Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Dienstleister: Streit bei Materna

Ein Freund von mir arbeitet bei Materna Dortmund

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Freund von mir arbeitet bei Materna Dortmund

    Autor: grorg 19.10.16 - 18:11

    und was ich von ihm in den letzten Monaten gehört habe ist ziemlich 1:1 dieser Artikel.

    - Der Vorstand hat extrem versucht den Betriebsrat zu verhindern, Pläne dafür gab es schon seit Jahren aber niemand hat sich bisher getraut aus Angst gekündigt zu werden

    - Die Bezahlung ist scheiße. Massive Überstunden die laut Arbeitsvertrag nicht bezahlt werden und abfeiern ist nicht wegen massivem Termindruck. 100-200 Überstunden im Monat sind Standard aber einfach mal 1-2 Wochen abfeiern geht nicht weil überall Deadlines sind und man alle hängen lassen würde. Und in 2 1/2 Monaten verfallen sie alle .......

    - Mitarbeiter mit Altverträgen haben anscheinend gute Boni/gute Konditionen damals rausgehandelt und haben Angst vor einem einheitlichen Tarifvertrag, der ihre Vorteile zunichte machen würde.

    Wir haben also Vorstand vs. Betriebsrat vs. Altverträge.


    Scheiß Arbeitsklima, scheiß Bezahlung aber im Lebenslauf sieht Materna halt immernoch super aus. Mal schauen wie lange er zum Burnout braucht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden), Schallstadt
  2. TeamBank AG, Nürnberg
  3. WBS GRUPPE, Berlin
  4. Zentrum Bayern Familie und Soziales, Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249€ + Versand
  2. 199€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

  1. Websicherheit: Datenlecks durch backup.zip
    Websicherheit
    Datenlecks durch backup.zip

    Viele Webseiten stellen unbeabsichtigt Backup-Dateien zum Download bereit. Sie lassen sich durch einfaches Erraten von Dateinamen wie backup.zip finden. Bei einer Datingbörse waren beispielsweise Hunderttausende von Profilen abrufbar.

  2. Blade 15 Advanced: Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
    Blade 15 Advanced
    Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller

    Das Blade 15 Advanced nutzt Hexacore-CPUs und eine sehr leistungsstarke Grafikeinheit: In der Base-Version des Blade 15 steckt eine Geforce RTX 2060, im Advanced-Modell gleich eine Geforce RTX 2080 Max-Q.

  3. Windows 10: Microsoft will Paint auch in Zukunft nicht entfernen
    Windows 10
    Microsoft will Paint auch in Zukunft nicht entfernen

    Schon öfter hat Microsoft das Malprogramm Paint einstellen wollen. Allerdings wird die Software auch in der kommenden Windows-Version 1903 enthalten sein. Das Unternehmen versichert zudem, dass dieses Programm vorerst nicht verschwinden wird.


  1. 16:00

  2. 15:50

  3. 15:43

  4. 15:00

  5. 15:00

  6. 15:00

  7. 14:02

  8. 13:32