Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Joint Venture: Microsoft und Facebook…

Bedenkliche Entwicklung

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bedenkliche Entwicklung

    Autor: Lurtz 22.09.17 - 18:00

    Ich finde es bedenklich dass die gesamte Kommunikation der Menschheit in der Hand privater Firmen liegt, ohne mögliche Kontrollen.

  2. Re: Bedenkliche Entwicklung

    Autor: schap23 22.09.17 - 18:04

    Noch bedenklicher fände ich es, wenn die Kommunikation direkt unter staatlicher Kontrolle (NSA) stattfinden würde.

    Am bedenklichsten fände ich es, wenn sie überhaupt nicht stattfinden würde.

  3. Re: Bedenkliche Entwicklung

    Autor: Lurtz 22.09.17 - 18:07

    Man weiß ja nicht, was an den Endpunkten der Unterseekabel passiert. Die könnten längst alle auch von staatlichen Institutionen angezapft sein.

  4. Re: Bedenkliche Entwicklung

    Autor: gaym0r 22.09.17 - 18:51

    Und die entschlüsseln dann 80% des Traffics der ankommt? Viel Spaß.

  5. Re: Bedenkliche Entwicklung

    Autor: Niaxa 22.09.17 - 20:11

    Nein das machen die Aliens vom Mars für sie und schicken dann alles zurück über Ultraschallwellen in ganz bestimmter Form. Diese Form gilt es dann auf der Erde wieder zu untschlüsseln um dann festzustellen, das Marsianer gar kein Irdisch sprechen und den Text und das gesprochene Wort komplett verzerrt und Sinnfrei zurück gesand haben. So viel Wind um nix :-(.

  6. Re: Bedenkliche Entwicklung

    Autor: FlorianP 22.09.17 - 20:55

    Genau. Ich vertraue nur meinem Biobauern und dem Kabel das ich selbst durch den Atlantik verlegt habe. So!

  7. Re: Bedenkliche Entwicklung

    Autor: SanderK 22.09.17 - 21:17

    FlorianP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau. Ich vertraue nur meinem Biobauern und dem Kabel das ich selbst durch
    > den Atlantik verlegt habe. So!
    Der Trend geht aber eindeutig zum zweit Kabel, wer hat nur eins :-)

  8. Re: Bedenkliche Entwicklung

    Autor: mrgenie 22.09.17 - 21:21

    Lurtz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es bedenklich dass die gesamte Kommunikation der Menschheit in
    > der Hand privater Firmen liegt, ohne mögliche Kontrollen.

    und dann
    Lurtz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man weiß ja nicht, was an den Endpunkten der Unterseekabel passiert. Die
    > könnten längst alle auch von staatlichen Institutionen angezapft sein.

    Zuerst fordern sie quasi indirekt staatliche Kontrollen und danach indirekter Kritik an
    staatliche Kontrollen.

    Was denn nun?

  9. Re: Bedenkliche Entwicklung

    Autor: grorg 22.09.17 - 22:06

    mrgenie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lurtz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich finde es bedenklich dass die gesamte Kommunikation der Menschheit in
    >
    > > der Hand privater Firmen liegt, ohne mögliche Kontrollen.
    >
    > und dann
    > Lurtz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man weiß ja nicht, was an den Endpunkten der Unterseekabel passiert. Die
    > > könnten längst alle auch von staatlichen Institutionen angezapft sein.
    >
    > Zuerst fordern sie quasi indirekt staatliche Kontrollen und danach
    > indirekter Kritik an
    > staatliche Kontrollen.
    >
    > Was denn nun?

    "von staatlichen Institutionen angezapft" ist etwas vollkommen anderes als eine Verpflichtung zu neutralem Zugang zum Kabel für andere Anbieter / staatliche Kontrolle gegen Monopole/Oligopole.

    Ziemlich schlechtes Strohmannargument .....

  10. Re: Bedenkliche Entwicklung

    Autor: violator 22.09.17 - 22:33

    Welcher Staat sollte denn die Macht über das Kabel haben? Die USA? Spanien? Beide?

