1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer…

more is sometimes more

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. more is sometimes more

    Autor: Anonymer Nutzer 13.09.18 - 15:12

    eSIM kannste knicken
    - da wird wieder von hinter durch die Brust ins Auge getrickst
    um dem Kunden dann letztlich doch nicht in den (vollen) Genuß der Vorteile einer zweiten SIM kommen lassen.

    Mein nächstes Telefon wird ein Huawei,
    da gibt es zwei SIMs ohne große Diskussionen und "wenn" und "aber".

    Wenn man eine zweite SIM tatsächlich braucht (so wie ich),
    dann dürfte Apple wohl nur zweite Wahl sein. Außer es spielt alles keine Rolex.

    Bei den von Apple aufgerufenen Preisen
    überhaupt so ein fußkrankes eSIM anzubieten ist auch schon mal eine Ansage.
    Aber, hey, Apple kennt seine Kunden recht genau und weiß was die sich so alles bieten lassen.

    Ich bin von Apple weg und das bleibt auch so - keine Lust auf solche Spielchen.

    .

  2. Re: more is sometimes more

    Autor: xomox 13.09.18 - 15:42

    Naja, ich finde es gut, dass Apple versucht die eSIM zu etablieren. Mag sein, dass es ein bisschen dauert aber ansonsten ist die neue Technik doch zu befürworten. Das es aktuell noch nicht reibungslos funktioniert hängt meines Erachtens eher an den Providern. Mit der Telekom scheint es ja gut zu funktionieren, lediglich die Billiganbieter stellen noch keine eSIM in DE bereit.

  3. Re: more is sometimes more

    Autor: lanG 13.09.18 - 16:06

    Kann man die China Variante mit zwei echten Sims eigentlich auch hierzulande verwenden oder passt das vom Netz nicht wie zb mit den CDMA phones aus den USA?

  4. Re: more is sometimes more

    Autor: Third Life 13.09.18 - 17:31

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei den von Apple aufgerufenen Preisen
    > überhaupt so ein fußkrankes eSIM anzubieten ist auch schon mal eine Ansage.
    >
    > Aber, hey, Apple kennt seine Kunden recht genau und weiß was die sich so
    > alles bieten lassen.
    >
    > Ich bin von Apple weg und das bleibt auch so - keine Lust auf solche
    > Spielchen.

    Inwiefern ist es Apples schuld dass sich die Provider zieren einen längst überfälligen Standard zu akzeptieren ?

    Siehst ja auch am Schweizer Beispiel, die verlangen da noch 49 Eier für eine SIM Karte. Natürlich weigern sich die bisher standhaft da mitzuziehen.

    Mit Apple hat das aber wenig zu tun, eher mit gierigen Konzernen die für eine Null-Leistung weiterhin fett abkassieren wollen.

  5. Re: more is sometimes more

    Autor: FreierLukas 13.09.18 - 18:31

    Null Leistung stimmt nicht so ganz, es ist eher total unnötige Leistung wie deren Kundenservice den man sich mit ner eSIM sparen kann. ich freue mich sobal Konzerne wie Google und Apple sich von denen nicht mehr auf der Nase rumtanzen lassen und ihr eigenes Kommunikationsnetz aufbauen. Genug Geld haben sie ja um 1 Million neue Antennen aufzustellen. Bei durchschnittlichen Kosten von 100,000 Euro pro Antenne sind das grad mal 100 Milliarden. Apple hatte neulich noch über 200 Milliarden Dollar irgendwo rumfliegen.

  6. Re: more is sometimes more

    Autor: slead 13.09.18 - 18:56

    FreierLukas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Null Leistung stimmt nicht so ganz, es ist eher total unnötige Leistung wie
    > deren Kundenservice den man sich mit ner eSIM sparen kann. ich freue mich
    > sobal Konzerne wie Google und Apple sich von denen nicht mehr auf der Nase
    > rumtanzen lassen und ihr eigenes Kommunikationsnetz aufbauen. Genug Geld
    > haben sie ja um 1 Million neue Antennen aufzustellen. Bei
    > durchschnittlichen Kosten von 100,000 Euro pro Antenne sind das grad mal
    > 100 Milliarden. Apple hatte neulich noch über 200 Milliarden Dollar
    > irgendwo rumfliegen.

    Ich bin kein Finanzexperte, aber ich glaube nicht das die so rechnen und zweitens,...wie lange braucht man um die 100 Milliarden über Mobilfunk bzw reine Kommunikation wieder rein zuholen? 10 Jahre? 20 Jahre?

  7. Re: more is sometimes more

    Autor: melb00m 13.09.18 - 21:48

    FreierLukas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei
    > durchschnittlichen Kosten von 100,000 Euro pro Antenne sind das grad mal
    > 100 Milliarden. Apple hatte neulich noch über 200 Milliarden Dollar
    > irgendwo rumfliegen.

    Genau. Und die notwendigen Frequenzen gibt's ja ohne Grenze und daher umsonst oben drauf.

    Was für ein blödsinniges Geschwätz. Apple wird von diesem hochpolitischen und komplizierten Geschäft tunlichst die Finger lassen und stattdessen weiter Jahr für Jahr die iPhone-Preise immer weiter erhöhen. Dann stimmt auch weiter die jährliche Umsatzsteigerung und alle freuen sich.

  8. eSIM ist nur theoretisch gut

    Autor: Anonymer Nutzer 14.09.18 - 09:32

    Und in der Praxis ist es halt doch sehr begrenzt.

    Zudem ist es aber auch wichtig tatsächlich zwei Empfangsteile zu haben.

    Derzeit ist "man" von der praktischen Nutzung her gesehen
    mit einer Hardware die zwei SIM Slots unterstützt schlicht und einfach besser bedient.

    Klar gibt es Szenarien bei denen eSIM gut funktioniert
    - das aber sind schön abgegrenzte Gegebenheiten.
    Wenn sich dann beim Nutzer irgendetwas an seinem Anwendungszenario ändert
    dann sind die Vorteile der eSIM halt doch sehr eingeschränkt.
    Und genau das ist auch so gewollt.

    Derzeit ist man wohl mit Huawei-Hardware ganz gut beraten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Axians IKVS GmbH, Münster
  2. AZH-Abrechnungszentrale für Hebammen GmbH, Lauingen (Donau)
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

  1. Messenger: Wire verlegt Hauptsitz in die USA
    Messenger
    Wire verlegt Hauptsitz in die USA

    Die Holding hinter dem Messenger Wire sitzt seit Juli in den USA - der Wechsel führte zu hitzigen Diskussionen in den sozialen Medien. Nun meldet sich Wire zu Wort und gibt Entwarnung: Es gehe um Geld, nicht um die Nutzerdaten.

  2. Darsteller: Paypal stellt Dienste für Pornhub ein
    Darsteller
    Paypal stellt Dienste für Pornhub ein

    Paypal wickelt keine Zahlungen mehr für Darsteller auf Pornhub ab. Die Begründung dafür klingt undurchsichtig.

  3. Mobile Payment: Apple soll NFC-Chip für kontaktloses Zahlen öffnen
    Mobile Payment
    Apple soll NFC-Chip für kontaktloses Zahlen öffnen

    Bisher können iPhone-Besitzer den in ihren Smartphones verbauten NFC-Chip nur für Zahlungen per Apple Pay verwenden. Die Bundesregierung hat ein Gesetz entworfen, das den Chip auch für andere Anbieter öffnen soll.


  1. 17:34

  2. 17:10

  3. 15:58

  4. 15:31

  5. 15:05

  6. 14:46

  7. 13:11

  8. 12:59