1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jay Rosen über Wikileaks…

Geht das auch in China?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geht das auch in China?

    Autor: Dirk Küpper 29.07.10 - 08:55

    Was ist denn wenn die Regierungen der Welt die Domain frei nach dem Motto: Du kumms hier net rein, einfach sperren lassen?

  2. Re: Geht das auch in China?

    Autor: Themenstarter 29.07.10 - 09:04

    und dann? heisst die seite eben wikistillleaks.org und weiter gehts. nahezu effektfrei würd ihc sagen...

    ******
    Brandstiftung ist SCHEISSE! Danke, dass ihr Penner mein Auto angezündet habt!

    http://www.abendblatt.de/hamburg/polizeimeldungen/article1580339/Sechs-Autos-gehen-in-Hohenfelde-in-Flammen-auf.html
    *****

  3. Re: Geht das auch in China?

    Autor: derf 29.07.10 - 09:07

    Der Rest der Welt erfährt es trotzdem und die Headlines aus dem Ausland werden dann von anderen Medien in China aufgegriffen. Ich denke es ist selbst für China extrem schwer, etwas "auszublenden", wenn die Medien vieler anderer Länder eine Schlagzeile aufgreifen.

    Natürlich kann ein Land wie China die Seiten von Wikileaks blockieren. Die Informationen sickern dann an anderen Stellen langsam ins Land.

  4. Re: Geht das auch in China?

    Autor: derf 29.07.10 - 09:08

    Ich behaupte China kann Domainen schneller sperren als man sie beantragt. Wenn das Kontrollsystem halbwegs brauchbar ist, reicht es, die Domain in eine Sperrliste aufzunehmen und mit den lokalen Proxies zu synchronisieren.

  5. Re: Geht das auch in China?

    Autor: Themenstarter 29.07.10 - 09:24

    die können dich auch schneller einsperren als du kucken kannst. nicht umsonst sind die zahlen der hinrichtungen durch den staat china ein staatsgeheimnis. ich wollte eigentlich nur sagen, dass die plattform irgendwoanders unter anderem namen wieder auftaucht und weitermacht. ist nicht so einfach totzukriegen.

    ******
    Brandstiftung ist SCHEISSE! Danke, dass ihr Penner mein Auto angezündet habt!

    http://www.abendblatt.de/hamburg/polizeimeldungen/article1580339/Sechs-Autos-gehen-in-Hohenfelde-in-Flammen-auf.html
    *****

  6. Re: Geht das auch in China?

    Autor: derf 29.07.10 - 09:36

    Das ist richtig. Das Sperren einer Domain hat zudem den unerwünschten Effekt, noch mehr Aufsehen bzgl. des Informationsangebots zu wecken. Frei nach dem Motto: "Regeln sind da, um gebrochen zu werden".

  7. Re: Geht das auch in China?

    Autor: Themenstarter 29.07.10 - 09:45

    ich würd eher sagen "verbotenes reizt besonders" und das ist auch noch ein faktor der wikileaks nicht so schnell sterben lässt. aber china ist ja leider die erfinderin der zensur... die werden schon irgendwas dämliches tun und sich mal wieder selbst vor der ganzen welt beweisen, wie klein im geiste sie eigentlich sind :)

    ******
    Brandstiftung ist SCHEISSE! Danke, dass ihr Penner mein Auto angezündet habt!

    http://www.abendblatt.de/hamburg/polizeimeldungen/article1580339/Sechs-Autos-gehen-in-Hohenfelde-in-Flammen-auf.html
    *****

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leiter Entwicklung / Head of Development (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  2. Junior-Inhouse-Consultant (m/w/d)
    MVV Energie AG, Mannheim
  3. Berechtigungsmanager/in (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
  4. Professur "Wirtschaftsinformatik und Mathematik"
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de