  11. Re: Bedenkliche Entwicklung

    Autor: Schläfer 22.09.17 - 22:58

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welcher Staat sollte denn die Macht über das Kabel haben? Die USA? Spanien?
    > Beide?
    Ist doch ganz einfach alles was westlich von 46° 37′ West liegt gehört Spanien, der Rest Portugal.

  12. Re: Bedenkliche Entwicklung

    Autor: Ach 22.09.17 - 23:43

    >Welcher Staat sollte denn die Macht über das Kabel haben? Die USA? Spanien? Beide?

    Immer Derjenige sollte die Kontrolle über so eine essentielle Verbindung inne haben, bei dem die Möglichkeiten der demokratischen Kontrolle und des demokratischen Eingriffs am größten ist, und das ist eben niemals ein privates Unternehmen und immer der Staat, egal wie dramaturgisch dramatisierend und wie oft man das Wort NSA in den Ring wirft.

    Ganz im Gegenteil. Ein privates Unternehmen kann nicht nur genauso einfach mit dem NSA zusammenarbeiten, es kann sogar viel umstandsloser(=unbürokratischer) dazu verleitet werden : mit Geld, und nochmals schlimmer, hat dann überhaupt keiner mehr eine Kontrollmöglichkeit darüber zur Hand, wie weit die Zusammenarbeit geht, welche Rechte unterlaufen und gebrochen werden. Ein rechtsbefreites, unkontrollierbares Riesenetwas mit unbegrenzten Zugriffsmöglichkeiten.

  13. Re: Bedenkliche Entwicklung

    Autor: ArcherV 23.09.17 - 10:03

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welcher Staat sollte denn die Macht über das Kabel haben? Die USA? Spanien?
    > Beide?


    Na das vereinte Reich der Erde ! :-)

  14. Re: Bedenkliche Entwicklung

    Autor: Prinzeumel 23.09.17 - 13:26

    Lurtz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es bedenklich dass die gesamte Kommunikation der Menschheit in
    > der Hand privater Firmen liegt, ohne mögliche Kontrollen.
    Was genau für kontrollen meinst du denn?
    Über das kabel laufen, so habe ich es verstanden, ms und fb daten. Die zahlen das kabel ja schließlich auch. Seh da gerade kein problem.

    Level3 z.b. hat auch das eine oder andere kabel. Und die schicken von jedem daten durch der dafür zahlt. Alles tutti.
    Problematisch wäre es wenn Level3 sagen würde "daten von X schicken wir nicht, egal was sie zahlen". Aber dann würde gerade in amiland Level 3 ganz schnell ein verfahren an den hals bekommen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  2. Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste SID, Dresden
  3. BST eltromat International GmbH, Bielefeld
  4. Nuuk GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands 26,99€, GTA 5 24,99€, Rainbox Six Siege 17,99€, Urban Empire 9...
  2. 44,99€
  3. (heute u. a. Crucial 240-GB-SSD 68€, Creative Sound Blaster Z 50,24€ und weiteres PC-Zubehör...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

  1. FTTH: Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern
    FTTH
    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

    In einem großen Ausbauprojekt im ländlichen Raum Nordrhein-Westfalens sind Unitymedia, Muenet und Bauern beteiligt. Ohne deren Engagement gäbe es kein FTTH in den Randgebieten.

  2. BGP-Hijacking: Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet
    BGP-Hijacking
    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

    Mit Hilfe einer falschen BGP-Konfiguration hat ein bisher unbekannter russischer Internetprovider für einen kurzen Zeitraum den Internetverkehr großer Unternehmen über russische Server umgeleitet. So könnten terabyteweise Daten abgeschöpft worden sein.

  3. 360-Grad-Kameras im Vergleich: Alles so schön rund hier
    360-Grad-Kameras im Vergleich
    Alles so schön rund hier

    Noch mehr Action sollen 360-Grad-Kameras bieten: Mit ihren zwei Linsen nehmen sie die ganze Welt um den Fotografen oder Filmer herum auf. Wir haben drei aktuelle dieser Kameras von Gopro, Kodak und Ricoh getestet und festgestellt, dass die teuerste nicht immer die beste ist.


  1. 13:00

  2. 12:41

  3. 12:04

  4. 11:44

  5. 11:30

  6. 10:48

  7. 10:26

  8. 10:20