1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT: Welches Informatikstudium passt…

Umschulungen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Umschulungen

    Autor: ip_toux 26.08.19 - 10:03

    Vor 6 Jahren habe ich beim Arbeitsamt eine Umschulung beantragt zum IT-Software Entwickler, ich habe 26 A4 Seiten Quellcode und eine Zukunftsvision (Erklärung weshalb in 5 Jahren Entwickler benötigt werden (App-Boom, Ki, etc)) wurde abgelehnt mit der Begründung "Gibt es genug".

  2. Re: Umschulungen

    Autor: Astorek 26.08.19 - 11:16

    Ehrlicher Rat: Nirgendwo sonst als beim Jobcenter musst du für jeden noch so kleinen Mist Widerspruch einlegen. Am besten übers Telefon noch drohen dir Rechtliche Hilfe zu holen.

    Faustregel beim Jobcenter (der aktuelle Name fürs Arbeitamt): Du bist dort erstmal eine Nummer, und die Sachbearbeiter haben genaue Vorgaben wie sie mit einzelnen Fällen verfahren sollen. Du musst unangenehm werden, wenn du mehr willst als "Schema F"-Behandlung. Du bist dort hauptsächlich eine Aktennummer, mehr leider nicht.

    Man merkt, dass sich Peter Hartz damals vom Gefängnissystem hat inspirieren lassen, wo du auch für jede noch so kleine Erleichterung Anträge und Bestätigungen (etc.) ausfüllen und eine Erlaubnis erbetteln darfst...

    (Sorry, ich hab meine eigenen Erfahrungen mit dem Jobcenter von vor über 8 Jahren gesammelt und ich bezweifle, dass sich die Art, wie dort mit Klienten umgegangen wird, geändert haben... Ich bin froh dass ich von derlei behördlichen Einrichtungen nichts mehr zu tun habe...)

  3. Re: Umschulungen

    Autor: Fluffypony 26.08.19 - 12:34

    Hättest du nach einer Umschulung zum Altenpfleger gefragt hättest du sie sofort bekommen. Leider ist der Kenntnissstand der Sachbearbeiter zum Arbeitsmarkt dort um 5-15 Jahre veraltert.

    Und nein, das mit dem Schema F läuft auch heute noch genau so.

  4. Re: Umschulungen

    Autor: RudyMentaire 26.08.19 - 14:25

    Vielleicht hättest du deinen Quellcode nebst Vision einem potentiellen Arbeitgeber direkt vorlegen sollen. Wäre vermutlich die bessere Wahl gewesen. Ich hoffe du hast dich dadurch nicht entmutigen lassen und machst das heute auch ohne Umschulung.

  5. Re: Umschulungen

    Autor: CSCmdr 27.08.19 - 06:32

    > 26 A4 Seiten Quellcode

    Du hast ernsthaft deinen Quellcode auf 26 Seiten AUSGEDRUCKT? :D
    Sorry, aber das kann kein IT'ler ernst nehmen.

  6. Re: Umschulungen

    Autor: taifun850 27.08.19 - 08:40

    CSCmdr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > 26 A4 Seiten Quellcode
    >
    > Du hast ernsthaft deinen Quellcode auf 26 Seiten AUSGEDRUCKT? :D
    > Sorry, aber das kann kein IT'ler ernst nehmen.

    Und deswegen wird man ihn auch eher als Putze sehen.

    Wenn ich das als Bewerbung sehen würde, dann wäre der Lachanfall interessant ;)

  7. Re: Umschulungen

    Autor: ip_toux 27.08.19 - 11:41

    taifun850 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CSCmdr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > 26 A4 Seiten Quellcode
    > >
    > > Du hast ernsthaft deinen Quellcode auf 26 Seiten AUSGEDRUCKT? :D
    > > Sorry, aber das kann kein IT'ler ernst nehmen.
    >
    > Und deswegen wird man ihn auch eher als Putze sehen.
    >
    > Wenn ich das als Bewerbung sehen würde, dann wäre der Lachanfall
    > interessant ;)

    Ihr seid ja wirklich sehr schlau, wie überzeugst Du eine Dame die von Computer keine Ahnung hat? Sollte ich etwa den Compelierten Code deiner Meinung nach dort auf dem Rechner installieren und ausführen? Der Ausdruck diente lediglich als Anschauungsmaterial damit die sehen dass ich des wirklich selbst geschrieben habe. Wäre ja auch zu einfach wenn da jeder Hinz und Kunz dahin gehen könnte und behaupten er könne programmieren! Vor 6 bis 7 Jahren sah Die Welt dann doch noch etwas anders aus wenn es um des Thema Umschulung ging.

