1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jugendmedienschutzstaatsvertrag:…
  6. Thema

Wen soll man noch wählen?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wen soll man noch wählen?

    Autor: kiwigerman 30.11.10 - 19:56

    Das würde ja bedeuten dir wäre ein schöner Schein lieber? Gut, dann sollte Heidi Klum an die Macht und sie castet dann Germany's Next Top-Regierung.

    Aber mal im Ernst: Medienwirksam darf es sicher gerne geben, aber eigentlich sollten doch die Interessen des Volkes gewahrt werden. So zumindest die Theorie. Wurde dies eigentlich schon mal in die Praxis umgesetzt?

  2. Re: Wen soll man noch wählen?

    Autor: Dr. Thöle 30.11.10 - 20:01

    Keine Ahnung. Vermutlich werde ich meine Stimmen in Zukunft nach dem Zufallprinzip auf Die Grauen Panter, Mensch Umwelt Tierschutz und die KPD vertstreuen.

    :)

    Und natürlich die APPD.

    Die deutschen Parteien können mir mal den haarigen S*** kraulen. Ich hab die Schnauze voll der repräsentativen Parteiendemokratie den die derzeit betreiben.

  3. Re: Wen soll man noch wählen?

    Autor: scorpion-c 30.11.10 - 20:10

    Dann nimm einen Würfel mit in die Kabine wenn du dich nicht entscheiden kannst.

    Mal ehrlich wenn du nur aus Idiologie etwas nicht wählst dann musst du dich nicht wundern wenn plötzlich nichts mehr Wählbar ist und immer die falschen an der Macht sind.

    Die Piraten haben nunmal dasselbe Problem wie alle anderen auch am Anfang nur hat da keiner die Augen drauf gehabt und/oder die haben es nicht so nach draußen getragen. Sie Debattieren meiner Meinung nach mehr als andere in der Öffentlichkeit. Das läuft bei den etablierten eben in den Hinterzimmern ab und man kriegt das nicht mit.

  4. Re: Wen soll man noch wählen?

    Autor: Bosnigel 30.11.10 - 20:10

    Scheiß egal wen man wählt.
    Die haben alle nur den eigenen Machterhalt im Kopf.
    Vergesst die Politiker und bescheißt den Laden nach strich und Faden. Genau so wie sie es mit uns machen.

    Ist jetzt zwar OT, aber regt sich doch die olle Clinton wegen Wikileaks auf. Heul, Jammer ein Verbrechen vertrauliche Daten aus zu spionieren. Aber selber können sie ihre W*chsgriffel nicht von den persönlichen Daten der Internetuser lassen.

  5. Re: Wen soll man noch wählen?

    Autor: Kritischer Kunde 30.11.10 - 20:14

    > Vergesst die Politiker und bescheißt den Laden nach strich und Faden. Genau so wie sie es mit uns machen.
    Einerseits richtig, andererseits ein gutes Rezept um dem kaputten "System" vollends den Rest zu geben. Aber ich würde einen kurzen und harten Reset einem langsamen Dahinsiechen mit Überwachung und Staatsterror absolut vorziehen. Also doch so machen...

  6. Re: Wen soll man noch wählen?

    Autor: Dr. Jesus 30.11.10 - 21:30

    Ach ist das herrlich hier... all das gejammer und die stammtischparolen wie: "die korrupten politiker da oben" deswegen mag ich golem so, denn hier kommt wieder die typisch deutsche haltung zum vorschein: jammern! jammern,mekern und nochmal mekern. Aber wie schauts aus unter euch "jammer-gestalten" (kleiner wortspielspaß am rande :D)? Warum nicht in die politik gehen und alles was ihr hier kritisiert besser machen? Dazu hat dann aber anscheinend doch wieder keiner lust.Und kommt jetzt bloß nicht mit "da kann man eh nichts verändern", denn solche sprüche stammen von leuten die einfach zu faul sind sich aufzuraffen; man kann IMMER etwas verändern!

  7. Re: Die LINKE

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.10 - 22:01

    und hört auf mit der SED-Scheisse. Ex-Stasi gibt gab und gibt es immer noch in der CxU und die mussten sich bis heute nicht großartig verantworten.

    Hinzukommt das dort der SPD-Flügel mit drin sitz - Mehrheit - der sich von GASPROM-Kanzler verabschiedet hat.

    Perfekt sind die auch nicht. Vielleicht aber offener. Auf jedenfall zwingt ihr die anderen zum generellen Umdenken.

    Das sit so wie damals mit dem Ostblock, als Politik und Wirtschaft noch beweisen mussen besser zu sein als die drüben. Jetzt haben die es nicht mehr nötig. Oder als es noch die RAF gab und solche Typen Tod auf der Straße lagen. DA mussten die sich noch Mühe geben und konnten nicht einfach Entscheidungen gegen das Volk durchsetzen.

    "Augen ausstechen und ins Hrin spritzen"

    Da dies so nicht möglich ist und auch ein wenig primitiv wäre bleibt nur DIE LINKE.

    Die PP braucht noch zu ein paar Jahrzehnte, werden aber keine Änderung bewirken zund sind auch nicht ganz klar ersíchtlich oder zu brav.

    Was D braucht ist eine Revolution die sich gewaschen hat oder diesen jetzigen Spacken den Kopf wäscht.






    LockerBleiben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CDU/CSU/FDP -> generell unwählbar (Nazivergangenheit, Blockparteien,
    > zuviele Wirtschaftskriminelle und Law & Order-Faschisten)
    >
    > SPD -> "CDU-Light" (prinzipienlos, verlogen, tendenziell s.o.)
    >
    > Die Grünen -> "FDP Light" (s.o.)
    >
    > Linkspartei -> "SPD Light" (entzaubert, s.o.)
    >
    > Piratenpartei -> zu streng auf Einzelaspekte fixiert, keine breite Basis,
    > zersplittert gerade
    >
    > Splitterparteien -> generell unwählbar (gekauft, unterwandert und zuviele
    > Extremisten und Spinner)

  8. Re: Wen soll man noch wählen?

    Autor: N17 30.11.10 - 22:53

    Das Problem beim Inzest ergibt sich lediglich in Bezug auf Nachkommen, die dann eben ne rießige Gefahr für genetische Defekte haben.

    "Inzest" ist lediglich der Verkehr selbst, eine künstliche Befruchtung die garantiert die verheerenden Konsequenzen zur Folge hat ist unsinnigerweise erlaubt.

    Solange Verhütung und Abtreibung legal sind ist auch der Inzest kein Problem.
    Damit sollte das geklärt sein.

    -

  9. Re: Wen soll man noch wählen?

    Autor: gisu 01.12.10 - 06:45

    Im Kern ist es doch eh wurscht was man heute wählt. Im Kern gleichen sich alle, sei es nun Schwarz, Rot, Grün, Gelb. Gibt es überhaupt noch echte ambitionierte Politiker, die den Job wählen um etwas zu bewegen und nicht auf die Gelder der Lobbyisten scharf sind? Gibt es wohl nicht, Macht haben um etwas zu bewegen genügt halt nicht, Geld muss ran und das nicht zu knapp.

    Was man in Deutschland die letzten Jahre an politischen Entscheidungen gesehen hat und eben auch erlebt, ist gepaart mit kurzsichtiger Denke und fachlichem Irrsinn. Eigentlich ist es eine Lachnummer, wenn man nicht selbst in diesem Land leben würde.

    Klar kann man auswandern, nur wird es eben langsam Eng auf der Welt, weil egal wohin man blickt, irrsinnige Gesetzgebungen, Lobbyisten, Korruption, Bürgerkrieg oder wilde Amis drohen ins Land einzufallen weil es dort lecker Rohstoffe gibt.

  10. Re: Wen soll man noch wählen?

    Autor: Fragile Heart 01.12.10 - 07:39

    Selbt Politiker können nicht so doof sein! Ein Wahlpflicht würde ein unkontrolierbares Risiko für die bedeuten. ;)

  11. Re: Wen soll man noch wählen?

    Autor: love_to hate 01.12.10 - 13:32

    kni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann davon also nur abraten, aber wie immer besser selber informieren.

    Die politischen Leitlinien (/grundsatzprogramm/politische-leitsatze/) auf deren Seite klingen sehr vernünftig, wesentlich konkreter und vielschichtiger als bei den Piraten.

  12. Re: Die LINKE

    Autor: Palerider 01.12.10 - 15:13

    Ja, genau - wir brauchen solche ehrlichen, bescheidenen, selbstlosen Menschen wie... Klaus Ernst? Oskar Lafontaine?

    In dieser wunderbaren Partei geht es immer fair zu und korrekt.

    Wenn sie mal an der Macht sind, dann helfen sie den armen und entrechteten... so wie in Berlin?

    :o) wer denen glaubt, dem würde ich gern mal einen Gebrauchtwagen verkaufen...

  13. Linkspartei = für Netzzensur !!!

    Autor: Piratenpartei Wähler 01.12.10 - 15:25

    Bitte weiterlesen:

    http://www.netzpolitik.org/2010/jmstv-in-berlin-parlamentarische-zwange-auch-bei-der-linken/

    Es gibt keine Alternative zur Piratenpartei !

  14. Re: Linkspartei = für Netzzensur !!!

    Autor: Anarchist 01.12.10 - 15:51

    Klar was willst du auch anderes von der SED erwarten ?

    Denen ging es auch schon zu DDR Zeiten nur um die eigene Macht. Da waren sogar mal Linkspartei Agbeordnete die die Wikipedia verklagt haben weil in dem Artikel über Hitler ein historisches Photo mit Hakenkreuz zu sehen war. (Hakenkreuz = Verfassungsfeindlich darf also nicht gezeigt werden).

