1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jay Rosen über Wikileaks…
  6. Th…

Bei allem "Jubel" über wikileaks

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Bei allem "Jubel" über wikileaks

    Autor: Chrissie 29.07.10 - 10:39

    Kann es sein, dass du ein Problem damit hast, wenn Leute anderer Auffassung sind als du?

    Nur weil du Paranoid bist und glaubst alles was mit Dreck wirft.. da muss auch was dran sein, heißt das noch lange nicht, dass es auch bei allen anderen so sein muss.

  2. Re: Bei allem "Jubel" über wikileaks

    Autor: Tingelchen 29.07.10 - 10:55

    80h in der Woche? Hast du das schon einmal durchgerechnet?

    Der Tag hat 24h
    die Woche 7 Tage
    - Entspricht 168h
    Davon gehen 80h für Arbeit drauf
    - Rest 88h
    In den 80h sind allerdings keine Pausen enthalten.
    1x Täglich 1h Pause.
    - Rest 81h
    Der Mensch schläft im Schnitt 7h / Tag => 49h
    - Rest 32h (~4,5h je Tag)
    Davon ziehen wir noch einmal Waschen ab (im Schnitt je 1h / Tag) [Duschen, Zähneputzen, Anziehen, Ausziehen]
    - Rest 25h (~3,5h je Tag)
    Dann wohnt man ja auch nicht auf der Arbeit. Also hat man noch einmal Anfahrtszeit und Abfahrtszeit. Das ist allerdings nicht gut zu mitteln. Einige kommen hier zusammen auf 10min, andere auf über 2h.

    Sagen wir, das ca. 40% bis 60% der Restlichen Zeit pro Tag für Fahrzeiten drauf gehen. Im Klartext heißen deine 80h Arbeiten bei 1h Pause, das man eine Freizeit von fast 0h pro Tag hat. D.h. kein Auspannen, keine neue Kraft schöpfen. Wenn du willst das deine Mitarbeiter nach 10 Jahren psychisch und physisch komplett hinüber sind, dann läst man sie 80h in der Woche arbeiten.


    Arbeiten ist nicht Sinn des lebens. Es ist Mittel zum Zweck um leben zu können. Wenn die Arbeit jedoch das komplette Leben in anspruch nimmt, dann hat man genau 0 davon.

  3. Re: Bei allem "Jubel" über wikileaks

    Autor: TheTank 29.07.10 - 11:39

    @2:
    Und? Ihr dürft nicht vergessen das es 'Fakten' aus Sicht der USA und co sind. Da geht es nicht darum das es stimmt, sondern nur das man die Verbindung herstellen kann.

    Es zeigt vielleicht auch in was für einer Fantasiewelt die Invasoren da leben und wie sie selber mit den Informationen umgehen.

    Auch zeigt es wie sie und auch unsere Regierung uns ver*****.

    Philosophisch betrachtet eine Frage:
    Auch wenn 'unsere' Jungs besser ausgestattet wären, wäre es dann besser, da sie in einem falschen Krieg besser kämpfen könnten?
    IMHO Falsch ist falsch, egal wie qualitativ man es macht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Datenbankadministrator (m/w/d)
    mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  2. Frontend Software Engineer (w/m/d)
    ServiceOcean SalesDE GmbH, Köln
  3. Systemadministrator_in (m/w/d)
    Stadt Freiburg, Freiburg
  4. Trainee Finance & Controlling (m/w/d)
    AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen, Dresden, Erfurt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bildbearbeitungstool bei Github: Triangula und die Schönheit der Mathematik
Bildbearbeitungstool bei Github
Triangula und die Schönheit der Mathematik

Helferlein Triangula ist ein gelungenes Tool, um Bilder kunstvoll in Polygone zu zerlegen. Mit einem weiteren Tool können sie als Platzhalter auf Webseiten eingesetzt werden.
Von Kristof Zerbe

  1. Github Octoverse Mehrheit der Entwickler will nicht zurück ins Büro
  2. Github NPM-Pakete konnten beliebig überschrieben werden
  3. Code-Hoster Github will tägliche Entwicklungsaufgaben vereinfachen

In eigener Sache: Wo ITler am besten arbeiten
In eigener Sache
Wo ITler am besten arbeiten

Gutes Gehalt, cooler Tech-Stack - aber wie ist das Unternehmen wirklich? Golem.de hilft: Hier sind die Top-50-Arbeitgeber für IT-Profis.

  1. Boston Consulting Drei Viertel der IT-Fachleute offen für Jobwechsel
  2. Bundesdatenschutzbeauftragter Datenschutz-Kritik an 3G-Regelung am Arbeitsplatz
  3. Holacracy Die Hierarchie der Kreise

Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch