1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jobs: Spielebranche sucht Entwickler…

Re: Mir tut Daniel Ziegener leid, solche Themen sollten gar kein Kommentarforum mehr bekommen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Mir tut Daniel Ziegener leid, solche Themen sollten gar kein Kommentarforum mehr bekommen

    Autor: wurstdings 04.12.19 - 10:07

    dilaracem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist wirklich so peinlich und man kann es sich an fünf Fingern
    > ausrechnen, was herauskommt, wenn man in IT-Foren über Feminismus oder
    > Quote diskutieren lässt.
    Wie man in den Wald hineinruft ... ich denke sobald der erste Artikel über Geschlechtsverteilung und Gleichberechtigung kommt, der nicht völlig fehlerhaft recherchiert ist und grobe logische Fehler hat, sowie dem bösen weißen Mann alle Schuld zuschiebt, wird auch eine ganz andere Diskussionskultur entstehen.
    > Immer das gleiche Klientel, das sich hier äußert,
    Logisch, hier wird ja nicht über Nacht die gesamte Leserschaft ausgetauscht.
    > weil die IT-Branche durchsetzt ist von diesem gesellschaftsschädlichen
    > Männlichkeitsgebaren.
    Ähm, du hast wahrscheinlich zu viele Genderartikel auf Golem gelesen. Oder hast du dafür irgendwelche Belege?
    > Selbst die wenigen Frauen hier haben sich diesem
    > Umfeld schon angepasst. Vielleicht glauben sie sogar, sie würden bei der
    > nächsten Beförderung nicht übergangen, wenn sie das machen.
    ^_^ du alter Schlingel willst uns doch nur trollen oder? So **** kann man doch garnicht sein und an sowas selbst glauben.
    Habe zumindest noch nie gehört, dass jemand aufgrund privater komentare in einem Forum irgendwo befördert wurde.
    > Mir tut der Autor richtig leid, dass er so einen Mist unter seinem Artikel
    > lesen muss.
    Mir tun die Leser leid, dass sie jetzt einmal die Woche so einen Artikel lesen müssen.
    > Deshalb bin ich dafür, dass solche Artikel, die regelmäßig
    > solche Reaktionen bekommen, in Zukunft einfach für sich stehen und es dafür
    > kein Kommentarforum mehr gibt.
    Genau, jeder der so Genderschwachsinn nicht lobpreist muss mundtot gemacht werden. Es gibt nur eine richtige Meinung und das ist meine!
    > Der sollte allerdings nur mal 5 Minuten dazu
    > googeln und sich fragen, warum ein Verein, der Rechtsextreme unterstützt,
    > diesen Preis vergeben hat.
    Genau, wer ne andere Meinung hat, ist ein Nazi. Ich denke du bist auf einem sehr guten Weg, weil du so weltoffen und vorurteilsfrei diskutierst.

  2. Re: Mir tut Daniel Ziegener leid, solche Themen sollten gar kein Kommentarforum mehr bekommen

    Autor: OderUnd 06.12.19 - 08:00

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dilaracem schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist wirklich so peinlich und man kann es sich an fünf Fingern
    > > ausrechnen, was herauskommt, wenn man in IT-Foren über Feminismus oder
    > > Quote diskutieren lässt.
    > Wie man in den Wald hineinruft ...
    Die Leser wurden persönlich beleidigt, sodass sie gegen Lux und Co. rumpöbeln? Ist mir wohl entgangen... Oh! Zu sagen, dass auch Frauen Gamer sind ist schon eine Beleidigung für den "wahren Gäymär©™®", habe ich doch glatt vergessen, wie sehr manche Menschen Wein mit Salz mögen!

    PS: Ok, manche Sensibelchen mit panzerstahlharten Nerven wurden "beleidigt" (Sind Beleidigungen, laut Gämelern, nicht Teil des Internets und wer damit ein Problem hat, kann einfach Windows deinstallieren?). Und nun? Sind wir so erwachsen, beleidigen zurück und weinen dann "aber der Maxi hat angefangen"?

    > ich denke sobald der erste Artikel über
    > Geschlechtsverteilung und Gleichberechtigung kommt, der nicht völlig
    > fehlerhaft recherchiert ist und grobe logische Fehler hat
    Gab es doch. Die, in denen z.B. Studien zitiert werden. Leider haben die Studien nicht die Meinung des Mannes bestätigt, und das ist wirklich Feminazi...

    > sowie dem bösen
    > weißen Mann alle Schuld zuschiebt,
    Ich höre diesen Mist oft, besonders rechtsradika... ähm, ich meine, "Nicht-grün-links-versiffte, nicht-gender-terror RATZIONALE SKÄPTIKA" verbreiten das sehr gerne. Opferrolle und mimimi ist aber sehr unmännlich ;)

    > ird auch eine ganz andere
    > Diskussionskultur entstehen.
    Oder wenn der Durchschnittskommentator hier anfängt, Fakten und Logik zu benutzen.

    > > Immer das gleiche Klientel, das sich hier äußert,
    > Logisch, hier wird ja nicht über Nacht die gesamte Leserschaft
    > ausgetauscht.
    Ich hoffe sehr, dass der Großteil der IT-ler doch mehr Hirn besitzen, als man hier in den Kommentaren zu dem Thema zu sehen bekommt.

    > > weil die IT-Branche durchsetzt ist von diesem gesellschaftsschädlichen
    > > Männlichkeitsgebaren.
    > Ähm, du hast wahrscheinlich zu viele Genderartikel auf Golem gelesen. Oder
    > hast du dafür irgendwelche Belege?
    Ich vermute, die Studien, die Frau Lu... Oh, sorry, die hat eine falsche Meinung und ist somit Feminazi und somit sind nach Kant, Sokrates und Obelix die verlinken Studien auch Mist! Schach-Matt, Gender-Kultis!1!1!

