1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IPv6: Jetzt wird's ernst

Datenschutz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Datenschutz

    Autor: AdmiralAckbar 06.06.12 - 11:58

    Es würde reichen wenn der Provider sein Internen Datschutz verschärft und den Kunden die Möglichkeit gegeben wird bei Bedarf zu einer anderen freien IpV6 Adresse zu wechseln (1 mal pro Tag oder so, ansonsten soll sie halt statisch bleiben).
    Zudem sollten die Gesetzte verschärft und sensibilisiert werden so das das Herausgeben von Ip Adressen nicht mehr so einfach ist- (einzelne Richterliche Prüfung zu höheren Kostenpunkt für den Kläger) so das der Abmahnwahn bald mal eine Ende hat.

    Zudem sollte der verdacht des Klägers für das herausgeben der Adressen mit mehr als nur ein Papier mit Stempel und zusammengewürfelten Protokollen bestätigt werden, so das nicht jede Abmahnkanzlei oder Anwalt ernst genommen wird oder werden kann.

    MFG Mit freundlichen Grüßen

  2. Re: Datenschutz

    Autor: slashwalker 06.06.12 - 13:51

    iirc hat z.B. T-Online angekündigt trotz v6 weiterhin dynamische IPs zu vergeben und nur auf expliziten Wunsch wird eine statische vergeben. Von daher.

  3. Re: Datenschutz

    Autor: tunnelblick 06.06.12 - 14:07

    moment - dynamische netze meinst du? ja so könnte man es machen, allerdings sollten dann valid und preferred lifetime vom router nicht hart kodiert sein.
    bestimmt wird es aber auch wieder so kommen, dass man für ein statisches /56 wieder mal bezahlen soll

  4. Re: Datenschutz

    Autor: tunnelblick 06.06.12 - 14:10

    AdmiralAckbar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es würde reichen wenn der Provider sein Internen Datschutz verschärft und
    > den Kunden die Möglichkeit gegeben wird bei Bedarf zu einer anderen freien
    > IpV6 Adresse zu wechseln (1 mal pro Tag oder so, ansonsten soll sie halt
    > statisch bleiben).

    man bekommt nicht eine *adresse*, sondern ein *netz*. jedes mal, wenn ipv6 ein thema ist, kommt wieder einer aus dem loch und redet von datenschutz... bei kabel-anschlüssen bspw. ist es absolut üblich, ip-adressen per dhcp zu verteilen. ich habe nun seit 9 wochen die gleiche ip, so what?

    > Zudem sollten die Gesetzte verschärft und sensibilisiert werden so das das
    > Herausgeben von Ip Adressen nicht mehr so einfach ist- (einzelne
    > Richterliche Prüfung zu höheren Kostenpunkt für den Kläger) so das der
    > Abmahnwahn bald mal eine Ende hat.

    wieso? das hat doch mit ipv6 rein garnichts zu tun.

    > Zudem sollte der verdacht des Klägers für das herausgeben der Adressen mit
    > mehr als nur ein Papier mit Stempel und zusammengewürfelten Protokollen
    > bestätigt werden, so das nicht jede Abmahnkanzlei oder Anwalt ernst
    > genommen wird oder werden kann.

    ok, dir geht es also überhaupt nicht um ipv6....

  5. Re: Datenschutz

    Autor: IrgendeinNutzer 06.06.12 - 14:36

    9 Wochen die gleiche IP... wie gläsern soll man denn da noch werden?!? Krass...

  6. Re: Datenschutz

    Autor: tunnelblick 06.06.12 - 14:42

    was heisst denn gläsern? der einzige, der weiss, dass wirklich *ich* es bin, ist doch mein isp.

  7. Re: Datenschutz

    Autor: Winchester 06.06.12 - 15:04

    Solange du keine Accounts bei Facebook, Google oder sonstwo hast, stimmt das. Aber das wussten die auch schon mit IPv4 das du das bist. Auch bei wechselnden IP Adressen.

  8. Re: Datenschutz

    Autor: tunnelblick 06.06.12 - 15:07

    eben. daran ändert auch ipv6 nichts.

  9. Re: Datenschutz

    Autor: Martin F. 10.06.12 - 14:39

    IrgendeinNutzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 9 Wochen die gleiche IP... wie gläsern soll man denn da noch werden?!?
    > Krass...

    Ist doch optimal. Ich kann den Rechner auch mal Tage laufen lassen, ohne dass Chat/Stream/Download abbrechen und trotzdem kann ich jederzeit eine neue IP-Adresse bekommen. Da ich die Geräte nachts ausschalte, bekomme ich täglich eine neue Adresse.

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt, Dortmund
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  4. Friedrich Lütze GmbH, Köln, Weinstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. F1 2019 Anniversary Edition für 26,99€, Jurassic World Evolution Deluxe Edition für 15...
  2. (-77%) 13,99€
  3. 2,99€
  4. 19,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

  1. Überwachung: Niederlande subventionieren Cloud-Kameras mit Polizeizugriff
    Überwachung
    Niederlande subventionieren Cloud-Kameras mit Polizeizugriff

    Mit bis zu 250 Euro werden in einer niederländischen Gemeinde WLAN-Überwachungskameras gefördert - sofern sie mit der Cloud verbunden sind und bei der Polizei registriert wurden. Die Sicherheit der Kameras ist jedoch umstritten, denn sie lassen sich im Vorbeigehen ausknipsen.

  2. Elektromobilität: Porsche entwickelt intelligenten elektrischen Allradantrieb
    Elektromobilität
    Porsche entwickelt intelligenten elektrischen Allradantrieb

    Sicheres Fahren auch auf glatten Straßen: Das soll ein neuer Antriebsstrang ermöglichen, den Porsche entwickelt hat. Gedacht ist der Allradantrieb für elektrische SUVs.

  3. SNES und NES: Nintendo erweitert Retro-Spielesammlung für die Switch
    SNES und NES
    Nintendo erweitert Retro-Spielesammlung für die Switch

    Kirby, Fox Mccloud und Co.: Nintendo erweitert seine Retro-Spiele-Sammlung um sechs weitere Titel. Damit können Fans noch mehr Spiele ihrer Kindheit auf der Switch spielen. Ein paar beliebte Games fehlen aber noch.


  1. 15:28

  2. 15:11

  3. 14:45

  4. 14:29

  5. 14:13

  6. 13:58

  7. 13:42

  8. 12:12