Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Julian Assange: Briten erhoben…

Was liegt in GB gegen Assange vor?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was liegt in GB gegen Assange vor?

    Autor: Loolig 16.12.10 - 12:57

    NICHTS.. außer einem Anhörungstermin in Schweden.. keine Anklage nichts..
    Jemanden der sich selbst gestellt hat, selbst nach Abnahme des Passes, elektronischer Fußfessel, täglicher Meldepflicht, teilweisen Hausarrests und einem Gesicht, dass die ganze Welt kennt die Kaution zu verweigern ist besser als jeder Burne - Film.

    Mit Recht hat das Ganze mal so überhaupt nichts mehr zu tun.

  2. Re: Was liegt in GB gegen Assange vor?

    Autor: samy 16.12.10 - 13:12

    Loolig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NICHTS.. außer einem Anhörungstermin in Schweden.. keine Anklage nichts..
    > Jemanden der sich selbst gestellt hat, selbst nach Abnahme des Passes,
    > elektronischer Fußfessel, täglicher Meldepflicht, teilweisen Hausarrests
    > und einem Gesicht, dass die ganze Welt kennt die Kaution zu verweigern ist
    > besser als jeder Burne - Film.
    >
    > Mit Recht hat das Ganze mal so überhaupt nichts mehr zu tun.


    Auch wenn Golem das wieder löscht. Wenn ich in Frankreich einen umbringe, liegt dann in Deutschland nix gegen mich vor und ich werde nicht verhaftet?? Genauso ist es hier, Vergewaltigung in Schweden, Verhaftung in Großbritanien...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  3. Re: Was liegt in GB gegen Assange vor?

    Autor: Loolig 16.12.10 - 13:14

    Troll!!
    ich schreibs gern noch 1000 mal: Es gibt keine Anklage! Es geht um einen Termin für eine Befragung!

  4. Re: Was liegt in GB gegen Assange vor?

    Autor: samy 16.12.10 - 13:16

    Loolig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Troll!!
    > ich schreibs gern noch 1000 mal: Es gibt keine Anklage! Es geht um einen
    > Termin für eine Befragung!

    Achso und die 3 Anklagepunkte sind wohl alle erfunden wie???

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  5. Re: Was liegt in GB gegen Assange vor?

    Autor: Loolig 16.12.10 - 13:17

    Es gibt keine Anklage.. lies gefälligst die Nachrichten ..
    Deine Argumente sind von DIR erfunden.. ebenso wie deine Vorverurteilung.

  6. Re: Was liegt in GB gegen Assange vor?

    Autor: samy 16.12.10 - 13:19

    Loolig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt keine Anklage.. lies gefälligst die Nachrichten ..
    > Deine Argumente sind von DIR erfunden.. ebenso wie deine Vorverurteilung.

    Hhahahhaaha
    http://www.mainzer-rhein-zeitung.de/mainz_artikel,-Schwedens-Sex-Anklage-gegen-Assange-Farce-oder-Verschwoerung-_arid,172636.html

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  7. Re: Was liegt in GB gegen Assange vor?

    Autor: Loolig 16.12.10 - 13:22

    Du solltest vielleicht nicht nur Überschriften lesen!
    Es gibt keine Anklage von Assange in Schwede, nicht in den USA und nicht in GB.

  8. Re: Was liegt in GB gegen Assange vor?

    Autor: wfe 16.12.10 - 13:24

    Eine ähnliche Frage habe ich auch gestellt. Pass auf, in spätestens 1 Min wirst du gelöscht und dann deine IP gesperrt!

  9. Re: Was liegt in GB gegen Assange vor?

    Autor: quovadis 16.12.10 - 13:30

    Also von Anklage steht da in der Tat nichts, das wäre mir auch unabhängig von dem Link nicht bekannt gewesen.

    @ Loolig dein Post ist wirklich zu naiv. Er ist nirgends angeklagt also lasst ihn frei. Junge du lebst in Europa, schon mal nachgedacht was das bedeutet? Das heißt, du hast quasi eine Justiz... also nicht rumheulen. Wenn gegen ihn ermittelt wird und er nicht kommt hat er selber Pech gehabt, und da ist Schweden´s Justiz nicht die einzige die empfindlich reagiert, schau mal nach Osteuropa, Asien und sogar die lieben USA spielen sich auf wie noch was sobald es um die Justiz geht...
    also nicht rumheulen, face the facts

  10. Re: Was liegt in GB gegen Assange vor?

    Autor: irgendjemand 16.12.10 - 13:36

    quovadis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn gegen ihn ermittelt wird und er nicht kommt hat er selber Pech gehabt,
    Er war doch in Schweden schon bei der ersten Anhoerung, hat sich fuer eine zweite bereit erklaert und sich in GB gestellt. Klingt nicht so boese?

  11. Re: Was liegt in GB gegen Assange vor?

    Autor: keldana 16.12.10 - 14:02

    samy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > NICHTS.. außer einem Anhörungstermin in Schweden.. keine Anklage
    > nichts..
    > > Jemanden der sich selbst gestellt hat, selbst nach Abnahme des Passes,
    > > elektronischer Fußfessel, täglicher Meldepflicht, teilweisen Hausarrests
    > > und einem Gesicht, dass die ganze Welt kennt die Kaution zu verweigern

    > Auch wenn Golem das wieder löscht. Wenn ich in Frankreich einen umbringe,
    > liegt dann in Deutschland nix gegen mich vor und ich werde nicht
    > verhaftet?? Genauso ist es hier, Vergewaltigung in Schweden, Verhaftung in
    > Großbritanien...