    > > Selbst die wenigen Frauen hier haben sich diesem
    > > Umfeld schon angepasst. Vielleicht glauben sie sogar, sie würden bei der
    > > nächsten Beförderung nicht übergangen, wenn sie das machen.
    > ^_^ du alter Schlingel willst uns doch nur trollen oder? So **** kann man
    > doch garnicht sein und an sowas selbst glauben.
    > Habe zumindest noch nie gehört, dass jemand aufgrund privater komentare in
    > einem Forum irgendwo befördert wurde.
    Leseverständnis?

    > > Mir tut der Autor richtig leid, dass er so einen Mist unter seinem
    > Artikel
    > > lesen muss.
    > Mir tun die Leser leid, dass sie jetzt einmal die Woche so einen Artikel
    > lesen müssen.
    Man kann auch so groß, stark und mutig sein, und Artikel NICHT LESEN, wenn diese die moralischen Klammern des Lesers sprengen und diesen triGGern :)

    > > Deshalb bin ich dafür, dass solche Artikel, die regelmäßig
    > > solche Reaktionen bekommen, in Zukunft einfach für sich stehen und es
    > dafür
    > > kein Kommentarforum mehr gibt.
    > Genau, jeder der so Genderschwachsinn nicht lobpreist muss mundtot gemacht
    > werden.
    Bullshi... Ähm, ich meine, Bingo! Ich habe in dem Forum bei dem Thema schon "kein Wahrer Gäyma" und "Jungs mögen Traktoren Dank Evolution" ankreuzen können!

    >Es gibt nur eine richtige Meinung und das ist meine!
    Schöne Projektion :)

    > > Der sollte allerdings nur mal 5 Minuten dazu
    > > googeln und sich fragen, warum ein Verein, der Rechtsextreme
    > unterstützt,
    > > diesen Preis vergeben hat.
    > Genau, wer ne andere Meinung hat, ist ein Nazi. Ich denke du bist auf einem
    > sehr guten Weg, weil du so weltoffen und vorurteilsfrei diskutierst.
    Nein, wer rechtsradikal ist, ist rechtsradikal. Warum man ausgerechnet Pegida-NPC-Sprechblasen raushauen muss, verstehe ich nicht. Falls dein Bot-Script es zulässt: Einfach recherchieren...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.19 08:12 durch OderUnd.

  3. Re: Mir tut Daniel Ziegener leid, solche Themen sollten gar kein Kommentarforum mehr bekommen

    Autor: wurstdings 06.12.19 - 14:13

    OderUnd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wurstdings schrieb:
    > > Wie man in den Wald hineinruft ...
    > Die Leser wurden persönlich beleidigt, sodass sie gegen Lux und Co.
    > rumpöbeln? Ist mir wohl entgangen
    Wenn man mit fadenscheinigen "Begründungen" oder auch ganz ohne Begründung" alle Männer in der IT für diverse Missstände verantwortlich macht, für die Sie nachweislich nix können. Ja da fühlen sich viele (hier sind nunmal hauptsächlich IT-Männer unterwegs) beleidigt.
    Das heist nicht, dass ich irgendwelche Beleidigungen von welcher Seite auch immer gut finde.
    > > ich denke sobald der erste Artikel über
    > > Geschlechtsverteilung und Gleichberechtigung kommt, der nicht völlig
    > > fehlerhaft recherchiert ist und grobe logische Fehler hat
    > Gab es doch. Die, in denen z.B. Studien zitiert werden. Leider haben die
    > Studien nicht die Meinung des Mannes bestätigt, und das ist wirklich
    > Feminazi...
    Nein die Studien haben nicht die Behauptungen der Autorin unterstütz sondern den "ist-Zustand" aufgezeigt. Daraus wurden dann unlogische Rückschlüsse auf Diskriminierung geschlossen. Das wurde auch in den jeweiligen Artikeln angemerkt. Aber anscheinend von dir nur als Pöbeln und Beleidigung abgetan.
    > > sowie dem bösen
    > > weißen Mann alle Schuld zuschiebt,
    > Ich höre diesen Mist oft, besonders rechtsradika
    Und schon wieder: falsche Meinung -> rechts -> Nazi
    Da muss man sich nicht wundern, dass die Reaktionen so sind wie hier in den Kommentaren. Weist du überhaupt, wie rechtsradikal definiert wird? Ist dir klar, dass jemand der nichts mit rechtem Gedankengut anfangen kann ungern öffentlich als rechts diffamiert wird?

    Mir ist egal wie Männlich oder nicht meine Aussagen sind, im Gegensatz zu vielen SJW lass ich mich nämlich nicht auf plumpe Beleidigungen zurückfallen, wenn ich keine Argumente mehr finde. Da kann man auch einfach mal selbst reflektieren und eventuell die eigene Meinung überdenken.
    > > ird auch eine ganz andere
    > > Diskussionskultur entstehen.
    > Oder wenn der Durchschnittskommentator hier anfängt, Fakten und Logik zu
    > benutzen.
    Die von dir ohne Belege vordefinierten "Fakten"?
    > > hast du dafür irgendwelche Belege?
    > Ich vermute, die Studien, die Frau Lu...
    Na dann zeige doch mal die genaue Stelle im Artikel von Frau Lux und ich wette mit dir, dass ich dir sofort den logischen Fehlschluss aufzeigen kann. Da braucht es garkeine Beleidigungen zu.

    Das ist deine Chance meinen logischen Fehlschluss aufzudecken. Wenn von dir weiter nur plumpe Beleidigung ohne Ende kommen werde ich jedoch einfach nichtmehr antworten.
    > Leseverständnis?
    Sorry, dann habe ich das wohl missverstanden, wie war es denn gemeint?
    > Man kann auch so groß, stark und mutig sein, und Artikel NICHT LESEN, wenn
    > diese die moralischen Klammern des Lesers sprengen und diesen triGGern :)
    Man kann auch stark und mutig sein und die Kommentare einfach nicht lesen.
    > Bullshi... Ähm, ich meine, Bingo! Ich habe in dem Forum bei dem Thema schon
    > "kein Wahrer Gäyma" und "Jungs mögen Traktoren Dank Evolution" ankreuzen
    > können!
    Ähm was willst du sagen?
    > Nein, wer rechtsradikal ist, ist rechtsradikal.
    Und wer nicht rechtsradikal ist, ist nicht rechtsradikal. Wolltest du mit dieser Aussage irgendwas beweisen oder warum schreibst du eine inhaltslose Tautologie hier hin?
    Schreibe bitte mal deine Definition von Rechtsradikal, denn du hast wahrscheinlich den Begriff nicht verstanden.

