Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Dienstleister: Streit bei Materna

Wirklich +140% ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wirklich +140% ?

    Autor: bccc1 14.10.16 - 11:48

    Das kommt mir ganz schön viel vor. Sicher, dass nicht eine Erhöhung AUF 140%, also +40% gemeint ist?

  2. Re: Wirklich +140% ?

    Autor: PiranhA 14.10.16 - 12:09

    Kann alles sein. Ohne konkrete Zahlen sagt das genau gar nichts aus. Wenn man trotz ordentlichen Umsatz bisher einfach nur schlechten Gewinn eingefahren hat, lässt sich der Gewinn recht einfach steigern, indem man einfach die Kosten intern senkt bzw. Mitarbeiter effizienter arbeiten können. Wenn die Mitarbeiter das alles mittragen und keine Arbeit liegen bleibt, einfach durch Optimierungen, kann das schon sein. So was sind dann allerdings einmalige Effekte. Lässt sich also nicht jedes Jahr wiederholen ;)

    Also einfach als Bsp. nehmen wir die 210 Mio. Umsatz. Bei fiktiven Kosten von 205 Mio. bleiben 5 Mio. Gewinn. Steigert man den Umsatz auf 212 Mio. und senkt die Kosten auf 200. Mio hat man nun einen Gewinn von 12. Mio (+ 140%).

    In dem Artikel wird ja gesagt, dass man nun branchenübliche Margen einfahren will. Man ist also aktuell sehr unterdurchschnittlich und will nur auf das Niveau kommen, wo der Rest schon lange ist. Klingt jetzt erstmal nicht nach einer unlösbaren Aufgabe.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.16 12:14 durch PiranhA.

  3. Re: Wirklich +140% ?

    Autor: thdirks 14.10.16 - 14:23

    IG MEtall
    https://netkey40.igmetall.de/homepages/dortmund/hochgeladenedateien/Materna/Materna_Flugblatt%202.pdf

    EBIT von 2,7% bisn 2018 auf 6 - 8 %

  4. Einfach Mathematik

    Autor: DrWatson 15.10.16 - 20:51

    Wenn die Marge bei 1% liegt und du erhöhst sie auf 2,4% dann hast du sie um 140% erhöht. Du hättest auch 1,4% sagen können, aber das klingt natürlich nicht so toll in einem Newsartikel.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. BWI GmbH, Meckenheim
  3. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Bonn
  4. Karle Recycling GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 149,90€ + Versand
  4. 449€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
    Dark Mode
    Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

    Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
    Von Mike Wobker

    1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
    2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
    3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
      Funklöcher
      Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

      Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

    2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
      Bethesda
      Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

      Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

    3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
      Roli Lumi
      Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

      Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


    1. 18:13

    2. 17:54

    3. 17:39

    4. 17:10

    5. 16:45

    6. 16:31

    7. 15:40

    8. 15:27