1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ISS: Russisches Modul Nauka…

Außenliegende Kabel?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Außenliegende Kabel?

    Autor: Ziegelstein 04.09.21 - 14:18

    Eine EVA ist so ziemlich das komplizierteste und gefährlichste das man in der Raumfahrt machen kann. Dazu kommt kosmische Strahlung, UV-Licht, Extremtemperaturen usw, das innerhalb der Station zumindest teilweise abgeschirmt ist.

    Daher die einfache Frage, gibt es einen speziellen Grund dafür, das die Kabel außerhalb des Moduls liegen?

  2. Re: Außenliegende Kabel?

    Autor: Vögelchen 04.09.21 - 14:56

    Innen sind druckdichte Luken?

  3. Re: Außenliegende Kabel?

    Autor: belugs 04.09.21 - 15:26

    hmm - gut möglich.
    Wäre es möglich, dass man sich nicht auf ein Steckersystem einigen konnte und so gezwungen ist das außen zu verlegen? Könnte vielleicht auch sein, dass der Bedarf der Verbindungen stark unterschiedlich ist und man so flexibler ist ...
    Würde mich mal interessieren ....

    Gruß

  4. Re: Außenliegende Kabel?

    Autor: JouMxyzptlk 04.09.21 - 20:20

    Ja, wieso denn nicht außenliegend? Da ist genug Platz! Der innere Platz ist wertvoll, sehr wertvoll, und auch teuer. Außen muss man die Kabel nur minimal dicker machen und ein bisschen mehr Abschirmung -> Fertig!
    Es gibt da keinen Regen, keine Nagetiere, kein Meer, keine Salzhaltige Luft wie in Meeresnähe - Raus mit den Kabeln wo es geht!

  5. Re: Außenliegende Kabel?

    Autor: Eheran 04.09.21 - 23:32

    >Dazu kommt kosmische Strahlung, UV-Licht, Extremtemperaturen usw, das innerhalb der Station zumindest teilweise abgeschirmt ist.
    Die werden mit PTFE ummantelt sein, ist daher alles irrelevant. Also die kosmische Strahlung kann natürlich trotzdem noch was machen, aber da wären vorher alle tot, bevor die Auswirkungen relevant werden.

  6. Re: Außenliegende Kabel?

    Autor: Nutzer-name 04.09.21 - 23:33

    Meteoriten und Co. sind auch nicht vorhanden?

  7. Re: Außenliegende Kabel?

    Autor: Flatsch 05.09.21 - 01:00

    Nutzer-name schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meteoriten und Co. sind auch nicht vorhanden?

    Doch aber die sind, wenn sie ein Problem für die Kabel werden, schon eher ein Problem für die ganze Station

  8. Re: Außenliegende Kabel?

    Autor: Ziegelstein 05.09.21 - 12:31

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, wieso denn nicht außenliegend? Da ist genug Platz! Der innere Platz ist
    > wertvoll, sehr wertvoll, und auch teuer. Außen muss man die Kabel nur
    > minimal dicker machen und ein bisschen mehr Abschirmung -> Fertig!
    > Es gibt da keinen Regen, keine Nagetiere, kein Meer, keine Salzhaltige Luft
    > wie in Meeresnähe - Raus mit den Kabeln wo es geht!

    Die relevant größere Missionskomplexität? Der Großteil der Kabel wird eh in der Station verlegt werden müssen. Im Vergleich zu den übrigen wissenschaftlichen Geräten ist Strom + Ethernet + Sonstiges auch eher Platzsparend. Und, das teure an der Raumstation ist vorallem das Volumen in den Orbit zu kriegen, insofern wird sich das mit der zusätzlichen Isolation im Endeffekt nicht groß unterscheiden.