  4. Re: Mir tut Daniel Ziegener leid, solche Themen sollten gar kein Kommentarforum mehr bekommen

    Autor: OderUnd 07.12.19 - 12:44

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OderUnd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wurstdings schrieb:
    > > > Wie man in den Wald hineinruft ...
    > > Die Leser wurden persönlich beleidigt, sodass sie gegen Lux und Co.
    > > rumpöbeln? Ist mir wohl entgangen
    > Wenn man mit fadenscheinigen "Begründungen" oder auch ganz ohne Begründung"
    > alle Männer in der IT für diverse Missstände verantwortlich macht, für die
    > Sie nachweislich nix können.
    Lesen -> Verstehen -> Nochmal lesen -> Nochmal verstehen. Das ist ein ehrlich gemeinter Ratschlag: Lies und verstehe bitte, was die böse Lux so geschrieben hat. Deiner Aussage nach kann ich folgern, dass mindestens eine der beiden nicht unfallfrei durchgeführt wurde...

    > Ja da fühlen sich viele (hier sind nunmal hauptsächlich IT-Männer unterwegs) beleidigt.
    https://youtu.be/tVqrGoNQWyA?t=55

    > Das heist nicht, dass ich irgendwelche Beleidigungen von welcher Seite auch
    > immer gut finde.
    Und warum verteidigst du die dann hier im vorherigen Satz? Ist das wirklich so schwer zu sagen: "Ja, Lux und Co. hat den ganzen Stierfladen nicht verdient und dieses Verhalten ist eines ITlers nicht würdig."? Stattdessen entschuldigst du hier das Verhalten, schiebst die Schuld auf andere und weigerst dich, dich zu distanzieren.

    Ok, Distanzierung ist zu viel verlangt, das kann sein. Versuch aber wenigstens, dich nicht wie ein menschliches Schutzschild vor die Pöbler zu werfen, ok? Dann werden deine halb-herzigen "Aussagen" etwas glaubhafter.

    > > > ich denke sobald der erste Artikel über
    > > > Geschlechtsverteilung und Gleichberechtigung kommt, der nicht völlig
    > > > fehlerhaft recherchiert ist und grobe logische Fehler hat
    > > Gab es doch. Die, in denen z.B. Studien zitiert werden. Leider haben die
    > > Studien nicht die Meinung des Mannes bestätigt, und das ist wirklich
    > > Feminazi...
    > Nein die Studien haben nicht die Behauptungen der Autorin unterstütz
    > sondern den "ist-Zustand" aufgezeigt. Daraus wurden dann unlogische
    > Rückschlüsse auf Diskriminierung geschlossen. Das wurde auch in den
    > jeweiligen Artikeln angemerkt. Aber anscheinend von dir nur als Pöbeln und
    > Beleidigung abgetan.
    Selbes Problem wie eben: Du hast die Studien nicht gelesen, kann das sein? Bzw. verstanden? Tellerrand, bitte!

    > > > sowie dem bösen
    > > > weißen Mann alle Schuld zuschiebt,
    > > Ich höre diesen Mist oft, besonders rechtsradika
    > Und schon wieder: falsche Meinung -> rechts -> Nazi
    Erstmal: Zeige mir, wo ich Nazi geschrieben habe. Zeige mir, wo in meinem Kommentar (außer in deiner Fantasie) ich gesagt habe, dass jeder mit einer falschen Meinung ein Nazi ist. Wenn du es nicht kannst: https://youtu.be/tVqrGoNQWyA?t=55 + Selbstreflektion googlen.

    Nein:
    - Ich habe nur, ganz nach den Wünschen der AfD, ganz politisch inkorrekt und mit Mut zur Wahrheit angemerkt, dass deine Rhetorik gerne von rechtsradikalen verwendet wird.
    - Meine Beobachtung ist, dass auf eine "Tumbler-Feministin" mit 2 Followern, die etwas von weißen Männern schreibt, 40 NPC-YouTuber mit Millionen von Abonenten kommen, die darüber weinen.
    - Meine Beobachtung ist, dass nirgendwo, außer in einschlägigen Foren und Webseiten, über das gelabert wird, was du von dir gegeben hast.

    Wenn das deine Gefühle verletzt: Tut mir Leid. Fakten > Gefühle.

    > Da muss man sich nicht wundern, dass die Reaktionen so sind wie hier in
    > den Kommentaren.
    Oh, man wundert sich über einiges. Aber die Opferrolle in den Kommentaren ist sehr stark.

    > Weist du überhaupt, wie rechtsradikal definiert wird?
    Ich? Ja. Du? Nein. Tipp: Auf jeden Fall nicht: "Jeder mit einer falschen Meinung."

    > Ist dir klar, dass jemand der nichts mit rechtem Gedankengut anfangen kann
    > ungern öffentlich als rechts diffamiert wird?
    Bitte zeigen, wo ich das gemacht habe: Ich habe nur angemerkt, wo deine "Argumente" herkamen und wo die gerne verwendet werden. Derjenige, der solche Argumente benutzt, diffamiert sich selbst. Nicht der, der darauf hinweist. Wenn du das nicht willst: Erst denken und reflektieren, dann posten.

    > Mir ist egal wie Männlich oder nicht meine Aussagen sind,
    Das war ein Witz. Nicht alles so zu Herzen nehmen. Entschuldige, ich wusste nicht, dass ich dich nur mit Samthandschuhen anfassen darf.

    > im Gegensatz zu
    > vielen SJW lass ich mich nämlich nicht auf plumpe Beleidigungen
    > zurückfallen, wenn ich keine Argumente mehr finde.
    "SJW", was sich ins Deutsche so viel wie "Gutmensch" übersetzten lässt, wird oft als Beleidigung benuzt und hat mittlerweile die selbe Bedeutung wie "Linksgrünversifft", nämlich keine. Ist nur ein leeres Buzzword. Dass du hier Menschen, die eine andere Meinung haben als du, alle pauschal als "SJW" beleidigst, alle in einen Sack steckst, gleichzeitig aber weinst, dass du dich selbst mit Rechten in eine Reihe stellst, ist schon sehr ironisch :)

    > Da kann man auch einfach
    > mal selbst reflektieren und eventuell die eigene Meinung überdenken.
    Einsicht ist der erste Schritt zu Besserung.

    > > > ird auch eine ganz andere
    > > > Diskussionskultur entstehen.
    > > Oder wenn der Durchschnittskommentator hier anfängt, Fakten und Logik zu
    > > benutzen.
    > Die von dir ohne Belege vordefinierten "Fakten"?
    Nein. Wenn du meinen Kommentar gelesen und verstanden hättest, würdest du wissen, was ich meine.

    > > > hast du dafür irgendwelche Belege?
    > > Ich vermute, die Studien, die Frau Lu...
    > Na dann zeige doch mal die genaue Stelle im Artikel von Frau Lux und ich
    > wette mit dir, dass ich dir sofort den logischen Fehlschluss aufzeigen
    > kann. Da braucht es garkeine Beleidigungen zu.
    Das hätten die ~900 Kommantare unter den passenden Artikeln machen sollen. Leider kam das nicht.

    Zum Thema logische Fehlschlüsse: Schon Mal was von "Beweislastumkehr" gehört? Du behauptest, dass Lux Fehler macht, da muss nicht ICH liefern, sondern DU :)

    > Das ist deine Chance meinen logischen Fehlschluss aufzudecken. Wenn von dir
    > weiter nur plumpe Beleidigung ohne Ende kommen werde ich jedoch einfach
    > nichtmehr antworten.
    Oh. Schon erledigt, bevor du mir die Aufgabe überhaupt erteilt hast :) Aber einfach wegrennen, wenn man(n) (<-- ACHTUNG, WORTWITZ) das Argument verliert, ist schon sehr mut-zur-wahrheitig.

    > > Leseverständnis?
    > Sorry, dann habe ich das wohl missverstanden, wie war es denn gemeint?
    Das meine ich...

    > > Man kann auch so groß, stark und mutig sein, und Artikel NICHT LESEN,
    > wenn
    > > diese die moralischen Klammern des Lesers sprengen und diesen triGGern
    > :)
    > Man kann auch stark und mutig sein und die Kommentare einfach nicht lesen.
    Kein Sorge: Die Lux hat das ganz sicher nicht mehr getan, nach den ersten Paar, die sie persönlich beleidigt haben und keine Argumente hatten. Es sieht trotzdem nicht schön aus, wenn das hier im Forum geistert: Man kann Hundekot ignorieren und nicht reintreten und nicht daran schnuppern, die Straße sieht dennoch besser aus, wenn der Haufen entfernt wird.

    > > Bullshi... Ähm, ich meine, Bingo! Ich habe in dem Forum bei dem Thema
    > schon
    > > "kein Wahrer Gäyma" und "Jungs mögen Traktoren Dank Evolution" ankreuzen
    > > können!
    > Ähm was willst du sagen?
    Leseverständnis ;)

    > > Nein, wer rechtsradikal ist, ist rechtsradikal.
    > Und wer nicht rechtsradikal ist, ist nicht rechtsradikal. Wolltest du mit
    > dieser Aussage irgendwas beweisen oder warum schreibst du eine inhaltslose
    > Tautologie hier hin?
    Ich schrieb das, weil du ganz offensichlich eine fehlerhafte Definition von "rechtsradikal" hast, siehe oben.

    > Schreibe bitte mal deine Definition von Rechtsradikal, denn du hast
    > wahrscheinlich den Begriff nicht verstanden.
    Nein, "Jeder mit der falschen Meinung", ist NICHT die Definition... Vielleicht solltest DU das machen, als Übung?

  5. Re: Mir tut Daniel Ziegener leid, solche Themen sollten gar kein Kommentarforum mehr bekommen

    Autor: wurstdings 09.12.19 - 12:41

    OderUnd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lies und verstehe bitte, was die böse Lux so
    > geschrieben hat.
    Ich denke eher, du hast da was nicht verstanden. Ich habe jeden der 3 Artikel mindestens anderthalb mal gelesen und so komplex war das nun auch nicht, dass man das hätte missverstehen können.
    > youtu.be
    ?
    > > Das heist nicht, dass ich irgendwelche Beleidigungen von welcher Seite
    > auch
    > > immer gut finde.
    > Und warum verteidigst du die dann hier im vorherigen Satz?
    Wo bitte verteidige ich Beleidugung. Ich habe bestenfalls gesagt, dass es absehbar ist, dass auf bestimmte Behauptungen (die Beleidigend sind) ebenfalls Beleidigungen folgen. Das ist nunmal so, da im Internet jeder anonym seinen Dampf ablassen kann.
    > schiebst die Schuld auf andere und
    > weigerst dich, dich zu distanzieren.
    Da ich die Autorin nicht beleidigt habe brauche ich weder die Schuld auf jemanden schieben noch muss ich mich von irgendwas distanzieren. Ich gehe nicht in Sippenhaft für ITler nur weil ich auch einer binn. Jeder ist selbst für sein Geschreibsel verantwortlich.
    > Erstmal: Zeige mir, wo ich Nazi geschrieben habe.
    Hast du natürlich nicht direkt geschrieben, das habe ich nur impliziert, da der Unterschied zwischen Beiden für mich nicht relevant ist.
    Das jeder mit falscher Meinung rechts ist, ist ja nun kein deut besser als Nazi oder was auch immer.
    > - Ich habe nur, ganz nach den Wünschen der AfD, ganz politisch inkorrekt
    > und mit Mut zur Wahrheit angemerkt, dass deine Rhetorik gerne von
    > rechtsradikalen verwendet wird.
    Ich habe von Rechten hauptsächlich Beleidigungen (wie sie in deinen Posts zur Genüge vorkommen) und weniger logische Argumentationen gesehen (die in deinen Posts ebenfalls fehlen).
    > - Meine Beobachtung ist, dass auf eine "Tumbler-Feministin" mit 2
    > Followern, die etwas von weißen Männern schreibt, 40 NPC-YouTuber mit
    > Millionen von Abonenten kommen, die darüber weinen.
    Kann ich nicht beurteilen, da ich dieses Tumbler nicht kenne.
    > - Meine Beobachtung ist, dass nirgendwo, außer in einschlägigen Foren und
    > Webseiten, über das gelabert wird, was du von dir gegeben hast.
    Das ist natürlich schade, aber ich kann nicht auf allen Platformen dieser Welt meine Meinung kund tun. Ich schreibe nur ab und zu hier und da ein paar Texte zu Dingen die mich interessieren oder beschäftigen.
    > > Weist du überhaupt, wie rechtsradikal definiert wird?
    > Ich? Ja. Du? Nein. Tipp: Auf jeden Fall nicht: "Jeder mit einer falschen
    > Meinung."
    Ganz sicher weist du es nicht, sonst hättest du mich nicht so betitelt. Solltest du doch mal den Wikipediaartikel dazu lesen, wirst du dich vielleicht wiedererkennen, denn mit deinen bisherigen Beiträgen erfüllst du schon einige Punkte (weniger die Rechten sondern die Radikalen) die da aufgeführt werden.
    > Bitte zeigen, wo ich das gemacht habe: Ich habe nur angemerkt, wo deine
    > "Argumente" herkamen und wo die gerne verwendet werden.
    Nur weil irgendwo ein rechter mal ein Argument gemacht hat, ist das doch noch lange nicht falsch. Hitler hat Autobahnen gebaut von denen du heute noch profitierst. Bist du deshalb rechts oder Schuld an den Juden die dabei gestorben sind?

    Zu sagen "deine Argumente werden nur von Rechten gemacht", ist genau das selbe wie zu sagen: "du bist rechts".

    > Das war ein Witz. Nicht alles so zu Herzen nehmen. Entschuldige, ich wusste
    > nicht, dass ich dich nur mit Samthandschuhen anfassen darf.
    Ich versuche nur sachlich zu diskutieren, leider kommen von deiner Seite hauptsächlich Beleidigungen und Behauptungen, dass ich ein Weichei bin und dies und jenes als Mann einfach zu schlucken hätte. Oder das meine Argument nicht gelten, weil irgendwo ein rechter mal was änliches gesagt hat.
    > > im Gegensatz zu
    > > vielen SJW lass ich mich nämlich nicht auf plumpe Beleidigungen
    > > zurückfallen, wenn ich keine Argumente mehr finde.
    > "SJW", was sich ins Deutsche so viel wie "Gutmensch" übersetzten lässt,
    Nein SJWs sind Menschen, die durch Umdeutung von Begriffen (siehe deine Nutzung von rechtsradikal oder schief angeschaut -> Vergewaltiger) und viel lautem Geschrei versuchen bestimmte Menschengruppen mundtot zu machen, um ihre schräge Ansicht von "Gleichberechtigung" (in wirklichkeit bevorzugung bestimmter Gruppen) der ganzen Welt aufzudrücken.
    > wird oft als Beleidigung benuzt
    Das ist natürlich blöd (Wikipedia spricht auch von abwertender Begriff), also entschuldige mich bitte. Da ich keinen anderen Begriff für diese Menschengruppe kenne, vielleicht hast du ja ne Idee? Gutmenschen sind auf jeden Fall was anderes.
    > Dass
    > du hier Menschen, die eine andere Meinung haben als du, alle pauschal als
    > "SJW" beleidigst, alle in einen Sack steckst, gleichzeitig aber weinst,
    > dass du dich selbst mit Rechten in eine Reihe stellst, ist schon sehr
    > ironisch :)
    Über Menschen, die andere Meinung haben, habe ich garkeine Aussage getätigt. Ich sprach über Menschen, deren Posts nur aus Beleidigung bestehen und immer wenn man nach Argumenten fragt kommen nur wage Ausweichungen oder noch mehr Beleidigung.
    > > Na dann zeige doch mal die genaue Stelle im Artikel von Frau Lux und ich
    > > wette mit dir, dass ich dir sofort den logischen Fehlschluss aufzeigen
    > > kann. Da braucht es garkeine Beleidigungen zu.
    > Das hätten die ~900 Kommantare unter den passenden Artikeln machen sollen.
    > Leider kam das nicht.
    Aha, also kommt von dir wieder nix.
    > Zum Thema logische Fehlschlüsse: Schon Mal was von "Beweislastumkehr"
    > gehört? Du behauptest, dass Lux Fehler macht, da muss nicht ICH liefern,
    > sondern DU :)
    Aber habe ich (und viele Andere) doch schon unter den Artikeln, wo man kommentieren durfte. Soll ich das jetz nochmal alles hier hineinkopieren?
    > > > Leseverständnis?
    > > Sorry, dann habe ich das wohl missverstanden, wie war es denn gemeint?
    > Das meine ich...
    Ahja ...
    > > Man kann auch stark und mutig sein und die Kommentare einfach nicht
    > lesen.
    > Kein Sorge: Die Lux hat das ganz sicher nicht mehr getan, nach den ersten
    > Paar, die sie persönlich beleidigt haben und keine Argumente hatten.
    Das hätte sie aber tun sollen, die paar Beleidigungen halt löschen und die richtigen Argumente lesen und verstehen, dann hätte sie sich nämlich die 2 folgenden Artikel sparen können oder ordentlich rechchieren und neutrale Artikel schreiben können.

    Der Satz war aber hauptsächlich an dich gerichtet.
    > Ich schrieb das, weil du ganz offensichlich eine fehlerhafte Definition von
    > "rechtsradikal" hast, siehe oben.
    Dann schau bitte erstmal nach, was eine Definition ist. Und nein "Definition ist Definition" ist zwar kein falscher Satz aber eben nicht die Definition.

