Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jay Rosen über Wikileaks: "Keine…

Koch-TV

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Koch-TV

    Autor: Anonymer Nutzer 29.07.10 - 02:14

    ähhmm... das ZDF berichtet nicht gerade positiv über wikileaks und insbesondere über Julian Assange im Auslandsmagazine. Zitiert ausrechnet dass der angeblich "freie Jounarlismus" (Washington-Post) vorsichtig - im Sinne der USA - im Umgang mit den Daten sein müsse und dass es damals Jahre gebraucht habe um einer Sache auf den Zahn zu fühlen. Wahrscheinlich jene Jahre bis das Arschloch dem die Zähne gehörten unter der Erde liegt und ohnehin nicht mehr greifbar ist.

    In unseren Regierungen stinkt es drei Meilen gegen den Wind. So sehr dass ein Schweinestall dagegen schon wieder eine Wohltat für unser Riechorgan darstellt.

    Und es wurde längs Zeit dort auszumisten. Nicht umsonst versuchen ausgerechnet jene Regierungen, inkl. der Justiz, die Rechte der Bürger einzuschränken und eine allumfassende Kontrolle über das WWW zu erlangen. An einer wirklichen Bekämpfung sind die weder interessiert noch werden sie damit Pedofile in ihrem Treiben einschränken. Das findet nicht im WWW stand, sondern immer hinter verschlossenen Türen und häufig mit Billigung der Mütter selbst (Sex-Handel. Kinder als Ware). Fängt schon im Fernsehen an "ach wie niedlich" oder DSDS, Hauptschüler mit Anspruch zum Pornostar ...:/

    Wir sind die jenigen welche deren Kriege und untaten mit unseren Steuergeldern finanzieren, inkl. der Geheimdienste. Dabei werden wir schlechter informiert als jeder Kleinaktionär an der Börse. Und das von unseren eigenen Angestellten.

    Es wird Zeit für eine friedliche Revolution und Inhalte wie wikileaks eröffnen uns neue Blickfelder. Die bisherigen Leidtragenden waren übrigens immer Informanten. Ansonsten fallen mir keine anderen Opfer ein.

    Wenn wir das zulassen, dann geht der ganze mist wieder von vorne los und wir hinterlassen nachfolgenden Generationen eine Zukunft in der wir selbst niemals hätten leben wollen.

  2. Re: Koch-TV

    Autor: asdfasdf2 29.07.10 - 06:52

    Läßt du dir bitte mal was verschreiben ?

  3. Re: Koch-TV

    Autor: Prypjat 29.07.10 - 07:30

    asdfasdf2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Läßt du dir bitte mal was verschreiben ?

    Läßt Du ihn mal bitte sein Meinung?
    Wenn sie Dir nicht passt, kannst Du etwas dazu Beitragen, ansonsten halt den Rand.

  4. Re: Koch-TV

    Autor: Gehirnwähler 29.07.10 - 10:43

    Wenn's nur seine Meinung wäre.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. S&G Automobil AG, Karlsruhe-Knielingen
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. RSG Group GmbH, Berlin
  4. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,00€ (Bestpreis!)
  2. 339,00€ (Bestpreis!)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55