    Aber gut ist auch egal, will jetzt euer selbst gepushtes Ego nicht kaputt machen sonst fühlt ihr euch noch schlecht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.08.19 11:42 durch ip_toux.

  8. Re: Umschulungen

    Autor: norbertgriese 27.08.19 - 14:53

    Ich habe selbst ab 1986 Umschüler gehabt und teilweise auch umgeschult.

    So um 2015 rum mein Wissensstand:
    - es muss ein Grund vorliegen, warum man umschulen will. Z.B. Darf als Elektriker nicht auf Leitern steigen oder als Koch Allergie gegen Mehl. Attest zum abheften für das Amt
    - drei Jahre arbeitslos reichte auch.
    - testarbeiten bei einer Firma, die so aussieht, als hätte sie Bezug zum gewünschten Beruf. Wichtig: Tolles Zeugnis von dieser Firma zum Abheften für das Amt.
    - evtl. Als Arbeitgeber mal die Sachbearbeiterin anrufen.

    Dann wird i.d.R. Genehmigt, aber nur verkürzte Ausbildung 2 Jahre. Falls man bei der IHK durchfällt, sind weitere 6 Monate kein Ding.

    Das kann aktuell anders sein.

    Norbert

  9. Re: Umschulungen

    Autor: Michael H. 27.08.19 - 16:27

    Lass dich nicht foppen.
    Ich war 2009 beim Arbeitsamt nach meiner Bundeswehrzeit. Mei, "arbeitslos" gemeldet... musste ja wenn de keiner festen Beschäftigung nachgehst... da hatte ich erst einen richtigen Deppen der mir totalen Scheiss vermitteln wollte und mich behandelt hat als ob ich geistig behindert wäre... hab dann auf lautstarken Protest nen anderen Sachbearbeiter bekommen... der war gnadenlos ehrlich.. der hat meine Unterlagen gesichtet, mit mir 15-20 Minuten über alles mögliche gequatscht und dann nur noch folgenden Satz rausgehauen.

    "Herr H., es tut mir leid... aber ich verstehe nicht was sie hier wollen. Sie brauchen doch überhaupt keine Unterstützung vom Arbeitsamt. Ihre Bewerbungsvorlagen sehen spitzenmäßig aus... ich hab schon sehr lange nicht mehr so ordentliche und auch ansprechende Bewerbungsunterlagen gesehen.. sie wissen exakt was sie wollen, sie sind meines Erachtens nach hochintelligent und können sich den Quatsch hier doch sparen... da kriegen sie doch locker wesentlich bessere Jobs als die, die wir ihnen hier aufn tisch legen können wenn wir ehrlich sind. Wissen se was. Ich füll meinen Bericht aus. Das mach ich auch gleich noch für den nächsten Termin, wenn sie bis dahin nicht eh schon einen Job haben. Die Vorschläge die sie von uns erhalten sollen, werd ich gar nicht erst ausdrucken... das wäre nur Papierverschwendung. Wenn ich was richtig interessantes für Sie seh, lass ichs zukommen, aber das bezweifle ich. Ich mein solche Termine sind meiner persönlichen Meinung auch nur für Leute die einfach nichts auf Kette kriegen. Klar, ist n Pflichttermin in ihrem Fall... aber das haben sie absolut nicht nötig"

    Hat ja auch gestimmt. Die ersten zwei Bewerbungen wurden ne Woche später mit ner Einladung zum Vorstellungsgespräch beantwortet. Die erste Firma hat mir nicht so gefallen, dafür die zweite. Das wars dann auch.

    Aufm Amt ist eben aufm Amt. Letztens wollt ich was bei der Gemeinde einreichen... kam so "geht nicht, sie haben die Unterlagen xy nicht fristgerecht abgegeben. Die wären vorgestern fällig gewesen"
    "Die hab ich aber schon vor 2 Wochen per Mail eingereicht auf dieses Postfach hier. Sehen sie, da ist sogar im gesendete Ordner mit Zeitstempel"
    "Ja aber das geht so nicht, die müssen se dann schon ausdrucken und vorbeibringen. Dann geht das auch nicht verloren, so kann ich leider nichts für sie tun"

    Entsprechend aus dieser jüngsten Erfahrung 2019 kann ich nur sagen "i feel you" wenn du deinen Code in diesem Kontext ausdruckst...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ATP Autoteile GmbH, Pressath
  2. ista International GmbH, Essen
  3. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  4. ECKware GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...
  2. 57,90€ statt 69,90€
  3. 2.399€ (inkl. 400€ Cashback - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit