1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jugendmedienschutzstaatsvertrag:…

Was ist mit Blogsopt, Wordpres, etc.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist mit Blogsopt, Wordpres, etc.

    Autor: Was Was 30.11.10 - 14:45

    Was ist mit Blogs, welche auf Blogsopt, Wordpress, etc. liegen?
    Gilt dieses für diese Blogs auch? Denn ich habe auch schon des Öffteren Blogs gesehen, welche (in deutscher SPrache) auf Wordpress, Blogspot, ... liegen und auch weder eine "Kontaktmöglichkeit" noch über ein Impressum verfügen...

  2. Re: Was ist mit Blogsopt, Wordpres, etc.

    Autor: Gute Frage 30.11.10 - 14:49

    Mmmh, das ist eine gute Frage?
    Weiß darüber jemand etwas?

  3. Re: Was ist mit Blogsopt, Wordpres, etc.

    Autor: Derdada 30.11.10 - 14:56

    Die liegen dann doch nicht in Deutschland, oder? Damit sollte der Staatsvertrag egal sein... (idiotisch!)

  4. Re: Was ist mit Blogsopt, Wordpres, etc.

    Autor: Was Was 30.11.10 - 15:01

    Und genau darauf zielte meine Frage ja ab. Denn wenn diese Blogs scheinbar nicht einmal eine Kontaktmöglichkeit bzw. ein Impressum vorweisen müssen (die eigentlichen "Betreiber") jedoch aus Deutschland stammen, dann würde ich jedem Blogger einfach raten seinen Blog umzuziehen...

    Ggf. kann man dann ja immer noch seine Domain aufschalten, aber das müsste ja trotzdem egal sein, da der eigentliche Blog ja im Ausland liegt bzw. gehostet wird...

  5. Re: Was ist mit Blogsopt, Wordpres, etc.

    Autor: Starocotes 30.11.10 - 15:08

    Ich denke mal das Betreiber != Hoster. Betreiber sollte der sein der redaktionell für einen Inhalt verantwortlich ist.

    Ich habe aber jetzt auch noch keine Version des Staatsvertrages gefunden wo man das irgendwie nachlesen kann, auch noch keinen Link zu einem solchen.

    Hat da wer was?

  6. Re: Was ist mit Blogsopt, Wordpres, etc. ....andere Gerichtsbarkeit

    Autor: paul_pp 30.11.10 - 15:26

    Gute Frage. Ich würde auf einem Ausländischen Blog in den USA lediglich eine Warnung einpflegen das der Blog in der US amerikanischen Gerichtsbarkeit liegen und von daher Impressums-frei und auch Zensur-frei sind, jedenfalls nach US-amerikanischem Recht. In den USA wird die Impressumspflicht ausdrücklich abgelehnt aus gründen staatlicher Repression gegen die politische Meinungsäußerung. Soweit ich weiß kommt die Impressumspflicht noch aus dem Nationalsozialismus und ihr Zweck ist es die freie politische Meinungsäußerung zu torpedieren und zu unterdrücken. Deutschland ist immer noch weit mehr Nationalsozialistisch als die Deutschen sich das selber eingestehen wollen.

  7. Re: Was ist mit Blogsopt, Wordpres, etc.

    Autor: Paeniteo 30.11.10 - 15:29

    Was Was schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist mit Blogs, welche auf Blogsopt, Wordpress, etc. liegen?

    Ein deutscher Betreiber fällt unter deutsches Recht - unabhängig davon, wo er meint seine Infrastuktur betreiben zu müssen.

    Es könnte halt etwas schwierig sein, eine Abmahnung zuzustellen, falls man den Betreiber nicht ermitteln kann...

    cu, Paeniteo

  8. Re: Was ist mit Blogsopt, Wordpres, etc.

    Autor: paul_pp 30.11.10 - 15:46

    <<Es könnte halt etwas schwierig sein, eine Abmahnung zuzustellen, falls man den Betreiber nicht ermitteln kann... >>

    besonders wenn der betrieb über eine LTD in London oder in New Jersey abläuft und keine Impressumspflicht besteht.

  9. Re: Was ist mit Blogsopt, Wordpres, etc.

    Autor: Nur mal so 30.11.10 - 15:49

    paul_pp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > <>
    >
    > besonders wenn der betrieb über eine LTD in London oder in New Jersey
    > abläuft und keine Impressumspflicht besteht.

    Man kann sein Blog auch über ein Tor-Netz pflegen. Man kanns aber auch sein lassen.

  10. Re: Was ist mit Blogsopt, Wordpres, etc.

    Autor: paul_pp 30.11.10 - 15:54

    Tor-Netz halte ich für nicht machbar aus technischen Gründen.

    Ich habe selbst schon mal versucht gegen einen ausländischen Betreiber vorzugehen der über eine LTD in London lief, das kannst Du vergessen (Geschäftsführerin in Bulgarien... ) Es macht auch keiner ...

  11. Re: Was ist mit Blogsopt, Wordpres, etc.

    Autor: Was Was 30.11.10 - 16:01

    Paeniteo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was Was schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was ist mit Blogs, welche auf Blogsopt, Wordpress, etc. liegen?
    >
    > Ein deutscher Betreiber fällt unter deutsches Recht - unabhängig davon, wo
    > er meint seine Infrastuktur betreiben zu müssen.
    >
    > Es könnte halt etwas schwierig sein, eine Abmahnung zuzustellen, falls man
    > den Betreiber nicht ermitteln kann...
    >
    > cu, Paeniteo

    Aber was rechtfertig denn die Abmahnung? Wenn ich beispielsweise einen Blog auf Blogspot einrichte und alle Personenangaben und persönlichen Informationen aus meinem Profil entferne... also kein Herkunftsland, kein Name, kein Alter, ... dann könnte mein Blog (auch wenn er in deutscher Sprache verfasst wird) ebenso aus des Schweiz, Österreich, ... stammen. Also woher soll man denn nun wissen, dass ich als Betreiber dieses Blogs in Deutschland ansässig bin. Na gut vielleicht anhand der IP über welche Beiträge erstellt werden, aber dann komme ich über einen Proxy und dann? Aber das würde jetzt auch zu arg in die Technik gehen...

  12. Re: Was ist mit Blogsopt, Wordpres, etc.

    Autor: _PANIK_ 30.11.10 - 16:18

    Das ist doch alles wieder nur Geld- und Panikmacherei...

    "Eine solche Kontrollstelle ist z.B. die „Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter“ (FSM).

    Da diese Organisationen für ihre Dienste Gebühren erheben (z.B. beträgt der Mindestbeitrag bei der FSM 4.000 Euro pro Jahr) bleibt für die „Normalanbieter“ wohl nur die Selbsteinschätzung."

    http://t3n.de/news/neuer-jmstv-286977/1/

  13. Re: Was ist mit Blogsopt, Wordpres, etc.

    Autor: DerIch 30.11.10 - 17:03

    Ich bin auch drauf und dran meine Blog umzuziehen, dann habe ich diesen ganzen Stress nicht und die deutsche schwachsinnige Gesetzgebung kann mich am A.... lecken...

  14. Re: Was ist mit Blogsopt, Wordpres, etc.

    Autor: Pfundskerl 30.11.10 - 17:06

    Derdada schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die liegen dann doch nicht in Deutschland, oder? Damit sollte der
    > Staatsvertrag egal sein...

    Das hat damit nichts zu tun. Wäre ja auch irgendwie

    > (idiotisch!)

    Eben. ;)

  15. Re: Was ist mit Blogsopt, Wordpres, etc.

    Autor: Warum_ 30.11.10 - 17:11

    Warum soll dieses damit nichts zu tun haben?

  16. Re: Was ist mit Blogsopt, Wordpres, etc.

    Autor: Verstehe ich auch nicht 30.11.10 - 17:14

    Verstehe ich auch nicht. Und wie Was Was bereits schon schrieb...

    Wenn ich beispielsweise einen Blog auf Blogspot einrichte und alle Personenangaben und persönlichen Informationen aus meinem Profil entferne... also kein Herkunftsland, kein Name, kein Alter, ... dann könnte mein Blog (auch wenn er in deutscher Sprache verfasst wird) ebenso aus des Schweiz, Österreich, ... stammen. Also woher soll man denn nun wissen, dass ich als Betreiber dieses Blogs in Deutschland ansässig bin. Na gut vielleicht anhand der IP über welche Beiträge erstellt werden, aber dann komme ich über einen Proxy und dann? Aber das würde jetzt auch zu arg in die Technik gehen...

  17. Re: Was ist mit Blogsopt, Wordpres, etc.

    Autor: Pfundskerl 30.11.10 - 17:28

    Warum_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum soll dieses damit nichts zu tun haben?

    Weil es schnuppe ist, ob der Rechner in Deutschland oder in Lampukistan steht.

  18. Re: Was ist mit Blogsopt, Wordpres, etc.

    Autor: Pfundskerl 30.11.10 - 17:39

    DerIch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin auch drauf und dran meine Blog umzuziehen, dann habe ich diesen
    > ganzen Stress nicht und die deutsche schwachsinnige Gesetzgebung kann mich
    > am A.... lecken...

    Es ist egal, wo das Blog gehostet wird.

  19. Re: Was ist mit Blogsopt, Wordpres, etc.

    Autor: paul_pp 30.11.10 - 17:58

    << Es ist egal, wo das Blog gehostet wird. >>

    Deutsche Gerichtsbarkeit gilt in USA nicht, so einfach ist das.

    Wenn natürlich ein Autor der kritische politische Meinung verbreitet so dumm ist seinen bürgerlichen Namen und Adresse dazu zu schreiben dann ist ihm wohl nicht mehr zu helfen. Aber in den USA gibt es keine Impressumspflicht und von daher ist es nicht möglich einem deutschsprachigen Blogger dort habhaft zu werden, es sei den er verstößt gegen U.S. amerikanische Gesetze.

  20. Re: Was ist mit Blogsopt, Wordpres, etc.

    Autor: Tingelchen 30.11.10 - 18:08

    So egal ist das nicht. Wenn der Server nicht in Deutschland steht, dann kann man auch keine rechtlichen aktionen gegen den Betreiber anstrengen. Da dieser nicht der deutschen Gerichtsbarkeit unterliegt.

    Folge:
    Die deutsche Gerichtsbarkeit ist hinfällig und höchstens auf den "guten Willen" des Hosters angewiesen.


    Als Betreiber:
    Da kein Impressum und auch sonst keine Persönlichen Daten vorhanden sind und die Beiträge auch über z.B. das Netzwerk TOR gemacht werden können, ist eine Rückverfolgung unmöglich :) Damit ist das ganze Thema dann für einen vom Tisch.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Operator (m/w/d)
    nexnet GmbH, Berlin
  2. Referatsleitung (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Projektmanager Digitalisierungsprojekte (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin, deutschlandweit
  4. Cyber Security Consultant (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Hades PS5 für 15,99€, Doom Eternal PC inkl. Metal Plate für 14,99€,)
  2. (u. a. Monster Train für 7,40€, Code Vain für 11€, F.E.A.R. für 2,50€)
  3. 22,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de