    Das sind dann auch die gleichen Knallpiepen die mir meine Weltkriegs PC spiele Kaputt zensieren und mir sonstwie vorschreiben wollen was ich zu denken habe und was nicht.

    Und der SED Abgeordnete heilmann hat sogar eine Sperrverfügung gegen die Wikipedia.de erreichen wollen weil ihm der Artikel in dem seine eigene Stasi vergangenheit erwähnt wurde nicht gefallen hat.

    Ist auch alles über Google zu finden, einfach nur zusammensuchen anstatt der Propaganda zu glauben.

    jetzt sind sie laut Wahlprogramm noch gegen Zensur, sobald die SED wieder an der Macht sind gibts Stasi 2.0 gar keinen Zweifel.


    Ich bin selbst Anti-Kapitalistisch, war oft auf Treffen des RLS oder Linkspartei. Was sich da teilweise für leute rumgetrieben haben war ungeheuerlich. Da gabs dann wirklich einen der mir erzählt haben von Wegen stalin habe 1945 den Osten Deutschlands befreit usw. Das war dann das letzte mal das ich dahin gegangen bin. Als Anarchist sind für mich leute die den Starken Staat wollen prinzipiell unwählbar und die Linke will ja mehr staatliche Reglementierung in allen Wirtschaftsbereichen und der Gesellschaft.

  15. Re: Wen soll man noch wählen?

    Autor: l.ove to hate 03.12.10 - 07:56

    Dr. Jesus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hier
    > kommt wieder die typisch deutsche haltung zum vorschein: jammern!
    > jammern,mekern und nochmal mekern.

    Und ich kann das Gejammer nicht mehr hören, daß es typisch deutsch sei zu jammern.
    Hier im Land läuft vieles dramatisch verkehrt. Wer da nicht das Maul aufmacht, ist dumm, ignorant, Nutznießer oder vielleicht einfach feige.

    > Warum nicht in die
    > politik gehen und alles was ihr hier kritisiert besser machen?

    Am besten noch 'ne eigene Partei gründen und darauf spekulieren, in etwa 20 Jahren _vielleicht_ in die Nähe der Fünf-Prozent-Hürde zu kommen?

    > dann aber anscheinend doch wieder keiner lust.

    Richtig. In einer funktionierenden Demokratie muß es möglich sein, mit vertretbarem Aufwand seine Meinung angemessen in politische Macht umzusetzen, ohne daraus eine Lebensaufgabe zu machen und gleich Vollzeitpolitiker zu werden.
    Geht doch in anderen Ländern auch, siehe Schweiz.
    Euro, Afghanistan, Ausländerpolitik, Rettungsschirme usw.
    Ich bin überzeugt, in all diesen Bereichen wird konsequent GEGEN die Mehrheit des Volkes regiert. Aber wen soll man wählen, wenn praktisch alle etablierten Parteien dafür sind, zumindest in Teilbereichen?
    Und die Parteien, die sich dagegen stellen, werden von den Medien verleumdet, vom Staat bespitzelt, juristisch bedroht, mit Millionenaufwand bekämpft usw.
    Wenn hier wirklich mal Demokratie herrschen sollte, dann wird man das daran erkennen, daß auch Menschen aus dem wahren Leben in den Parlamenten sitzen, nicht gegen die Mehrheitsmeinung regiert wird und die selbstherrlichen Bonzen aus der Politikerkaste Fersengeld geben.

    > Und kommt jetzt bloß nicht
    > mit "da kann man eh nichts verändern", denn solche sprüche stammen von
    > leuten die einfach zu faul sind sich aufzuraffen; man kann IMMER etwas
    > verändern!

    Du bist ein naiver Optimist, nicht realistischer als der Lattenjup. :)

  16. Re: Wen soll man noch wählen?

    Autor: dfgfg 08.12.10 - 16:31

    Wähler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schön das man gleich als blöd hingestellt wird nur weil man eine Meinung
    > hat.

    Du hast doch die Vorlage geboten, indem du Leute als "Ökospinner" bezeichnest. Warum ertwatest du dann von Anderen, dass sie dich nicht als Spinner bezeichnen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachspezialist Informationssicherheit (w/m/d)
    Frankfurter Sparkasse, Frankfurt am Main
  2. SAP Inhouse Consultant (m/w/d) mit Schwerpunkt Logistik Module
    Covivio Immobilien GmbH, Oberhausen
  3. Fachinformatiker (m/w/d) im Kundenservice
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  4. Digital Talents (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 999€ (Vergleichspreis ca. 1.150€)
  2. 44€
  3. (u. a. A40 TR Over-Ear-Headset PC, PS5,PS4 fjür 135,99€ + MixAmp Pro TR für 225,99€, A50...
  4. Die Top Deals am Black Friday bei Amazon, Media Markt, Otto & Co.


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de