  6. Re: Mir tut Daniel Ziegener leid, solche Themen sollten gar kein Kommentarforum mehr bekommen

    Autor: OderUnd 12.12.19 - 20:57

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OderUnd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lies und verstehe bitte, was die böse Lux so
    > > geschrieben hat.
    > Ich denke eher, du hast da was nicht verstanden. Ich habe jeden der 3
    > Artikel mindestens anderthalb mal gelesen und so komplex war das nun auch
    > nicht, dass man das hätte missverstehen können.
    Und trotzdem hast du und ~900 andere das getan o_O

    > > youtu.be
    > ?
    ?

    > > > Das heist nicht, dass ich irgendwelche Beleidigungen von welcher Seite
    > > auch
    > > > immer gut finde.
    > > Und warum verteidigst du die dann hier im vorherigen Satz?
    > Wo bitte verteidige ich Beleidugung. Ich habe bestenfalls gesagt, dass es
    > absehbar ist, dass auf bestimmte Behauptungen (die Beleidigend sind)
    > ebenfalls Beleidigungen folgen. Das ist nunmal so, da im Internet jeder
    > anonym seinen Dampf ablassen kann.
    Nein, lies dir Mal deinen Kommentar durch :) Und konsultiere das verlinkte Video ;)

    > > schiebst die Schuld auf andere und
    > > weigerst dich, dich zu distanzieren.
    > Da ich die Autorin nicht beleidigt habe brauche ich weder die Schuld auf
    > jemanden schieben noch muss ich mich von irgendwas distanzieren. Ich gehe
    > nicht in Sippenhaft für ITler nur weil ich auch einer binn. Jeder ist
    > selbst für sein Geschreibsel verantwortlich.
    Korrekt. Lies dir Mal meinen Kommentar durch :) Und konsultiere das verlinkte Video ;)

    > > Erstmal: Zeige mir, wo ich Nazi geschrieben habe.
    > Hast du natürlich nicht direkt geschrieben, das habe ich nur impliziert, da
    > der Unterschied zwischen Beiden für mich nicht relevant ist.
    Oh ha! Du beschwerst dich also, dass angeblich die "ES-JAY-DABBÄL-ÜÜÜS" jeden und alles, was nicht ihrer Meinung entspricht, als "Nazi" bezeichnen. Gleichzeitig ist für dich aber kein Unterschied relevant. Projezierst du?

    > Das jeder mit falscher Meinung rechts ist, ist ja nun kein deut besser als
    > Nazi oder was auch immer.
    Und hier nochmal: Zitiere bitte die Stelle, an der ich dich "rechts" genannt habe. Wirst du nicht finden, in der reallen Welt. Das existiert nur in deinem Kopf.

    > > - Ich habe nur, ganz nach den Wünschen der AfD, ganz politisch inkorrekt
    > > und mit Mut zur Wahrheit angemerkt, dass deine Rhetorik gerne von
    > > rechtsradikalen verwendet wird.
    > Ich habe von Rechten hauptsächlich Beleidigungen (wie sie in deinen Posts
    > zur Genüge vorkommen) und weniger logische Argumentationen gesehen (die in
    > deinen Posts ebenfalls fehlen).
    Und warum benutzt du dann deren Rhetorik?

    > > - Meine Beobachtung ist, dass auf eine "Tumbler-Feministin" mit 2
    > > Followern, die etwas von weißen Männern schreibt, 40 NPC-YouTuber mit
    > > Millionen von Abonenten kommen, die darüber weinen.
    > Kann ich nicht beurteilen, da ich dieses Tumbler nicht kenne.
    Oh ha! Du beschwerst dich also über die ganzen "SJWs" und "FemiNazis", hast aber keine Ahnung, wo die sich alle rumtreiben? Deine Unkenntnis wird langsam zum Running-Gag in deinen Kommentaren :'D

    > > - Meine Beobachtung ist, dass nirgendwo, außer in einschlägigen Foren
    > und
    > > Webseiten, über das gelabert wird, was du von dir gegeben hast.
    > Das ist natürlich schade, aber ich kann nicht auf allen Platformen dieser
    > Welt meine Meinung kund tun. Ich schreibe nur ab und zu hier und da ein
    > paar Texte zu Dingen die mich interessieren oder beschäftigen.
    Ich habe nur angemerkt, dass deine Texte eher auf die anderen "politisch inkorrekten" Forem passen, und nicht auf Golem.

    > > > Weist du überhaupt, wie rechtsradikal definiert wird?
    > > Ich? Ja. Du? Nein. Tipp: Auf jeden Fall nicht: "Jeder mit einer falschen
    > > Meinung."
    > Ganz sicher weist du es nicht, sonst hättest du mich nicht so betitelt.
    Auf deine Mimimi-Opferrolle und deine weiteren Anschuldigungen werde ich nicht weiter eingehen, bis du mir das Zitat zeigst, in dem ich dich als "rechtsradikal" betitelt habe oder es als "Jeder mit einer falschen Meinung" definiert haben. Wenn du Strohmänner verprüglen willst, bist du bei mir nicht richtig, geh bitte zum Bauern deines Vertrauens. Pass aber bitte auf, dass du deinen Zeh nicht verstauchst.

    > Solltest du doch mal den Wikipediaartikel dazu lesen, wirst du dich
    > vielleicht wiedererkennen, denn mit deinen bisherigen Beiträgen erfüllst du
    > schon einige Punkte (weniger die Rechten sondern die Radikalen) die da
    > aufgeführt werden.
    Nett. Du weinst, dass man dich angeblich als "Nazi" bezeichnet, im selben Atemzug bezeichnest du mich aber als Rechts- UND Linksradikalen. Schön!

