zu nennen :-)

    *sage*

  18. Re: Zwecklos.

    Autor: thecrew 28.11.12 - 09:51

    "Weshalb ist völlig schnuppe.

    Die 3 Millionen Kunden zeigen, dass Deine Aussage, Sky will "seit 10 Jahren keine Sau" haben noch nicht mal ansatzweise stimmt."

    Die 3 Millionen hatten sie vor 10 Jahren schon als Sky noch Premiere hieß, ich meine es waren sogar mal 4. (angeblich).

    Daher stimmt seine Aussage irgendwie schon.

  19. Re: Ändern wird es trotzdem nichts

    Autor: throgh 28.11.12 - 10:20

    Warum würde sich nichts ändern? Ich habe erst gestern Abend nochmal daran gedacht wie genial eine mit zum Beispiel GOG.com vergleichbare Plattform für Filme wäre. Man könnte sich dort alte Produktionen oder unabhängige Werke für gutes Geld kaufen und für ein bestimmes Kontingent schlicht herunterladen. Die Dateien könnte man auf JEDEM Medium beliebig oft ansehen, vorzugsweise in HD-Qualität.

    Wie bei GOG wäre ich zum Beispiel umgehend Stammkunde dort. :-)
    Das einzige Hindernis hier ist die Geldgier der Menschen, vorzugsweise Manager in dem Bereich. Und das übertriebene Maß an Superlativen, die unnötiges Geld verschlingen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.11.12 10:22 durch throgh.

  20. Re: ???

    Autor: dahana 28.11.12 - 21:42

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie denken doch logisch. Solange es genug Schwarzkopierer-Deppen gibt, die
    > klaglos zahlen, wenn sie erwischt werden, wird das mit den Abmahnungen
    > weiterlaufen.

    Für Anwälte lohnt sich das doch immer solange der Gesetzgeber es erlaubt.
    Irgendeiner zahlt am Ende doch immer deren Honorare.
    Es gibt auch für die Anwaltskanzleien der Filesharer keinen finanziellen Grund bedeutende Gerichtsfälle zu gewinnen.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Münster
  2. Daimler AG, Immendingen
  3. European Patent Office, München oder Den Haag (Niederlande)
  4. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. 49,00€ (zzgl. 4,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Abholung im Markt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy S8 vs. LG G6: Duell der Pflichterfüller
Galaxy S8 vs. LG G6
Duell der Pflichterfüller
  1. Smartphones Es wird eine spezielle Microsoft Edition des Galaxy S8 geben
  2. Galaxy S8 und S8+ im Kurztest Samsung setzt auf langgezogenes Display und Bixby
  3. Smartphones Samsungs Galaxy S8 könnte teuer werden

Fire TV Stick 2 im Test: Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
Fire TV Stick 2 im Test
Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
  1. Streaming Amazon bringt Alexa auch auf ältere Fire-TV-Geräte
  2. Streaming Amazon plant Fire TV mit 4K- und HDR-Unterstützung
  3. Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt

Garmin Fenix 5 im Test: Die Minimap am Handgelenk
Garmin Fenix 5 im Test
Die Minimap am Handgelenk

  1. Luftfahrt: Fliegendes Motorrad Kitty Hawk Flyer hebt ab
    Luftfahrt
    Fliegendes Motorrad Kitty Hawk Flyer hebt ab

    Acht Rotoren, zwei Schwimmer, ein Passagier: Das Fluggerät Kitty Hawk Flyer ist ein Ultraleichtflugzeug, das über US-Binnengewässern eingesetzt werden soll. Das Projekt hat einige prominente Unterstützer.

  2. Seagate: Rugged-Festplatte enthält SD-Kartenleser für Drohnen
    Seagate
    Rugged-Festplatte enthält SD-Kartenleser für Drohnen

    Der SD-Festplatten-Hybrid: Die Fly Drive von Seagate und DJI ist eine ungewöhnliche Kombination aus Festplatte und SD-Kartenleser, die Drohnenflieger ansprechen soll. Käufer erhalten die Festplatte im stoßfesten Gehäuse und ein Adobe-Premiere-CC-Abonnement dazu.

  3. Grafikkarte: Manche Radeon RX 400 lassen sich zu Radeon RX 500 flashen
    Grafikkarte
    Manche Radeon RX 400 lassen sich zu Radeon RX 500 flashen

    Wer eine Radeon RX 400 besitzt, kann sie per Firmware-Update unter Umständen zu einer schnelleren Radeon RX 500 machen. Je nach Polaris-Chip oder Platine klappt das, obendrein sinkt im Leerlauf und bei Teillast die Leistungsaufnahme.


  1. 19:00

  2. 17:59

  3. 17:30

  4. 17:10

  5. 16:49

  6. 16:26

  7. 16:11

  8. 15:56