1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview mit Grünen-Rekordspender…

Bitcoin CO2 wie ein Rennwagen

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bitcoin CO2 wie ein Rennwagen

    Autor: Erika Mangold 17.04.21 - 10:00

    Bitcoin hat in etwa einen CO2 Ausstoß im Jahr wie ein einziger Rennwagen, die Klimadiskusion über Bitcoin ist ein Witz. Vorherverbietet lieber mal das Rauchen, Kreuzfahrten, Computer Spiele, Soziale Netzwerke etc.

  2. Re: Bitcoin CO2 wie ein Rennwagen

    Autor: Bashguy 17.04.21 - 10:03

    Klar und die ganzen Bitcoin-Farmer, die ganze Industriegebäude voll mit Grafikkarten haben, die werden mit CO2-neutraler-Einhornenergie betrieben.

    In welcher Traumwelt lebst du?

  3. Re: Bitcoin CO2 wie ein Rennwagen

    Autor: Erika Mangold 17.04.21 - 10:18

    Letztlich müssen die Strafsteuern fürs CO2 rauf und überhaupt mal welche für Bitcoin erhoben werden dann regelt sich der Verbrauch automatisch....diese Steuern kann man dann für Forschung und CO2 Bindung einsetzten.

  4. Re: Bitcoin CO2 wie ein Rennwagen

    Autor: robinx999 17.04.21 - 10:54

    Erika Mangold schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitcoin hat in etwa einen CO2 Ausstoß im Jahr wie ein einziger Rennwagen,
    > die Klimadiskusion über Bitcoin ist ein Witz. Vorherverbietet lieber mal
    > das Rauchen, Kreuzfahrten, Computer Spiele, Soziale Netzwerke etc.


    Rennwagen? Die Formel 1 fährt mit 10 Teams a 2 Autos. Der CO2 Ausstoß liegt bei 256.551 Tonnen Co2, wobei davon nur 0,7% auf die Motoren der Fahrzeuge entfallen https://www.autobild.de/artikel/formel-1-klimaschutzvertrag-16300629.html

    Bedeutet für mich: Die Motoren aller Fahrzeuge verursache 1795,857 Tonnen CO2 / Jahr die eines Fahrzeuges 89,79285 Tonnen.
    Bitcoins haben sich vom Januar 2020 - Januar 2021 um 0,43 Millionen erhöht.
    Der Stromverbrauch lag zuletzt 171 Terawattstunden bei https://www.dw.com/de/energie-stromverbrauch-bitcoin-mining/a-56589030
    Legt man den CO2 Ausstoß von China zu Grunde https://cyberleninka.org/article/n/581865decomposition.pdf 721.2 g/Wh
    1.233×10^11 t (metric tons)

    Oder kurz zusammengefasst bei der Formel 1 komme ich auf
    https://www.wolframalpha.com/input/?i=%28%28256551t+%2F+100%29+*+0.7+%29+%2F+20+cars
    89792.8 kg/car (kilograms per car)
    Bei Bitcoin komme ich auf diesen wert
    https://www.wolframalpha.com/input/?i=%28721.2++g%2FWh+*+171tWh+%29+%2F+%280.43+million+Bitcoins%29+in+kg+per+bitcoin
    286.8 million kg/฿ (kilograms per bitcoin)

    Insgesamt ist es natürlich schwierig zu sagen wie viel Strom Bitcoin insgesamt ausstößt, da der CO2 ausstoß von Land zu land unterschiedlich ist aber aktuell wird hauptsächlich in Ländern mit Subventioniertem Strom gemined und dort ist der Strom selten sauber

  5. Re: Bitcoin CO2 wie ein Rennwagen

    Autor: robinx999 17.04.21 - 10:56

    Erika Mangold schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Letztlich müssen die Strafsteuern fürs CO2 rauf und überhaupt mal welche
    > für Bitcoin erhoben werden dann regelt sich der Verbrauch
    > automatisch....diese Steuern kann man dann für Forschung und CO2 Bindung
    > einsetzten.

    Nur wie soll man dies Umsetzen, Bitcoins werden in der Regel nicht in Ländern erzeugt wo der Strom Sauber ist, im Gegenteil häufig geschieht dies ja sogar mit subventioniertem Strom

  6. Re: Bitcoin CO2 wie ein Rennwagen

    Autor: Erika Mangold 17.04.21 - 11:51

    Man müsste die Länder die co2 ausstoßen global besteuern, im notfall durch globale Strafen/ Anreize sodass sich alle Länder dem Thema annehmen...die größten müssten es vormachen...aber einfach nur bitcoin verbieten löst absolut kein Problem. Und bitcoin kann prima mit hohen stromkosten oder mit reinem öko strom zurechtkommen.

