1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer…

eSim ist die Zukunft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. eSim ist die Zukunft.

    Autor: nmSteven 13.09.18 - 20:09

    Neuen Handyvertrag schließt man einfach online ab. Da Profil für seine eSim wird direkt eingespielt. Nicht drauf warten, dass die SIM per Post kommt oder evtl. noch irgendwie aktiviert werden muss.

    Ähnlich einfach ist es dann mit geschäftlichen Nummern. Der Arbeitgeber schaltet einfach die eSim auf den Handy des Arbeitnehmers auf. Im Urlaub deaktiviert der Arbeitnehmer die eSim einfach. Evtl. gestaltet der Smartphonehersteller hier sogar eine einfache Funktion um seine Arbeitszeit festzulegen usw.

    Wenn man nun im Urlaub ist, könnte der Smartphone Hersteller die unglaublich coole Funktion anbieten „Willkommen in 🇮🇳. Folgende Mobilfunktarife stehen für Toursiten in Indien zur Verfügung...“, für den Abschluss würde der Smartphone Hersteller vom lokalen Provider sogar noch eine Provision bekommen.

  2. Re: eSim ist die Zukunft.

    Autor: StefanGrossmann 13.09.18 - 20:18

    Vergiss es. Es wird noch irgendeine Regelung nur für Deutsche geben die die Freischaltung per PIN verlangt die man dann per Brief bekommt. ~ SCNR

  3. Re: eSim ist die Zukunft.

    Autor: superdachs 13.09.18 - 20:32

    nmSteven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Neuen Handyvertrag schließt man einfach online ab. Da Profil für seine eSim
    > wird direkt eingespielt. Nicht drauf warten, dass die SIM per Post kommt
    > oder evtl. noch irgendwie aktiviert werden muss.
    >
    > Ähnlich einfach ist es dann mit geschäftlichen Nummern. Der Arbeitgeber
    > schaltet einfach die eSim auf den Handy des Arbeitnehmers auf. Im Urlaub
    > deaktiviert der Arbeitnehmer die eSim einfach. Evtl. gestaltet der
    > Smartphonehersteller hier sogar eine einfache Funktion um seine Arbeitszeit
    > festzulegen usw.
    >
    > Wenn man nun im Urlaub ist, könnte der Smartphone Hersteller die
    > unglaublich coole Funktion anbieten „Willkommen in
    > 🇮🇳. Folgende Mobilfunktarife stehen für Toursiten in Indien
    > zur Verfügung...“, für den Abschluss würde der Smartphone Hersteller
    > vom lokalen Provider sogar noch eine Provision bekommen.

    e-sim ist ja nun tatsächlich weniger neu als man glaubt. Beispielsweise sind in modernen Autos oft Accespoints mit LTE-Modem verbaut. Dort ist auch eine e-sim drin. Tarife gibt es dafür allerdings nur in Form völlig überteuerter "Flatrates" (ca 1GB/Monat für einen Haufen Asche). Ein anderes Profil lässt sich dort aber, angeblich, nicht installieren.

    Diese e-sim-Schrott hat nur ein Ziel: den Kunden daran zu hindern andere Tarife zu wählen.

  4. Re: eSim ist die Zukunft.

    Autor: notuf 13.09.18 - 21:46

    Das sehe ich genau so. Es gibt keine einfachere Möglichkeit, als eine SIM-Karte zu kaufen und sie in das Gerät zu stecken. Mit eSim wird das dann so laufen wie bei Verizon in den USA.

  5. Re: eSim ist die Zukunft.

    Autor: motzerator 13.09.18 - 22:36

    nmSteven schrieb:
    ------------------------------
    > Neuen Handyvertrag schließt man einfach online ab. Da
    > Profil für seine eSim wird direkt eingespielt. Nicht drauf
    > warten, dass die SIM per Post kommt oder evtl. noch
    > irgendwie aktiviert werden muss.

    Du wirst dich wohl trotzdem identifizieren müssen, zum
    Beispiel per Postident Verfahren. Mit Ausweis in der Post-
    Filiale.

    Das ist zwar umständlich, aber sinnvoll.

    Was machst Du eigentlich mit deiner eSim, wenn das
    tolle Smartphone mal in Reparatur muss? Wartest Du
    dann, bis dein Gerät repariert wurde?

    Also ich kann die SIM dann in den Rahmen zurück tun
    und in ein altes Telefon stopfen. Einfach PIN eingeben
    und man ist wieder erreichbar.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.09.18 22:38 durch motzerator.

  6. Re: eSim ist die Zukunft.

    Autor: stiGGG 13.09.18 - 23:37

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nmSteven schrieb:
    > ------------------------------
    > > Neuen Handyvertrag schließt man einfach online ab. Da
    > > Profil für seine eSim wird direkt eingespielt. Nicht drauf
    > > warten, dass die SIM per Post kommt oder evtl. noch
    > > irgendwie aktiviert werden muss.
    >
    > Du wirst dich wohl trotzdem identifizieren müssen, zum
    > Beispiel per Postident Verfahren. Mit Ausweis in der Post-
    > Filiale.

    Oder Online per Video-Ident.

    > Das ist zwar umständlich, aber sinnvoll.

    Sinnvoll für den Polizeistaat, ja...

    > Was machst Du eigentlich mit deiner eSim, wenn das
    > tolle Smartphone mal in Reparatur muss? Wartest Du
    > dann, bis dein Gerät repariert wurde?

    In Zukunft hat das alte Gerät ja auch schon eSIM, sprich du nutzt es einfach ohne irgendwelche Mini-Disketten zu jonglieren.

    > Also ich kann die SIM dann in den Rahmen zurück tun
    > und in ein altes Telefon stopfen. Einfach PIN eingeben
    > und man ist wieder erreichbar.

    Scheitert dann in der Praxis weil das alte Gerät noch ein älteres SIM-Format nutzt und der Adapter nicht mehr auffindbar ist.

  7. Re: eSim ist die Zukunft.

    Autor: genussge 14.09.18 - 08:36

    stiGGG schrieb:

    > > Also ich kann die SIM dann in den Rahmen zurück tun
    > > und in ein altes Telefon stopfen. Einfach PIN eingeben
    > > und man ist wieder erreichbar.
    >
    > Scheitert dann in der Praxis weil das alte Gerät noch ein älteres
    > SIM-Format nutzt und der Adapter nicht mehr auffindbar ist.

    Ich weiß wo mein Adapter liegt. Das kann man ja nicht pauschalisieren. Und im schlimmsten Fall kommt man für wenige Euro an einen neuen.

  8. Du denkst da viel zu praktisch

    Autor: Anonymer Nutzer 14.09.18 - 09:33

    ... und das geht zu Lasten der Netzbetreiber.

    Die machen alle möglichen Klimmzüge um möglichst jeden Penny im eigenen Netz zu realisieren.

    eSIM ist kein technisches Problem, es ist ein kaufmännisches.

  9. Re: eSim ist die Zukunft.

    Autor: heidegger 15.09.18 - 07:38

    haha, du glaubst allen ernstes das die eSIM für dich als Endkunde Vorteile bringen wird? Wo lebst du denn bitte... ^^

    Eine normale SIM kann ich jederzeit wechseln, z.b. eine SIM eines anderen Anbieters (außer man hat einen SIM-Lock). Bei der eSIM hast du immer einen SIM-lock, du musst die eSIM jedesmal entsperren lassen das sich die Anbieter dann zu 100% fürstlich entlohnen lassen werden.

    mit der eSIM hast du endgültig keine Kontrolle mehr über dein eigenes Gerät.

    eSIMs mögen also in der grauen Theorie praktisch sein, in der praktischen Realität sieht die Sache dann etwas ernüchternder aus...

  10. Re: eSim ist die Zukunft.

    Autor: TC 15.09.18 - 13:54

    Und das einfache Umgehen des teuren Roamings im Ausland verhindert ;)

  11. Re: eSim ist die Zukunft.

    Autor: p4m 16.09.18 - 02:25

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nmSteven schrieb:
    > ------------------------------
    > > Neuen Handyvertrag schließt man einfach online ab. Da
    > > Profil für seine eSim wird direkt eingespielt. Nicht drauf
    > > warten, dass die SIM per Post kommt oder evtl. noch
    > > irgendwie aktiviert werden muss.
    >
    > Du wirst dich wohl trotzdem identifizieren müssen, zum
    > Beispiel per Postident Verfahren. Mit Ausweis in der Post-
    > Filiale.

    Das geht seit Jahren auch via Videochat per App. Dafür braucht man lediglich ein Smartphone mit Frontkamera und seinen Personalausweis. Ist in 5 Minuten alles gelaufen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. Deutsche Welle, Bonn
  3. ERAMON GmbH, Raum Augsburg
  4. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€ (Bestpreis)
  2. Nach Gratismonat 5,99€ - jederzeit kündbar
  3. 389,00€ (Bestpreis)
  4. 379,00€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Concept One ausprobiert Oneplus lässt die Kameras verschwinden
  3. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

  1. Next-Gen: Playstation 5 und Xbox Series X zwischen Leak und Fake
    Next-Gen
    Playstation 5 und Xbox Series X zwischen Leak und Fake

    Seit Wochen gibt es keine neuen Informationen zur Playstation 5 und der Xbox Series X, die Community hat trotzdem genug zu diskutieren: über neue Benutzeroberflächen, Hardwarecontroller, Bandbreiten und Anschlüsse - sowie über eine allzu gut sichtbare Seriennummer.

  2. Halbleiterfertigung: ASML will 2020 gleich 35 EUV-Systeme ausliefern
    Halbleiterfertigung
    ASML will 2020 gleich 35 EUV-Systeme ausliefern

    Der Einsatz von extrem ultravioletter Belichtung zur Fertigung von Chips für PC-Hardware und Smartphones nimmt rasant zu: Ausrüster ASML plant mit 35 Systemen - in den Jahren zuvor waren es nur 26 sowie 18 der extrem teuren Maschinen. Die Hälfte des Umsatzes stammt von ihnen.

  3. Code-Hoster: Github will Einstieg in Open-Source-Projekt vereinfachen
    Code-Hoster
    Github will Einstieg in Open-Source-Projekt vereinfachen

    Mit Hilfe von Machine Learning will Github seinen Nutzern künftig einfache erste Beitragsmöglichkeiten zu Open-Source-Projekten vorschlagen. Das ist das erste Deep-Learning-Produkt von Github.


  1. 11:34

  2. 11:11

  3. 10:52

  4. 10:37

  5. 10:32

  6. 10:18

  7. 09:54

  8. 09:41