1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jugendmedienschutzstaatsvertrag:…

Und im Ausland hosten - dt. IP's sperren

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und im Ausland hosten - dt. IP's sperren

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.10 - 14:28

    Ernst gemeinte Frage - wenn die Seite im Ausland liegt und dt. IP's geblockt werden ? Dürfte dann dem Jugendschutz genügend Achtung geschenkt werden ?

  2. Re: Und im Ausland hosten - dt. IP's sperren

    Autor: SirDodger 30.11.10 - 14:31

    Wenn du als Domaininhaber auch im Ausland wohnst, kannst du es anbieten, als gäbe es das geraffel nicht.

    So irrsinnig ist das ganze Machwerk

  3. Re: Und im Ausland hosten - dt. IP's sperren

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.10 - 14:36

    Hmm, habe ohnehin keine .de Domains, derzeit wird nur noch in DE gehostet (noch)

    Dickes Danke an die Politik für derartige Klarheit und vor allem an die Grünen

  4. Re: Und im Ausland hosten - dt. IP's sperren

    Autor: fdss 30.11.10 - 14:47

    rugel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm, habe ohnehin keine .de Domains, derzeit wird nur noch in DE gehostet
    > (noch)
    >
    > Dickes Danke an die Politik für derartige Klarheit und vor allem an die
    > Grünen

    Es ist vollkommen egal was für eine Domain du hast und wo dein Hoster steht. Solange dein Hauptwohnsitz in Deutschland ist, musst du deine Webseite kennzeichnen.

  5. Re: Und im Ausland hosten - dt. IP's sperren

    Autor: ~jaja~ 30.11.10 - 15:06

    https://www.nearlyfreespeech.net/

    Damit, oder ähnlichen Anbietern, sieht man aber nicht, wo der Betreiber sitzt.

    "Let us hear the suspicions. I will look after the proofs." Sherlock Holmes - The Adventure of the Three Students

  6. Zweifelhafte Umgehungsmaßnahmen

    Autor: Skeptischer Zweifler 30.11.10 - 15:18

    fdss schrieb:

    > Es ist vollkommen egal was für eine Domain du hast und wo dein Hoster
    > steht.

    Richtig.

    > Solange dein Hauptwohnsitz in Deutschland ist, musst du deine
    > Webseite kennzeichnen.

    Falsch.

    Die Webseite muß sich an ein Publikum in Deutschland richten. Wo Du wohnst, ist völlig irrelevant.

    Natürlich kann es Dir, wenn Du nicht in Deutschland wohnen solltest (was aber nicht die Regel ist), am Allerwertesten vorbeigehen. Sobald Du aber irgendwann wieder deutschen Boden betrittst oder gar nach Deutschland umziehst, können Dich - je nach Vergehen - die Folgen treffen.

    Sprich:

    Weder Wohnsitz im Ausland noch ausländische Domain noch Hosting im Ausland bringen Dir nichts.

    Was etwas bringt, ist sich an die Gesetzeslage anzupassen.

  7. Re: Zweifelhafte Umgehungsmaßnahmen

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.10 - 15:21

    Oder den Zugriff aus Deutschland zu unterbinden - dass dürfte der Gesetzeslage wohl auch entsprechen.

  8. Re: Zweifelhafte Umgehungsmaßnahmen

    Autor: paul_pp 30.11.10 - 15:30

    Gute Frage. Ich würde auf einem Ausländischen Blog in den USA lediglich eine Warnung einpflegen das der Blog in der US amerikanischen Gerichtsbarkeit liegen und von daher Impressums-frei und auch Zensur-frei sind, jedenfalls nach US-amerikanischem Recht. In den USA wird die Impressumspflicht ausdrücklich abgelehnt aus gründen staatlicher Repression gegen die politische Meinungsäußerung. Soweit ich weiß kommt die Impressumspflicht noch aus dem Nationalsozialismus und ihr Zweck ist es die freie politische Meinungsäußerung zu torpedieren und zu unterdrücken. Deutschland ist immer noch weit mehr Nationalsozialistisch als die Deutschen sich das selber eingestehen wollen.

    Darüber hinaus Mitglied werden bei EFF und ACLU.

  9. Re: Zweifelhafte Umgehungsmaßnahmen

    Autor: Punkt und Komma 30.11.10 - 16:47

    paul_pp schrieb:

    > Soweit ich weiß kommt die
    > Impressumspflicht noch aus dem Nationalsozialismus

    Wann die Idee zuerst eingeführt wurde, ist doch völlig schnurz.

    > und ihr Zweck ist es die
    > freie politische Meinungsäußerung zu torpedieren und zu unterdrücken.

    Meinst Du?

  10. Re: Zweifelhafte Umgehungsmaßnahmen

    Autor: paul_pp 30.11.10 - 18:03

    das meine nicht ich sondern oberste U.S. Richter.

  11. Re: China = Deutschland ?

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.10 - 23:36

    achso... globales denken

    ganz vergessen... :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Head of IT Business Applications (m/w/d) High-Tech-Industrie
    über Mentis International Human Resources GmbH, Baden-Württemberg
  2. IT Security Administrator (m/w/d)
    PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg
  3. Portfolio Demand & Roadmap Manager (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Mitarbeiter (m/w/d) für den Bereich Information und Kommunikation
    Stadt Gerlingen Hauptamt, Gerlingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de