    Ganz abgesehen davon, du weißt nie, wann du mit Weltraumhamstern zu rechnen hast ;)

  9. Re: Außenliegende Kabel?

    Autor: sfreund 05.09.21 - 14:27

    Strom braucht jedes Modul. Mich wundert, dass diese Ports nicht gleich im Docking-Adapter integriert ist, denn schließlich hat die Avionik des Moduls ja schon mit dem Docking einer Steuerungsverbindung zur ISS aufgenommen und wurde auch von dieser versorgt.

    Ich glaube, dass es sich bei dem besagten „Stromkabel“ nicht um ein banales Allerweltskabel handelt, sondern zu einer Sonderausstattung gehört.

    Selbiges nehme ich für das Netzwerkkabel an. Es wird wahrscheinlich Glasfaser sein. Da hat man weniger Probleme mit Interferenzen und Strahlung.

  10. Re: Außenliegende Kabel?

    Autor: m9898 05.09.21 - 21:59

    sfreund schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Strom braucht jedes Modul. Mich wundert, dass diese Ports nicht gleich im
    > Docking-Adapter integriert ist, denn schließlich hat die Avionik des Moduls
    > ja schon mit dem Docking einer Steuerungsverbindung zur ISS aufgenommen und
    > wurde auch von dieser versorgt.
    Die essentiellen Verbindungen sind es auch, beim IDSS heißt das dann "Power and Data Transfer Umbilical". Im Prinzip ist das einfach ein mega-robuster Rechtecksteckverbinder, der so neben dem eigentlichen Dockingmechanismus positioniert ist, dass er bei der hard capture einrastet.
    Wahrscheinlich werden halt nicht nur zwei Kabel angesteckt, sondern es müssen auch kleine Umbauten vorgenommen werden, um das neue Modul in das elektrische Verteilungssystem der ISS zu integrieren.

    > Selbiges nehme ich für das Netzwerkkabel an. Es wird wahrscheinlich
    > Glasfaser sein. Da hat man weniger Probleme mit Interferenzen und
    > Strahlung.
    Nein, das ist tatsächlich ganz normales Gigabit-Ethernet über Kupferkabel.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    DEHOGA Baden-Württemberg e.V., Stuttgart
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Oberlandesgericht Naumburg Dienststelle Magdeburg, Dessau-Roßlau, Halle (Saale), Magdeburg, Naumburg (Saale), Stendal
  3. Requirements Engineer (m/w/d)
    Zentrum Bayern Familie und Soziales, München
  4. IT Security Engineer (m/w/d)
    Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. (u. a. Elite Dangerous für 6,99€, Planet Coaster für 10,50€, Struggling für 5,85€)
  3. 21,24€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minidisc gegen DCC: Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre
Minidisc gegen DCC
Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre

Vor 30 Jahren hat Sony die Minidisc als Nachfolger der Kompaktkassette angekündigt - und Philips die Digital Compact Cassette. Dass sich an diese nur noch Geeks erinnern, hat Gründe.
Von Tobias Költzsch


    Neue Editionen von Koch Films: David Lynchs Dune jetzt auch in 4K
    Neue Editionen von Koch Films
    David Lynchs Dune jetzt auch in 4K

    Vier Wochen nach dem Kinostart von Denis Villeneuves Dune, präsentiert Koch Films David Lynchs Version aus dem Jahr 1984 in einer 4K-Edition.
    Von Peter Osteried

    1. Science-Fiction der Neunziger Babylon 5 wird neu aufgelegt
    2. 25 Jahre Independence Day Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg
    3. Dune Der Wüstenplanet so schön wie nie zuvor

    Kaufberatung: Macbook Air oder Macbook Pro und wenn ja, welches?
    Kaufberatung
    Macbook Air oder Macbook Pro und wenn ja, welches?

    Apple macht es Kunden nicht leicht, das richtige Macbook zu finden. Wir geben Entscheidungshilfe.
    Von Andreas Donath

    1. Apple Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
    2. Apple Macbook Pro mit M1X soll 16 GByte Speicher erhalten
    3. Apple Warnung vor Display-Rissen bei Macbook Air und Pro