    > > Bitte zeigen, wo ich das gemacht habe: Ich habe nur angemerkt, wo deine
    > > "Argumente" herkamen und wo die gerne verwendet werden.
    > Nur weil irgendwo ein rechter mal ein Argument gemacht hat, ist das doch
    > noch lange nicht falsch.
    Tatsache. Problemetisch wird es nur (wie in diesem Fall), wenn die "Argumente(tm)" NUR von Rechten gebracht werden UND dazu noch falsch sind :(

    > Hitler hat Autobahnen gebaut von denen du heute
    > noch profitierst. Bist du deshalb rechts oder Schuld an den Juden die dabei
    > gestorben sind?
    Ein Autobahnvergleich, hu? Dass du keine Lesekompetenz hast, war mir aber schon vorher klar...

    > Zu sagen "deine Argumente werden nur von Rechten gemacht", ist genau das
    > selbe wie zu sagen: "du bist rechts".
    Da hatte dein vorheriger Satz eine wahre Aussage drin, und schon machst du das alles kaputt :(

    > > Das war ein Witz. Nicht alles so zu Herzen nehmen. Entschuldige, ich
    > wusste
    > > nicht, dass ich dich nur mit Samthandschuhen anfassen darf.
    > Ich versuche nur sachlich zu diskutieren
    Du hast dich stehts bemüht.

    > leider kommen von deiner Seite hauptsächlich Beleidigungen und Behauptungen,
    Zitate, bitte!

    > dass ich ein Weichei bin und
    Nimm es nicht sehr zu Herzen, aber du wurdest von einem harmlosen Wortwitz (Was wohl die "schlimmste" Beleidigung ist, die du in meinen Kommentaren findest) getriGGert...

    > dies und jenes als Mann einfach zu schlucken hätte.
    Hast du ernsthafte Probleme mit dem Leseverständnis? Lies meinen Kommentar ganz genau durch. Langsam und ohne Schnappatmung. Und danach zitierst du die Stelle, wo ich das gesagt haben soll, was du wieder einmal behauptest.

    > Oder das meine Argument
    > nicht gelten, weil irgendwo ein rechter mal was änliches gesagt hat.
    Die Argumente gelten nicht, weil sie weder logisch, noch kohärent sind. Dass Rechte diese benutzen, ist nur das Sahnehäufchen.

    > > > im Gegensatz zu
    > > > vielen SJW lass ich mich nämlich nicht auf plumpe Beleidigungen
    > > > zurückfallen, wenn ich keine Argumente mehr finde.
    > > "SJW", was sich ins Deutsche so viel wie "Gutmensch" übersetzten lässt,
    > Nein SJWs sind Menschen, die durch Umdeutung von Begriffen
    Also das, was du in deinen Kommentaren gemacht hast?

    > (siehe deine Nutzung von rechtsradikal oder schief angeschaut -> Vergewaltiger)
    Kannst du bitte die Stelle zitieren, an der ich "schief angeschaut -> Vergewaltiger" geschrieben habe? Kleiner Spoiler: Nein, kannst du nicht.

    > und viel lautem Geschrei versuchen bestimmte Menschengruppen mundtot zu machen,
    Ich habe schon vorher bemerkt, dass du ziemlich gerne projezierst. Hier scheinst du das auch zu machen. Redest du jetzt wirklich von den "SJW"s? Oder von den ganzen Kommentatoren unter Luxs und Co. Artikeln, die sehr laut schreien und versuchen, die Menschengruppe namens "Frauen", "Transsexuelle" und "Feministen" mundtot zu machen?

    Das ist nur eine Verständnisfrage. SJWs sehe ich nur in den Fieberträumen bestimmter Menschen, die oben genannten Kommentatoren laufen aber hier tagtäglich herum. Wen genau meinst du jetzt?

    > um ihre schräge Ansicht von "Gleichberechtigung" (in wirklichkeit bevorzugung
    > bestimmter Gruppen) der ganzen Welt aufzudrücken.
    Ja. Wenn die ganzen Kommentatoren sich hier darüber beschweren, dass in der Stellenanzeige "(m/w/d)" steht und sie nur "Softwareentwickler" lesen wollen, dann versuchen sie tatsächlich ihre schräge Ansicht von "Gleichberchtigung" (in wirklichkeit bevorzugung bestimmter Gruppen [aka. Männer]) der ganzen Welt aufzudrücken. Das haben wir schön erkannt.

    > > wird oft als Beleidigung benuzt
    > Das ist natürlich blöd (Wikipedia spricht auch von abwertender Begriff),
    > also entschuldige mich bitte. Da ich keinen anderen Begriff für diese
    > Menschengruppe kenne, vielleicht hast du ja ne Idee? Gutmenschen sind auf
    > jeden Fall was anderes.
    "SJW" und "Gutmensch" nehmen sich nicht viel. Das sind Buzzwörter, die rausgehauen werden, wenn man keine Argumente mehr hat.

    > > Dass
    > > du hier Menschen, die eine andere Meinung haben als du, alle pauschal
    > als
    > > "SJW" beleidigst, alle in einen Sack steckst, gleichzeitig aber weinst,
    > > dass du dich selbst mit Rechten in eine Reihe stellst, ist schon sehr
    > > ironisch :)
    > Über Menschen, die andere Meinung haben, habe ich garkeine Aussage
    > getätigt. Ich sprach über Menschen, deren Posts nur aus Beleidigung
    > bestehen und immer wenn man nach Argumenten fragt kommen nur wage
    > Ausweichungen oder noch mehr Beleidigung.
    Ist das jetzt... die ultimative Form... der Projektion?

    http://www.hplovecraft.com/writings/texts/fiction/o.aspx

    > > > Na dann zeige doch mal die genaue Stelle im Artikel von Frau Lux und
    > ich
    > > > wette mit dir, dass ich dir sofort den logischen Fehlschluss aufzeigen
    > > > kann. Da braucht es garkeine Beleidigungen zu.
    > > Das hätten die ~900 Kommantare unter den passenden Artikeln machen
    > sollen.
    > > Leider kam das nicht.
    > Aha, also kommt von dir wieder nix.
    Das ist korrekt. Du behauptest etwas, du musst es belegen.

    > > Zum Thema logische Fehlschlüsse: Schon Mal was von "Beweislastumkehr"
    > > gehört? Du behauptest, dass Lux Fehler macht, da muss nicht ICH liefern,
    > > sondern DU :)
    > Aber habe ich (und viele Andere) doch schon unter den Artikeln, wo man
    > kommentieren durfte. Soll ich das jetz nochmal alles hier hineinkopieren?
    - Meinst du die Kommentare, wo behauptet wurde, dass männliche Babies evolutionsbedingt auf Traktoren und die Farbe blau gut reagieren? (AKA Evolution ala Kreationisten und Pokémon)
    - Die Kommentare, die anekdotische Evidenz ("Meine Tochter mag Puppen! Ich habe ihr Bagger angeboten!") als ultimativen Beweis ansehen?
    - Die Kommentare, die erwiesenermaßen die verlinken Studien nicht gelesen haben, weil diese explizit im Fazit den Folgerungen der Kommentatoren widersprochen haben?
    - Die Psychologieexperten und Biologieexperten die behaupteten, dass die Umwelt (Kindergarten) keinen Einfluss auf die Erziehung hat und es deswegen erwiesen ist, dass die Geschlechterrollen (Puppen und Bagger) in den Genen kodiert sind?
    - Die Kommentatoren, die keinen einzigen wissenschaftlichen Artikel zu den Themen Geschichte, Psychologie, Pädagogik, Biologie und Co. gelesen haben, aber ganz genau wissen, dass das eh alles falsch ist?

    Verzeih mir, aber die Kommentare die am meisten Substanz hatten, waren zu ~95% von Menschen, die Lux und Co. zugestimmt haben und nur Details und neues Wissen beigetragen und/oder kleinere Fehler korrigiert haben. Leider hat niemand von den Kommentatoren, die jede Woche den Feminismus und "SJW"s "erneut 0_OWNÄN1! und ZÄRSTÖHRÄHN", auch ein Tröpfchen sinnvolles beigetragen :(

    Es ist ein schwerer und steiler Weg das zu realisieren, aber du könntest damit anfangen, einige verlinkte Studien unter Luxs Artikeln durchzulesen. Und es geht generell einfacher und besser, wenn du die "Feministen haben unrecht und wollen Männer unterdrücken"-Brille abnimmst. Wer weiß, vielleicht akzeptierst du den ein oder anderen Fakt, den du hier leugnest...

    > > > > Leseverständnis?
    > > > Sorry, dann habe ich das wohl missverstanden, wie war es denn gemeint?
    > > Das meine ich...
    > Ahja ...
    > > > Man kann auch stark und mutig sein und die Kommentare einfach nicht
    > > lesen.
    > > Kein Sorge: Die Lux hat das ganz sicher nicht mehr getan, nach den
    > ersten
    > > Paar, die sie persönlich beleidigt haben und keine Argumente hatten.
    > Das hätte sie aber tun sollen, die paar Beleidigungen halt löschen
    Hat man doch. Vielleicht nicht sie persönlich, sondern die Moderation.

    > und die richtigen Argumente lesen und verstehen,
    Hat sie doch. Deswegen kamen ja die anderen Artikel, weil die gebrachten "Argumente" demonstriert haben, dass mehr wissenschaftliche Aufklärung und Aufarbeitung notwendig ist.

    > dann hätte sie sich nämlich die 2 folgenden Artikel sparen können
    Siehe oben.

    > oder ordentlich rechchieren und neutrale Artikel schreiben können.
    Hat sie doch. Das Problem: "Ordentlich und neutral" heißt "ordentlich und neutral", nicht "alle alternativen Fakten, die meinem Weltbild entsprechen". Kleiner aber feiner Unterschied :)

    > Der Satz war aber hauptsächlich an dich gerichtet.
    Keine Sorge, ich bin groß genug, Kommentare mit anderen Meinungen zu lesen, ohne die Kommentatoren als "SJW"s zu bezeichnen. Und ich vertrage auch Witze auf meine Kosten, bin ja schließlich ein erwachsener und selbstbewusster Mann, der keine Angst vor starken Frauen und bösen Feministen hat ;)

    > > Ich schrieb das, weil du ganz offensichlich eine fehlerhafte Definition
    > von
    > > "rechtsradikal" hast, siehe oben.
    > Dann schau bitte erstmal nach, was eine Definition ist. Und nein
    > "Definition ist Definition" ist zwar kein falscher Satz aber eben nicht die
    > Definition.
    Bitte die Stelle zitieren, an der ich "Definition ist Definition" geschrieben habe.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. IDS GmbH, Ettlingen
  4. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Galaxy S10 128 GB für 555€ statt 599€ im Vergleich und Sony Xperia 10 21:9 64...
  2. (u. a. HP Omen 25 FHD/144 Hz für 169€, MSI Optix MAG271CQP WQHD/144 Hz für 339€ und...
  3. 159€ (neuer Tiefpreis)
  4. 119,90€ (Vergleichspreis 148,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

  1. Wasserverbrauch: Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich
    Wasserverbrauch
    Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich

    Nach Kritik aus der Bevölkerung hat sich Tesla-Chef Elon Musk persönlich in die Debatte um die geplante Gigafactory für Elektroautos in Brandenburg eingeschaltet. Auch die Landesregierung sieht die Gerüchteküche brodeln.

  2. United States Space Force: Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans
    United States Space Force
    Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans

    Präsident Donald Trump hat das Logo der Space Force präsentiert, einer neuen Teilstreitkraft der Vereinigten Staaten. Weil das Logo der Militärsparte stark an das der Sternenflotte von Star Trek erinnert, gibt es Kritik.

  3. ROG Strix XG17AHPE: Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz
    ROG Strix XG17AHPE
    Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz

    Portables Display für unterwegs: Der ROG Strix XG17AHPE ist ein 17-Zöller mit 1080p-Auflösung und 240 Hz. Laut Asus eignet sich der Bildschirm für Gaming am Notebook, selbst ein Akku ist integriert.


  1. 13:15

  2. 12:50

  3. 11:43

  4. 19:34

  5. 16:40

  6. 16:03

  7. 15:37

  8. 15:12