    Wenn die globale Politik nicht wirklich Anreize und das Gegenteil für co2 verbrauch installiert...dann meinen sie es nicht ernst und dann wäre ein Verbot von Bitcoin einzig das verbrennen eines schuldigen ohne Lösung....(Hexenverbrennung) dann muss man wiederum davon ausgehen, dass es mehr darum geht das verschwendrische und umweltvernichtende Fiat system weiter am laufen halten zu können....

    Und dass Bitcoin an arm und reich nichts ändert liegt mehr an der Unfähigkeit der Armen ihre Chancen zu nutzen bez. dem zu frühen Wiederverkauf. Die Chance war ja da...und man bräuchte big M dafür nicht.

  7. Re: Bitcoin CO2 wie ein Rennwagen

    Autor: KnutRider 17.04.21 - 11:54

    Hart gelacht. Weltweit besteuern.... An wen soll denn das Geld fließen? Und was nützt Geld, wenn man keine saubere Luft mehr zum Atmen hat?

    Nicht mal der internationale Strafgerichtshof ist von allen Ländern, vorne weg die USA, anerkannt. Aber CO2 Steuer....

  8. Re: Bitcoin CO2 wie ein Rennwagen

    Autor: Erika Mangold 17.04.21 - 12:02

    Man kann schon heute mit Geld die Luft reinigen, auch von co2.

    Man kann Umweltprojekte fordern, die kosten ja auch Geld.

    Als wenn man Geld nicht in Forschung stecken kann.

    Zudem bietet der verlust von Geld ja eben genau den Anreiz eben nicht mehr Dreck zu peoduzieren.

    Da co2 nicht an Grenzen stopp macht muss das Problem Global gelöst werden.

    Was soll da ein lokales Bitcoin verbot bringen?

    Und wenn man ein Globales zustande bringen könnte, könnte man auch gleich ne Lösung für das eigentliche Problem finden und nicht für einen nebenschauplatz...

  9. Re: Bitcoin CO2 wie ein Rennwagen

    Autor: KnutRider 17.04.21 - 12:05

    Erika Mangold schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann schon heute mit Geld die Luft reinigen, auch von co2.
    >
    > Man kann Umweltprojekte fordern, die kosten ja auch Geld.
    >
    > Als wenn man Geld nicht in Forschung stecken kann.
    >
    > Zudem bietet der verlust von Geld ja eben genau den Anreiz eben nicht mehr
    > Dreck zu peoduzieren.
    >
    > Da co2 nicht an Grenzen stopp macht muss das Problem Global gelöst werden.
    >
    > Was soll da ein lokales Bitcoin verbot bringen?
    >
    > Und wenn man ein Globales zustande bringen könnte, könnte man auch gleich
    > ne Lösung für das eigentliche Problem finden und nicht für einen
    > nebenschauplatz...

    Wie wäre es erst gar nicht unnötig CO2 zu produzieren anstatt erst Probleme zu schaffen um dann erst Geld investieren zu müssen um diese überhaupt zu lösen - wenn dies überhaupt geht.

  10. Re: Bitcoin CO2 wie ein Rennwagen

    Autor: robinx999 17.04.21 - 12:22

    Wobei die Frage ja ist muss man sich dann überhaupt noch sorgen um CO2 machen? Die Shell gleicht wenn ich das richtig verstehe schon das CO2 aus was bei Förderung / Transport des Sprits entsteht, für 1,2Cent / Liter kann man das CO2 was beim Verbrennen entsteht ausgeleichen https://www.shell.de/autofahrer/shell-kraftstoffe/co2-ausgleich.html
    Könnte man dann auch einfach gesetzlich vorschreiben und mit einem Schlag wären alle Verbrenner CO2 Neutral und die Mehrbelasung dürfte sich in Grenzen halten (wenn man 100 Liter pro Monat tankt wären dies 1,20¤ / Monat)

  11. Re: Bitcoin CO2 wie ein Rennwagen

    Autor: KnutRider 17.04.21 - 12:29

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei die Frage ja ist muss man sich dann überhaupt noch sorgen um CO2
    > machen? Die Shell gleicht wenn ich das richtig verstehe schon das CO2 aus
    > was bei Förderung / Transport des Sprits entsteht, für 1,2Cent / Liter kann
    > man das CO2 was beim Verbrennen entsteht ausgeleichen www.shell.de
    > Könnte man dann auch einfach gesetzlich vorschreiben und mit einem Schlag
    > wären alle Verbrenner CO2 Neutral und die Mehrbelasung dürfte sich in
    > Grenzen halten (wenn man 100 Liter pro Monat tankt wären dies 1,20¤ /
    > Monat)
    Ernsthaft? Dies ist pures Greenwashing. Auf der einen Seite wird der Regenwald abgeholzt, zudem sind diverse Aufforstungsprogramme kaum der Rede wert. Ein junger, kleiner Baum kann erheblich weniger CO2 binden als ein entsprechend alter, großer Baum.

    Zudem wurden schon Jungpflanzen wieder von Landwirten rausgerissen, weil die Bäume ohne deren Wissen auf deren Äckern gepflanzt wurden.

  12. Re: Bitcoin CO2 wie ein Rennwagen

    Autor: robinx999 17.04.21 - 15:16

    KnutRider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wobei die Frage ja ist muss man sich dann überhaupt noch sorgen um CO2
    > > machen? Die Shell gleicht wenn ich das richtig verstehe schon das CO2
    > aus
    > > was bei Förderung / Transport des Sprits entsteht, für 1,2Cent / Liter
    > kann
    > > man das CO2 was beim Verbrennen entsteht ausgeleichen www.shell.de
    > > Könnte man dann auch einfach gesetzlich vorschreiben und mit einem
    > Schlag
    > > wären alle Verbrenner CO2 Neutral und die Mehrbelasung dürfte sich in
    > > Grenzen halten (wenn man 100 Liter pro Monat tankt wären dies 1,20¤ /
    > > Monat)
    > Ernsthaft? Dies ist pures Greenwashing. Auf der einen Seite wird der
    > Regenwald abgeholzt, zudem sind diverse Aufforstungsprogramme kaum der Rede
    > wert. Ein junger, kleiner Baum kann erheblich weniger CO2 binden als ein
    > entsprechend alter, großer Baum.
    >
    Ich glaube ich muss mal die Ironie Tags raus suchen offenscihtlich war es nicht deutlich genug gekennzeichnet.
    > Zudem wurden schon Jungpflanzen wieder von Landwirten rausgerissen, weil
    > die Bäume ohne deren Wissen auf deren Äckern gepflanzt wurden.

    Wobei ich hier zumindest davon ausgehen würde das derartige Projekte nicht ohne Wissen von irgendwelchen Bauern die Bäume pflanzen

  13. Re: Bitcoin CO2 wie ein Rennwagen

    Autor: thrust26 17.04.21 - 16:34

    Macht also pro Bitcoin ~3200 F1 Autos.

    Wusste gar nicht, dass die F1 so umweltschonend ist. ;)

  14. Re: Bitcoin CO2 wie ein Rennwagen

    Autor: smonkey 17.04.21 - 16:38

    Alleine der Bitcoin Kauf von Musk hat einen CO2 Bilanz von 1,8 Mio. Autos und selbst dieses macht nur einen Bruchteils der gesamten CO2 Bilanz des Bitcoin Netzwerkes aus.

  15. Re: Bitcoin CO2 wie ein Rennwagen

    Autor: robinx999 17.04.21 - 17:42

    thrust26 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Macht also pro Bitcoin ~3200 F1 Autos.
    >
    > Wusste gar nicht, dass die F1 so umweltschonend ist. ;)

    Umweltschonend ist halt relativ, der großteil des CO2 entstehet ja eben nicht bei den Formel 1 Motoren sondern bei der gesamten Logistik individual Transporten (auch der Fans) was ja dazu führt das eine Fußball WM mehr CO2 verursacht wie eine Formel 1 Saison. Ob man jetzt Formel 1 Grün machen will oder verbieten, bzw. ob man dies beim Fußball machen möchte, dies muss jeder selber entscheiden. Aber mit E-Autos wird eine Rennserie auch nicht viel grüner da halt überhaupt nur 0,7% des CO Ausstoßes auf die Motoren zurück zu führen sind und ja man könnte sogar bei dem Benzin für Formel Wagen auf Synfuels setzen, es mag zwar ineffizient sein, aber wir reden hier auch nur von 20 Fahrzeuge die dort fahren und jedes hat einen Tank von 110kg. (klar es gibt nicht nur das Rennen sondern auch Qualifing und Trainings aber viel mehr wie 300kg dürften kaum pro Fahrzeug benötigt werden)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  3. Bihl+Wiedemann GmbH, Mannheim
  4. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 4,99€
  3. 21€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme