1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT: Welches Informatikstudium passt…

Computerlinguistik

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Computerlinguistik

    Autor: Raphael_ 26.08.19 - 12:44

    Mir wird hier der Studiengang Computerlinguistik zu knapp charakterisiert. Laien erkläre ich es gerne als „künstliche Intelligenz für natürliche Sprache“. Neben einfacher Sprachsteuerung geht es nämlich vor allem um Technologien wie digital personal assistants (Siri/Alexa), Machine Translation, Textzusammenfassung oder Information Extraction (Suchmaschinen). Im englischen heißt das ganze Natural Language Processing und ist der gefragteste „skill“ bei Firmen wie Google, Facebook usw. Man muss nur aufpassen, dass der Studiengang nicht zu sehr von der Linguistik Seite kommt, weil dann studiert man praktisch Linguistik und lernt nur ein paar Tools um seine linguistischen Analysen zu unterstützen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 26.08.19 12:48 durch Raphael_.

  2. Re: Computerlinguistik

    Autor: splash42 26.08.19 - 13:38

    Momentan vielleicht, aber diese Sachen sind und werden immer ausgereifter und ob die noch ein ganzes Berufsleben brauchen, um die perfekte Sprach-KI zu bauen, wage ich zu bezweifeln. Die sind ja jetzt schon verdammt gut und wenn es dann um höhere kognitive Fähigkeiten der sog. Chat-Bots geht, werden sicherlich wieder andere Disziplinen gefragt sein.

  3. Re: Computerlinguistik

    Autor: Raphael_ 26.08.19 - 13:56

    Ab welchem Zeitpunkt sind Sprach-KIs denn perfekt? Singularität?

  4. Re: Computerlinguistik

    Autor: Junkerrath 26.08.19 - 23:21

    Das wird auch erstmal so bleiben. Chatbots sind nur eine Anwendung. Kein Problem keine Lösung und keine Technologie. Die Klassifikation von Texten (Intention) die Erkennung von Entitäten (NER), und Dialog Control... das sind Probleme (Drei Probleme die ein bestimmter Ansatz einen Chatbot zu bauen impliziert). Lösungen gab es lange vor Chat Bots (SVM, CRF, HMM) und wird es lange danach geben und die Technologie wird sich ständig wandeln. Gleiches gilt für digitale Assistenzsysteme.
    Also ja, man wird auch in Zukunft NLP Experten brauchen. NLP Experten sind idR spezialisierte Machine Learning Experten.

    P.S.: Suchmaschinen sind information retrieval und nicht information extraction.

  5. Re: Computerlinguistik

    Autor: splash42 27.08.19 - 17:47

    Raphael_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ab welchem Zeitpunkt sind Sprach-KIs denn perfekt? Singularität?

    Dann, wenn es sie so gut sind, dass Facebook & Co. keinen Sinn mehr darin sehen, noch mehr Geld in die Dinger zu pumpen. Bei einem Chatbot, wenn er jede Sprache sicher erkennt und sprechen kann und wenn ich mir die Entwicklung in letzter Zeit so angucke, wird das nicht mehr so lange dauern. Mag sein, dass es danach noch weitere Probleme gibt, wie es sie in der Linguistik schon immer gab, nur dann eher wieder im universitären Umfeld und da ist der Bedarf nicht so hoch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. bizIT Firma Hirschberg, Berlin
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Eschborn, Berlin
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. SCHOTT AG, Mitterteich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de