    Du hast nicht ganz unrecht ... aber mal ehrlich ...

    1.) Er hat sich selbst gestellt (sieht also nicht danach aus, als wollte er sich einer Verhandlung entziehen)
    2.) Eine Person, die die ganze Welt kennt ... wo sollte er über Wochen leben, ohne erkannt zu werden ???
    3.) Paß ... ihm wurde der Pass abgenommen, also wie sollte er aus dem Land kommen und fliehen können ???
    4.) Fußfessel / Meldepflicht / Hausarrest ... das Gleiche ... würde völlig genügen, um zu verhindern, dass er abhaut.

    Der einzige Grund, ihn im Gefängnis zu halten ist also, ihn weich zu kochen / mürbe zu machen (oder seine Anhänger). Aber Sinn (im Sinne von "es ist nötig) macht das nicht.

  12. Re: Was liegt in GB gegen Assange vor?

    Autor: antares 16.12.10 - 14:14

    keldana schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Du hast nicht ganz unrecht ... aber mal ehrlich ...
    >
    > 1.) Er hat sich selbst gestellt (sieht also nicht danach aus, als wollte er
    > sich einer Verhandlung entziehen)
    > 2.) Eine Person, die die ganze Welt kennt ... wo sollte er über Wochen
    > leben, ohne erkannt zu werden ???
    > 3.) Paß ... ihm wurde der Pass abgenommen, also wie sollte er aus dem Land
    > kommen und fliehen können ???
    > 4.) Fußfessel / Meldepflicht / Hausarrest ... das Gleiche ... würde völlig
    > genügen, um zu verhindern, dass er abhaut.
    >
    > Der einzige Grund, ihn im Gefängnis zu halten ist also, ihn weich zu kochen
    > / mürbe zu machen (oder seine Anhänger). Aber Sinn (im Sinne von "es ist
    > nötig) macht das nicht.


    zu 2 -> Diese Argumentation könnte man auch auf Osama Bin Laden (nein ich will keinen Vergleich zu Assange anstellen) übertragen. Wo isser denn? Where in the world is Osama Bin Laden?
    zu 3 -> er könnte immernoch mit dem Taxi in die schweiz

    die Tatsache aber, dass sich Assange in GB selbst gestellt hat, würde ich als Argument heranziehen, dass er wohl auch erstmal nicht mehr vor hat abzuhauen

  13. Re: Was liegt in GB gegen Assange vor?

    Autor: Merkbefreit 16.12.10 - 15:46

    Das Osama lange keiner gesehen hat ist ja auch kein Wunder wenn er seit fast 9 Jahren tot ist.. :)

  14. hat er ein universelles Zeugnisverweigerungsrecht?

    Autor: DerRofl 16.12.10 - 18:33

    Ich kenne mich ja mit internationalem Recht nicht so aus, bei solchen Feinheiten wird es schon mit dem Deutschen schwierig, aber soweit mit bekannt ist haben in den meisten Ländern geladene Zeugen auch zu erscheinen. Ob er nun angeklagt ist oder als Zeuge gesucht wird macht für die Medienhetze vielleicht einen Unterschied, ändert aber nichts daran das er wohl (nach schwedischem Recht) bei den zuständigen Stellen in Schweden mal aufkreuzen sollte, bzw. diese dies gern so hätten.
    Daran würde ggf. auch ein Zeugnisverweigerungsrecht nicht viel ändern. In Deutschland müsstest du einer solchen Ladung zumindestens auch erstmal folgen, auch wenn es nur damit endet das man hoch formell zu Protokoll gibt, das man um sich nicht selbst zu belasten jegliche weitere Aussage verweigert.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Potsdam, Potsdam
  2. Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, Potsdam
  3. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  4. BWI GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  2. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
    Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

    Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    1. TV-Hersteller: Loewe will Produktion in Deutschland beenden
      TV-Hersteller
      Loewe will Produktion in Deutschland beenden

      Loewe steckt tief in den roten Zahlen. Neben dem Abbau von 500 Stellen soll nun die Produktion in Deutschland wohl komplett eingestellt werden.

    2. Glasfaser statt Kupfer: Bundesnetzagentur will ein "völlig neues Netz"
      Glasfaser statt Kupfer
      Bundesnetzagentur will ein "völlig neues Netz"

      Es geht darum, dass bestehende Kupfernetz durch ein völlig neues Netz, ein Glasfasernetz, zu ersetzen. Die Bundesnetzagentur will dafür die Regulierung auf der letzten Meile ändern.

    3. Project Limitless: Qualcomm zeigt erstes 5G-Snapdragon-Convertible
      Project Limitless
      Qualcomm zeigt erstes 5G-Snapdragon-Convertible

      Computex 2019 Das Project Limitless von Lenovo ist ein 14-Zoll-Convertible mit einem Snapdragon-Chip und einem 5G-Modem. Qualcomm erwartet eine Performance, die mit Intels 15-Watt-Chips vergleichbar ist, die Akkulaufzeit soll aber deutlich höher liegen.


    1. 13:30

    2. 13:15

    3. 13:00

    4. 12:45

    5. 12:00

    6. 11:30

    7. 11:15

    8. 11:00